Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Österreich: NR-Wahl 2013 - Wen wählen?

Österreich: NR-Wahl 2013 - Wen wählen?

20. August 2013 um 17:00

Hallo!

In etwas mehr als einem Monat sind ja wieder Nationalratswahlen - ich bin mir noch nicht sicher wen ich wählen soll und wollte mich mal ein bisschen mit euch austauschen, welche Themen euch wichtig sind und was euch die Wahl betreffend besonders am Herzen liegt.

Ich finde es wichtig, dass es sich wieder lohnt zu arbeiten. Mir bleibt am Ende des Monats immer weniger übrig - das kann so nicht weitergehen. Und ich möchte, dass Bildung gefördert wird. Unsere Kinder sollen wieder vernünftig sprechen und schreiben können. Die Unipolitik sollte grundsätzlich überdacht werden und damit das ganze Schulsystem. Ich verstehe nicht, warum den Kindern ständig eingeredet wird, dass jeder studieren muss.

Außerdem weiß ich unser Sozialsystem sehr zu schätzen, jeder der sich einmal eingehend mit anderen Ländern beschäftigt hat, weiß wie gut wir es haben. Das soll auch so bleiben.

Zum Thema Frauenpensionsalter bin ich etwas hin und her gerissen. Was meint ihr?

Liebe Grüße!

Mehr lesen

24. August 2013 um 2:54

Überwachung abwählen
Überwachung abwählen - das treibt mich an; gerade vor dem Hintergrund des Überwachungsskandals. Und deshalb wähle ich dieses mal die Piratenpartei, die sich ja überhaupt erst gegründet hat, damit man endlich durch seine Stimme den Themen "Stärkung der Grund- und Bürgerrechte" bzw. "Kampf gegen den Überwachungsstaat" mehr Gewicht in der Politik verleihen kann.
Was ein Überwachungsstaat ist, hat Manniac hervorragend erklärt: http://youtu.be/iHlzsURb0WI

Gefällt mir

30. August 2013 um 19:54

Gute frage
Hallo sunnenblume911
Ich bin mir auch noch überhaupt nicht sicher, wen ich wählen werde. Mich liegen aber vor allem auch die Themen am Herzen, die du schon angesprochen hast. Allerdings machen konkrete Vorstellungen bzw. Wünsche mir die Entscheidung nicht leichter, weil man meiner Meinung nach sowieso nie wirklich wissen kann, ob eine Partei etwas umsetzen kann/wird oder nicht bzw. wie realistisch deren Vorhaben sind. Was mir dabei aber schon weiterhilft und ich euch echt nur empfehlen kann, ist das "Faktometer" vom Kurier online - da werden bestimmte Aussagen von Politikern überprüft und dann auf einer Skala bewertet, ob sie wahrheitsgetreu sind oder nicht. Das hier zum Beispiel könnte dich vor allem interessieren, unter anderem die Bewertung von Daraboschs Aussage zum 12-Stunden-Arbeitstag: http://kurier.at/politik/inland/faktometer/kurier-faktometer-spoe/18.691.140
Liebe Grüße

Gefällt mir

1. September 2013 um 20:20

Mal sehen
Ehrlich gesagt hab ich mir zum Frauenpensionsalter noch keine Gedanken gemacht, dafür fühle ich mich noch ein wenig zu jung .Ich bin eigentlich kein so politischer Mensch, aber diese Wahl interessiert mich schon sehr, weil ich einfach nicht irgendwen wählen will. Habe mir auch schon die Parteiprogramme der neuen Parteien angesehen. Bin da noch am Überlegen ob ich einer jungpartei meine Stimme geben soll oder mich doch altbewährten vertrauen soll. Ich versuche, wenn zeitlich möglich die Fernsehduelle zu verfolgen. Ansonsten lese ich auch gerne online nach wie der Stand der Dinge ist. Kurier mag ich auch sehr gerne, weil die Artikel kuz gehalten sind aber doch niveauvoll geschrieben sind. nicht so ein Trash wie oe24!
Das ist ja auch ein problem dass die meisten leute gar keine zeit haben sich wirklich mit politischen themen auseinanderzusetzen und dann halt ihr kreuz irgendwo machen.

Gefällt mir

3. September 2013 um 20:44
In Antwort auf parfumjunkie

Mal sehen
Ehrlich gesagt hab ich mir zum Frauenpensionsalter noch keine Gedanken gemacht, dafür fühle ich mich noch ein wenig zu jung .Ich bin eigentlich kein so politischer Mensch, aber diese Wahl interessiert mich schon sehr, weil ich einfach nicht irgendwen wählen will. Habe mir auch schon die Parteiprogramme der neuen Parteien angesehen. Bin da noch am Überlegen ob ich einer jungpartei meine Stimme geben soll oder mich doch altbewährten vertrauen soll. Ich versuche, wenn zeitlich möglich die Fernsehduelle zu verfolgen. Ansonsten lese ich auch gerne online nach wie der Stand der Dinge ist. Kurier mag ich auch sehr gerne, weil die Artikel kuz gehalten sind aber doch niveauvoll geschrieben sind. nicht so ein Trash wie oe24!
Das ist ja auch ein problem dass die meisten leute gar keine zeit haben sich wirklich mit politischen themen auseinanderzusetzen und dann halt ihr kreuz irgendwo machen.

Stimme dir zu!
Ich stimme dir da voll zu und sehe das auch ziemlich so wie du! fühle mich auch noch etwas zu jung, um mich komplett mit dingen wie pension auseinanderzusetzen, aber andererseits denke ich mir immer, die zukunft ist eigentlich jetzt. und deswegen sollte ich mich auch schon mit themen auseinandersetzen, die mich, wenn auch vielleicht erst in 40-50 jahren, betreffen werden. finde auch, dass die Jungparteie sich ziemlich interessant anhören! bin mal gespannt, ob der kurier vielleicht noch fakten von z.b. den neos im faktometer beurteilt, das würde mich interessieren. Aber du hast recht, das Niveau des Kuriers ist schon etwas anspruchsvoller als das von oe24, heute, österreich und co! Man sollte sich zumindest 10 Minuten am Tag Zeit nehmen und ein bisschen durch online-Zeitungen browsen, um sich ein bisschen ein Bild zu machen... Leider tun das wirklich viel zu wenige Leute bzw. viele denken, sie haben echt keine Zeit dafür, was ich auch voll verstehen kann! Aber gerade Jugendliche sollten sich meiner Meinung nach etwas mehr mit dem Thema Politik auseinandersetzen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen