Home / Forum / Gesellschaft & Leben / " on " sein.

" on " sein.

11. Januar 2017 um 12:52

Hey,
wie ist das bei euch ? Wie oft oder wie lange seit ihr so on ?
Ich merke das bei mir das es schon wirklich recht viel ist.
Zu Hause am PC oder am Laptop oder mit dem Tablet und dem Handy.
Irgendwie bin ich sozusagen rund um die Uhr fast on.
Man filmt, macht Fotos, schreibt oder macht selfis und alles.
Wie ist das bei euch so?
Tut ihr was dagegen das es nicht so oft ist ?

Mehr lesen

11. Januar 2017 um 15:48

und wie bist du dann hier ? Ich kann dich ziemlich oft hier lesen.
Mit einem Handy und 10 Euro oder ner SMS ja sicher nicht
Mit welchem technischen Spielzeug versklavst du dich das du hier sein kannst ?
Und wie oft oder wie lange bist du dann on ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2017 um 17:24

Da werden jetzt nicht viele antworten, weil eben sehr viele Menschen insgeheim wissen, dass sie zu viel Zeit online verbringen, sei es am Handy, Tablet oder Laptop. Das ist ja auch schon längst nicht mehr unnormal. Ich halte das schon für eine Volkskrankheit, süchtig nach dem Internet zu sein.

So...
Bei mir ist das immer unterschiedlich. Mal mehr, mal weniger.
Ich bremse das immer etwas, wenn es zu viel wird.
Bis vor einigen Monaten hab ich einfach mal nur mit dem Internet von der Handyflat gelebt. Hat eigentlich echt gut getan und es hat ausgereicht, ABER..... Ich bin ein kleiner Serien Suchti ... also hab ich mir wieder richtiges Internet zugelegt.

Dennoch denke ich, bei mir hält sich das so gerade noch im gesunden Rahmen.
Ich hab mich bei den sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram etc. schon vor Jahren abgemeldet, weil das zu viel wertvolle Zeit weg nimmt. Wer mich kontaktieren will, kann meine Nummer wählen, ich hab nicht mal mehr Whats App, nur einen anderen Messenger,der nur für die wichtigsten Personen ist.

Ich mache also eigentlich nicht viel im Internet, weder mit Handy, Tablet, oder sonst was.

Wenn du da etwas ändern willst, musst du das einfach durchziehen...
Setze dir einfach Grenzen ... Einen anderen Rat habe ich da auch nicht.

Ich schalte öfters auch mal WLAN komplett aus für mehrere Stunden. Kann ich nur empfehlen.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2017 um 23:27

Kein Jutub?

Ich bin nur noch hier, auf Yotube und bei Ebay angemeldet. Letzteres benutze ich nur, wenn ich was zu verkaufen hab.

Mein Handy ist momentan Schrott, warte darauf das mein Mann mir eins repariert was er noch rum liegen hat. Der sammelt das Zeug ja. Für wenig Geld und kaputt kaufen,reparieren, verkaufen und so... Ein türkischer Mann sieht überall Geldquellen ...und ich habe immer alle möglichen Geräte im Überschuss hier  

Ich hänge deshalb meistens am Tablet momentan.... Laptop ist nicht mehr so angesagt. Damit gucke ich nur Serien, Filme, oder schließe es halt am Fernseher an, weil ich gucke am liebsten über einen größeren Bildschirm.

Geht halt alles schneller mit Smartphones, Tablet usw.... Finde das auch praktischer.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2017 um 23:49

Ich bin irgendwie kein großer Samsung Fan, obwohl mein Tablet auch von Samsung ist.

Ich komme mit I Phone viel besser klar, auch überteuert alles, aber ich finds schööön

Irgendeine Sucht muss man ja haben Naja gut... Wenn man mich lässt, räume ich auch ganz Douglas leer. Nichts geht über Parfüm. Ich würde jedes I Phone der Welt weg schmeißen, wenn man mir sagen würde... Hier... Willkommen bei Douglas, heute gehört alles Ihnen ... Und jetzt bin ich vom eigentlichen Threaddthema abgekommen, egal.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2017 um 7:45
In Antwort auf serafina4u

Hey,
wie ist das bei euch ? Wie oft oder wie lange seit ihr so on ?
Ich merke das bei mir das es schon wirklich recht viel ist.
Zu Hause am PC oder am Laptop oder mit dem Tablet und dem Handy.
Irgendwie bin ich sozusagen rund um die Uhr fast on.
Man filmt, macht Fotos, schreibt oder macht selfis und alles.
Wie ist das bei euch so?
Tut ihr was dagegen das es nicht so oft ist ?

sehr oft und sehr lange. Nicht mit dem Handy, ich mag die Dinger nicht, aber per PC mehr oder minder ständig. Auch keine Selfis und Filme - kann ich auch nicht ausstehen. Schon gar nicht gibt es Bilder von mir im Internet.
Dafür Chats, Messenger, Forum, Online-Gamez & Co.

Nein, ich tue nichts dagegen, dass das nicht so oft ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2017 um 17:49

Huawei mag ich auch, die sind gut...

Das einzige was mich an so ziemlich allen neuen Smartphones stört, ist, dass sie so groß sind. Ich hab kleine Hände, finde deshalb diese ganzen Smartphones so unhandlich.

Ich mag das I Phone 5s. Das war noch einigermaßen handlich. Danach hatte ich I Phone 6 und das war mir schon zu groß ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 8:03

und es macht Dir gar keine Sorgen, dass das in Sachen Datenschutz dann auch ganz offen ist, das Visier?
Das ist eigentlich der Grund, warum so etwas wie das Fratzenbuch bei uns zu Hause komplett gesperrt ist. Rein fachlich hoch interessant, was die da machen, gerade das Fratzenbuch gehört da zu den Vorreitern, aber ehrlich gesagt: mit mir nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 8:39

oh, das geht aber weit über Account hacken hinaus...
https://www.dasmagazin.ch/2016/12/03/ich-habe-nur-gezeigt-dass-es-die-bombe-gibt/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 8:48

um die Daten hier mache ich mir wenig Gedanken, da stimmt ausser dem Bundesland nichts.
Die Email, die ich hier hinterlegt habe, ist eine Einwegadresse, mein Geburtstag ist an einem anderen Tag, in einem anderen Monat, in einem anderen Jahr, meine Adresse ist echt auch nicht "Finstere Gasse 13 in 666 Dark City" usw. - schlimmstenfalls schreibt jemand mit meinem Char etwas, was ich selbst nie schreiben würde. Nun ja, ... ^^

Na klar sind auch Internethändler nie völlig davor sicher, gehackt zu werden und dann landen die Daten auf dem Markt, ja. Und Paypal hat als Zahlungsmittel einige Schwachstellen, die mich ziemlich nerven. Ehrlich gesagt, das nehme ich auch in Kauf, weil ich Einkaufen im Laden wesentlich mehr hasse.

Aber bei Datenkraken wie Payback und diesen Social Media-Dingern ist bei mir Schluss mit lustig. An der Stelle, wo ich freiwillig die Rechte an meinen persönlichen Daten (wie Name, Adresse / EMail-Adresse, Bilder etc.) aufgebe, indem ich sie selbst veröffentliche (wobei das bei FB & Co noch rechtlich umstritten ist - aber eben: umstritten, nicht klar, dass das nicht als "hat verzichtet" gilt) noch erst Recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 9:07

ja, das ist bei mir genau so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 9:28

es geht mir wie gesagt primär darum, dass man sich manipulierbar macht - wie in dem verlinkten Artikel gezeigt. Und darum, dass gerade, was Bilder / Photos betrifft da beim Fratzenbuch (zu) viele verblüffend großzügig ihre Persönlichkeitsrechte in den Müll werfen.

Um mit "meinen" Menschen in Kontakt zu bleiben, gibt es verschlüsselte Messenger - Dienste.

Aber jeder wie er mag, ich wollte mehr wissen, wie Du das Thema an sich siehst, ich bin da beruflich etwas "vorgeschädigt" und war neugierig, wie es bei anderen aussieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 10:21

tagelang nicht ? Das würde ich nie aushalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 11:11

naja, lebenswichtig gerade nicht aber ich bin einfach zu neugierig und will auch nichts verpassen. Es einfach in der Ecke liegen zu lassen könnte ich nicht und lautlos schon gar nicht. Da wäre ich total hibbelig und unkonzentriert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 11:22

jaich weiß das es schon ne Art Sucht ist. Ist halt eben so . Man verpasst ja nicht wirklich  was aber man denkt es die ganze Zeit und schaut halt doch immer wieder mal nach.
Ja ich habe es eigentlich immer und überall an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 12:22

Ja, rein fachlich super spannend, was da dieser Tage möglich ist und gerade dieses Psychometrik - Thema finde ich an sich wahnsinnig faszinierend. Dass man da über die "likes" sehr viel herauslesen kann - habe ich mir auch zusammen gereimt. Aber SO ... - ja, genau: WOW!

Geht mit den Bildern weiter - die Bilderkennungssoftware ist heutzutage so weit, dass man Personen auch an Hand der geposteten Bilder zuordnen kann. Auch wenn es nicht das gleiche Bild, aber die gleiche Person auf dem Bild ist, kann man die Daten verknüpfen. - Und bei allem, was im Internet steht, also veröffentlich wurde, ist das völlig legal.

Wenn man dann noch den aktuellen Stand von Deep Learning Software dazu rechnet... der Preis ist heiss...

Und dass das dann auch die ausnutzen, von denen man es sich nicht wünscht... ist einfach nur noch logisch.
Und ich bin mir ziemlich sicher, dass es - egal für wie schlau man sich halten mag - eben genau über die Schiene "Person A füttere ich mit Information X" - wie im Beispiel genannt, auch super funktioniert. Zumal ja auch alles "wahr" ist - irgendwie ... was zählt ist der Blickwinkel und an dem kann man auf die Tour super drehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 12:51

ja, die Sachen (?) sind den ganzen Tag " ön " 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 12:53

wenn man die reale Gesellschaft einfach ignoriert oder vernachlässigt schon. Aber wenn man in geselliger Runde zum Beispiel mal kurz etwas auf dem Handy liest oder schreibt, wen störts ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 12:54
In Antwort auf serafina4u

wenn man die reale Gesellschaft einfach ignoriert oder vernachlässigt schon. Aber wenn man in geselliger Runde zum Beispiel mal kurz etwas auf dem Handy liest oder schreibt, wen störts ?

diejenigen, die sich dann nicht ernst genommen fühlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 12:59
In Antwort auf avarrassterne1

diejenigen, die sich dann nicht ernst genommen fühlen

ich nehme alle ernst und ob ich mal eben in der Hanttasche nach nem Taschentuch suche oder mal fix auf das Display sehe , da dürfte sich niemand gestört oder vernachlässigt fühlen.
Und wen ich gerade mit jemandem in einem Gespräch bin oder eine Unterhaltung in der Runde habe würde ich das auch so nicht machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 13:03
In Antwort auf serafina4u

ich nehme alle ernst und ob ich mal eben in der Hanttasche nach nem Taschentuch suche oder mal fix auf das Display sehe , da dürfte sich niemand gestört oder vernachlässigt fühlen.
Und wen ich gerade mit jemandem in einem Gespräch bin oder eine Unterhaltung in der Runde habe würde ich das auch so nicht machen.

ja, ich würde das auch generell nicht als negativ empfinden, ich weiß nur, dass es bei nicht wenigen so ist.

Aber das sind jetzt auch nicht die Menschen, mit denen ich so übermäßig viel Zeit freiwillig verbringe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 13:19

Ich habe mein Smartphone immer dabei, wenn ich unterwegs bin. Daheim bin ich allerdings nicht immer erreichbar. Oft lege ich mein Handy bewusst in eine Ecke und lasse es lautlos. Da wird dann manchmal erst abends oder am nächsten Tag geantwortet. Leider nicht immer ganz zur Freude meiner Freundinnen (die irgendwie immer online sind) 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 16:32

ja, die habe ich auch gesehen glaube ich... zumindest teilweise, so völlig aufnahmefähig bin ich 4:45 Uhr morgens (war die Wiederholung von abends denk ich) noch nicht und ich hatte das nur nebenbei laufen, weil die Pflicht nach mir brüllte, aber ja, ich gehe davon aus, er meint genau das.

Mag der ursprünglich nett gemeinte Plan gewesen zu sein, für die User die unendliche Fülle an Informationen nach dem zu filtern, was davon sie auch interessiert, aber es hat immer alles zwei Seiten auf unserer Welt.
Hier gab es unlängst diesen Thread mit dem "woher nehmt ihr eure Informationen" - ist ja alles ganz nett, wenn man sich da die tollste unabhängige Nachrichtenseite der Welt sucht... mag ja sein. Uuuuuuuuuuuuuund? Dann sieht man im Fratzenbuch (oder wo auch immer) so eine Info, dass (um mal bei den Beispielen zu bleiben) Hilary Clinton bei dem Hochwasser in der Region, wo man wohnt so viel an die Wand gefahren hat. Was wird passieren? Man tippt das mal bei google ein. Und findet es natürlich, sind ja keine frei erdichteten Informationen, sondern "nur" gefilterte. Uuuuuuuuuuuuuuuund dann...? Kann man sich seine unabhängigen und ach so tollen Informationsplattformen auch in die Haare schmieren, denn man springt gerade auf einen ganz anderen Zug auf... Wie viele werden da noch im Auge behalten, dass das auch nur ein Teil der Wahrheit, ein winziger Teil dessen, was Clinton gemacht hat, ein ganz kleiner Ausschnitt ist, wenn man eben mit einem Thema gefütert wird, auf das man emotional reagiert, was einen NICHT "kalt lässt"? - und solche Themen hat nun einmal jeder - nur nicht alle an der gleichen Stelle...

Urgs, sorry @TE, ich bin OT, ich weiß   Ich hör auf damit....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 16:38
In Antwort auf avarrassterne1

ja, die habe ich auch gesehen glaube ich... zumindest teilweise, so völlig aufnahmefähig bin ich 4:45 Uhr morgens (war die Wiederholung von abends denk ich) noch nicht und ich hatte das nur nebenbei laufen, weil die Pflicht nach mir brüllte, aber ja, ich gehe davon aus, er meint genau das.

Mag der ursprünglich nett gemeinte Plan gewesen zu sein, für die User die unendliche Fülle an Informationen nach dem zu filtern, was davon sie auch interessiert, aber es hat immer alles zwei Seiten auf unserer Welt.
Hier gab es unlängst diesen Thread mit dem "woher nehmt ihr eure Informationen" - ist ja alles ganz nett, wenn man sich da die tollste unabhängige Nachrichtenseite der Welt sucht... mag ja sein. Uuuuuuuuuuuuuund? Dann sieht man im Fratzenbuch (oder wo auch immer) so eine Info, dass (um mal bei den Beispielen zu bleiben) Hilary Clinton bei dem Hochwasser in der Region, wo man wohnt so viel an die Wand gefahren hat. Was wird passieren? Man tippt das mal bei google ein. Und findet es natürlich, sind ja keine frei erdichteten Informationen, sondern "nur" gefilterte. Uuuuuuuuuuuuuuuund dann...? Kann man sich seine unabhängigen und ach so tollen Informationsplattformen auch in die Haare schmieren, denn man springt gerade auf einen ganz anderen Zug auf... Wie viele werden da noch im Auge behalten, dass das auch nur ein Teil der Wahrheit, ein winziger Teil dessen, was Clinton gemacht hat, ein ganz kleiner Ausschnitt ist, wenn man eben mit einem Thema gefütert wird, auf das man emotional reagiert, was einen NICHT "kalt lässt"? - und solche Themen hat nun einmal jeder - nur nicht alle an der gleichen Stelle...

Urgs, sorry @TE, ich bin OT, ich weiß   Ich hör auf damit....

kein Problem,
ich verstehe sehr gut was du meinst und bin da eigentlich ganz bei dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 20:30

ich nutze xiaomi, fuer seinen preis ist es hervorragend. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 22:58

wofür braucht man bei einem Spaziergang in der glasklaren Winterluft eigentlich ein Handy, vor allem, wenn man sowieso noch Freunde dabei hat?

Jetzt gibts diese Dinger noch kaum 20 Jahre für den allgemeinen Gebrauch und keiner kann mehr einen Schritt aus dem Haus machen ohne.

Furchtbar.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 23:16
In Antwort auf yachtmaster2

wofür braucht man bei einem Spaziergang in der glasklaren Winterluft eigentlich ein Handy, vor allem, wenn man sowieso noch Freunde dabei hat?

Jetzt gibts diese Dinger noch kaum 20 Jahre für den allgemeinen Gebrauch und keiner kann mehr einen Schritt aus dem Haus machen ohne.

Furchtbar.

 

Es kann immer mal was passieren und dann kann ein Handy behilflich sein, oder sogar Leben retten. Es ist nicht alles immer nur schlecht.

Es kommt darauf an wie man ein Handy nutzt.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 23:25
In Antwort auf serafina4u

jaich weiß das es schon ne Art Sucht ist. Ist halt eben so . Man verpasst ja nicht wirklich  was aber man denkt es die ganze Zeit und schaut halt doch immer wieder mal nach.
Ja ich habe es eigentlich immer und überall an.

Das tut dem Kopf auf die Dauer auch nicht gut, sind zumindest meine Erfahrungen.
Mich stresst das, wenn ich immer nur daran denken muss bloß nichts zu verpassen, immer erreichbar zu sein etc. Wenn man sich das abgewöhnt, hat man etwas mehr innerliche Ruhe, glaub mir.

Ich lasse mein Handy meistens Zuhause wenn ich das Haus verlasse. Es sei denn, ich bin alleine unterwegs, dann nehme ich es mit, falls mal was passiert, oder ich dringend jemanden anrufen muss. Mein Mann hat sein Handy immer dabei....das reicht dann. Zuhause liegt das auch oft länger in irgendeiner Ecke und Nachts mache ich WLAN komplett aus, so wie auch zwischendurch am Tag immer wieder mal, einfach um nicht ständig in die Gewohnheit rein zu rutschen, ständig ins Netz zu gehen.

In Gesellschaft wird das Ding von mir vernachlässigt. Ich gucke höchstens mal nach der Uhrzeit, aber schreiben oder so... No Go.... Ich finde das total respektlos, wenn man sich unterhält und der andere ist da am rum tippen....

Nichts gegen dich jetzt, ist nur allgemein meine Meinung dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2017 um 5:06

ja, ich halte auch jeden für manipulierbar.

Und jedes Mal, wenn ich irgendwo lese, dass jemand Datenschutz nicht braucht und mit Überwachung kein Problem hat, weil er / sie "hat ja nichts zu verbergen" krieg ich die Krätze, da ist noch sooo viel mehr (da fällt mir das "ok, google" an forderster Front ein) - aber das ist vielleicht besser ein Thema für einen eigenen Thread...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2017 um 5:16
In Antwort auf yachtmaster2

wofür braucht man bei einem Spaziergang in der glasklaren Winterluft eigentlich ein Handy, vor allem, wenn man sowieso noch Freunde dabei hat?

Jetzt gibts diese Dinger noch kaum 20 Jahre für den allgemeinen Gebrauch und keiner kann mehr einen Schritt aus dem Haus machen ohne.

Furchtbar.

 

ich mache auch kaum einen Schritt aus dem Haus ohne das Ding - nur dass meins so runde 15 min pro Monat eingeschalten ist, sonst ist das aus.

Aber bei einem Spaziergang in der glasklaren Winterluft ist eigentlich immer unser Hund mit dabei. Nun, lass sie mal in ein Mauseloch treten - ich trag die gut 35kg Hund nirgend wo hin... Oder mich - mein Hund trägt mich vermutlich auch nicht heim ^^

Ansonsten, wenn ich auf Arbeit bin - Münchner Verkehsbetriebe und Deutsche Bahn im hüffnungslos übertakteten Münchner Hauptbahnhof - und ich habe nur 5min "Luft" zum Anschlussbus, der nur alle 45 min fährt. Bei dem Wetter 44 min auf den nächsten Bus zu warten macht echt keinen Spaß! Also: Handy aus der Tasche fischen, einschalten, zu Hause anrufen und um Abholung vom Bahnhof bitten, wenn der Zug zu viel Verspätung hat.

Oh ja, ginge sicher auch ohne Handy, aber sorry - nö, das möchte ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2017 um 17:34
In Antwort auf 8mevlana

Das tut dem Kopf auf die Dauer auch nicht gut, sind zumindest meine Erfahrungen.
Mich stresst das, wenn ich immer nur daran denken muss bloß nichts zu verpassen, immer erreichbar zu sein etc. Wenn man sich das abgewöhnt, hat man etwas mehr innerliche Ruhe, glaub mir.

Ich lasse mein Handy meistens Zuhause wenn ich das Haus verlasse. Es sei denn, ich bin alleine unterwegs, dann nehme ich es mit, falls mal was passiert, oder ich dringend jemanden anrufen muss. Mein Mann hat sein Handy immer dabei....das reicht dann. Zuhause liegt das auch oft länger in irgendeiner Ecke und Nachts mache ich WLAN komplett aus, so wie auch zwischendurch am Tag immer wieder mal, einfach um nicht ständig in die Gewohnheit rein zu rutschen, ständig ins Netz zu gehen.

In Gesellschaft wird das Ding von mir vernachlässigt. Ich gucke höchstens mal nach der Uhrzeit, aber schreiben oder so... No Go.... Ich finde das total respektlos, wenn man sich unterhält und der andere ist da am rum tippen....

Nichts gegen dich jetzt, ist nur allgemein meine Meinung dazu.

Hey,
ich hatte das jetzt gar nicht  als etwas gegen mich angesehen was du zu mir geschrieben hast.
Es ist eben dein Umgang mit diesen Dingen.
Bei mir ist das irgendwie eine Art Sucht.
Man könnte es wie das mit dem schreiben im Gofeminin erklären.
Ich habe hier manches gelesen, also jetzt auf den Beauty Seiten, Horoskop und so weiter. Da war ich ja noch gar nicht angemeldet und längst nicht so oft on.
Aber, wenn man mal einen Kommentar zu etwas abgeben will oder in einem Forum was schreiben oder antworten dann  geht das erst wenn man auch angemeldet ist.
Das war bei mir der Grund warum ich mich überhaupt erst hier richtig registriert hatte.
Dann schreibt man einen Kommentar , bekommt eine Antwort und schreibt zurück und schon ist man neugierig wie darauf reagiert wird und wer was schreibt und alles.
Ich bekomme ja auch jedesmal eine E-Mail wenn wer ne Nachricht schreibt oder einen Post im Forum macht.
So ist das mit dem Handy auch. Ich habe es immer bei mir , es ist immer an und ich sehe auch ziemlich oft darauf.
In ner Gesellschaft würde ich jetzt aber nicht dasitzen und alle anderen ignorieren um was zu schreiben. Das fände ich auch nicht so toll.
Aber ich bin einfach unruhig wenn ich es einfach ausmachen würde.
Und wenn es die Zeit zulässt und man nicht gerade in ner Gruppe ist oder so gucke ich auch oder schreibe dann mal wieder wem und alles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2017 um 21:36
In Antwort auf serafina4u

Hey,
wie ist das bei euch ? Wie oft oder wie lange seit ihr so on ?
Ich merke das bei mir das es schon wirklich recht viel ist.
Zu Hause am PC oder am Laptop oder mit dem Tablet und dem Handy.
Irgendwie bin ich sozusagen rund um die Uhr fast on.
Man filmt, macht Fotos, schreibt oder macht selfis und alles.
Wie ist das bei euch so?
Tut ihr was dagegen das es nicht so oft ist ?

" Wie oft oder wie lange seit ihr so on ? "

Immer in der Pause, wenn ich mal nicht Schnee schippen muss.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen