Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Nochmal hallo!

Nochmal hallo!

2. April 2003 um 21:54

Aha, geht doch!
Gibt es da draußen Jemand der Erfahrung mit Schuldgefühle hat?
Näheres ggf. später, falls Interesse besteht.
VLG

Mehr lesen

2. April 2003 um 23:57

Hm...
...denkst du nicht,dass du uns erstmal sagen solltest,um was es geht??? ???

Wir schreiben offen über die Dinge,die uns bewegen und ein Forum ist dafür da,Meinungen und Gedanken unterschiedlichster Art auszutauschen.

Also schlage ich vor,du stellst uns dein Thema vor und wir versuchen dir dann einen Tipp zu geben.
In diesem Sinne

Herzlich willkommen*TUSCH*
Emmilee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2003 um 10:08
In Antwort auf emmilee

Hm...
...denkst du nicht,dass du uns erstmal sagen solltest,um was es geht??? ???

Wir schreiben offen über die Dinge,die uns bewegen und ein Forum ist dafür da,Meinungen und Gedanken unterschiedlichster Art auszutauschen.

Also schlage ich vor,du stellst uns dein Thema vor und wir versuchen dir dann einen Tipp zu geben.
In diesem Sinne

Herzlich willkommen*TUSCH*
Emmilee

Okay, ich erzähle!
Ist nicht so einfach:
Ich habe noch nie darüber gesprochen und es geht auch nicht um Tipps oder Ähnliches sondern vielmehr darum verstanden zu werden.
Ich habe einer Familie den Vater genommen. D.h. ich habe einen Mann geheiratet der zuvor seine Familie für mich verlassen hat.
Wir sind sehr glücklich und er beteuert immer wieder daß er es noch nie bereut hat.
Es gibt zwei Kinder aus erster Ehe. Der Umgang funktioniert aber trotzdem gibt es Probleme.
Erst nur immer mit der Mutter aber jetzt ist die eine Tochter in Threpeutischer Behandlung um die Scheidung zu verarbeiten.
Das ist nun die mega mega mega kurze Version.
Das Resultat:ich habe Schuldgefühle, ertrage es nicht "die Böse" zu sein.
Wie gesagt, ich erwarte keine Tipps. Ich würde mich freuen wenn es Jemand ähnlich ergangen ist und mir seine Erfahrungen erzählen mag. Würde auch gerne etwas aus der Sicht der Verlassenene Ehefrau erfahren.
Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2003 um 12:40
In Antwort auf fawn_12235443

Okay, ich erzähle!
Ist nicht so einfach:
Ich habe noch nie darüber gesprochen und es geht auch nicht um Tipps oder Ähnliches sondern vielmehr darum verstanden zu werden.
Ich habe einer Familie den Vater genommen. D.h. ich habe einen Mann geheiratet der zuvor seine Familie für mich verlassen hat.
Wir sind sehr glücklich und er beteuert immer wieder daß er es noch nie bereut hat.
Es gibt zwei Kinder aus erster Ehe. Der Umgang funktioniert aber trotzdem gibt es Probleme.
Erst nur immer mit der Mutter aber jetzt ist die eine Tochter in Threpeutischer Behandlung um die Scheidung zu verarbeiten.
Das ist nun die mega mega mega kurze Version.
Das Resultat:ich habe Schuldgefühle, ertrage es nicht "die Böse" zu sein.
Wie gesagt, ich erwarte keine Tipps. Ich würde mich freuen wenn es Jemand ähnlich ergangen ist und mir seine Erfahrungen erzählen mag. Würde auch gerne etwas aus der Sicht der Verlassenene Ehefrau erfahren.
Gruß

Alsoooo
...ich war noch nie in der Situation,in der du dich befindest,aber ich denke auch -und damit gebe ich dir Recht werdandi-dass es nicht soweit gekommen wäre,wenn seine Beziehung vorher intakt gewesen wäre.
Männer,die glücklich sind,suchen sich keine andere Frau.(andersherum natürlich auch)

Das die Kinder die ganze Sache verarbeiten müssen ist doch ganz klar.
Ich denke trotzdem,dass es für Kinder besser ist,getrennte,aber zufriedene Eltern zu haben,als ein Paar,dass sich dauernd streitet.
Versuche den Kindern eine Freundin zu sein,keine 2.Mutter.
Dein Freund sagt dir doch,dass er es nicht bereut-also freu dich doch.
Ich bin sicher,dass es auch auseinander gegangen wäre,wenn du nicht den Ausschlag gegeben hättest(früher oder später)

Genieße das Leben-bestimmt war es nicht deine Schuld.
Liebe Grüsse
Emmilee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2003 um 14:12
In Antwort auf emmilee

Alsoooo
...ich war noch nie in der Situation,in der du dich befindest,aber ich denke auch -und damit gebe ich dir Recht werdandi-dass es nicht soweit gekommen wäre,wenn seine Beziehung vorher intakt gewesen wäre.
Männer,die glücklich sind,suchen sich keine andere Frau.(andersherum natürlich auch)

Das die Kinder die ganze Sache verarbeiten müssen ist doch ganz klar.
Ich denke trotzdem,dass es für Kinder besser ist,getrennte,aber zufriedene Eltern zu haben,als ein Paar,dass sich dauernd streitet.
Versuche den Kindern eine Freundin zu sein,keine 2.Mutter.
Dein Freund sagt dir doch,dass er es nicht bereut-also freu dich doch.
Ich bin sicher,dass es auch auseinander gegangen wäre,wenn du nicht den Ausschlag gegeben hättest(früher oder später)

Genieße das Leben-bestimmt war es nicht deine Schuld.
Liebe Grüsse
Emmilee

Danke!
Echt süß daß ihr mir antwortet, wie gesagt, ist das erste Mal für mich.
Sicher habt ihr Recht. Ich würde mir vermutlich das selbe sagen.
Trotzdem: Ich komme schlecht damit klar daß sich die Wogen zwischen meinem Mann und seiner Ex-Frau langsam glätten und ich auf ewig die "Schlampe" bin.
Ich meine, ich bin wirklich glücklich daß der Ärger mit ihr nicht mehr sooo schlimm ist wie am Anfang, das schwöre ich im Interesse der Kinder.
Alle Argumente für mich sich landläufig bekannt. Warum also ist es für sie so schwer zu kapieren daß ich ihr den mann nicht weggenomman haben? Er ist gegangen!!!
Ich bin meinem Mann zu Liebe hierher gezogen (220 km von meinem Zuhause weg). Ich hatte einen riesigen Freundes- und Bekanntenkreis.
Hier habe ich bisher noch keine Freunde gefunden. Alles was es hier in Bezug auf mich gibt ist diese negative Gerede.
Ich bin nicht verzweifelt oder ähnliches, ich mag nur mal erzählen. Ich hoffe ihr versteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram