Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Niederländerin in Katar vergewaltigt und verhaftet

Niederländerin in Katar vergewaltigt und verhaftet

12. Juni 2016 um 21:01

Was haltet ihr davon?

"Selbst Schuld" , wie ich den vielen Leserkommentaren entnehmen konnte, oder sollten die Gesetze von Katar bei Ausländern nicht angewandt werden?

Mehr lesen

13. Juni 2016 um 8:13

Werden sie bei uns doch auch nicht
Unwissenheit schütz vor Strafe nicht, Naivität leider auch nicht.

Selbst hier bei uns weiß jedes Mädel, dass es seine Cola in der Disco nicht allein lassen sollte und nach Möglichkeit auch nicht ohne Kumpelinen auf die Piste gehen sollte.
Vielleicht ist Holland da ein sichereres Pflaster, keine Ahnung.

Da wird jetzt aber nicht viel hinterher kommen, ein bisschen Diplomatie und die Katarianer werde sie freilassen.

Gefällt mir

13. Juni 2016 um 13:21

Habe ich es nicht gesagt?
Ein bisschen Strafe auf Bewährung und ein Landesverweis!

Gefällt mir

13. Juni 2016 um 15:27

Ich vermute mal
dass der Deutsche nicht verheiratet war.

Und das mit dem Zwang muss erst mal nachgewiesen werden, ebenso, ob die Ehe übergaupt vollzogen wurde und mal ehrlich, sie hätte auch 6 und er 50 sein können, oder?
14 und 21 ist noch keine so große Katastrophe.

Gefällt mir

13. Juni 2016 um 16:12

Das hat mit krank nichts zu tun
Das ist deren Rechtssystem, bewährt seit anderthalb tausend Jahren.
Entspricht bloß nicht unserer Auffassung von Gerechtigkeit.

(Irgendwas in meinem Rechner frisst "t"s, das sollte ich beobachten)

Gefällt mir

13. Juni 2016 um 16:38

Ich glaube
die Frau ist 22.

Gefällt mir

13. Juni 2016 um 17:59

Oh,
ich war noch bei der Holländerin aus dem ursprünglichen Thema. Sorry

Gefällt mir

13. Juni 2016 um 18:08

Auch wenn Du Recht hast
(Was ich natürlich nie zugeben würde)

Du kannst unsere "westliche Gesellschaft" nicht einfach als "die Zivilisation" anführen. Das ist ein gefährlicher Gedanke.
Da sollte man vorsichtig sein.

Perfekt ist unser Gesellschaftssystem auch nicht und ein paar Ideen aus anderen Kulturen könnten da durchaus hilfreich sein. (Womit natürlich nicht die Steinigung oä gemeint ist)

Gefällt mir

13. Juni 2016 um 19:01

Nee
"Niederländerin in Katar vergewaltigt und verhaftet"
träume ich glücklicherweise nie

Gefällt mir

14. Juni 2016 um 13:54
In Antwort auf dummschnack5

Das hat mit krank nichts zu tun
Das ist deren Rechtssystem, bewährt seit anderthalb tausend Jahren.
Entspricht bloß nicht unserer Auffassung von Gerechtigkeit.

(Irgendwas in meinem Rechner frisst "t"s, das sollte ich beobachten)

Deren Rechtssystem ist die Scharia
und älter als der Islam. Die Scharia wurde vom Islam übernommen bzw. wurde in den Islam integriert. Es gibt kaum etwas was schlimmer und menschenverachtender ist als dieses sogenannte Rechtsystem, das vom Rest der Welt, seit tausenden von Jahren, durch humane Rechtssysteme ersetzt wurde.

Gefällt mir

14. Juni 2016 um 14:34
In Antwort auf amal798

Deren Rechtssystem ist die Scharia
und älter als der Islam. Die Scharia wurde vom Islam übernommen bzw. wurde in den Islam integriert. Es gibt kaum etwas was schlimmer und menschenverachtender ist als dieses sogenannte Rechtsystem, das vom Rest der Welt, seit tausenden von Jahren, durch humane Rechtssysteme ersetzt wurde.

Darüber lässt sich streiten
Was ist humaner, einem Verbrecher den Kopf abzuschlagen oder ihn zwanzig Jahre in eine kleine Zelle zu sperren und ihn dann auf dem elektrischen Stuhl zu braten?

Gefällt mir

14. Juni 2016 um 17:37
In Antwort auf dummschnack5

Darüber lässt sich streiten
Was ist humaner, einem Verbrecher den Kopf abzuschlagen oder ihn zwanzig Jahre in eine kleine Zelle zu sperren und ihn dann auf dem elektrischen Stuhl zu braten?

Wie viele westliche Staaten
sind denn bitte so inhuman? Außerdem ist es schon ein Unterschied ob ein Massenmorder zum Tode verurteilt wird oder ein kleiner Dieb oder ein Ehebrecher.

Gefällt mir

14. Juni 2016 um 18:17

Nein
eher mittig, genau genommen, genau mittig, schließlich ist da, wo ich bin, der Nabel der Welt.

Ein bisschen ernst meine ich das schon, 7 Jahre Altersunterschied sind kein Beinbruch.
Und in Deutschland darf man theoretisch ab 16 heiraten, was machen da diese 2 Jahre an Unterschied?

Und ich betone noch mal, es hätte auch 6 und 50 sein können.

Gefällt mir

14. Juni 2016 um 18:30
In Antwort auf amal798

Wie viele westliche Staaten
sind denn bitte so inhuman? Außerdem ist es schon ein Unterschied ob ein Massenmorder zum Tode verurteilt wird oder ein kleiner Dieb oder ein Ehebrecher.

Nein
Da gibt es keinen Unterschied.
Die Todesstrafe ist für kein einziges Verbrechen zu rechtfertigen. Punkt! (Musste ich jetzt mal loswerden)

Also, schauen wir mal, unser (deutsches) Rechtssystem gehört meines Erachtens zu den besseren, dennoch kommt es regelmäßig zu Fehlurteilen.
Bei Geschworenengerichten, die bei uns im Westen auch recht verbreitet sind, geschieht das noch häufiger und Gerechtigkeit ist nicht selten eine Frage des Geldbeutels.

Die Art, wie nach Scharia Recht gesprochen wird ist gar nicht so viel anders, kluge und weise Leute hören sich die Aussagen an und begutachten Beweise, dann entscheiden sie.
Was dieses System so furchtbar macht, ist, dass leider nicht die klugen und weisen Menschen die Urteile fällen. Sondern verbohrte alte Männer, die in sexistischen Denken und Clanstrukturen verharren.

Gefällt mir

14. Juni 2016 um 18:35

Das stimmt nicht!
Mord bedeutet mindestens 15 Jahre und im Durchschnitt werden es so knappe zwanzig sein, bevor man auf Bewährung raus kommt.

Gefällt mir

14. Juni 2016 um 20:49

Wie gesagt
16 und 23 wäre hier durchaus legal.

Und wer Bürgerkrieg und Flucht erlebt hat, da hat sich das mit der glücklichen Kindheit sowieso erledigt.
(Weswegen diese Kinder eigentlich unter besondern Schutz gehören, aber darum gehts ja nicht)

Gefällt mir

14. Juni 2016 um 22:54
In Antwort auf dummschnack5

Nein
Da gibt es keinen Unterschied.
Die Todesstrafe ist für kein einziges Verbrechen zu rechtfertigen. Punkt! (Musste ich jetzt mal loswerden)

Also, schauen wir mal, unser (deutsches) Rechtssystem gehört meines Erachtens zu den besseren, dennoch kommt es regelmäßig zu Fehlurteilen.
Bei Geschworenengerichten, die bei uns im Westen auch recht verbreitet sind, geschieht das noch häufiger und Gerechtigkeit ist nicht selten eine Frage des Geldbeutels.

Die Art, wie nach Scharia Recht gesprochen wird ist gar nicht so viel anders, kluge und weise Leute hören sich die Aussagen an und begutachten Beweise, dann entscheiden sie.
Was dieses System so furchtbar macht, ist, dass leider nicht die klugen und weisen Menschen die Urteile fällen. Sondern verbohrte alte Männer, die in sexistischen Denken und Clanstrukturen verharren.

Es tut mir leid
So viel Schwachsinn habe ich selten gelesen. Was hältst du davon wenn wir die Scharia hier in Deutschland einführen.

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 7:07

Wann merken Menschen wie du,
dass sie unserer Emanzipation mit ihrer bescheuerten Toleranz im Wege stehen? Wann rafft ihr endlich, dass ihr uns damit keinen Gefallen tut? Wie sollen sich Musliminnen jemals aus ihrem islamischen Gefängnis befreien wenn Menschen wie du alles relativieren und diese Religion schön reden? Ich kämpfe täglich für meine Freiheit als Mensch, nicht nur als Frau und ich habe keine Lust mir diese, bisher hart erkämpfte Freiheit, durch deine "Toleranz" nehmen zu lassen. Jedes Mal wenn wir einen Schritt nach vorne gehen, kommt eine wie du und wirft uns zehn Schritte zurück! Sicher, du meinst es nur gut, doch es ist nicht gut!!

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 7:16
In Antwort auf amal798

Es tut mir leid
So viel Schwachsinn habe ich selten gelesen. Was hältst du davon wenn wir die Scharia hier in Deutschland einführen.

Das hinge davon ab
wie sie umgesetzt würde.

So viel würde sich vermutlich gar nicht ändern.
(Na gut, Alkohol und Ehebruch wären strafbar, damit kann ich persönlich aber prima leben.)
Der Ermessensspielraum der Richter würde größer und bei wirklich schweren Straftaten bräuchte man ein Geständnis oder vier Zeugen.

Es bliebe dabei: "Vor Gericht und auf hoher See bist Du in Gottes Hand"

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 7:43

Ich halte das
für falsch. Die Probleme liegen weder allein in einer männerdominierten Religion oder in der Natur des Mannes allgemein. Es liegt nicht am Mann, es liegt am Mensch.

Und was man auch sagen muss, Freiheit bedeutet auch das Recht, seinen Hintern für Geld in die Kamera halten zu dürfen.
(Oder Geld gegen Sex zu tauschen)

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 7:53

Die zehn Gebote sind auch göttliche Gesetzgebung
Und Du wirst mir sicher zustimmen, dass "Du sollst nicht töten" oder "Du sollst nicht stehlen" keine so schlechten Regeln sind, oder?

Egal, welche Regelsysteme Du Dir anschaust, heute oder früher, religiös oder nicht, im Kern läuft es immer auf:
"Was Du nicht willst, was man Dir tu..."
und
"Gehorche dem König!"
hinaus.
Alles drum herum sind Details der Umsetzung.

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 9:30

Das ist generell ein schwieriges Thema
Allein schon, weil es Fragen der Moral und des persönlichen Sittlichkeitsempfinden berührt.

Für mich zB zählt es nur als Zwang, wenn man wirklich durch Gewalt oder Drohungen gezwungen wird.
Das gibt es hier zwar (und wird meines Erachtens nicht genug verfolgt) aber die überwiegende Mehrheit der Prostituierten arbeit freiwillig, wenn auch sicher eher nicht aus Spaß an der Freud. Allerdings, wiviele Friseure machen ihren Job, weil sie so gerne anderen Menschen durch die Haare wuscheln?

Das ist ein Sch...job, aber er erfordert keine Ausbildung und wird gut bezahlt.

Es ist auch nicht die Legalisierung, die die Zwangsprostitution fördert, im Gegenteil, wäre es möglich, das als ganz normalen Job anzusehen, gäbe es nicht so einen Widerstand gegen die Registrierung von Prostituierten, was ich als einen ganz großen Schritt gegen die Zwangsprostitution ansähe.

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 9:45

Welchen Grund gibt es
auf die Defizite des Westens hinzuweisen wenn ich mich als Muslima emanzipieren will? Und warum darf ich MEINE Religion nur in Zusammenhang mit anderen Religionen kritisieren? Das musst du mir schon erklären. Natürlich redest du die Bedrohung, die vom Islam ausgeht, schön.

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 9:55
In Antwort auf amal798

Welchen Grund gibt es
auf die Defizite des Westens hinzuweisen wenn ich mich als Muslima emanzipieren will? Und warum darf ich MEINE Religion nur in Zusammenhang mit anderen Religionen kritisieren? Das musst du mir schon erklären. Natürlich redest du die Bedrohung, die vom Islam ausgeht, schön.

Nachtrag
Diese Toleranz auf die du so stolz bist, bedeutet auch, dass du die Augen vor den Problemen verschließt, die der Islam mit sich bringt! Diesen Schritt hätte ich nicht ohne die Unterstützung meiner Glaubensschwestern gehen können. Dazu gehört sehr viel Mut! Aber davon verstehst du nichts. Wie auch? Mit einem Moslem zusammen sein reicht dazu nicht aus.

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 10:12

Es ist doch ein Religionsding
Darum geht es in diesem Thread doch. Islam und Scharia gehören zusammen. Es geht um die Rechtsprechung in Katar. Dass auch andere Rechtssysteme ihre Defizite haben, macht die Scharia und den Islam nicht weniger menschenverachtend. Dummschnack kann ich nicht immer ernst nehmen. Er macht auf mich meistens Eindruck als wollte er bloß nicht bei bestimmten Leuten anecken. An den Frauenrechten hier im Westen muss selbstverständlich noch gefeilt werden. Trotzdem ist ein Vergleich mit Katar einfach nur absurd!

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 10:21

Was hat mein Beitrag mit deiner Ehe zu tun?
Die interessiert mich nicht die Bohne und ist nicht Teil der Diskussion. Du kannst etwas was du vom Hörensagen kennst nicht so gut beurteilen können wie ich. Also, wovon reden wir hier eigentlich? Wozu die Apologien für eine Religion die du nur oberflächlich kennst? Wäre der Islam so toll wie er von euch gerne dargestellt wird, bräuchte er dann so viele Apologeten?

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 10:56
In Antwort auf amal798

Es ist doch ein Religionsding
Darum geht es in diesem Thread doch. Islam und Scharia gehören zusammen. Es geht um die Rechtsprechung in Katar. Dass auch andere Rechtssysteme ihre Defizite haben, macht die Scharia und den Islam nicht weniger menschenverachtend. Dummschnack kann ich nicht immer ernst nehmen. Er macht auf mich meistens Eindruck als wollte er bloß nicht bei bestimmten Leuten anecken. An den Frauenrechten hier im Westen muss selbstverständlich noch gefeilt werden. Trotzdem ist ein Vergleich mit Katar einfach nur absurd!

Ich bin rund
und ecke niemals an.
Bin quasi Pi.

Mal ernsthaft:
Man kann Strukturen, die tausend Jahre gewachsen sind, nicht über Nacht komplett umwerfen. Solche Veränderungen brauchen Generationen. Unser Weg zu Demokratie und Gleichberechtigung hat über zweihundert Jahre gedauert um hierhin zu kommen und fertig sind wir auch noch nicht.

Was man auch nicht vergessen darf, es sind nicht nur die Männer, die diesen Veränderungen im Wege stehen, da sind auch die Mütter und die alten Frauen, die sich denken, ich habe das ertragen, das kann meine Tochter gefälligst auch.
Und das ist wirklich großes Hindernis.

Hinzu kommt, dass es nicht funktioniert, diesen Gesellschaften einfach ein Demokratiesystem westlicher Bauart überzustülpen, das haben uns die Erfahrungen mit den ehemaligen Kolonien in Afrika etc ganz bitter gezeigt.

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 11:31

Wir reden wieder aneinader vorbei

Habe ich was anderes geschrieben?

Es sind immer die gleichen Regeln, egal, wo Du hinschaust.

Was ich aussagen wollte, war, dass sie nicht dadurch schlecht werden, nur weil man sie religiös verpackt.
Man muss das nutzen, was funktioniert.

Unser System funktioniert zum Einen, weil viele Menschen einsehen, dass es falsch ist, gegen Gesetze zu verstoßen und die meisten anderen haben Angst bestraft zu werden.
Heute ist das Angst vorm Knast, früher vor der Hölle.

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 11:51
In Antwort auf dummschnack5

Ich bin rund
und ecke niemals an.
Bin quasi Pi.

Mal ernsthaft:
Man kann Strukturen, die tausend Jahre gewachsen sind, nicht über Nacht komplett umwerfen. Solche Veränderungen brauchen Generationen. Unser Weg zu Demokratie und Gleichberechtigung hat über zweihundert Jahre gedauert um hierhin zu kommen und fertig sind wir auch noch nicht.

Was man auch nicht vergessen darf, es sind nicht nur die Männer, die diesen Veränderungen im Wege stehen, da sind auch die Mütter und die alten Frauen, die sich denken, ich habe das ertragen, das kann meine Tochter gefälligst auch.
Und das ist wirklich großes Hindernis.

Hinzu kommt, dass es nicht funktioniert, diesen Gesellschaften einfach ein Demokratiesystem westlicher Bauart überzustülpen, das haben uns die Erfahrungen mit den ehemaligen Kolonien in Afrika etc ganz bitter gezeigt.

Die islamischen Staaten
können tun und lassen was sie wollen. Ich will denen nicht überstülpen. Ich lebe in Deutschland und werde nicht stumm und tatenlos zusehen wie dieses Land nach und nach islamisiert wird. Meine Mutter ist eine Femen-Aktivistin. Mit der Unterstützung meines Vaters. Einer musste auf die 7 Kinder aufpassen. Diese Unterstützung musste sie sich auch hart erarbeiten. Klar, primär sind die Frauen schuld. Sie sind für die Kindererziehung zuständig. Die Mädchen werden unterdrückt und die Jungen als Arxxxlochkinder erzogen.

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 11:59

Dann habe ich es, glaube ich, verstanden
wobei wir dann aber bei der Frage landen, ob es eine allgemeingültige Ethik gibt.
(Und welchem Propheten, äh, Philosophen wir da folgen)

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 12:10

Das konnte ich ja nicht wissen
Aber hast du dich mit dem Islam auseinandergesetzt? Den Eindruck habe ich jetzt nicht. Wenn du zum Denken erzogen würdest, dann fang an zu denken. Du bist keine Grauzone, du bist eindeutig PRO. Leider ohne das wofür du so leidenschaftlich einstehst, zu überprüfen. Du stufst meine konstruktive Kritik als radikal ein und überliest die wirklich radikalen Beiträge. In deiner Freundesliste gibt es mindestens eine Rassistin. Augen auf bei der Wahl der Freunde!

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 12:24

Stimmt, sehe ich genauso
Ich schminke mich gerne, mal mehr mal weniger! Wenn ich mit meinen Kindern rumtobe, brauche ich kein besonderes Make up. Gehe ich in die Stadt oder abends aus, sieht es anders aus. Und das alles weil ich toll aussehen will. Für mich, für meinen Mann und für alle anderen auch. Reduziere ich mich deswegen nur auf mein Aussehen? Wohl kaum. Ich bin nicht nur eine attraktive Frau, sondern auch zweifache Mutter und studierte Betriebswirtin. Will niemandem zu nahe treten aber ist es nicht so, dass gerade die weniger attraktiven zu solchen Aeusserungen neigen?

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 13:01

Mich hat niemand instruiert
Im Kulturforum habe ich noch keine Freunde. Ich kann lesen, auch zwischen den Zeilen. Dazu brauche ich keine 1,5 Jahre. Lies die Profile deiner Freunde aufmerksam durch, dann weißt du was ich meine. Es wundert mich, dass du es noch nicht bemerkt hast. Du bist doch so mega pc. Ach ja, ob du hier Freunde oder Feinde hast interessiert mich auch nicht sonderlich. Ich bin so vermessen und mache mir selbst ein Bild von den Menscheny

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 13:03

Man kann es ändern
nur nicht von jetzt auf gleich und es wird auch nicht "unser" perfektes Sstem dabei heraus kommen.

Im nahen Osten hast Du sehr ähnliche Familie/Stammesstrukturen und uralte Feindschaften zwischen den Familien. Wenn jemand aus Familie A bürgermeister wird, dann ist eine persönlich Beleidigung für Familie B usw.

Beschneidung, daran wird sich nichts ändern, solange Mütter ihre Töchter zur Dorfhexe schleifen, nach dem Motto, "Warum soll die es besser haben?"

Die Waffen sind wichtig, wenn die Ordnungshüter nicht in der Lage sind, Leben und Eigentum zu schützen.
Hast Du zwei Kühe und Dein Nachbar ein Gewehr, dann müssen Deine Kinder demnächst hungern.

Es ist nicht so einfach, sorry.

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 13:12

Echt?
Artikel27.3 (oder 26?)

"Die Eltern haben ein vorrangiges Recht, die Art der Bildung zu wählen, die ihren Kindern zuteil werden soll."

Kommen wir doch noch mal auf die Kreationisten zurück...


Aber sonst hast Du Recht, würden sich alle dem anschließen, wären wir einen risen Schritt weiter.

Gefällt mir

15. Juni 2016 um 22:46

Ich denke
dass es vor allem für die FIFAFunktionäre hart wird, ohne Alkohol auszukommen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Jugoslawienkrieg Zeitzeugen gesucht
Von: zeitzeugen123
neu
13. Juni 2016 um 14:31
Freundschaften Zürich
Von: halliihallo
neu
9. Juni 2016 um 22:27
Tanzen: Tango
Von: xincrediblex
neu
8. Juni 2016 um 20:50
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen