Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Nehmen sich hier viele junge ausländische Männer das Leben ?

Nehmen sich hier viele junge ausländische Männer das Leben ?

19. Juli 2012 um 13:42

Hallo

Es ist ein trauriges und ernstes Thema.
Ich höre immer wieder von Selbstmorden unter unseren Landsleuten hier in Deutschland.
Meistens sind es junge türkische ( oder auch kurdische ) Männer zwischen 20-30.
Sie haben es hier ja nicht gerade leicht.
Die Fremdenfeindlichkeit insbesondere Türkenfeindlichkeit richtet sich ja bekanntlich nicht
gegen hübsche junge Türkinnen sondern gegen die jungen türkischen Männer.
Ist ja klar.
Wenn die zum Beispiel eine Schwäche haben, schwach sind, krank oder sonstwie behindert und beeinträchtigt sind, können sie kaum auf Mitleid, Verständnis oder Gnade hoffen.
Schon gar nicht seitens der deutschen Mehrheitsgesellschaft. Die werden absolut feindselig behandelt und wenn sie sowieso "zu nichts Nutze" werden sie richtig niedergemacht. Von ganz vielen.
Die haben dann einen sehr schweren Stand und sind völlig verzweifelt und ohnmächtig, sehen keinen Ausweg mehr aus der Hölle und nehmen sich das Leben.
Ich kenne ganz viele, leider.
Es ist auch oft die soziale Kälte und Einsamkeit, die ständigen Widrigkeiten mit denen sie zu kämpfen haben.
Die müssen einfach zu viele Lasten schultern und jeder Mensch hat seine Grenzen, die werden dann bei denen oft bei Weitem überschritten.

Man könnte also auch sagen dass viele von ihnen in den Selbstmord getrieben werden.
Es wird dann auch nicht mehr viel darüber gesprochen, das Thema wird kurz erwähnt und fällt schnell unter den Tisch.

Wenn ich das so hoch rechne, schätze sind es extrem viele junge türkische Männer die hier "Selbstmord" begehen.

In den letzten 20 Jahren in ganz Deutschland bestimmt mehrere 10.000.
Das ist erschreckend.

Diese Menschen vergleiche ich gerne mit weißen Haien.
Sie werden dämonisiert und krimininalisiert, alle haben ja so viel "Angst" vor ihnen, sind sie ja brandgefährlich, gerade die jungen muslimischen Männer nach 11 Sebtember 2011 dass man dabei völlig vergisst dass sie wesentlich öfter angreifen als sie selbst angreifen. Nach den Anschlägen vom 11 Sebtember sind junge muslimische Männer hier praktisch zum Abschuss freigegeben, sie werden ins Visier genommen, richtig gejagt.

>> "Weltweit kommt es pro Jahr im Durchschnitt zu etwa drei bis sieben nicht provozierten Angriffen, von denen etwa 20 Prozent tödlich enden."

Und die weißen Haie selbst werden so oft attackiert und getötet dass sie vor dem Aussterben bedroht sind.

"Der Weiße Hai gilt auf Grund seiner Seltenheit, der spät erreichten Geschlechtsreife sowie der geringen Zahl an Nachkommen als gefährdet. Genaue Bestandszahlen sind nicht bekannt, Schätzungen gehen davon aus, dass die Bestände im Nordatlantik zwischen 1986 und 2000 um 59 bis 89 Prozent abgenommen haben."

Tragisch...ich bin fassungslos.

Mehr lesen

22. Juli 2012 um 15:35

Bravo
und vielen Dank
Endlich mal ein wohltuender Beitrag!
Schon allein der Vorwurf, hier hätten sich In den letzten 20 Jahren in ganz Deutschland bestimmt mehrere 10.000 Türken das Leben genommen ist schon ohne Quellenangabe absurd.
Und wenn es so wäre, dann sollten sie sich mal zuerst an die Adresse der Eltern wenden, was sie ihren Kindern vorab angetan haben.
Denn sie wollten ja unbedingt in einem anderen Land leben, was ihrer Kultur vollkommen zuwider läuft.

Nun wird dein Beitrag leider bei deinen Betschwestern nicht gern angenommen, da sie sich hier laufend beschweren, wie schlecht es ihnen seit der Gastarbeiteraufnahme von 1961 hier geht und sich laufend in der Opferrolle und diskriminiert fühlen.

Wie gesagt: Keiner muss hier leben! Wem es nicht passt, kann sich jederzeit ein anderes besseres Land aussuchen,
oder in sein Heimatland abwandern.Die nehmen auch qualifizierte Fachkräfte!
Ende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen