Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Nationalismus

Nationalismus

27. Januar 2017 um 9:22

Wenn für viele - auch hier - Nationalismus als etwas so negatives dargestellt wird, warum gibt es dann etwa z.B. im Sport nationalistische Wettkämpfe. Warum gibt es noch so etwas wie Nationalmannschaften?

Das ganze zieht sich doch auch bis nach unten durch bis zum einzelnen Idividuum, das ja auch nach bestimmten Leistungen definiert wird oder sich selbst mit seinen Ansichten definiert.

Ist das nicht alles ein Widerspruch?


 

Mehr lesen

27. Januar 2017 um 9:38

sehe ich nicht so. Sieh doch mal nach Russland, wo Staatsdoping gang und gäbe ist.
 

Gefällt mir

27. Januar 2017 um 10:04

Reden wir doch mal davon, was die Leute antreibt, sich mit solchen nationalen oder auch regionalen Veranstaltungen zu identifizieren.

Warum strömen an Wochenenden tausende in Stadien und machen einen mordsmässigen Aufstand wegen IHRER Mannschaft?

Gefällt mir

27. Januar 2017 um 11:58

Ich weiss nicht wo du da einen Unterschied siehst.

Würde man das ganze jetzt mathematisch betrachten, wäre Nationalgefühl genauso gut eine Teilmenge von Gemeinschaftsgefühl, wie die Strassenmanschaft, die vielbeschworenen Teamarbeit einer Firma, der Karnickelzuchtverein, die politische Partei, usw. usw.

Gefällt mir

27. Januar 2017 um 12:30

Warum spielt man vorher die Nationalhymnen? 

3 LikesGefällt mir

27. Januar 2017 um 12:38

Er singt auch nie die Nationalhymne mit, sondern glotzt dumm aus der Wäsche als ob es ihm peinlich ist da zu stehen.

2 LikesGefällt mir

27. Januar 2017 um 13:26

Hi!

Das sehe ich auch so-ich empfand die "Häme" über Özil auch als peinlich für Deutschland.

Da haben wir einen Topfussballer-vollkommen talentiert und er (!) entscheidet sich für Deutschland ( hätte auch zur Türkei gehen können) und dann wird der arme junger Mann von seinen Landsleuten, der Türkei ausgebuht und die Deutschen mäkeln an ihm rum, weil er nicht "mitsingt".
Gibt es ein Gesetz fürs singen?
Das ist doch überholt, das sollte jeder Sportler selbst entscheiden.

Boateng wurde Sportler des Jahres, nachdem ihm die AFD rassistisch beleidigt hat-das war ein Zeichen!
Boateng hätte auch für Algerien spielen können ( sein Bruder tut es), aber er entschied sich für Deutschland und trug wesentlich zum WM Titel bei.

Was wäre von der Mannschaft noch übrig, wenn alle nur "deutsch" wären?

LG

3 LikesGefällt mir

27. Januar 2017 um 13:29

Man muss vor allem Nationalismus und Patriotismus trennen.

Andere herabzuwürdigen ist was schlechtes. Dafür zu kämpfen sich selbst zu verbessern ist hingegen was gutes. Genau dazu trägt das Nationalgefühl bei. Man engagiert sich mehr, wenn man sich zugehörig fühlt, wenn man das Gefühl hat, dass man selbst etwas zum z. B. sportlichen Erfolg seiner Mannschaft beigetragen hat.
Wenn ich mich nicht durch etwas mit den anderen Seppeln die grade zufällig in der gleichen Ecke wie ich verbunden fühle, dann werde ich mich auch nicht politisch oder sozial engagieren.

1 LikesGefällt mir

27. Januar 2017 um 18:43

Ich halte nicht immer zu Deutschland, weil mir manchmal die Leistung bedeutender erscheint als die Nationalität. Das war zum Beispiel bei den olympischen Spielen schon häufiger der Fall. Für Michael Phelps bin ich eine Woche lang extra ne Stunde früher aufgestanden und hab mich fertig gemacht, damit ich um sechs Uhr Schwimmen gucken konnte

Und ich bin gar nicht so der Schwimmfan! Aber mit welcher Leichtigkeit der an den anderen auf der letzten Bahn vorbeizog - das war einfach toll anzusehen. Und ich finde Leistung sollte anerkannt werden, egal wer sie erbringt

Gefällt mir

27. Januar 2017 um 20:40

Hallo Rag!

Habe gerade gegoogelt und Du hast Recht, muss ich verwechselt haben-er stammt aus Ghana.
Naja, die gewonnene WM ist jetzt auch ein paar Jahre her 

LG

2 LikesGefällt mir

28. Januar 2017 um 6:04

@ ragnarroek
Gilt das dann auch für Ausbeuterische, Kriminelle, Asoziale und Parallelgesellschaftler Menschen, deren Vorfahren seit Generationen Deutsche sind? Sind das auch "keine Deutschen", die hier nichts verloren haben?

Ich bin ja nun nicht dafür, sich um den Abschaum der ganzen Welt zu kümmern, aber die Argumentation ist etwas wackelig.

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Genervt von guter Freundin
Von: mimi757619
neu
27. Januar 2017 um 21:56
Hm? Habt ihr auch schon mal Bilanz gezogen?
Von: sweetbambi
neu
27. Januar 2017 um 12:21
Wer bin ich?
Von: malina4kaa
neu
25. Januar 2017 um 21:01
40kg weg in 3 Monaten - wie nun weiter vorgehen
Von: dbrh27
neu
22. Januar 2017 um 10:43

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen