Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Muslime passen sich nicht an

Muslime passen sich nicht an

25. April 2012 um 14:48

Naturlich gibt es einen geringen teil muslime der sich anpasst aber das bleibt seit jahren die ausnahme denn ist euch mal aufgefallen das ich ohne komma und punkt schreibe? Also wie gesagt der grossteil der muslimischen buerger passt sich nicht an !!!! Warum koennen sich alle kulturen der welt ueberall so super integrieren nur die muslime mal wieder nicht? Alles andere schafft es ob afrikaner chinese englaender oder spanier alle integrieren sich!!! Sogar die russen !

Mehr lesen

25. April 2012 um 15:01

Ich finde
viele jüngere muslime vorallem männliche leben sehr modern (disco alkohol freundin) aber die werden dann so mit anfang 20 total zurück geworfen weil sie dann plötzlich heiraten müssen usw..:/ das finde ich sehr hinterfotzig von den eltern ihren kindern erst die westliche welt zeigen und sie dann traditionell wieder diesem lebensstil entreißen. lg

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2012 um 15:38

Was willst..
Du mit so einer diskriminierenden Äußerung bezwecken?! Fragte ich mich!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2012 um 17:37

Man lebt..
Auch nicht nur nach dem Kuran.. man richtet sich auch nach der Sunnah.. nach dem Leben des Propheten Mohammeds s.a.w. und seinen Gefährten.
Zudem was bedeutet Integration?! Mit kurzem rock feiern gehen.. der Alkohol als Gesellschaftsdroge.. Sex wo man auch hinschaut?!??! Das sind nicht unsere Werte! Und wenn dann noch eine Familie beispielsweise aus dem Libanon kommt sind zusätzlich die Sprachprobleme.
Zudem wenn man hier un Deutschland ein kopftuch trägt wird man eh als Menschen 2. Klasse von den meisten behandelt.
Naja.. Gott sei dank ist es in Deutschland nicht so wie in anderen europäischen Ländern. Hier wird man zwar angefeindet aber im Grunde sind wir vom Staat geschützt. InshaAllah bleibt das so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2012 um 11:51
In Antwort auf ingeboooorg

Man lebt..
Auch nicht nur nach dem Kuran.. man richtet sich auch nach der Sunnah.. nach dem Leben des Propheten Mohammeds s.a.w. und seinen Gefährten.
Zudem was bedeutet Integration?! Mit kurzem rock feiern gehen.. der Alkohol als Gesellschaftsdroge.. Sex wo man auch hinschaut?!??! Das sind nicht unsere Werte! Und wenn dann noch eine Familie beispielsweise aus dem Libanon kommt sind zusätzlich die Sprachprobleme.
Zudem wenn man hier un Deutschland ein kopftuch trägt wird man eh als Menschen 2. Klasse von den meisten behandelt.
Naja.. Gott sei dank ist es in Deutschland nicht so wie in anderen europäischen Ländern. Hier wird man zwar angefeindet aber im Grunde sind wir vom Staat geschützt. InshaAllah bleibt das so!

Über sowas könnte ich mich voll aufregen
wo hat sie geschrieben das integration bedeuted mit minirock rauszugehen? denkst du das ist unsere kultur ? dann bist du ganz schön flach...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:33
In Antwort auf ingeboooorg

Man lebt..
Auch nicht nur nach dem Kuran.. man richtet sich auch nach der Sunnah.. nach dem Leben des Propheten Mohammeds s.a.w. und seinen Gefährten.
Zudem was bedeutet Integration?! Mit kurzem rock feiern gehen.. der Alkohol als Gesellschaftsdroge.. Sex wo man auch hinschaut?!??! Das sind nicht unsere Werte! Und wenn dann noch eine Familie beispielsweise aus dem Libanon kommt sind zusätzlich die Sprachprobleme.
Zudem wenn man hier un Deutschland ein kopftuch trägt wird man eh als Menschen 2. Klasse von den meisten behandelt.
Naja.. Gott sei dank ist es in Deutschland nicht so wie in anderen europäischen Ländern. Hier wird man zwar angefeindet aber im Grunde sind wir vom Staat geschützt. InshaAllah bleibt das so!


Hmm, also bin ich keine "richtige" Österreicherin weil ich nicht im Minirock jedes Wochenende in die Disco gehe, mich dort mit Alkohol zuschütte und dann mit jedem Typen ins Bett springe? Das ist doch nicht unsere Kultur! Ja okay, das machen einige, viele, keine Ahnung. Sollens sie doch, wenn es ihnen Spaß macht. Aber das hat nichts mit unserer Kultur zu tun.
Außerdem finde ich, dass Integration nicht heißt die eigene Kultur aufzugeben und eine andere anzunehmen. Integration ist, wenn man die Sprache kann, sich in die "Mehrheitskultur" (das klingt jetzt blöd, ich hoffe ihr versteht mich, bin nicht mehr ganz munter ) eingliedert, ohne jedoch seine eigene Kultur ganz aufzugeben. Integration ist sicher nicht einfach, aber durchaus schaffbar, wie ich aus meiner nächsten Umgebung weiß.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2012 um 21:28

Selbstverständlich tun sie das nicht.
1. Ein Muslim ist ja auch in erster Linie ein Muslim, ein Bürger der Umma, der Glaubensgemeinschaft, wenn man so will.


Viele verstehen nicht, dass der Islam nicht nur Religion sondern ein die gesamte Gesellschaft durchdringendes System ist.

Um sich der europäischen Kultur über einen gewisssen Grad anzupassen, müssen Muslime ihre Religion und ihre Kultur, die wiederum stark von ihrer Religion beeinflusst wird aufgeben.
Zur europäischen Kultur gehört eben gerade auch, dass sie NICHT-ISLAMISCH ist, d. h dass der Islam keinen prägenden Einfluss auf sie hatte.


Zeit der Geschichte haben sich noch Muslime in keine nichtmuslimsche Mehrheitskultur assimiliert. Wenn nur unter massivem Zwang....wo wir auch schon beim 2 Punkt werden...


2. Es "zwingt" sie auch keiner dazu sich anzupassen. Unsere Parteien und die Mainstreammedien sind --auch wenn sie andere Begriffe dafür benutzen-- allesamt mehr oder weniger von der Multikulti-Ideologie beeinflusst. Das ganze Gerede für Vielfalt, kulturelle Berreicherung und über orthodox-religiöse aber moderne und demokratische Muslime ist Ausdruck dieser Ideologie.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2012 um 21:34

Das ist ein sehr guter Punkt.
Die Religiösen (wenn sie nicht gerade ultraothodox sind) verhalten sich eher ruhig und unauffällig, gehen ihrer Arbeit nach, trinken keinen Alkohol, begehen keine Straftaten....halten sich an die Gesetze des Landes, so wie es auch ein religiös geboten ist.

Wenn man "integriert" mit sich an die Gesetze halten definiert, und viele Politiker und Medienfunktionäre tun das ja, sind Religiöse, orthodoxe Muslime wirklich sehr integriert.

Nur bedeutet ein-sich-an-gesetze halten, nicht ein-die-gesetze-und-ihnen-zugrunde-liegenden-wertvorstellungen- gutheißen oder verstehen.

UND DAS IST MIT DER SPRINGENDE PUNKT.

Selbst ein Religiöser, der die europäische Kultur verachtet, sich für moralisch überlegen hält, und die Errichtung eines Gottestaates nach dem Muster Saudi-arabien träumt, kann sich trotzdem solange es eben sein muss, an die Gesetze und damit das Grundgesetz halten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 23:46
In Antwort auf janet_12333160

Selbstverständlich tun sie das nicht.
1. Ein Muslim ist ja auch in erster Linie ein Muslim, ein Bürger der Umma, der Glaubensgemeinschaft, wenn man so will.


Viele verstehen nicht, dass der Islam nicht nur Religion sondern ein die gesamte Gesellschaft durchdringendes System ist.

Um sich der europäischen Kultur über einen gewisssen Grad anzupassen, müssen Muslime ihre Religion und ihre Kultur, die wiederum stark von ihrer Religion beeinflusst wird aufgeben.
Zur europäischen Kultur gehört eben gerade auch, dass sie NICHT-ISLAMISCH ist, d. h dass der Islam keinen prägenden Einfluss auf sie hatte.


Zeit der Geschichte haben sich noch Muslime in keine nichtmuslimsche Mehrheitskultur assimiliert. Wenn nur unter massivem Zwang....wo wir auch schon beim 2 Punkt werden...


2. Es "zwingt" sie auch keiner dazu sich anzupassen. Unsere Parteien und die Mainstreammedien sind --auch wenn sie andere Begriffe dafür benutzen-- allesamt mehr oder weniger von der Multikulti-Ideologie beeinflusst. Das ganze Gerede für Vielfalt, kulturelle Berreicherung und über orthodox-religiöse aber moderne und demokratische Muslime ist Ausdruck dieser Ideologie.

Was heisst integration?
Integration heisst nicht die totale Assimilation,sprich Übernahme von Sitten und Bräuchen. Integration heisst für mich, natürlich die Sprache zu erlernen und sowohl meine Mitmenschen als auch die Gesetze des Landes zu achten und zu respektieren, indem man lebt und arbeitet. Nicht mehr und nicht weniger. So verlangt es auch der Islam von den Muslimen. Zeig mir bitte die Stellen im Koran, wo von den Muslimen verlangt wird, sich gegen die Gesetze eines Landes zu stellen und wo es legitimiert wird, kriminell zu handeln! Du wirst sie nicht finden, denn der Islam ist eine logische Lebensform, die uns lehrt, ein friedlicher Mensch als Teil einer Gesellschaft zu sein.
Wenn du vll die kriminellen Jugendlichen meinst, die ab und an Schlagzeilen machen, so bitte ich dich doch, nicht mit halbem Auge draufzuschauen. Denn es machen sich hier in unserem Lande mindestens genauso viele Russen, Deutsche, Italiener etc etc täglich strafbar. Nur wird bei kriminellen mit muslimischem Glauben eben immer die Religion vorgeschoben, dank der Medien.
Und was einge KOmmentare betrifft bzgl Sprache: Bitte schaut euch die vielen Auswandere Sendungen im TV an. Da wird gezeigt, das der Grossteil der deutschen Auswanderer sich eben NICHT integriert, was die Landessprache angeht. Da wird eine Wohnung in Spanien nur in "deutschen" Vierteln bezogen, ein restaurant betrieben mit deutschen Kunden und ausser "hola" und "gracias" nicht viel integriert....
Wäre gut, wenn der intelligente Mensch aufhören würde, zu passchalisieren und seine Scheuklappen abzulegen.
Aber das würde nicht mehr ins Bils vom Bösen Moslem passen , den man sich so schön hat medial vorzeichnen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2012 um 14:00

Integration
Integration heisst nicht die totale Assimilation,sprich Übernahme von Sitten und Bräuchen. Integration heisst für mich, natürlich die Sprache zu erlernen und sowohl meine Mitmenschen als auch die Gesetze des Landes zu achten und zu respektieren, indem man lebt und arbeitet. Nicht mehr und nicht weniger. So verlangt es auch der Islam von den Muslimen. Zeig mir bitte die Stellen im Koran, wo von den Muslimen verlangt wird, sich gegen die Gesetze eines Landes zu stellen und wo es legitimiert wird, kriminell zu handeln! Du wirst sie nicht finden, denn der Islam ist eine logische Lebensform, die uns lehrt, ein friedlicher Mensch als Teil einer Gesellschaft zu sein.
Wenn du vll die kriminellen Jugendlichen meinst, die ab und an Schlagzeilen machen, so bitte ich dich doch, nicht mit halbem Auge draufzuschauen. Denn es machen sich hier in unserem Lande mindestens genauso viele Russen, Deutsche, Italiener etc etc täglich strafbar. Nur wird bei kriminellen mit muslimischem Glauben eben immer die Religion vorgeschoben, dank der Medien.
Und was einge KOmmentare betrifft bzgl Sprache: Bitte schaut euch die vielen Auswandere Sendungen im TV an. Da wird gezeigt, das der Grossteil der deutschen Auswanderer sich eben NICHT integriert, was die Landessprache angeht. Da wird eine Wohnung in Spanien nur in "deutschen" Vierteln bezogen, ein restaurant betrieben mit deutschen Kunden und ausser "hola" und "gracias" nicht viel integriert....
Wäre gut, wenn der intelligente Mensch aufhören würde, zu passchalisieren und seine Scheuklappen abzulegen.
Aber das würde nicht mehr ins Bils vom Bösen Moslem passen , den man sich so schön hat medial vorzeichnen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 11:47

Was bedeutet anpassen?
Ja erklaer mal das Wort anpassen sollen alle Muslimas ihr Kopftuch abnehmen und jetzt nicht mehr ihre Religion ausüben? Wenn das anpasen ist dann hast du ein Vogel!
Anpassen ist wenn ich deutsch spreche die Landesbewohner in dem Fall von Deutschland akzeptiere und mich an die Gesetze halte das ist anpassen aber nicht das ich meine Religion und Kultur verliere!!!
Ich bin selber praktizierender Muslim alhamdulillah und mache mein Fachabi und trage meinen Beitrag zur Gesellschaft dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 11:58
In Antwort auf britt_12449213

Was bedeutet anpassen?
Ja erklaer mal das Wort anpassen sollen alle Muslimas ihr Kopftuch abnehmen und jetzt nicht mehr ihre Religion ausüben? Wenn das anpasen ist dann hast du ein Vogel!
Anpassen ist wenn ich deutsch spreche die Landesbewohner in dem Fall von Deutschland akzeptiere und mich an die Gesetze halte das ist anpassen aber nicht das ich meine Religion und Kultur verliere!!!
Ich bin selber praktizierender Muslim alhamdulillah und mache mein Fachabi und trage meinen Beitrag zur Gesellschaft dazu.

Denkst du du kannst meine gedanken lesen?
nein, das meinte ich nicht... da versuchst du mich wohl blöd hinzustellen... schon wieder einer der denkt es geht nur um drogen sex und freizügigkeit.. würde gerne mal einen moslem treffen der sich wirklich mal mit der deutschen kultur befasst hat! niemand sagt ihr sollt eure kultur verlieren -_- .. das finde ich z.b. schon wieder typisch muslimisch.... alles zu verdrehen so wie es einem passt!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 11:59

Ihr immer mit eurer ausrede medien
ich sehe kein tv oder nachrichten wie oft soll ich das noch erklären? ich bilde mir meine eigene meinung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 16:32

@zuckerhimbeere
wenn du kein tv und keine nachrichten schaust, dann liest du eben welche. Ist mir im Grunde auch völlig schnuppe, den deine " meinung" spiegelt genau das wider, was von den Medien vorgebetet wird. Mit medien sind alle Kommunikationasarten gemeint, TV, zeitung, Radio, Internet....

Du kannst mir nicht sagen, dass du nicht eine von diesen Medien nutzt... Man mann mann, manchmal zweifle ich stark am klaren menschenveratnd einiger........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2012 um 17:22
In Antwort auf happy_12971330

Denkst du du kannst meine gedanken lesen?
nein, das meinte ich nicht... da versuchst du mich wohl blöd hinzustellen... schon wieder einer der denkt es geht nur um drogen sex und freizügigkeit.. würde gerne mal einen moslem treffen der sich wirklich mal mit der deutschen kultur befasst hat! niemand sagt ihr sollt eure kultur verlieren -_- .. das finde ich z.b. schon wieder typisch muslimisch.... alles zu verdrehen so wie es einem passt!

Typisch muslimisch
Dann ist deine Aussage wohl typisch Bild was?
Wieviele Muslime der 3.generation sprechen deutsch und besuchen Gymnasien? Deine Intelligenz spiegelte sich in dem Satz typisch muslimisch ehm Hallo?!! Sarrazin und co reden doch immer davob wie man sich integrieren sollte und die Politiker auch also dann red klar text was du meinst wenn du dich so artikulierst das es mehrere interpretations möglichkeiten gibt dann ist es nicht typisch muslimisch wohl eher ein Problem in deinem Sprachzentrum.
Friede sei mit dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2012 um 14:08


Russen sich anpassen tz nene das sind die einzigen hier in Deutschland die nen deutschen Pass haben und kein Wort davon sprechen Jeder andere nation.die den Pass haben sprechen deutsch nur die nicht russen das letzte hier deutschl.hartz vier und nichts können außer das MAUL aufreißen und mist machen.Mein Paten kind hat solche in der Klasse der horor für jeden da.Shut up you dont know what you talk.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 9:56

Das Grundgesetz fußt
jedoch auf der europäischen Kultur, den Idealen der Aufklärung und Menschenrechten. So wie diese europäische Kultur verschwindet, wird auch das Fundament des Grund gesetz erodiert: Oder in anderen Worten, in einer mehrheitlich muslimischen Gesellschaft wird das Grundgesetz keinen Bestand haben, es wird entweder ignoriert oder völlig abgeschafft werden.

Mag sein, dass du deine Glaubensvorstellung sehr gut mit dem GG in Einklang bringst und viele andere Muslime auch, aber in mehrheitlich muslimischen Gesellschaften werden die im GG verbürgten Gesetze nirgends eingehalten und gelebt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 10:00

Das ist gelunge Integration.... aber keine Assimilation
und das bedeutet, dass die europäische Kultur verdrängt wird.

Wenn eine große Anzahl Menschen fremder Kultur in ein Land strömt, dort bleibt und einen immer größeren Anteil der Bevölkerung stellt, aber ihre Kultur beibehält, wird die Urbevölkerung verdrängt und ersetzt. Demographischer Genozyd. Auch die Deutschen und die Europäer haben ein Recht auf die Bewahrung und den Erhalt ihrer Kultur und ihrer kulturellen Selbstbestimmung.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 0:39

...
"Wir folgen den deutschen Gesetzen, solange sie nicht gegen unseren Glauben sind. "

dann seid ihr nicht INTEGRIERT. die gesetze dieses landes sind für alle die hier leben, die maßgeblichen, nicht die eures glaubens.

thalia

6 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 0:47

...
"Mein Glaube schreibt mir vor das ich den Gesetzen des Landes folgen soll in dem ich lebe, aber wenn etwas komplett gegen meinen Glauben geht, dann soll ich es unterlassen."

nun, dann hast du hier nichts zu suchen! denn du sagst ja, du willst dich nicht an die gesetze halten, wenn dein glauben es nicht zuläßt. integration bedeutet aber, dass man sich hier an alle gesetze hält und sich nicht nur das raussucht, was einem eben paßt!

"Die meisten Gesetze sind mit dem Islam vereinbar, also sehe ich mich schon als intigriert an. "

schön für dich! bist du aber nicht, wie oben schon geschrieben.

übrigens heißt es : integriert !!!

thalia

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2012 um 1:02

...
oh, mir fällt sehr viel ein, sei unbesorgt. dieser fehler fällt nur sehr auf.

"Sie es wie du willst. Die Gesetze passen gut mit dem Islam zusammen, ich lebe danach, ich bin INTEGRIERT "

ja, was denn nun? hältst du dich an die gesetze oder nicht?

vorhin hast du gesagt, wenn es nicht mit dem glauben vereinbar ist, tust du es nicht.

niemand, der sich nicht an die gesetze halten kann, ist hier integriert.

"Was du davon hältst?
Ist mir leider total egal. "

du, frag mich mal....

ich werde trotzdem ruhig schlafen können, egal, wie es um dich steht.

wenigstens ehrlich sollte man sein!

thalia

4 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 18:27

Die These
ist sowas von dumm. Das spiegelt sich in der Überschrift alleine wider.

Erst wird von "Muslimen" gesprochen: Eine bestimmte religiöse Gruppe. Anschließend von Afrikanern ( Kontinent ) und Russen ( Land ).

So, um zu deiner eigentlich Kritik zu kommen. Ich persönlich halte generell nichts von radikal-religiösen oder radikal-politischen Vertretern. Denn ich bin davon überzeugt, dass Radikalität einhergeht mit Gewalt, Zwang, Unterdrückung. Alles, was verfassungswidrig ist.

Klar, es wäre zu klären, wo Radikalität anfängt und aufhört.

Ergo: Religion hat nichts mit damit zu tun, ob sich die Menschen nun anpassen oder nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 18:37
In Antwort auf yildiz_12872080

Die These
ist sowas von dumm. Das spiegelt sich in der Überschrift alleine wider.

Erst wird von "Muslimen" gesprochen: Eine bestimmte religiöse Gruppe. Anschließend von Afrikanern ( Kontinent ) und Russen ( Land ).

So, um zu deiner eigentlich Kritik zu kommen. Ich persönlich halte generell nichts von radikal-religiösen oder radikal-politischen Vertretern. Denn ich bin davon überzeugt, dass Radikalität einhergeht mit Gewalt, Zwang, Unterdrückung. Alles, was verfassungswidrig ist.

Klar, es wäre zu klären, wo Radikalität anfängt und aufhört.

Ergo: Religion hat nichts mit damit zu tun, ob sich die Menschen nun anpassen oder nicht.

Das große ABER,
Wenn man sich entschließt in ein anderes Land auszuwandern, dann sollte man sich an die Gesetze halten, das bedeutrt für mich ja nicht,. dass ich nicht trotz allem egal auf welche Art an Gott glauben kann.

Das ist aber kein Freifahrtschein für Leute, die dieses Land als ihres bezeichnen, sich benehmen zu dürfen wie es ihnen gerade passt. Zu mal ich schon oft erlebt habe, dass sich Einige teilweise sehr schlimm benehmen, aber öfter mit den Finger auf andere zeigen.

Worüber man nachdenken sollte, ist auch das Benehmen in einen Land, wo man gerade Urlaub macht. Ich habe schon oft beobachtet, dass die, die hier am lautesten kreichen und schimpfen sich sowas von daneben benehmen, und dort Ansprüche stellen, die hier von "Fremden" nicht gestellt werden dürfen. So nachm Motto: " Hey, ich hab bezahlt und deshalb muss Du Deutsch sprechen"...Ehm JAA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2012 um 19:54

Warum anpassen?
Wieso sollen Muslime sich anpassen, wenn sie alles passend machen können- sie sind in der Überzahl!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2012 um 22:26

Was
Meinst du genau mit anpassen beziehst du das jetzt nur auf die Religion

Ich kann dir nämlich sagen, es gibt tausende von Asiaten die sich genauso wenig anpassen. Sprechen kaum deutsch, kaufen und essen nur ihr Essen und haben nur andere Asiaten als Freunde.
Genauso einige Afrikaner und Russen usw.

Und was genau meinst du mit Moslems
Es gibt auch afrikanische und asiatische Moslems zur genüge hier, was ist dann mit denen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 20:51

Och
Nee, ich bin völlig gechillt und reg mich nicht auf.
Wollte einfach mal nachfragen wie genau sie das meint.
Zudem hätte ich demnächst nichts gegen Wehenbeginn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 21:17

Ja
Ich weiß, aber so ne Woche früher wäre ok.

Och mein Mann arbeitet, aber wenn er zu Hause ist, darf ich sowieso nichts machen, da wird mur alles gebracht
Wird schon, wenn sie kommen möchte kommt sie, fertig aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 21:34

Multikulti
Die kleine Maus wird ein toller Mix

Mein Mann ist Christ und kommt ursprünglich aus Nigeria.
Sie wird also wirklich ein wohl offensichtlicher Mix und auch Zweisprachig aufwachsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 21:58


Dankeschön ihr Lieben, werde berichten wenn die Maus da ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2012 um 12:52

Das Grundgesetz ist eine Verfassung für ein Volk nicht eine "multikulturelle" Bevölkerung
http://korrektheiten.com/2012/06/26/grundgesetz-oder-verfassung-fur-die-bevoelkerung/

>>Multikultur ist etwas schönes,funktioniert auch wunderbar,würde noch besser klappen,wenn man Vorurteile beseite schiebt und den anderen kennenlernt.>>

Du vergisst hier, dass gewisse Kulturgruppen sich etwas schneller ausbreiten als andere, und überall dort, wo die Muslime die dominierende Kulturgruppe darstellen, die anderen ganz schnell ihre Rechte verlieren zu Bürger 2. Klasse werden.

Auch ist diese Multikulturelle Gesellschaft nicht auf einem Niemandsland errichtet worden, sondern auf Kosten der Ureinwohner und deren Kultur. Niemand hat die "eingeborenen" Deutschen je gefragt, ob sie ihr Land in ein multikulturelles Potpüre verwandeln wollen und selbst zu einer kulturellen Gruppe unter vielen werden wollen.


>>Laut Verfassung,darf man seine Sprache,Kultur und Glauben ausleben!<<

Vorsicht Eurozentrismus
Die Väter und Mütter des Grundgesetzes haben unter Glauben ganz sicher nicht an den Islam gedacht. In der Tat ist der Islam auch keine Religion nach westlichem Verständnis...


>> Wir kommen z.B. nicht auf die Idee, dass es Kulturen geben könnte, für die Religion und Politik ein und dasselbe sind, einfach deswegen, weil es für uns etwas ganz Verschiedenes ist. Und solche vorbewussten Selbstverständlichkeiten gibt es in jeder Gesellschaft, sie sind aber interkulturell unterschiedlich.

Citizen Times: Aber was ist mit der europäischen, Jahrhunderte währenden Verbindung von Kirche und politischer Macht?

Kleine-Hartlage: Das war nie in der Weise verbindlich, wie es in den islamischen Gesellschaften ist. Die Kirche hat zwar lange Zeit politisch dominiert, aber nie in der Weise, dass es keinen eigenen Raum für das Weltliche gegeben hätte. Das Christentum ist ja in einer hochgradig säkularen Gesellschaft dem Römischen Reich entstanden. Die Grundaussage bleibt deswegen: Gebt dem Kaiser was des Kaisers ist und Gott, was Gottes ist. Diese Trennung von geistlicher und weltlicher Sphäre prägt die Welt- und Gesellschaftsauffassung des Christentums. Kirchliche Eingriffe in die weltliche Sphäre waren nie so, dass deren Autonomie völlig zerstört worden wäre. Und diese Autonomie hat letztlich die Aufklärung ermöglicht.

Citizen Times: Warum ist das im Islam nicht möglich?

Kleine-Hartlage: Der Islam versteht sich als umfassende Lebensordnung, er definiert was Gut und Böse, Recht und Unrecht, wahr und unwahr, legitim und illegitim ist, und zwar nicht nur religiös-ethisch im Privatleben der Menschen, sondern bis in Politik, Recht, Wirtschaft und Wissenschaft hinein. Im Christentum sind die theologischen Grundlagen und auch der prägende historische Hintergrund völlig anders. Christus war kein Heerführer, kein Staatsmann. Mohammed hingegen schon, er war gleichzeitig politischer Herrscher und oberste religiöse Autorität. Er hat damit das Rollenmodell für einen islamischen Führer und zugleich das Modell einer im islamischen Sinne idealen Gesellschaft geprägt. Die Vorstellung von einer guten Gesellschaft bezieht sich im Islam immer auf die medinensische Urgesellschaft der Gläubigen.

Auszug aus:

http://www.european-circle.de/machtpolitik/meldung/datum/2010/08/16/der-islam-als-dschihadsystem.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2012 um 13:00

Wir haben auch eine riesige Auswahl an Brennpunktvierteln und Muslim-Gettos, und Problemschulen
Das ist alles andere als schön.

Realisitisch betrachtet, muss man anerkennen, dass der Multikulturalismus nicht funktioniert weder hier noch in einem anderen Land.

Europäer können gut mit Europäern auskommen, siehe Australien, Neuseeland Kanada, aber Europäer und Nicht-Europäer, ganz besonders Muslime funktioniert eifach nicht.


Das zu sagen, ist nicht fremndenfeindlich: Es hilft KEINER Seite Konflikte zu verleugnen oder kleinzureden.

Und die Leute haben dieses Menschenexpirement, und das ständige Wegschauen der etablierten Politiker und Medien auf die Folgen und Schattenseiten mehr und mehr satt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2017 um 14:46
In Antwort auf ingeboooorg

Was willst..
Du mit so einer diskriminierenden Äußerung bezwecken?! Fragte ich mich!

Ich glaube eher, dass sie es nicht diskriminierend meint, sonder da wirklich Muslime in mitteleuropäischen Staaten wie Österreich und Deutschland die Unterzahl sind und trotz allem die mitteleuropäischen Länder sich anpassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2017 um 9:56
In Antwort auf happy_12971330

Naturlich gibt es einen geringen teil muslime der sich anpasst aber das bleibt seit jahren die ausnahme denn ist euch mal aufgefallen das ich ohne komma und punkt schreibe? Also wie gesagt der grossteil der muslimischen buerger passt sich nicht an !!!! Warum koennen sich alle kulturen der welt ueberall so super integrieren nur die muslime mal wieder nicht? Alles andere schafft es ob afrikaner chinese englaender oder spanier alle integrieren sich!!! Sogar die russen !

Dir spezialist ist aber schon klar, dass das eine eine religion und das andere Staatengebilde sind? Nur so am Rande

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2017 um 6:02

Wenn es um deine Religionsfreiheit geht würden dir aber die gleichen Rechte zustehen.
Bisher wurde immer noch nicht das sonntägliche Kirchengebimmel abgeschafft das meine Nachtruhe stört.
Würdest du konvertieren, dann wäre der Gebetssingsang auch dein Recht als Nicht-Ausländer.

Wobei sich das extrem anhört und das wohl nicht die Regel sein wird dass in einer Moschee von früh bis Mitternacht Party ist

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2017 um 16:34

Ach die Konservative ^^
Und müssen wir nicht bleiben, nichts ist für die Ewigkeit... und eigentlich ging es um die Religionsfreiheit falls das nicht durchgekommen ist wegen meinem provokanten Beispiel, sorry wenn du dich da gleich auf den Schlips getreten fühlst. Im Osten hatten wir es mit Religion auch nicht so ^^

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2017 um 20:01
In Antwort auf adele123456789

Ach die Konservative ^^
Und müssen wir nicht bleiben, nichts ist für die Ewigkeit... und eigentlich ging es um die Religionsfreiheit falls das nicht durchgekommen ist wegen meinem provokanten Beispiel, sorry wenn du dich da gleich auf den Schlips getreten fühlst. Im Osten hatten wir es mit Religion auch nicht so ^^

Davon mal abgesehen dass in diesen Breitengraden von den Christen auch nur annektiert wurde. Dass hier Christliches Land ist, war nämlich auch noch nicht soo lange der Fall, im Vergleich mit dem Weltgeschehen. Aber selbst wenn, wer zwingt nun wem im Zusammenhang mit religion etwas auf? und nur mal so am rande hatten die Glocken auf dem Turm ursprünglich mal eine andere Hauptfunktion als die Stunde zu läuten oder zum Gebet zu rufen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club