Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Mobbing, Schüler, Schule, Lehrer und nicht gerechte Maßnahmen

Mobbing, Schüler, Schule, Lehrer und nicht gerechte Maßnahmen

27. Juli 2014 um 18:42

Hallo,
ich kenne Drei Fälle (Bruder, Azubi und Nachbarin) in denen diese Schüler gemobbt bis heftig geschlagen wurden. Doch alle waren auf der Seite des Täters.

Anstatt das die Täter aus der Schule geschmissen wurden, mussten eher die Opfer gehen bzw. haben die Schule sofort freiwillig verlassen. Die Täter wurden nicht bestraft, es folgten lediglich Einzelgespräche bis maximal 1 Tag Schulausschluss. Ich bin so geschockt zumal ich denke, wie kann man einen Schüler der einen anderen Schüler schlug (der auch noch eine Ausbildung im sozialen Bereich macht) in der Schule ohne jegliche Konsequenz lassen????!

Vorallem wieso sind die Lehrer auf der Seite des Täters? Erklären und verharmlosen die Gründe des Täters damit alle Schüler verständnis für dessen Taten haben, loben die Täter aufgrund einem Geschwätz (auch wenn die Antowrt auf eine gestellte Frage total beschis*en war) und tun so als ob nichts gewesen wäre. Oder glauben die Lügen des Täters und Diskrimminieren die Opfer.

Ich bin so sauer, da ich nun Drei Fälle kenne und bei all diesen Fällen ALLES gleich verlief.

Wieso ist unsere Gesellschaft so widerlich? Und diese Lehrer kann ich nur verachten!
Ich als Lehrer würde diese Taten als ungut heißen und nicht als Begründung vertiefen das die Täter ja aus schwierigen Verhälnissen kommen oder wieso hat das Opfer den Täter angesprochen das Opfer hätte doch sehen sollen das es der Täterin nicht gut geht. Wortwörtlich von einer Lehrerin!
Tut mir leid, aber nur wenn es mir nicht gut geht, habe ich nicht das Recht andere zu schlagen wenn mir gerade einer im Weg steht. ODER?

Kennt jemand auch solche Fälle? Wie ist es bei Euch im Umgang mit Mobbing gewesen?

Mehr lesen

31. Juli 2014 um 14:00

Was willst Du denn machen?
Den Täter der Schule verweisen?
Kann man versuchen, aber dann wird man vieeeeel Zeit bei Gericht verbringen und in eben dieser Zeit sitzt das Blag weiter gemütlich in der Klasse.

Abgesehen davon geht das eh nur bei ernsthafter Gefährdung anderer Personen und auch dann meist nur bei wiederholten Vergehen. Sollte der Täter also regelmäßig jeden Montag einen Schüler mit dem Stuhl verprügeln, dann kann man eventuell einen Versuch wagen.
Ein bisschen einfachen wirds bei Drogen, Waffen oder Angriffen auf Lehrer, aber nicht viel.

Oder vielleicht das Schüler in eine Parallelklasse versetzen?
Geht nur, wenn der andere Klassenlehrer einverstanden ist (aber wer nimmt schon freiwillig so ein Früchtchen?) und natürlich die Eltern nicht klagen. Abgesehen davon wird das Opfer in den Pausen weiter drangsaliert.

Ausschluss vom Unterricht für ein paar Tage oder Wochen?
Da mcht uns die Schulpflicht einen Strich durch die Rechnung, (und natürlich gubt es da nich ein kleines versicherungstechnisches Problem, seehr dünnes Eis, das). Der Unterricht müsste außerdem nachgeholt werden, aber wann und wie? Der Lehrer hängt dank G8 doch sowieso schon bis 4 in der Schule und wer will sich mit so einem Schüler ohne Zeugen in einem Raum aufhalten?
Ach ja, Klagen kann man dagegen auch.

Das letzte und härteste Mittel, das einem Lehrer zur Disziplinierung bleibt, der schriftliche Verweis.
Hat keinerlei Konsequenzen, interessiert kein Schwein, nur die Eltern freuen sich, weil sich endlich was haben, wegen dem sie vor Gerivht ziehen können.

Alles in allem, es hat keinen Sinn, zu versuchen einen Täter zu bestrafen, es funktioniert einfach nicht!
Fals man mal so einen ernsthaft faulen Apfel in der Klasse haben und hat dieser Apfel weniger als zwei Jahre bis zum Abschluss, dann ist es üblich, das Problem irgendwie auszusitzen, denn schneller wird man den Schüler sowieso nicht los.

Es ist bescheuert und unverständlich, aber es ist tatsächlich sinnvoller, das Opfer zu "bestrafen" und auf eine andere Schule zu schicken.
Es ist ein Sch**ßspiel, aber so ist es nun mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 9:23
In Antwort auf bellis0815

Was willst Du denn machen?
Den Täter der Schule verweisen?
Kann man versuchen, aber dann wird man vieeeeel Zeit bei Gericht verbringen und in eben dieser Zeit sitzt das Blag weiter gemütlich in der Klasse.

Abgesehen davon geht das eh nur bei ernsthafter Gefährdung anderer Personen und auch dann meist nur bei wiederholten Vergehen. Sollte der Täter also regelmäßig jeden Montag einen Schüler mit dem Stuhl verprügeln, dann kann man eventuell einen Versuch wagen.
Ein bisschen einfachen wirds bei Drogen, Waffen oder Angriffen auf Lehrer, aber nicht viel.

Oder vielleicht das Schüler in eine Parallelklasse versetzen?
Geht nur, wenn der andere Klassenlehrer einverstanden ist (aber wer nimmt schon freiwillig so ein Früchtchen?) und natürlich die Eltern nicht klagen. Abgesehen davon wird das Opfer in den Pausen weiter drangsaliert.

Ausschluss vom Unterricht für ein paar Tage oder Wochen?
Da mcht uns die Schulpflicht einen Strich durch die Rechnung, (und natürlich gubt es da nich ein kleines versicherungstechnisches Problem, seehr dünnes Eis, das). Der Unterricht müsste außerdem nachgeholt werden, aber wann und wie? Der Lehrer hängt dank G8 doch sowieso schon bis 4 in der Schule und wer will sich mit so einem Schüler ohne Zeugen in einem Raum aufhalten?
Ach ja, Klagen kann man dagegen auch.

Das letzte und härteste Mittel, das einem Lehrer zur Disziplinierung bleibt, der schriftliche Verweis.
Hat keinerlei Konsequenzen, interessiert kein Schwein, nur die Eltern freuen sich, weil sich endlich was haben, wegen dem sie vor Gerivht ziehen können.

Alles in allem, es hat keinen Sinn, zu versuchen einen Täter zu bestrafen, es funktioniert einfach nicht!
Fals man mal so einen ernsthaft faulen Apfel in der Klasse haben und hat dieser Apfel weniger als zwei Jahre bis zum Abschluss, dann ist es üblich, das Problem irgendwie auszusitzen, denn schneller wird man den Schüler sowieso nicht los.

Es ist bescheuert und unverständlich, aber es ist tatsächlich sinnvoller, das Opfer zu "bestrafen" und auf eine andere Schule zu schicken.
Es ist ein Sch**ßspiel, aber so ist es nun mal.

Okay
So habe ich das nicht gewusst. Ich hab einmal mitbekommen das eines der Opfer ihre Peinigerin anzeigen wollte. Da sagte die Lehrerin tatsächlich eiskalt, "das sie das lassen soll da sie eh nicht gewinnen wird!" Bestimmt weil Da alle anderen Schüler zur Täterin hielten. Dann hat die Schülerin die das Opfer war, die Schule gewechselt. Da keiner aus der Schule zu ihr hielt. Aber wie du schilderst mag die Lehrerin wohl recht gehabt haben. Nur eine andere Schülerin sah wie es wirklich war die zu Täterin meinte das sie gesehen hat wie es wirklich war, aber ihre Fresse hielt und mehrere auch aber die lügten für die Täterin. Das schlimme ist finde ich, das eine Täterin eine Ausbildung zur Erzieherin oder keine Ahnung - Kinderpflege? machte -Ist schon lange her) Und so eine hat ohne konsequenzen ihre Prüfungen gemacht obwohl sie eine andere Azubine attackierte und schlug. Sorry... aber so etwas finde ich unter ALLER SAU! Die Kinder tun mir leid, das Kinder extrem nerven können-weiß jeder. Und wenn so eine schon aus privaten Gründen ausflippt weil eine andere Schülerin etwas zu ihr sagte. Was überhaupt NICHT schlimm gewesen ist. Naja ist mir jetzt auch Wurst... Das andere Pflegeschüler auch zu der Täterin hielten ist genauso SCHLIMM. Wie kann man zu Schläger halten? Sind die alle so blöd oder auch gewalttätig?
Ich finde diese Gesellschaft NUR widerlich und ich verstehe das alles NICHT!
In Youtube gibt es etliche Videos wie Pfleger/Erzieher den Kidz etwas antun. Und wenn ich dann an diese Täterin von meiner damaligen Bekannten denke wird mir schlecht! Am liebsten würde ich in alle Kindergärten rennen mit nem Foto von der Täterin in der Hand und alle warnen und sagen das die ne Schlägerin ist. Aber da würde ich mich glaube ich auch strafbar machen. Was mich total nervt ist, dass das Opfer NICHTS unternimmt. Sie macht jetzt sogar eine andere Ausbildung! Nicht mehr im sozialen Beruf und das nur wegen dieser Person!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 11:16
In Antwort auf 19queentina89

Okay
So habe ich das nicht gewusst. Ich hab einmal mitbekommen das eines der Opfer ihre Peinigerin anzeigen wollte. Da sagte die Lehrerin tatsächlich eiskalt, "das sie das lassen soll da sie eh nicht gewinnen wird!" Bestimmt weil Da alle anderen Schüler zur Täterin hielten. Dann hat die Schülerin die das Opfer war, die Schule gewechselt. Da keiner aus der Schule zu ihr hielt. Aber wie du schilderst mag die Lehrerin wohl recht gehabt haben. Nur eine andere Schülerin sah wie es wirklich war die zu Täterin meinte das sie gesehen hat wie es wirklich war, aber ihre Fresse hielt und mehrere auch aber die lügten für die Täterin. Das schlimme ist finde ich, das eine Täterin eine Ausbildung zur Erzieherin oder keine Ahnung - Kinderpflege? machte -Ist schon lange her) Und so eine hat ohne konsequenzen ihre Prüfungen gemacht obwohl sie eine andere Azubine attackierte und schlug. Sorry... aber so etwas finde ich unter ALLER SAU! Die Kinder tun mir leid, das Kinder extrem nerven können-weiß jeder. Und wenn so eine schon aus privaten Gründen ausflippt weil eine andere Schülerin etwas zu ihr sagte. Was überhaupt NICHT schlimm gewesen ist. Naja ist mir jetzt auch Wurst... Das andere Pflegeschüler auch zu der Täterin hielten ist genauso SCHLIMM. Wie kann man zu Schläger halten? Sind die alle so blöd oder auch gewalttätig?
Ich finde diese Gesellschaft NUR widerlich und ich verstehe das alles NICHT!
In Youtube gibt es etliche Videos wie Pfleger/Erzieher den Kidz etwas antun. Und wenn ich dann an diese Täterin von meiner damaligen Bekannten denke wird mir schlecht! Am liebsten würde ich in alle Kindergärten rennen mit nem Foto von der Täterin in der Hand und alle warnen und sagen das die ne Schlägerin ist. Aber da würde ich mich glaube ich auch strafbar machen. Was mich total nervt ist, dass das Opfer NICHTS unternimmt. Sie macht jetzt sogar eine andere Ausbildung! Nicht mehr im sozialen Beruf und das nur wegen dieser Person!!!

Ja,
Menschen haben nicht immer den zu ihrem Charakter passenden Beruf.

Bei den schweigenden Mitschülern ist es meist so, dass diese aus Angst die Klappe halten und einfach nur froh sind, dass es jemand anderes erwischt hat.

Besonders üble Situationen bekommt man, wenn sich Mobber/Schlägergrüppchen bilden. Vor Zwei Jahren ist mir ein Fall unter gekommen, wo sich drei Jungs mit einem Mädel als "Boss" zusammen getan hatten. Die haben es tatsächlich geschafft drei (!) andere Schüler zum Schulwechsel zu bewegen, bevor die Gruppe auseinder gerissen und auf andere Klassen verteilt wurde. Was sie allerdings nicht daran hinderte weiterhin geminsam die anderen zu terrorisieren.
Egal, dieses Jahr haben sie den Abschluss gemacht und sind weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 23:07
In Antwort auf bellis0815

Ja,
Menschen haben nicht immer den zu ihrem Charakter passenden Beruf.

Bei den schweigenden Mitschülern ist es meist so, dass diese aus Angst die Klappe halten und einfach nur froh sind, dass es jemand anderes erwischt hat.

Besonders üble Situationen bekommt man, wenn sich Mobber/Schlägergrüppchen bilden. Vor Zwei Jahren ist mir ein Fall unter gekommen, wo sich drei Jungs mit einem Mädel als "Boss" zusammen getan hatten. Die haben es tatsächlich geschafft drei (!) andere Schüler zum Schulwechsel zu bewegen, bevor die Gruppe auseinder gerissen und auf andere Klassen verteilt wurde. Was sie allerdings nicht daran hinderte weiterhin geminsam die anderen zu terrorisieren.
Egal, dieses Jahr haben sie den Abschluss gemacht und sind weg.

Ohje
Richtig asozial!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2014 um 7:41

Mobbing in der Ausbildung
Ich wurde in meiner Ausbildung auch massiv gemobbt und schreibe nun ein Buch darüber. Ich habe mich gewehrt mit einem Anwalt und Verdi und einem Arzt. Ich habe meine Ausbildung trotzdem gut beenden können. Es war ein harter Weg. Leider wurden die Täter auch bei mir nicht bestraft da ich kein Mobbingtagebuch gefügt hatte. Ich war am Ende einfach nur froh meine Ausbildung nicht abgebrochen zu haben. Ich bin heute in psychologischer Betreuung und das Geschehene zu verarbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook