Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Mietvertrag wegen Schwangerschaft trotz Frist kündbar?

Mietvertrag wegen Schwangerschaft trotz Frist kündbar?

10. Januar um 11:22

Hey, mein Freund und ich sind letzten September in eine neue Wohnung gezogen. Der Mietvertrag beläuft sich auf mindestens zwei Jahre. Dazu haben wir uns verpflichtet. Jetzt bin ich ungeplant schwanger geworden und eine zwei Zimmer Wohnung würde zu klein werden für drei. Im Bad wäre nicht mal Platz für einen Wickeltisch und auch die Küche ist sehr klein ohne Geschirrspüler und richtigen Backofen und so. Bis jetzt hat’s uns getaugt aber mit Baby wär das schwierig. Auch aus finanziellen Gründen wäre ein Umzug in eine andere Stadt von Vorteil für uns. Gibt es da eine Möglichkeit den Mietvertrag zu kündigen obwohl die Frist ja noch 1 1/2 Jahre dauern würde und danach wären es auch nochmal drei Monate Kündigungsfrist?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

10. Januar um 12:53
In Antwort auf sophia199700

Hey, mein Freund und ich sind letzten September in eine neue Wohnung gezogen. Der Mietvertrag beläuft sich auf mindestens zwei Jahre. Dazu haben wir uns verpflichtet. Jetzt bin ich ungeplant schwanger geworden und eine zwei Zimmer Wohnung würde zu klein werden für drei. Im Bad wäre nicht mal Platz für einen Wickeltisch und auch die Küche ist sehr klein ohne Geschirrspüler und richtigen Backofen und so. Bis jetzt hat’s uns getaugt aber mit Baby wär das schwierig. Auch aus finanziellen Gründen wäre ein Umzug in eine andere Stadt von Vorteil für uns. Gibt es da eine Möglichkeit den Mietvertrag zu kündigen obwohl die Frist ja noch 1 1/2 Jahre dauern würde und danach wären es auch nochmal drei Monate Kündigungsfrist?

Ihr werdet den Vertrag wohl wie geschlossen erfüllen müssen.

Es gibt etliche Urteile, dass selbst bei schwerer Krankheit, etwa wenn ein Mieter pflegebedürftig wird, oder sogar bei Tod des Mieters, der Vertrag (bei Tod dann vom Erben) zu erfüllen ist.

Ich verstehe auch nicht so wirklich, warum die Wohnung jetzt in schwangerem Zustand und dann mit Baby zu klein wäre. Bis das Kind da ist, vergeht ja wohl auch erst mal noch ein wenig Zeit. Und die ganz Kleinen brauchen in der ersten Zeit ja keinen Ballsaal für sich alleine; nicht mal zwingend ein eigenen Zimmer. Ein Beistellbettchen genügt doch am Anfang auch. Und für das bisschen an Babykleidung, was man wirklich braucht, findet sich sicherlich in Eurem Kleiderschrank noch ein Fach.

Mehrgängig Menüs verspeisen die Kleinsten in der Regel auch noch nicht. Warum es da dann unbedingt einen Geschirrspüler und einen richtigen Backofen braucht, wenn Ihr jetzt auch ohne beides zurecht kommt?
 

9 LikesGefällt mir

10. Januar um 12:53
In Antwort auf sophia199700

Hey, mein Freund und ich sind letzten September in eine neue Wohnung gezogen. Der Mietvertrag beläuft sich auf mindestens zwei Jahre. Dazu haben wir uns verpflichtet. Jetzt bin ich ungeplant schwanger geworden und eine zwei Zimmer Wohnung würde zu klein werden für drei. Im Bad wäre nicht mal Platz für einen Wickeltisch und auch die Küche ist sehr klein ohne Geschirrspüler und richtigen Backofen und so. Bis jetzt hat’s uns getaugt aber mit Baby wär das schwierig. Auch aus finanziellen Gründen wäre ein Umzug in eine andere Stadt von Vorteil für uns. Gibt es da eine Möglichkeit den Mietvertrag zu kündigen obwohl die Frist ja noch 1 1/2 Jahre dauern würde und danach wären es auch nochmal drei Monate Kündigungsfrist?

Ihr werdet den Vertrag wohl wie geschlossen erfüllen müssen.

Es gibt etliche Urteile, dass selbst bei schwerer Krankheit, etwa wenn ein Mieter pflegebedürftig wird, oder sogar bei Tod des Mieters, der Vertrag (bei Tod dann vom Erben) zu erfüllen ist.

Ich verstehe auch nicht so wirklich, warum die Wohnung jetzt in schwangerem Zustand und dann mit Baby zu klein wäre. Bis das Kind da ist, vergeht ja wohl auch erst mal noch ein wenig Zeit. Und die ganz Kleinen brauchen in der ersten Zeit ja keinen Ballsaal für sich alleine; nicht mal zwingend ein eigenen Zimmer. Ein Beistellbettchen genügt doch am Anfang auch. Und für das bisschen an Babykleidung, was man wirklich braucht, findet sich sicherlich in Eurem Kleiderschrank noch ein Fach.

Mehrgängig Menüs verspeisen die Kleinsten in der Regel auch noch nicht. Warum es da dann unbedingt einen Geschirrspüler und einen richtigen Backofen braucht, wenn Ihr jetzt auch ohne beides zurecht kommt?
 

9 LikesGefällt mir

10. Januar um 13:24

Hmm naja wir haben auch Probleme mit der Feuchtigkeit weil es keine Dunstabzugshaube gibt und ich denke schon dass man den Platz den man für ein Baby benötigt vielleicht unterschätzt. Man braucht ja auch Stauraum für Kinderwagen usw.
Ich hab gerade mal im Internet ein bisschen geschaut und da steht, dass durchaus Ausnahmefälle gibt, in denen man das Mietverhältnis frühzeitig beenden könnte. Dazu gehört wohl auch Familienzuwachs. Wir werden uns mal mit Vermieterin unterhalten müssen, was die dazu sagt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Mathe macht Spaß
Von: marsattax
neu
1. Januar um 12:43

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen