Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Miete / Trennung / Scheidung

Miete / Trennung / Scheidung

10. März 2017 um 0:11

Hallo Leute,

und zwar geht es um folgendes. Ich habe die Scheidung im November'16 eingereicht und lebe seit dem von mein, noch Ehemann getrennt. Die zusammengelebte Wohnung wurde im Dezember'16 gekündigt und muss deshalb noch 3 weitere Monate gezahlt werden, wegen dem Kündigungsfrist. Mein noch Ehemann ist ein Spielsüchtiger und ist momentan arbeitslos und kriegt sein Geld durch Arbeitsamt. Er kriegt schon ordentlich Geld vom Amt!
Ich arbeite als 10std Kraft im Einzelhandel. 
Er hat gesagt das er die 3 Monate Miete zahlen wird, was bis heute (März'17) nicht geschehen ist und es liegt einen offenen Betrag von 1800€! Vor paar Tagen kam ein Schreiben, wenns nicht bezahlt wird, geht es in den Mahnverfahren! Ich bot ihm die Hälfte zu zahlen damit die Summe ausgeglichen wird und weiterhin keine probleme auftreten. 
Er hat leere vesprechungen gegeben und ist nicht aufgetaucht somit habe ich die 900€ eingezahlt und mir eine Quittung schreiben lassen vom der Hausverwaltung.
Meine Frage ist jetzt, wie kann ich aus diesem Mietvertrag raus bzw was kann ich tun um auf weitere Schäden zur verzichten?? Um mich zu schützen? Ich kann ja nicht die volle Summe zahlen und er kommt einfach davon weg! Ich möchte nicht wegen so einem Verlogenem Tier mein Leben ruinieren! Bitte hilft mir!!!! 

Mehr lesen

10. März 2017 um 21:50

Wer steht denn im Mietvertrag?

1 LikesGefällt mir

10. März 2017 um 22:25

der Vertrag läuft ende des Monats ab. Seit 3 Monaten trotz versprechungen hat er nicht die Miete bezahlt also hatten wir eine Summe von 1800€ die jetzt bezahlt werden muss. Und dann habe ich vorgeschlagen die Hälfte zu zahlen, die ich auch tat und er hat immer noch nicht die offene Forderung bei der Hausverwaltung bezahlt. Und wenn es ende des Monats nicht bezahlt wird (900&euro werden die Gerichtlich vorgehen und dann bin ich auch mitbetroffen :/ und das möchte ich hindern. Was kann ich tun? Ich habe mir eine Quittung schreiben lassen mit meinem Namen. 

Nein zum Glück haben wir keine Kinder.

Momentan arbeite ich als 10std Kraft, damit ich nicht mehr verdiene als der. Und somit weitere Kosten mir erspare. 

Danke für die antwort

Gefällt mir

10. März 2017 um 22:26
In Antwort auf suahelischnurrbarthaar

Wer steht denn im Mietvertrag?

Leider beide. 

Gefällt mir

11. März 2017 um 3:06
In Antwort auf ozdem

Leider beide. 

Schwierig. Da hängst du jetzt mit drin. Hängt vielleicht ein bisschen auch vom Wohlwollen der Hausverwaltung ab.

Hast du msl beim Mieterbund nachgefragt?

Also ich persönlich würde es vorziehen richtig ranzuklotzen. 900 euro sind nicht die Welt. Aber jetzt arbeitsmässig da unten rumkrauchen fuer wer weiss wie lange, nur, damit ich nicht mehr verdiene als er - würde ich nicht machen.

Abzahlen und vorwaerts. Du bist bestimmt noch jung und kriegst das locker wieder auf die Beine. 

Nimm es als gezahltes Lehrgeld. 

Gefällt mir

11. März 2017 um 5:34
In Antwort auf ozdem

Hallo Leute,

und zwar geht es um folgendes. Ich habe die Scheidung im November'16 eingereicht und lebe seit dem von mein, noch Ehemann getrennt. Die zusammengelebte Wohnung wurde im Dezember'16 gekündigt und muss deshalb noch 3 weitere Monate gezahlt werden, wegen dem Kündigungsfrist. Mein noch Ehemann ist ein Spielsüchtiger und ist momentan arbeitslos und kriegt sein Geld durch Arbeitsamt. Er kriegt schon ordentlich Geld vom Amt!
Ich arbeite als 10std Kraft im Einzelhandel. 
Er hat gesagt das er die 3 Monate Miete zahlen wird, was bis heute (März'17) nicht geschehen ist und es liegt einen offenen Betrag von 1800€! Vor paar Tagen kam ein Schreiben, wenns nicht bezahlt wird, geht es in den Mahnverfahren! Ich bot ihm die Hälfte zu zahlen damit die Summe ausgeglichen wird und weiterhin keine probleme auftreten. 
Er hat leere vesprechungen gegeben und ist nicht aufgetaucht somit habe ich die 900€ eingezahlt und mir eine Quittung schreiben lassen vom der Hausverwaltung.
Meine Frage ist jetzt, wie kann ich aus diesem Mietvertrag raus bzw was kann ich tun um auf weitere Schäden zur verzichten?? Um mich zu schützen? Ich kann ja nicht die volle Summe zahlen und er kommt einfach davon weg! Ich möchte nicht wegen so einem Verlogenem Tier mein Leben ruinieren! Bitte hilft mir!!!! 

Darf ich mal fragen was für dich "momentan" arbeitlos und 10std. arbeiten heißt, von was für einem Zeitraum schreibst du?

  

Gefällt mir

11. März 2017 um 13:35

So hab ich es auch verstanden...
und vielleicht bekomme ich noch eine Antwort auf meine Frage...

Gefällt mir

11. März 2017 um 22:14
In Antwort auf lebenslust13

Darf ich mal fragen was für dich "momentan" arbeitlos und 10std. arbeiten heißt, von was für einem Zeitraum schreibst du?

  

Also der hat im Oktober seine Kündigung erhalten und ist somit "momentan" Arbeitslos und mit 10std/ wöchtenlich arbeite ich im Einzelhandel. Aber nach der Scheidung wird sich das auch ändern, weil ich mehr verdienen möchte. 

Gefällt mir

11. März 2017 um 22:16

Mehr als mein Exmann. 
Denn laut infos sollte ich nicht einmal 1€ mehr verdienen als mein Exmann. 
Nein keine Kinder 

Gefällt mir

11. März 2017 um 22:20

Aber ist gibt doch diesen Gütertrennung. Gilt das nicht auch für Mietverträge? Ich habe quasi mein Anteil bezahlt und den Rest "muss" er doch zahlen oder nicht? 
Es ist doch wirklicj total doof das ich am ende auch noch die restliche Summe zahlen muss. Das geht doch nicht und deswegen muss es doch iwie einen ausweg geben? :/

Gefällt mir

11. März 2017 um 22:20

Ich habe schon die Hälfte bezahlt :/
 

Gefällt mir

12. März 2017 um 0:32

Ich glaube sie redet von rechtlichen Infos, nicht von ihrem Mann, der ihr das verbietet.
Scheinbar, so habe ich das verstanden, ist sie im Nachteil und muesste mehr zahlen, wenn sie mehr verdient, als ihr Mann.

Gefällt mir

12. März 2017 um 0:50
In Antwort auf suahelischnurrbarthaar

Ich glaube sie redet von rechtlichen Infos, nicht von ihrem Mann, der ihr das verbietet.
Scheinbar, so habe ich das verstanden, ist sie im Nachteil und muesste mehr zahlen, wenn sie mehr verdient, als ihr Mann.

Genau so ist es und so war es eigt auch gemeint 

Gefällt mir

13. März 2017 um 12:30

Lieder ist es so, dass, wenn bedie gleichberichtigt im Mietvertrag stehen, auch beide haften. Dem Vermieter kann es dabei leider völlig egal sein, dass Du "Deine Hälfte" bezahlt hast. Bei Deinem Exmann ist nichts zu holen, also wird er wegen dieser auch auf dich zukommen. Im Falle eines Verfahrens ist das leider Rechtens.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Crossdress Neuling sucht Vertrauensperson(Kollegin/Freundin)
Von: newbie98
neu
11. März 2017 um 17:33
Stress vom Kindesvater
Von: xyz337
neu
8. März 2017 um 21:17
Politikverdrossenheit ade - Pulse of Europe
Von: kriemhild3
neu
6. März 2017 um 16:54
C-D 80 mit 14
Von: mrsunfriendly
neu
6. März 2017 um 0:04

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen