Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Menschliche Werte!

Menschliche Werte!

28. Dezember 2018 um 19:42

Menschliche Werte sind uns wichtig. Welche sind für euch wichtig?

Mehr lesen

28. Dezember 2018 um 20:53
In Antwort auf micky790

Menschliche Werte sind uns wichtig. Welche sind für euch wichtig?

Respekt vor einander, Rücksichtnahme, Zuverlässigkeit und Selbstreflexion sind für mich wichtige Werte.

4 LikesGefällt mir

28. Dezember 2018 um 21:10
In Antwort auf gwenhy

Respekt vor einander, Rücksichtnahme, Zuverlässigkeit und Selbstreflexion sind für mich wichtige Werte.


Mir auch. Auch die Werte, die daphne gesagt hat. Ich selbst handle so, dass ich mir selbst jeder Zeit in die Augen schauen kann. Ja, Selbstreflexion ist für mich auch  s e h r wichtig. Viele Menschen geben ja ihr Leben ab. Andere sind schuld. So macht man sich ja selbst unbedeutend. 

1 LikesGefällt mir

29. Dezember 2018 um 10:16

Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit, Loyalität und Integrität sind mir das Wichtigste. 

Eigenschaften wie Intelligenz, Charme, Witz, Höflichkeit und ein gut gerütteltes Maß an Verrücktheit oder Exzentrität kommen gleich danach auf der Prioritätenliste. Optimal ist natürlich eine gelungene Kombi aus alledem. Das ist dann schon nah an der Perfektion.

2 LikesGefällt mir

29. Dezember 2018 um 10:47


Für deinen Beitrag habe ich dir ein dickes „gefällt mir“ gegeben. Die von  dir beschriebeben Eigenschaften im zweiten Teil wären  mir selbst nicht in den Sinn gekommen, aber ja, die gefallen mir auch, wenn die ein Mensch besitzt.

Gefällt mir

29. Dezember 2018 um 16:37


Mir gefällt dein Satz: die Würde der Menschen und anderer Geschöpfe zu achten. 
Das ist in vielen Berufen von grösster Wichtigkeit!

1 LikesGefällt mir

29. Dezember 2018 um 18:01


Die kenne ich überhaupt nicht! Ich bin 68 Jahre alt! 

1 LikesGefällt mir

29. Dezember 2018 um 19:33

Bescheidenheit: Daher weiß ich, dass ich nicht so gut bin, wie ich mich in solchen Threads darstellen möchte.

1 LikesGefällt mir

29. Dezember 2018 um 19:45


Erklär mir bitte nochmals deine Frage an mich. Für mich war die Fragestellung klar. 

4 LikesGefällt mir

29. Dezember 2018 um 20:20


Ich kenne die wirklich nicht. Bitte schau aber mal im thread von funnythings rein. Sie fragt nach dem Unterschied zwischen Alzheimer und Demenzerjrankung. Da kannst du doch sicher profund Antwort geben.! Danke im Voraus!

1 LikesGefällt mir

29. Dezember 2018 um 20:22


Charisma heisst der thread!

Gefällt mir

29. Dezember 2018 um 21:01

"Was du nicht willst das man dir zu, für auch keinem andren zu." Sagte immer meine Oma. Daran halte ich mich und das sage ich auch meinem Sohn. 

Ehrlichkeit, Loyalität, Treue Hilfsbereitschaft ist mir sehr wichtig. Ich mag auch übermäßige Verschwendung nicht. 

Gefällt mir

29. Dezember 2018 um 21:02
In Antwort auf miezekatzerl

"Was du nicht willst das man dir zu, für auch keinem andren zu." Sagte immer meine Oma. Daran halte ich mich und das sage ich auch meinem Sohn. 

Ehrlichkeit, Loyalität, Treue Hilfsbereitschaft ist mir sehr wichtig. Ich mag auch übermäßige Verschwendung nicht. 

tu und füg sollte es heissen 

Gefällt mir

29. Dezember 2018 um 21:32
In Antwort auf miezekatzerl

"Was du nicht willst das man dir zu, für auch keinem andren zu." Sagte immer meine Oma. Daran halte ich mich und das sage ich auch meinem Sohn. 

Ehrlichkeit, Loyalität, Treue Hilfsbereitschaft ist mir sehr wichtig. Ich mag auch übermäßige Verschwendung nicht. 


Gell mieze, ist doch gar nicht so kompliziert. Ich handle auch so, und versuchte es auch unserem Sohn vorzuleben. 

Gefällt mir

29. Dezember 2018 um 22:24
In Antwort auf micky790


Gell mieze, ist doch gar nicht so kompliziert. Ich handle auch so, und versuchte es auch unserem Sohn vorzuleben. 

Nein das ist nicht kompliziert. Ich lebe gerne so, ich bin kein Ellenbogenmensch. 
Ich muss aber sagen, dass ich schon auch sehr böse werden kann. Und manchmal auch zu Recht... Aber das ist menschlich und wenn man sich beherrschen kann und sich regelmäßig reflektiert, wird auch auch die Wut besser beherrscht bzw sachbezogen. 

Gefällt mir

30. Dezember 2018 um 7:00


Ah ja natürlich, jetzt verstehe ich dich auch. 

Gefällt mir

30. Dezember 2018 um 14:53

Finde solche Threads schon interessant.

Ehrlichkeit ist ja eine der Top-Tugenden. Aber ich persönlich glaube, einen gewissen Schuss (Lebens-)Lüge braucht ein vernünftiger Mensch, der gut sozialisiert ist.
Und Erhlichkeit ist auch so eine Sache: Manche nehmen sie her, um andere offen zu verletzen "ich bin ja nur ehrlich" und meistens wollen wir eben auch gar nicht, dass alle zu uns ehrlich sind.
Alle diese Werte haben so ihr gesundes Maß. Es ist nicht wichtig einen Wert per se hochzuhalten, sondern man muss wissen, wie man ihn richtig lebt.
Ich weiß nicht, ob das allen immer so bewusst ist.

Aber ja Bescheidenheit ist sicher nicht das Thema dieses Threads. Denn man will sich ja darstellen. Daher machte es mir ehrlich Spaß, dass ich sie als erste anbringen durfte. 

3 LikesGefällt mir

30. Dezember 2018 um 15:10
In Antwort auf kreuzunge

Finde solche Threads schon interessant.

Ehrlichkeit ist ja eine der Top-Tugenden. Aber ich persönlich glaube, einen gewissen Schuss (Lebens-)Lüge braucht ein vernünftiger Mensch, der gut sozialisiert ist.
Und Erhlichkeit ist auch so eine Sache: Manche nehmen sie her, um andere offen zu verletzen "ich bin ja nur ehrlich" und meistens wollen wir eben auch gar nicht, dass alle zu uns ehrlich sind.
Alle diese Werte haben so ihr gesundes Maß. Es ist nicht wichtig einen Wert per se hochzuhalten, sondern man muss wissen, wie man ihn richtig lebt.
Ich weiß nicht, ob das allen immer so bewusst ist.

Aber ja Bescheidenheit ist sicher nicht das Thema dieses Threads. Denn man will sich ja darstellen. Daher machte es mir ehrlich Spaß, dass ich sie als erste anbringen durfte. 


Was genau verstehst du unter Lebenslüge? 

1 LikesGefällt mir

30. Dezember 2018 um 15:33
In Antwort auf micky790


Was genau verstehst du unter Lebenslüge? 

"Lebens-" bewusst in Klammer. Denn jeder von uns hat nun mal Dinge, die er nicht jedem zur Schau trägt, oder?

Ich finde, viele vergessen einfach, dass Lügen zu können wichtig für eine Solzialisation ist. Das ist immer alles pfui.

Klar will ich nicht sagen, das Lügen per se gut ist. Aber das was manche unter schamloser "Wahrheitsliebe" zur Schau tragen ist auch nicht das Wahre. Man muss nicht alles rausplatzen, wie es beliebt um andere zu verletzen.

Darum sagt man ja auch: Kinder, Betrunkene und Narren sagen die Wahrheit.
Ich denke, jeder der etwas selbstreflektiert ist, wird schon wissen, wie ich es meine.

4 LikesGefällt mir

30. Dezember 2018 um 15:52


Aber, dass  jeder einen Teil seiner Persönlichkeit geheim hält, das ist für mich normal. Und das nenne ich n i c h t Lebenslüge. Und hiermit schützt man sich selbst. Mir selbst aber wiederum immer etwas vormachen wollen, nein das will ich nicht.
Aber, wenn mir jemand erzählt, dass er sein Leben lang nur Opfer von anderen war und ich selbst gesehen habe, dass dieser Mensch durchaus zugeschlagen hat, also nicht physischer Art, aber psychischer, das halte ich für eine Lebenslüge!
Wahrheit. Das sehe ich genau so wie du. Eine frühere Freundin hat mir mal geschrieben, dass es ihr leid tue, dass ich den Kontakt mit ihr abgebrochen hätte, sie wollte mir ja nur die Wahrheit sagen.. Aber es war ihre Sicht und nicht meine und die war gemein. 

3 LikesGefällt mir

30. Dezember 2018 um 16:07
In Antwort auf micky790


Aber, dass  jeder einen Teil seiner Persönlichkeit geheim hält, das ist für mich normal. Und das nenne ich n i c h t Lebenslüge. Und hiermit schützt man sich selbst. Mir selbst aber wiederum immer etwas vormachen wollen, nein das will ich nicht.
Aber, wenn mir jemand erzählt, dass er sein Leben lang nur Opfer von anderen war und ich selbst gesehen habe, dass dieser Mensch durchaus zugeschlagen hat, also nicht physischer Art, aber psychischer, das halte ich für eine Lebenslüge!
Wahrheit. Das sehe ich genau so wie du. Eine frühere Freundin hat mir mal geschrieben, dass es ihr leid tue, dass ich den Kontakt mit ihr abgebrochen hätte, sie wollte mir ja nur die Wahrheit sagen.. Aber es war ihre Sicht und nicht meine und die war gemein. 

Ja. meistens "Ehrlichkeit" in Kombination mit Beleidigtsein, wenn man sauer ist, statt vor Dankbarkeit ob der tollen "Ehrlichkeit" zu zerfließen - super Kombi

1 LikesGefällt mir

30. Dezember 2018 um 16:08


Nein, ich hätte schon Zeit gehabt. Aber ich bin in ländlicher Gegend aufgewachsen und unser Lehrer hatte die Bibliothek unter sich und der war sehr streng. Es gab fpr ihn nur gute Bücher und quasi Schund. Ich schaue z. b. nie Fernsehen, was auch ungewöhnlich ist für mein Alter. Wie alt ist dein Opa? 

Gefällt mir

30. Dezember 2018 um 16:44


Doch wesentlich älter als ich. Immerhin habe ich jetzt man in wikipedia nachgeschaut. Tolkien kenne ich dem Namen nach. Fantasy. Ich habe sogar noch den Unterschied Märchen und fantasy nachgelesen. Ich mochte auch Märchen nie. 

Gefällt mir

30. Dezember 2018 um 17:08
In Antwort auf micky790


Mir gefällt dein Satz: die Würde der Menschen und anderer Geschöpfe zu achten. 
Das ist in vielen Berufen von grösster Wichtigkeit!

und vor ALLEM - gegenüber seinen Mitmenschen - der Partner - sei mal hier, im Beziehungs-Forum, zuerst genannt.

Gefällt mir

31. Dezember 2018 um 6:01
In Antwort auf micky790

Menschliche Werte sind uns wichtig. Welche sind für euch wichtig?

Respekt! Ist der nicht vorhanden, vor sich selbst , vor anderen und anderem  ergibt sich so vieles daraus, das ich gar nicht alles aufzählen kann.

Gefällt mir

31. Dezember 2018 um 17:58


Ja, Respekt, ist für mich eigentlich auch etwas vom wichtigsten! Gut, dass du das erwähnt hast! Euch ein gutes neues Jahr!

Gefällt mir

31. Dezember 2018 um 19:50

Das mit der Bescheidenheit hast du nicht verstanden.

Ich glaube luna hat mitbekommen, was ich meine.  Wir sind uns da wohl ähnlich.

2 LikesGefällt mir

1. Januar um 13:29


Aber zum Beispiel: Kleidung. Die teueren Stücke werden meistens fairer produziert, halten länger und sind oft aus Naturstoffen, die besser abbaubar sind. 

Gefällt mir

1. Januar um 13:54


Aber Hilfiger hat auch einen  schlechten Ruf diesbezüglich. Ich kaufe auch keine Designer wegen dem Namen. Das finde ich doof.

Gefällt mir

1. Januar um 13:59


Kann ja auch sein dass ich falsch liege. Aber nimm doch z. b. Windsor! Der produziert meines Wissens fair. Bei uns gibts ein outlet, da habe schon öfters mir ein gutes Stück geschnappt.

Gefällt mir

1. Januar um 15:17


Noch viel bedenklicher finde ich,  dass Pharmafirmen ihre Rohstoffe aus Indien und China beziehen. Die müssen das nicht deklarieren. Jedenfalls in der Schweiz.

2 LikesGefällt mir

1. Januar um 16:20


Danke für die Infos! Ich schau mir das mal an! Aber, ich z.B. bestelle keine Kleidung online. Ich schätze den persönlichen Kontakt in kleinen Geschäften. 

Gefällt mir

2. Januar um 10:40

Die Altkleider sind nicht zufällig die Sachen, die sie komplett neu einstampfen, weil aus Retouren etc.?

Gefällt mir

2. Januar um 10:42

siehe https://utopia.de/hm-kleidung-vernichtet-mode-105588/


Also mit gutem Gewissen dort einzukaufen fällt mir persönlich schwer...

1 LikesGefällt mir

2. Januar um 11:13


Ich war auch sehr erstaunt dass H&M zu den fair produzierenden Firmen gehören soll. Ich war auch eher so informiert wie du. 

Gefällt mir

2. Januar um 11:22
In Antwort auf kreuzunge

Die Altkleider sind nicht zufällig die Sachen, die sie komplett neu einstampfen, weil aus Retouren etc.?

Man kann seine Altkleider dort abgwb

Gefällt mir

2. Januar um 11:23
In Antwort auf miezekatzerl

Man kann seine Altkleider dort abgwb

abgeben und bekommt Prozente auf seinen Einkauf...

Gefällt mir

2. Januar um 22:26
In Antwort auf micky790

Menschliche Werte sind uns wichtig. Welche sind für euch wichtig?

Nicht grausam sein. Mitgefühl und Mitleid über alle staatlichen Gesetze stelle. Auch mal wegschauen, um ein armes Schwein davonkommen zu lassen.

Gefällt mir

2. Januar um 22:30

ich komm mal eben wieder zum thema zurück: menschliche werte, die für mich persönlich wichtig sind, sind ehrlichkeit, zuverlässigkeit, humor ist auch nicht verkehrt.
womit ich mittlerweile ein problem habe sind flexibilität und toleranz, da diese begriffe überstrapaziert werden, bzw. auch zum teil etwas anderes gemeint ist wie bei flexibilität. es gibt nämlich jede menge unverschämte und ausbeuterische leute, die anderen mangelnde flexibilität unterstellen, wenn sie nicht genau das tun, was sie von einem wollen. das hat dann nix mehr mit flexibilität zu tun, sondern mit zumutung und ansprüchlichkeit.
toleranz ist grundsätzlich nicht verkehrt, wird aber überstrapaziert, denn es gibt leute, die fordern toleranz ein, geben aber nix zurück, bzw. sie wollen, dass man einfach alles in dieser welt toll finden muss, was eine ziemlich ansprüchliche und unverschämte haltung ist. wenn man da dann nicht mit macht, wird einem gleich alles mögliche unterstellt. das sollte man sich dann nicht gefallen lassen!!!

1 LikesGefällt mir

2. Januar um 23:37

Ist mir nicht neu. Darum empfehle ich in Europa oder gar im eigenen Land produzierte Waren zu kaufen, wann immer es geht.

Und ja, es gibt auch Schuhe, Jeans und Co, die hierzulande genäht werden, wenn man will.

Gefällt mir

2. Januar um 23:38

Also ich bin mir ziemlich sicher, dass die diese Altkleider nicht in neue H und M Ware verwandeln...

Gefällt mir

3. Januar um 9:51

Klar ist es meistens teurer. Denn Leute wollen ja davon leben.

Allerdings mache ich es eben so, dass ich nur eine Hose kaufe, wenn ich sie brauche. Und inzwischen repariere ich die Sachen sogar selber. Das ist gar nicht so schwer.
Zahlt sich absolut aus. Übrigens auch für "Billigware" beo Jeans.
Man kann die Sachen aber oft auch einfach in eine Wäscherei bringen und die reparieren die Sachen um ein paar Euro.

Das kann ich generell empfehlen.
Eine Jeans wird mit der Zeit nämlich nur immer besser. Der Stoff bekommt eine gewisse butterweiche Qualität. Es gibt Leute, die zahlen sogar ein vergleichsweise Vermögen für bestimmte Leute, die komplett zerfetzte Jeans noch reparieren.
Aber besser macht man es so früh wie möglich: A stitch in time will save you nine. 

Also ich habe eben lieber 1 gute Jeans in der Zeit, wo andere mind. 3-5 durchbringen.

Gefällt mir

3. Januar um 10:37
In Antwort auf sundari18

ich komm mal eben wieder zum thema zurück: menschliche werte, die für mich persönlich wichtig sind, sind ehrlichkeit, zuverlässigkeit, humor ist auch nicht verkehrt.
womit ich mittlerweile ein problem habe sind flexibilität und toleranz, da diese begriffe überstrapaziert werden, bzw. auch zum teil etwas anderes gemeint ist wie bei flexibilität. es gibt nämlich jede menge unverschämte und ausbeuterische leute, die anderen mangelnde flexibilität unterstellen, wenn sie nicht genau das tun, was sie von einem wollen. das hat dann nix mehr mit flexibilität zu tun, sondern mit zumutung und ansprüchlichkeit.
toleranz ist grundsätzlich nicht verkehrt, wird aber überstrapaziert, denn es gibt leute, die fordern toleranz ein, geben aber nix zurück, bzw. sie wollen, dass man einfach alles in dieser welt toll finden muss, was eine ziemlich ansprüchliche und unverschämte haltung ist. wenn man da dann nicht mit macht, wird einem gleich alles mögliche unterstellt. das sollte man sich dann nicht gefallen lassen!!!


Gerade die Werte mit denen du Mühe hast oder die deiner Meinung nach überstrapaziert werden, d i e haben mich zum Nachdenken angeregt. 
1) Flexibiltät. Ich habe in einem Untehmen mit niederschwelliger Führung gearbeitet. Dann Wechsel in der Leiung. Sehr autoritärer Führungsstil. Viele haben das kritisiert. Denen wurde vorgeworfen, sie wären unflexibel!! Und schon bald hing an unserer Anschlagtafel: Wer nicht mit der Zeit geht, g e h t mit der Zeit!! Die meisten liessen sich  einschüchtern. Also Ziel erreicht.
2) Toleranz. Da stört es mich auch manchmal, dass Toleranz eigentlich immer gewährt muss! Also immer von oben herab!

Gefällt mir

3. Januar um 10:42
In Antwort auf kreuzunge

Klar ist es meistens teurer. Denn Leute wollen ja davon leben.

Allerdings mache ich es eben so, dass ich nur eine Hose kaufe, wenn ich sie brauche. Und inzwischen repariere ich die Sachen sogar selber. Das ist gar nicht so schwer.
Zahlt sich absolut aus. Übrigens auch für "Billigware" beo Jeans.
Man kann die Sachen aber oft auch einfach in eine Wäscherei bringen und die reparieren die Sachen um ein paar Euro.

Das kann ich generell empfehlen.
Eine Jeans wird mit der Zeit nämlich nur immer besser. Der Stoff bekommt eine gewisse butterweiche Qualität. Es gibt Leute, die zahlen sogar ein vergleichsweise Vermögen für bestimmte Leute, die komplett zerfetzte Jeans noch reparieren.
Aber besser macht man es so früh wie möglich: A stitch in time will save you nine. 

Also ich habe eben lieber 1 gute Jeans in der Zeit, wo andere mind. 3-5 durchbringen.


Ich kaufe auch öfters in einer boutique ein, die viele italienische Nischenprodukte haben. Keine bekannten Namen. Aber qualitativ toll sind. Ich habe etwa vier Hosen, die ich schon ca. 6Jahre habe. Sie sind teurer, sicher, dafür halten sie lange und erfreuen mich immer!

Gefällt mir

3. Januar um 12:08
In Antwort auf steffen244

Nicht grausam sein. Mitgefühl und Mitleid über alle staatlichen Gesetze stelle. Auch mal wegschauen, um ein armes Schwein davonkommen zu lassen.


Das gefällt mir, dass du Mitgefühl und Mitleid in einem Atemzug nennst. Die meisten Menschen finden Mitleid scheusslich. Ich  empfinde das Wort auch wörtlich, nämlich mitleiden!

1 LikesGefällt mir

4. Januar um 10:12

Das stimmt alles, was du sagst.
Aber das Nähen ist ja schon ein Teil der wirklich schlimmen Arbeitsbedingungen. Abgesehen von der Endveredelung bei Jeans. Das ist teilweise ja krass, wie da die Leute verheizt werden in Billiglohnländern. Das kann man schon mal abfangen, wenn eine Jeans hier genäht wird.

Meistens verarbeiten aber Firmen die hier arbeiten (angeblich?) zertifzierte Ware. Geben die Ländern an etc. Ob man das dann alles glauben kann? Nun, man kann zumindest nachlesen und schauen, ob es dazu Berichte gibt und irgendwann muss man es eben auch "glauben". Besser zumindest als gleich Ware zu kaufen wo von Anfang bis Ende alles unter miesen Bedingungen hergestellt wird.

Daher ja, wenn man dagegen argumentiert: Bitte bessere Alternativen nennen. 


@Preis ich würde sagen so ab 80-90 Euro aufwärts. Als nächstes will ich mir eine Jeans holen direkt vom Schneider, die wohl so 160 kosten wird.

@kaputte MArkenjeans:
Klar, das kann immer passieren. Aber wie gesagt, eine Jeans kann man endlos lange noch reparieren und die wird immer besser.
Und "Markenjeans" an sich sagt meistens auch nichts über die Qualität. Denn bei vielen Marken zahlt man eben hauptsächlich den "Namen" sprich das Design...


@Was der HM mit den Altkleidern macht: Ich weiß es nicht. Vermutlich den großen Kleidertandlern geben. Der Rabatt der rausschaut ist ja nicht die Welt. Da verdienen die immer noch gut damit (siehe was für Rabatte auch zum Sale noch drin sind). Soll ja nur die Leute in den Laden locken und funktioniert ja wohl auch 

Gefällt mir

5. Januar um 14:20

Ich unterfütterte dünn gewordenen Stoff bei Jeans eben mit einem Stück Jeans einer ausrangierten  Jeans. Das hält wirklich gut und ist keine Hexerei. 

Leider lassen sich meiner Meinung nach vor allen Jeans ewig tragen und werden immer besser, denn ich mag Jeans gar nicht so wirklich. 

Gefällt mir

5. Januar um 14:20

Ich unterfütterte dünn gewordenen Stoff bei Jeans eben mit einem Stück Jeans einer ausrangierten  Jeans. Das hält wirklich gut und ist keine Hexerei. 

Leider lassen sich meiner Meinung nach vor allen Jeans ewig tragen und werden immer besser, denn ich mag Jeans gar nicht so wirklich. 

Gefällt mir

5. Januar um 14:20

Mist wieso jetzt ein Doppelposting schon wieder? 

Gefällt mir

15. Januar um 20:07


Danke euch beiden. 

1 LikesGefällt mir

18. Januar um 16:48
In Antwort auf kreuzunge

Das stimmt alles, was du sagst.
Aber das Nähen ist ja schon ein Teil der wirklich schlimmen Arbeitsbedingungen. Abgesehen von der Endveredelung bei Jeans. Das ist teilweise ja krass, wie da die Leute verheizt werden in Billiglohnländern. Das kann man schon mal abfangen, wenn eine Jeans hier genäht wird.

Meistens verarbeiten aber Firmen die hier arbeiten (angeblich?) zertifzierte Ware. Geben die Ländern an etc. Ob man das dann alles glauben kann? Nun, man kann zumindest nachlesen und schauen, ob es dazu Berichte gibt und irgendwann muss man es eben auch "glauben". Besser zumindest als gleich Ware zu kaufen wo von Anfang bis Ende alles unter miesen Bedingungen hergestellt wird.

Daher ja, wenn man dagegen argumentiert: Bitte bessere Alternativen nennen. 


@Preis ich würde sagen so ab 80-90 Euro aufwärts. Als nächstes will ich mir eine Jeans holen direkt vom Schneider, die wohl so 160 kosten wird.

@kaputte MArkenjeans:
Klar, das kann immer passieren. Aber wie gesagt, eine Jeans kann man endlos lange noch reparieren und die wird immer besser.
Und "Markenjeans" an sich sagt meistens auch nichts über die Qualität. Denn bei vielen Marken zahlt man eben hauptsächlich den "Namen" sprich das Design...


@Was der HM mit den Altkleidern macht: Ich weiß es nicht. Vermutlich den großen Kleidertandlern geben. Der Rabatt der rausschaut ist ja nicht die Welt. Da verdienen die immer noch gut damit (siehe was für Rabatte auch zum Sale noch drin sind). Soll ja nur die Leute in den Laden locken und funktioniert ja wohl auch 

also wenn mir was gefällt geb ich auch mal so viel Geld aus...  aber generell wäre es mir das nicht wert.  da kauf ich lieber billiger und mehr davon 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen