Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Menschenrechte - Triebtäter sind auch nur Menschen!

Menschenrechte - Triebtäter sind auch nur Menschen!

29. Juli 2011 um 16:38

Es würde mich interessieren was ihr darüber denkt...

Für alles und jeden gibt es Präventionen, warum nicht auch präventive Maßnahmen für Triebtäter? Pro/Contra?

Was denkt ihr, würden Triebtäter, ehe sie eine Tat vollführen, tatsächlich ein Institut (vorausgesetzt es gibt anonyme Bezugsstellen) aufsuchen? Pro/Contra?

Mehr lesen

29. Juli 2011 um 18:37

Ja gut, die gängige Art
einer Prävention für "Triebtäter" ist benannt.

Und was ist mit Pädophilen, Sodomisten?
Auf die gleiche Art und Weise möchte ich es mir nicht vorstellen wollen!!!
In diesem Sinne...Pro/Contra?

Gefällt mir

31. Juli 2011 um 23:26

Hallo,
wie meinst du das? Ich könnte mir vorstellen, dass viele Menschen, die unangebrachte Neigungen verspüren auch von sich aus psychologische Hilfe aufsuchen. Das ist für diese Menschen sicher ein schwerer Schritt und gelangt natürlich auch nicht an die Öffentlichkeit...aber das heißt nicht, dass es solche Fälle nicht gibt...

Gefällt mir

31. Juli 2011 um 23:56
In Antwort auf rosarotchen

Hallo,
wie meinst du das? Ich könnte mir vorstellen, dass viele Menschen, die unangebrachte Neigungen verspüren auch von sich aus psychologische Hilfe aufsuchen. Das ist für diese Menschen sicher ein schwerer Schritt und gelangt natürlich auch nicht an die Öffentlichkeit...aber das heißt nicht, dass es solche Fälle nicht gibt...

Hallo!
Ja sicherlich gibt es auch solche Fälle. Darf man nicht ausschließen. Nur adäquat geschulte Psychologen/Psychiater stehen aber nicht einfach so in den Gelben Seiten.

Und in den meisten Fällen sehen die Betroffenen ihre unangebrachte Neigung nicht; ich würde mir durch solch eine Organisation eine ethische Sensibilisierung der Betroffenen versprechen.


Gefällt mir

31. Juli 2011 um 23:58
In Antwort auf dasmeine

Hallo!
Ja sicherlich gibt es auch solche Fälle. Darf man nicht ausschließen. Nur adäquat geschulte Psychologen/Psychiater stehen aber nicht einfach so in den Gelben Seiten.

Und in den meisten Fällen sehen die Betroffenen ihre unangebrachte Neigung nicht; ich würde mir durch solch eine Organisation eine ethische Sensibilisierung der Betroffenen versprechen.


Anders noch...
sie sehen schon ihr widriges Verhalten, jedoch erst nach der Tat?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Angst die (türkischen) schwiegereltern kennen zu lernen
Von: sinemlisa
neu
14. Juli 2011 um 18:40

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen