Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Meinungsdiktatur in deutschen Foren

Meinungsdiktatur in deutschen Foren

28. November 2012 um 21:04


Hallo, mich würde einmal interessieren, was für Erfahrungen Ihr in Foren gemacht habt, was die Äußerung der eigenen Meinung angeht.

Vorausgesetzt Ihr habt die Forenregeln eingehalten, habt Ihr Eure Meinung immer frei äußern können? Oder wurde zensiert? Bzw. der Beitrag nicht freigeschaltet?

Jetzt diksutiere ich nicht übermäßig, aber ich habe nun schon dreimal die Erfahrung gemacht, dass in deutschen Foren immer wieder zensiert wird.

Die letzte Zensur fand im "EMMA-Forum" statt. Ich widersprach dort falschen Behauptungen. Die ersten zwei Beiträge von mir wurden noch gepostet. Als mir widersprochen wurde und ich mit Fakten dem entgegnen wollte, wurden diese nicht freigeschaltet. Auch bei anderen Threads im EMMA-Forum wurden meine Entgegnungen nicht freigeschaltet.

In den 10 Jahren in denen ich im Internet unterwegs bin, ist mir das jetzt schon das dritte Mal passiert. Habe mich natürlich aus diesen Foren sehr schnell auch wieder abgemeldet. Aber da selbst unser Grundgesetz die Meinungsfreiheit groß schreibt, frage ich mich, wie häufig kommt das vor und wie häufig wird ein angebliches öffentliches Forum in denen tausende User mitlesen über Meinungsmache "manipuliert"?

Wer weiß mehr darüber?

http://de.wikipedia.org/wiki/Meinungsfreiheit

In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz (GG) gewährleistet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Meinungsfreiheit
Art. 5 Abs. 1 GG (verkürzt):

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten [] Eine Zensur findet nicht statt.

Mehr lesen

28. November 2012 um 21:24

Und unter Beachtung
Abs. 2
Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

Insbesondere, das Recht der persönlichen Ehre...

Gefällt mir

28. November 2012 um 21:27
In Antwort auf dasmeine

Und unter Beachtung
Abs. 2
Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

Insbesondere, das Recht der persönlichen Ehre...

Weiter...
Das Recht der persönlichen Ehre schützt den Einzelnen vor Kritik, bei der nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (so genannter Schmähkritik, vgl. BVerfG, 25.02.93, Az. 1 BvR 153/93 - Böll), Beleidigungen, Formalbeleidigung (Begleitumständen einer eigentlich wahren Tatsachenbehauptung) und die Erwähnung in ehrverletzendem Zusammenhang.

Dem Betroffenen stehen bei Rechtsverletzungen am Recht der persönlichen Ehre und des Ansehens, regelmäßig Abwehransprüche in Form des Unterlassungsanspruchs, des Widerrufs, der Gegendarstellung und gegebenenfalls auf Schadenersatz und Schmerzensgeld zu.

Gefällt mir

28. November 2012 um 21:33
In Antwort auf dasmeine

Weiter...
Das Recht der persönlichen Ehre schützt den Einzelnen vor Kritik, bei der nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache, sondern die Diffamierung der Person im Vordergrund steht (so genannter Schmähkritik, vgl. BVerfG, 25.02.93, Az. 1 BvR 153/93 - Böll), Beleidigungen, Formalbeleidigung (Begleitumständen einer eigentlich wahren Tatsachenbehauptung) und die Erwähnung in ehrverletzendem Zusammenhang.

Dem Betroffenen stehen bei Rechtsverletzungen am Recht der persönlichen Ehre und des Ansehens, regelmäßig Abwehransprüche in Form des Unterlassungsanspruchs, des Widerrufs, der Gegendarstellung und gegebenenfalls auf Schadenersatz und Schmerzensgeld zu.


Ich habe nie jemanden beleidigt, hatte nur eine andere Meinung dazu und habe diese auch begründet. Es war nie etwas anstössiges dabei.

Meine Vermutung, bei letztgenanntem Forum geht es nur um eine öffentlich manipulierte Meinungsmache. Eine Diskussion wird sozusagen eher vorgegaukelt. Aber eine "Diskussion" kann man das dann nicht mehr nennen.

Gefällt mir

28. November 2012 um 21:42
In Antwort auf liederzyklus


Ich habe nie jemanden beleidigt, hatte nur eine andere Meinung dazu und habe diese auch begründet. Es war nie etwas anstössiges dabei.

Meine Vermutung, bei letztgenanntem Forum geht es nur um eine öffentlich manipulierte Meinungsmache. Eine Diskussion wird sozusagen eher vorgegaukelt. Aber eine "Diskussion" kann man das dann nicht mehr nennen.

Beleidigung
oder Verletzung der persönlichen Ehre müssen nicht mit anstößigen Inhalt oder Fäkal- sowie Gossensprache zusammen hängen.

Ich habe nicht behauptet, dass du etwas anstößiges getan hast, jedoch habe ich die gesetzliche Aufhebung des Art. 5 Abs. 1 mit aufgeführt, durch Abs. 2.

Weißt du denn wen oder wie du in der persönlichen Ehre gekränkt hast...eine Kritik, mit einer gesunden Ausdrucksweise kann genau so hart klingen, wie auch eine Beschimpfung.

Dachte ich so...deswegen Zensur.

Gefällt mir

28. November 2012 um 21:52
In Antwort auf dasmeine

Beleidigung
oder Verletzung der persönlichen Ehre müssen nicht mit anstößigen Inhalt oder Fäkal- sowie Gossensprache zusammen hängen.

Ich habe nicht behauptet, dass du etwas anstößiges getan hast, jedoch habe ich die gesetzliche Aufhebung des Art. 5 Abs. 1 mit aufgeführt, durch Abs. 2.

Weißt du denn wen oder wie du in der persönlichen Ehre gekränkt hast...eine Kritik, mit einer gesunden Ausdrucksweise kann genau so hart klingen, wie auch eine Beschimpfung.

Dachte ich so...deswegen Zensur.

Zusatz...
Schutz der persönlichen Ehre gegen unwahre Behauptungen, ungerechtfertigte Kritik...etc.
Wann spricht man von Tatsachenbehauptung und vom Werturteil?

http://www.justlaw.de/rechtsanwalt-goettingen/apr/persoenlichkeitsrecht/tatsachenbehauptung-werturteil.htm

Jeder der das Grundgesetz der freien Meinungsäußerung in Anspruch nimmt, muss auch damit rechnen, das jeder auch den Anspruch hat eine Meinung zurück zu rufen.
So verstehe ich das.

Gefällt mir

28. November 2012 um 22:07
In Antwort auf dasmeine

Beleidigung
oder Verletzung der persönlichen Ehre müssen nicht mit anstößigen Inhalt oder Fäkal- sowie Gossensprache zusammen hängen.

Ich habe nicht behauptet, dass du etwas anstößiges getan hast, jedoch habe ich die gesetzliche Aufhebung des Art. 5 Abs. 1 mit aufgeführt, durch Abs. 2.

Weißt du denn wen oder wie du in der persönlichen Ehre gekränkt hast...eine Kritik, mit einer gesunden Ausdrucksweise kann genau so hart klingen, wie auch eine Beschimpfung.

Dachte ich so...deswegen Zensur.

Siehe selbst!
Ich habe beispielsweise einen Menschen verteidigt, der in diesem Forum verunglimpft wird.

Aber Widerspruch wird nicht lange geduldet. Wenn alleine der Widerspruch die persönliche Ehre angreift eines Andersdenkenden, dann Gute Nacht!

Mann kann es auch selbst einmal nachlesen in :

AW: "Kachelmann - das Opfer der Opferindustrie und hoch die Tränenvase" auf Seite 7 unter "Amethyst" habe ich gepostet.

http://forum.emma.de/showthread.php?7855-Kachelmann-das-Opfer-der-Opferindustrie-und-hoch-die-Trnenvase-!/page7


Nur weil ich hier nicht mit dem Strom schwimme? Weil ich Fakten dann versuchte zu posten, die meine Thesen bestätigten. Ist es nicht vielleicht so, dass sich Alice Schwarzer dadurch überführt gefühlt hat, weghen ihrer Vorverurteilungskampagne bei u.a. "Bild"? Klar ist das unangenhem, aber diese dann nicht zu veröffentlichen halte ich für sehr schwach und manipulierend.

Auch zu 2 anderen Themen in diesem Forum wurde nicht veröffentlicht.

Das ist doch dann wirklich ein Witz und nur ein Proforma-Forum. Ein Forum besteht meiner Meinung auch aus Unterschiedlichkeit der Meinungen.

Gefällt mir

29. November 2012 um 8:46

Meinungsfreiheit besagt,
dass private Forenbetreiber in ihren Foren die vorherrschende Meinung selbst bestimmen dürfen.#Das gilt für Emma genauso wie für den Axel-Springer-Verlag

Gefällt mir

29. November 2012 um 12:38

Dann
hat sich das ja geklärt. Hausrecht vor Meinungsfreiheit.
Nur, wenn einer bei dir raus fliegt, weil er etwas, wie Rassenlehre, versucht zu "beweisen", weiß er warum er bei dir raus fliegt.
Hier und sonst wo in den Foren wissen die Leute meistens nicht was gelaufen ist und der Thread weg ist.

In einem Thread z.B. konnte ich es vorhersehen das der gelöscht wird, weil Beleidigungen geschrieben wurden...aber sonst wie z.B. im Falle "vielzualt" dessen Nick auch gleich mit gesperrt wurde, ist es mehr als fragwürdig, wie der Betreiber von seinem Hausrecht Gebrauch macht.



Gefällt mir

29. November 2012 um 13:54


maybe@ Du bringst ein Extrem. Aber wenn Du eine Behauptung in einem Thread aufstellst und veröffentlichst und ein anderer Widerspricht dem und dieser Widerspruch wird nicht veröffentlicht, dann ist so eine Dikussion nur eine Farce! Und vor allem genau genommen ein BETRUG. Denn dem Leser wird vorgegaukelt, es handle sich um eine Dikussion!

Gefällt mir

29. November 2012 um 16:45
In Antwort auf liederzyklus


maybe@ Du bringst ein Extrem. Aber wenn Du eine Behauptung in einem Thread aufstellst und veröffentlichst und ein anderer Widerspricht dem und dieser Widerspruch wird nicht veröffentlicht, dann ist so eine Dikussion nur eine Farce! Und vor allem genau genommen ein BETRUG. Denn dem Leser wird vorgegaukelt, es handle sich um eine Dikussion!

Rassentheoreien sind keine Extrema,
sondern lediglich Weiterführungen der darwinischen Gesetze. Sie sollten nicht missbraucht werden, aber dass unterschiedliche Rassen mit unterschiedlichen Gen-Pools ausgestattet sind, ist kine Theorie, sondern biologische Tatsache.

Gefällt mir

29. November 2012 um 19:55


Das ist nicht nur das Problem in Foren, das ist er das Problem in den Medien.
Es gibt Meinungsfreiheit. Aber eben keine Meinungsvielfalt.
Egal ob man die SZ, den Spiegel, die Bild oder sonst irgendwas aufschlägt die Themen sind zu 90% die selben, aus dem selben Standpunkt, mit den selben Argumenten.

Gefällt mir

29. November 2012 um 20:36

Na ja
passt schon...mir geht hier keiner auf die Nerven...jedoch bleiben mir die Gastgeber schon bizarr, wenn sie ein Thread über Essenskultur löschen lassen und den Threadsteller sperren...

Hauptsache gofem kennt den Grund...sonst wäre es bizarrer als bizarr.

Gefällt mir

2. November 2014 um 15:06

Bin seit her wieder da...
Wasn los?

Gefällt mir

3. November 2014 um 17:49

...
so ist das halt mit den hobbies.

thalia

Gefällt mir

3. November 2014 um 18:25

...
"ratinas hobby ist hinter uns herzurennen und ihren müll abzulassen.
sie kann die wahrheit nicht ab. "

das bezweifle ich. aber macht nur, wenn es euch spaß bringt.

thalia

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Unser Trinkwasser soll privatisiert werden! Eilig!!!

    13. Februar 2013 um 13:47

  • Betreuungsgeld in der Kritik. Kinderleben einer Diktatur?

    11. Januar 2012 um 14:17

  • Warum eine Frauenquote ungerecht ist und das Niveau sinkt!

    4. März 2013 um 10:06

  • Gehört Blasphemie zu unserem Kulturgut?

    21. September 2012 um 10:55

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen