Home / Forum / Gesellschaft & Leben / MEINE MEINUNG ÜBER ISLAM (Eine Frau im Einklang mit der Religion)

MEINE MEINUNG ÜBER ISLAM (Eine Frau im Einklang mit der Religion)

9. Juli 2007 um 14:52

Mann und Frau sind "Zwillingsgeschöpfe" Gottes, gleich vor Gott, aber verschieden hier auf Erden, da mit verschiedenen Aufgaben betraut. Die Gattung Mensch kommt weder ohne das eine noch das andere Geschlecht aus, beide sind zum Fortbestand gleichermaßen aber in unterschiedlicher Funktion, nötig.

Die Gleichheit vor Gott, die der Koran betont, beginnt jedoch im wahrsten Sinne des Wortes schon bei Adam und Eva: aus islamischer Sicht ist Eva keineswegs die Verführerin. Beide machen sich in vollster Eigenverantwortlichkeit gleichermaßen schuldig und beiden wird gleichermaßen von Gott vergeben. (nicht so im Christentum)

Rechte für Frauen im Islam:
Unterhalt, erfüllte Sexualität, Gleichbehandlung unter den Ehefrauen, Stillgeld, Kindererziehungsgeld, persönliche Aussteuer,Scheidung, Alimentenzahlung im Fall der Scheidung, Scheidungsrecht, Gleichheit vor dem Gesetz, Recht auf persönliches Eigentum, Erbrecht (Frauen erben die Hälfte, da es Pflicht des Mannes ist, für Frauen zu sorgen, während die Frau Recht auf eine unabhängige Führung ihrer Güter hat), Recht, versorgt zu werden, Geburtenkontrolle auch ohne Einwilligung des Mannes, Abtreibungsrecht innerhalb von 16 Wochen oder später, falls Leben der Mutter gefährdet, Strafe bei Ehebruch auch für den Mann, Weiterführung des eigenen Namens, Abschaffung der den Mann begünstigenden Lust oder Hingabe Heirat

Werden Frauen im Christentum besser behandelt als Frauen im Islam?

Frauen dürfen nicht selber über Ihren Körper bestimmen (Vehütung)
Frauen haben kein Recht sich Scheiden zu lassen, auch nicht falls der Mann sie schlägt oder missbraucht!
Frauen werden nur als Sexsymbol gesehen und auch so behandelt.
In keiner anderen Religion wird die Frau so ausgebeutet, wie im Christentum, Frauen verkaufen sich und ihre Körper, dass ist eure westliche gleichberechtigung, falls das euer Weg ist, dann seid Stolz darauf, denn im inneren wisst ihr genau, wie falsch das alles ist. Für euch ist es nicht normal ein Kopftuch zu tragen? Lieber ein Kopftuch als ein 13 Jähriges Mädchen das mit verschiedenen Männern schläft und wie eine ... ausschaut.

Ihr nennt uns Fanatisch nur weil wir unsere Religion so leben wie es uns vorgeschrieben ist. Nur weil Religion einen großen Wert in unserem Leben hat.

Wenn eure Kirche und eure Päpste nicht eure Religion nach belieben Mode und zeit ändern würden wie es Ihnen passt nur um die Kirchensteuren zu kassieren, wie würde eure Religion ausschaen. Frauen dürften sich nach dem Christentum nicht Schminken nicht da Haare färben.

Schminke Schmuck das alles symbolisiert uns Islamische Frauen, wir sollen uns schmücken wir sollen uns die Haare färben wir sollen Gewände aus Seide tragen gut duften und unsere Männer sollen uns mit Gold aufwiegen......

Ich danke Allah das ich eine Muslima bin und von meinem Mann respektiert und beschützt werde, ich danke dafür, dass ich selber entscheiden kann ob ich ein Kind haben will oder nicht ich danke dafür das ich mich weiterentwickeln und weiterbilden soll, dass ich lesen soll meinen Horizont erweitern soll mein Leben genießen soll. Dank Islam ist Medizin, Mathematik, Technologie, Architektur und vieles vieles mehr heute so wie wir es kennen. Oder wer hat die Zahlen erfunden mit denen alle heute rechnen. Christen glaubten die Erde ist eine Scheibe, Christen wollten keine Leichen aufschneiden um den Körper zu erforschen.
Päpste mordeten missbrauchten vergewaltigten zeugten Kinder schürrten hass.... (was heute noch Pfarrer und der gleichen tun) KINDER MISSBRAUCHEN!!!!

Ich ging im Gymnasium in den Christlichen Religionsunterricht, da meine Eltern davaun ausgingen, dass es ein Vorteil für mich währe die Religion kennenzulernen die nunmal die größte in diesem Land ist.
Ich danke meinen Eltern dafür denn erst durch den Untericht wurde mir wirklich bewusst wie glücklich ich mich schätzen kann eine Muslima zu sein und keine Bilder von Propheten oder jegliche Symolik brauche um mich meinem Gott verbunden zu fühlen, nur meinen Glauben und mein Gebet!

In Liebe für alle Menschen (auch die die den richtigen Weg erst noch sehen müssen)

Mehr lesen

9. Juli 2007 um 15:09

@leyla
du sprichst mir aus dem herzen

Gefällt mir

9. Juli 2007 um 15:26

Gerade so beweißt du doch, wie lächerlich du bist...
ehrlich gesagt tun mir solche Menschen leid

Gefällt mir

9. Juli 2007 um 16:00

Keiner zwingt dich, hier deine Meinung kundzugeben
Falls du nichts was ich zu sagen habe hören willst, frage ich mich wieso du denn meinen Beitrag liest.

Ich finde natürlich, dass mir meine Religion sehr viel bedeutet, jedoch sehe ich nicht den HIntergrund wieso dies schlecht sein soll und wieso du dich gekränkt fühlst, dadurch das ich meine Religion auslebe!

Außerdem habe ich nie behauptet, dass ich lieber in einem anderen Land leben würde, da ich hier aufgewachsen bin und dieses Land auch zu einem gewissen Teil als meine Heimat ansehe, da ist doch meine Religion nicht relevant.

Falls du jedoch in der Lage sein solltest ein normales produktives Gespräch zu führen, so freue ich mich natürlich über jede Antwort auf meinen Beitrag.

Gefällt mir

9. Juli 2007 um 17:01

Bevor du antwortest solltest du genauer darüber nachdenken
Ich habe versucht über die Religion zu reden ich habe kein Wort über Staat Demokratie oder Politik geschrieben.
War auch nicht in meinem Sinn, da Politik doch ein sehr weites Feld ist über das man lange und ausgibig diskutieren kann, wenn mann will.

Kein Mensch verbietet mir eigenständig zu denken, bin sogar davon überzeugt mein Gehirn sehr gut zu benutzen.
Weiß ja nicht wie es bei dir ausschaut.

Dieser Beitrag war für die Leute gedacht, die immer behaupten dass Frauen im Islam unterdrückt werden. Diese wollte ich damit aufklären, sorry von Politik war nicht die rede, kann mir auch nicht erklären wieso man einfach bei einer Diskussion über Religion sich auf ein anderes Thema beruht, und im Christentum können sich Frauen nicht scheiden lassen und dürfen nicht abtreiben oder gar verhüten.

Die liebe Kirche akzeptiert, dass Millionen von Menschen an Aids sterben aber nein Verhütung so was SCHLECHTES.

Ich bezweifle auch nicht, dass Menschen in diesem Land ihren Kopf nicht benützen glaub ich kenne einige davon und diese Menschen reden auf einem anderen Niveu als du, also zähle ich dich somit auch nicht zu diesen Menschen.

Falls du jedoch etwas zu dem Thema, über das ich ursprünlich diskutieren wollte, wäre das natürlich auch nett.
LG

Gefällt mir

9. Juli 2007 um 20:06
In Antwort auf leyla2111

Bevor du antwortest solltest du genauer darüber nachdenken
Ich habe versucht über die Religion zu reden ich habe kein Wort über Staat Demokratie oder Politik geschrieben.
War auch nicht in meinem Sinn, da Politik doch ein sehr weites Feld ist über das man lange und ausgibig diskutieren kann, wenn mann will.

Kein Mensch verbietet mir eigenständig zu denken, bin sogar davon überzeugt mein Gehirn sehr gut zu benutzen.
Weiß ja nicht wie es bei dir ausschaut.

Dieser Beitrag war für die Leute gedacht, die immer behaupten dass Frauen im Islam unterdrückt werden. Diese wollte ich damit aufklären, sorry von Politik war nicht die rede, kann mir auch nicht erklären wieso man einfach bei einer Diskussion über Religion sich auf ein anderes Thema beruht, und im Christentum können sich Frauen nicht scheiden lassen und dürfen nicht abtreiben oder gar verhüten.

Die liebe Kirche akzeptiert, dass Millionen von Menschen an Aids sterben aber nein Verhütung so was SCHLECHTES.

Ich bezweifle auch nicht, dass Menschen in diesem Land ihren Kopf nicht benützen glaub ich kenne einige davon und diese Menschen reden auf einem anderen Niveu als du, also zähle ich dich somit auch nicht zu diesen Menschen.

Falls du jedoch etwas zu dem Thema, über das ich ursprünlich diskutieren wollte, wäre das natürlich auch nett.
LG

@Leyla 2111
zu einigen oben genannten Punkten muss ich dir Recht geben. Zb. Bezüglich der Offenherzigkeit (Sex) schon bei Kindern, in Deutschland. Doch das kannst du auch nicht auf alle beziehen. Genauso wie du nicht sagen kannst alle Muslimen leben kompl. frei nach Willen und der Mann hat nichts zu sagen oder schreibt nichts vor. Fakt ist die Frau muss sich dem Mann unterordnen. Das ist bei uns Sizilianer (Italien) "zum TEIL" auch so. Teilweise nichts so heftig doch es kommt durchaus noch sehr oft vor. Ich bin Christin und gläubig, glaube an Gott und an die Propheten. Habe zwar meine Fehler doch im großen und ganzen versuche ich mich an all das zu halten was Gott vorschrieb. In meiner Familie gab es sowas auch nicht, Sex vor der Ehe, einen Freund nach dem anderen usw. usf. Mein Eltern sind die Besten die man sich wünschen kann und mein Vater hat meine Mutter "BIS HEUTE"immer Respektvoll behandelt und darum bin ich auch STOLZ EINE CHRISTIN ZU SEIN

Ich habe niemals behauptet eine Muslima sei unterdrückt, im gegenteil ich finde derren Einstellung sehr gut. Doch was du teilweise von dir gibst ist nicht überlegt.

>>Im Christentum können sich Frauen nicht scheiden lassen und dürfen nicht abtreiben oder gar verhüten.<<

1. Sie dürfen sich scheiden lassen, dürfen nur nicht wieder Kirchlich heiraten. Weil Gott für uns nur EINEN Mann und EINE FRAU vorgesehen hat. Aber in bestimmten Situationen wie zb. man wird geschlagen, braucht man gar nicht mehr darüber zu diskutieren! Da wirst du aber ganz andere Geschichten bei den Muslimen finden. Frau läßt sich Schlagen und bleibt trotzdem da. Weißt du was ich kann diese Frauen sogar verstehen, Sie lieben ihren Mann über alles. Also sag nicht die Christen lassen sich schlagen und dürfen sich nicht scheiden. Dann sind wir ja gleich, was?

2. Warum sollte eine Abtreibung gut sein? Die Kirche möchte es nicht weil man ein Kind aus Liebe zeugen sollte und auch dann nur wenn man verheiratet ist. Die gilt nur in bezug auf die Heirat.Meinst du wenn jemand vergewaltigt wird der treibt dann nicht ab? Antworte dir mal selbst darauf! Ich bin auch gegen Abtreibung, nur in bezug auf eine Vergewaltigung willige ich eine Abtreibung zu

3. Zum Thema Verhütung, wenn man verheiratet ist, dann braucht man auch keine Verhütung in der Regel. Wenn man dann keine Kinder möchte oder seine gewünschte Zahl hat, ist es ein anderes Thema oder meinst du wir sollen Kinder gebähren bis wir 50 sind?

Es gibt genug Frauen die können keine Kinder bekommen und andere treiben x-beliebig ab!

Die Kirche möchte einfach damit vermeiden das jeder mit jedem Beliebigem ins Bett steigt.

Das ist doch ganz einfach. Ist eine "Unverheiratete Schwanger" treibt sie in der regel ab weil sie meist noch nicht mal weiß von wem oder es war ein "UNFALL" Doch wenn du verheiratet bist brauchst du nicht abtreiben und auch nicht Anfangs zu verhüten.


Das ist bei euch genauso, würden sie alle abtreiben würden die Familien keinen Zuwachs von 5,6,7 Kindern haben.

Im Christentum ist sex vor der Ehe genauso verboten. Leider gibt es zu viele Schwarze Schafe die sich nicht daran halten. Doch darunter sind auch die Muslimischen Männer! Frauen sehr wenige aber dafür umso mehr Männer

Gefällt mir

9. Juli 2007 um 20:10

War das alles
Würg und Kotz? Was für eine Geistreiche Unterhaltung!

Lächerlich

Gefällt mir

10. Juli 2007 um 0:22
In Antwort auf leyla2111

Gerade so beweißt du doch, wie lächerlich du bist...
ehrlich gesagt tun mir solche Menschen leid

Hey
du stinkst mit deinem hässlichen kopftuch bis zum himmel !
was hast du überhaupt in diesem land verloren und warum lebst du hier überhaupt wenn dir die "gesellschaft" der "freidenkenden" und "ungläubigen" nicht passt ?

warum haust du nicht ab nach iran oder pakistan usw ?

hör auf mit deiner hässlichen stinkenden islam werbung ...
beantworte mir eine frage

-darf eine muslima einen christen heiraten ?
-NEIN ! ... und da laberst du wass muslimas mehr rechte haben ? lol ?
hohle birne ?

sorry bu bist blind

Gefällt mir

10. Juli 2007 um 8:45

Köstlich!
Im Islam gehören Kirche und Staat zusammen.....

Gefällt mir

10. Juli 2007 um 9:37
In Antwort auf rica333

Hey
du stinkst mit deinem hässlichen kopftuch bis zum himmel !
was hast du überhaupt in diesem land verloren und warum lebst du hier überhaupt wenn dir die "gesellschaft" der "freidenkenden" und "ungläubigen" nicht passt ?

warum haust du nicht ab nach iran oder pakistan usw ?

hör auf mit deiner hässlichen stinkenden islam werbung ...
beantworte mir eine frage

-darf eine muslima einen christen heiraten ?
-NEIN ! ... und da laberst du wass muslimas mehr rechte haben ? lol ?
hohle birne ?

sorry bu bist blind

@rica333 Zitat: du stinkst mit deinem hässlihcen kopftuch bis zum himmel
Ich danke dir sehr für deine geistreiche und recht bemitteilende Meinung.

Durch solche Beiträge, wird mir nur allzubewusst wie intollerant und rassistisch doch einige Menschen sein können.

Falls ich ein Kopftuch trage (was du ja nicht einmal weißt), dann glaub mir bitte bin ich glücklich und zufrieden damit.

Zu deiner Frage hinnsichtlich einer Heirat zwischen Christen und Moslems, muss ich dir sagen jedem das seine, wer es kann und will.
Es gibt Menschen die können sich Einigen, ich könnte es nicht.
Ich hoffe das beantworte deine Frage.
PS: ich frage mich wirklich wer hier eine hohle Birne hat!

Gefällt mir

10. Juli 2007 um 9:52
In Antwort auf leyla2111

Bevor du antwortest solltest du genauer darüber nachdenken
Ich habe versucht über die Religion zu reden ich habe kein Wort über Staat Demokratie oder Politik geschrieben.
War auch nicht in meinem Sinn, da Politik doch ein sehr weites Feld ist über das man lange und ausgibig diskutieren kann, wenn mann will.

Kein Mensch verbietet mir eigenständig zu denken, bin sogar davon überzeugt mein Gehirn sehr gut zu benutzen.
Weiß ja nicht wie es bei dir ausschaut.

Dieser Beitrag war für die Leute gedacht, die immer behaupten dass Frauen im Islam unterdrückt werden. Diese wollte ich damit aufklären, sorry von Politik war nicht die rede, kann mir auch nicht erklären wieso man einfach bei einer Diskussion über Religion sich auf ein anderes Thema beruht, und im Christentum können sich Frauen nicht scheiden lassen und dürfen nicht abtreiben oder gar verhüten.

Die liebe Kirche akzeptiert, dass Millionen von Menschen an Aids sterben aber nein Verhütung so was SCHLECHTES.

Ich bezweifle auch nicht, dass Menschen in diesem Land ihren Kopf nicht benützen glaub ich kenne einige davon und diese Menschen reden auf einem anderen Niveu als du, also zähle ich dich somit auch nicht zu diesen Menschen.

Falls du jedoch etwas zu dem Thema, über das ich ursprünlich diskutieren wollte, wäre das natürlich auch nett.
LG

Frage die mich interessiert
Befürwortet der Islam die Abtreibung? Bin leicht iritiert. Tatsache ist, dass NIRGENWO in der Bibel steht, dass man nicht verhüten darf. Allerdings steht in der Bibel, dass Sex eine Angelegenheit von Eheleuten ist.
Nur weil ein Großteil der Christen die Lehren der Bibel als überholt betrachtet und sie je "nach Geschmack" des einzelnen angepasst werden, bedeutet das noch lange nicht, dass sich auch Gott angepasst hat.
Seine Wege sind nicht unsere Wege und seine Gedanken sind nicht unsere Gedanken. Nur weil es uns nicht passt was er will, heisst das noch lang nicht, dass er sich deswegen ändert.
Viele Mißverständnisse beruhen doch darauf, dass Kirchenlehren als Gottesgesetz dargestellt werden und dass die Ansicht der "Gläubigen" über die Ansicht Gottes gestellt wird.
Und wenn dann immer gesagt wird, die Bibel wurde doch nur von Menschen geschrieben...ja und? Hätten es Kühe machen sollen? Würde auch nur einer mehr glauben, wenn es hieße, die Bibel ist vom Himmel gefallen? Was wüssten wir überhaupt von Gott wenn es keine Bibel gebe? Gar nichts.

Gefällt mir

10. Juli 2007 um 10:02
In Antwort auf indianview

Frage die mich interessiert
Befürwortet der Islam die Abtreibung? Bin leicht iritiert. Tatsache ist, dass NIRGENWO in der Bibel steht, dass man nicht verhüten darf. Allerdings steht in der Bibel, dass Sex eine Angelegenheit von Eheleuten ist.
Nur weil ein Großteil der Christen die Lehren der Bibel als überholt betrachtet und sie je "nach Geschmack" des einzelnen angepasst werden, bedeutet das noch lange nicht, dass sich auch Gott angepasst hat.
Seine Wege sind nicht unsere Wege und seine Gedanken sind nicht unsere Gedanken. Nur weil es uns nicht passt was er will, heisst das noch lang nicht, dass er sich deswegen ändert.
Viele Mißverständnisse beruhen doch darauf, dass Kirchenlehren als Gottesgesetz dargestellt werden und dass die Ansicht der "Gläubigen" über die Ansicht Gottes gestellt wird.
Und wenn dann immer gesagt wird, die Bibel wurde doch nur von Menschen geschrieben...ja und? Hätten es Kühe machen sollen? Würde auch nur einer mehr glauben, wenn es hieße, die Bibel ist vom Himmel gefallen? Was wüssten wir überhaupt von Gott wenn es keine Bibel gebe? Gar nichts.

Antwort
Im Islam ist sowohl Abtreibung als auch Verhütung erlaubt.
Ich bin froh endlich eine normale Meinung zu hören und freue ehrlich, dass du mir schreibst. Auch wenn Sex nur zwischen Eheleuten praktiziert werden soll, was ja auch im Islam so ist, so will ich doch auch in der Ehe verhütten.
Falls du meinen Text ganz gelesen hast ich schreibe ja nichts schlechtes über das Christentum ich respektiere eure Religion vor allem auch weil Jesus für mich ein Prophet ist. Ich verstehe nur nicht wie die Christen Ihre Religion so wie sie ihnen passt einfach ändern können, ist das im Sinn einer Religion.

Und nur weil keiner je waagen würde den Islam umzuändern oder anzupassen, versteht ihr uns nicht, und nennt uns fanatisch. Wir sind nicht fanatisch ich bin kein fundamentalist, ich will nur meine Religion frei ausleben können und mich nicht immer rechtfertigen müssen in einem Land das ich mein Zuhause nenne.

LG

Gefällt mir

10. Juli 2007 um 10:10
In Antwort auf leyla2111

@rica333 Zitat: du stinkst mit deinem hässlihcen kopftuch bis zum himmel
Ich danke dir sehr für deine geistreiche und recht bemitteilende Meinung.

Durch solche Beiträge, wird mir nur allzubewusst wie intollerant und rassistisch doch einige Menschen sein können.

Falls ich ein Kopftuch trage (was du ja nicht einmal weißt), dann glaub mir bitte bin ich glücklich und zufrieden damit.

Zu deiner Frage hinnsichtlich einer Heirat zwischen Christen und Moslems, muss ich dir sagen jedem das seine, wer es kann und will.
Es gibt Menschen die können sich Einigen, ich könnte es nicht.
Ich hoffe das beantworte deine Frage.
PS: ich frage mich wirklich wer hier eine hohle Birne hat!

Ich hab Rica
inzwischen auf die Blacklist gesetzt, Oucht Leyla. Einfach nur nervtötend und dumm. Das haben fast alle gemacht, deswegen muss er die mehr provozieren, die seine Einträge noch sehen können.

Gefällt mir

10. Juli 2007 um 10:14
In Antwort auf leyla2111

Antwort
Im Islam ist sowohl Abtreibung als auch Verhütung erlaubt.
Ich bin froh endlich eine normale Meinung zu hören und freue ehrlich, dass du mir schreibst. Auch wenn Sex nur zwischen Eheleuten praktiziert werden soll, was ja auch im Islam so ist, so will ich doch auch in der Ehe verhütten.
Falls du meinen Text ganz gelesen hast ich schreibe ja nichts schlechtes über das Christentum ich respektiere eure Religion vor allem auch weil Jesus für mich ein Prophet ist. Ich verstehe nur nicht wie die Christen Ihre Religion so wie sie ihnen passt einfach ändern können, ist das im Sinn einer Religion.

Und nur weil keiner je waagen würde den Islam umzuändern oder anzupassen, versteht ihr uns nicht, und nennt uns fanatisch. Wir sind nicht fanatisch ich bin kein fundamentalist, ich will nur meine Religion frei ausleben können und mich nicht immer rechtfertigen müssen in einem Land das ich mein Zuhause nenne.

LG

Wer erlaubt es
wo steht im Koran, dass das Leben eines Ungeborenen als Freiwild zu betrachten ist?
Wenn doch Kinder auch als ein Geschenk zu betrachten sind, wieso dann das Ungeborene nicht? Versteh ich nicht.
Leider ist der Glaube für viele nicht mehr der Mittelpunkt des Lebens sondern nur noch ein Anhängsel. Ähnlich wie das geerbte Tafelsilber der Oma. Es liegt im Schrank, ab und zu erinnert man sich daran und bei besonderen Anlässen kommt es sogar auf den Tisch. Allerdings war das sicher nicht die urspüngliche Bestimmung des Silbers. Viele halten Gott für einen Feuerwehrmann. Wenn es brennt, ruft man ihn, um zum löschen zu kommen.
Dadurch entsteht natürlich gerade für Aussenstehende ein verzerrtes Bild des christlichen Glaubens.

Gefällt mir

10. Juli 2007 um 12:07
In Antwort auf leyla2111

Keiner zwingt dich, hier deine Meinung kundzugeben
Falls du nichts was ich zu sagen habe hören willst, frage ich mich wieso du denn meinen Beitrag liest.

Ich finde natürlich, dass mir meine Religion sehr viel bedeutet, jedoch sehe ich nicht den HIntergrund wieso dies schlecht sein soll und wieso du dich gekränkt fühlst, dadurch das ich meine Religion auslebe!

Außerdem habe ich nie behauptet, dass ich lieber in einem anderen Land leben würde, da ich hier aufgewachsen bin und dieses Land auch zu einem gewissen Teil als meine Heimat ansehe, da ist doch meine Religion nicht relevant.

Falls du jedoch in der Lage sein solltest ein normales produktives Gespräch zu führen, so freue ich mich natürlich über jede Antwort auf meinen Beitrag.

Leyla2111,hast du überhaupt deutsche Freunde....
wenn du Deutschland schon als deine Heimat ansiehst, dann mußt du dich doch wohl hier in diesem Land fühlen. Also mußt du auch aufhören immer die Menschen nach Religionen zu sortieren. Sei doch mal locker. Ich kann mir gut vorstellen, daß du deutsche nicht magst, sonst wärst du tolerant. Und mit sicherheit, vermeidest du auch deutsche Freunde. Weil, es eine Sünde wäre sich mit Christen einzulassen.

Achso, bitte kannst du nicht deinen Nicknamen ändern?!!!!!

Gefällt mir

10. Juli 2007 um 12:26
In Antwort auf leyla000

Leyla2111,hast du überhaupt deutsche Freunde....
wenn du Deutschland schon als deine Heimat ansiehst, dann mußt du dich doch wohl hier in diesem Land fühlen. Also mußt du auch aufhören immer die Menschen nach Religionen zu sortieren. Sei doch mal locker. Ich kann mir gut vorstellen, daß du deutsche nicht magst, sonst wärst du tolerant. Und mit sicherheit, vermeidest du auch deutsche Freunde. Weil, es eine Sünde wäre sich mit Christen einzulassen.

Achso, bitte kannst du nicht deinen Nicknamen ändern?!!!!!

Da spricht
wieder eine, die keine Ahnung hat.
Bitte änder du deinen Nickname, weil das ein arabischer Name ist. Und wir wollen keine Ungläubigen mit arabischen Namen (Sarkasmus).

Wa salam

Gefällt mir

10. Juli 2007 um 12:34
In Antwort auf heloua

Da spricht
wieder eine, die keine Ahnung hat.
Bitte änder du deinen Nickname, weil das ein arabischer Name ist. Und wir wollen keine Ungläubigen mit arabischen Namen (Sarkasmus).

Wa salam

Meinen name leyla.....
gibt es in allen orientalischen Sprachen. Primat!!!! Erkundige Dich. Denkst du nur araber sind Moslems? Diese andere Leyla ist seit kurzem in diesem Forum. Ich bin oft in Frankreich, da ein Teil meiner Familie dort lebt. Geh mal nach Paris rue 96 (Rotlicht), denn da sind nur arabische Frauen auf der Straße. Arabisch sein, heißt nicht rein sein. Geh und schau es dir an. Und nimm bitte deine rosa-rote Brille ab. Oder geh mal ein wenig aus deiner Wohnung raus. Ich habe auch arabische Wurzeln. Suuuuper, oder?! Achso, ich bin ein Nachkommen vom Propheten Mohammed.

Gefällt mir

10. Juli 2007 um 13:16
In Antwort auf leyla000

Leyla2111,hast du überhaupt deutsche Freunde....
wenn du Deutschland schon als deine Heimat ansiehst, dann mußt du dich doch wohl hier in diesem Land fühlen. Also mußt du auch aufhören immer die Menschen nach Religionen zu sortieren. Sei doch mal locker. Ich kann mir gut vorstellen, daß du deutsche nicht magst, sonst wärst du tolerant. Und mit sicherheit, vermeidest du auch deutsche Freunde. Weil, es eine Sünde wäre sich mit Christen einzulassen.

Achso, bitte kannst du nicht deinen Nicknamen ändern?!!!!!

BITTE LESEN
Wenn du dir nur mal die Zeit genommen hättest meine Beiträge vorher zu lesen, bevor du Mutmaßungen anstellst, würde ich vielleicht auch normal auf deine Bitten eingehen.

Ich ändere meinen Nick nicht, da es meine Name ist, verlangst du von mir meinen Namen zu ändern. ach ja und Leyla ist ein Arabischer Name, entstanden im Arabischen Raum, er wird nur von vielen Moslems auf der Welt verwendet!

Außerdem befreunde ich mich mit sehr vielen Deutschen (ÖSterreichern ich lebe in Wien), da ich auch mit ihnen arbeite. Und je gebildeter Menschen sind, desto verständnissvoller und offener sind sie gegenüber anderen Kulturen und Völkern und zu solchen Menschen zähle ich mich auch.

Gefällt mir

10. Juli 2007 um 16:11
In Antwort auf rica333

Hey
du stinkst mit deinem hässlichen kopftuch bis zum himmel !
was hast du überhaupt in diesem land verloren und warum lebst du hier überhaupt wenn dir die "gesellschaft" der "freidenkenden" und "ungläubigen" nicht passt ?

warum haust du nicht ab nach iran oder pakistan usw ?

hör auf mit deiner hässlichen stinkenden islam werbung ...
beantworte mir eine frage

-darf eine muslima einen christen heiraten ?
-NEIN ! ... und da laberst du wass muslimas mehr rechte haben ? lol ?
hohle birne ?

sorry bu bist blind

@ rica
deine tochter / schwester oder sonst jemand weibliches aus deiner familie dürfte auch keinen moslem heiraten. kann es sein, dass du vielleicht eine hohle birne hast?

Gefällt mir

10. Juli 2007 um 17:49
In Antwort auf indianview

Frage die mich interessiert
Befürwortet der Islam die Abtreibung? Bin leicht iritiert. Tatsache ist, dass NIRGENWO in der Bibel steht, dass man nicht verhüten darf. Allerdings steht in der Bibel, dass Sex eine Angelegenheit von Eheleuten ist.
Nur weil ein Großteil der Christen die Lehren der Bibel als überholt betrachtet und sie je "nach Geschmack" des einzelnen angepasst werden, bedeutet das noch lange nicht, dass sich auch Gott angepasst hat.
Seine Wege sind nicht unsere Wege und seine Gedanken sind nicht unsere Gedanken. Nur weil es uns nicht passt was er will, heisst das noch lang nicht, dass er sich deswegen ändert.
Viele Mißverständnisse beruhen doch darauf, dass Kirchenlehren als Gottesgesetz dargestellt werden und dass die Ansicht der "Gläubigen" über die Ansicht Gottes gestellt wird.
Und wenn dann immer gesagt wird, die Bibel wurde doch nur von Menschen geschrieben...ja und? Hätten es Kühe machen sollen? Würde auch nur einer mehr glauben, wenn es hieße, die Bibel ist vom Himmel gefallen? Was wüssten wir überhaupt von Gott wenn es keine Bibel gebe? Gar nichts.

Schließe mich da
voll und ganz indianview an. Nicht alles was der Papst oder die Kirche weitergibt muss auch richtig sein. Ich als Christin kann auch nicht alles nachvollziehen. Doch wir sind denkenede Menschen und wenn wir die Bibel gelesen haben, dann wissen wir auch was richtig ist und an was wir uns halten müssen. Fehler machen ist Menschlich. Doch ganze Grundsätze zu verändern und dies dann als Gottes Wort zu stellen ist eine große Sünde. Wo würde es hinführen wenn wir alle unsere eigenen Gesetze durchsetzen? Das heißt wie die Tiere miteinander drauf los schlafen. Andere Menschen aus Lust und Laune töten, ausrauben. usw. usw.

Ausnahme machen die Regel:
Bei Kindesmisshandlung, vergewaltigung, Mord an der Familie bin ich für die Todesstrafe. Doch das ist nicht "GOTTES WORT" sondern die eigene Einstellung. Das hat dann nichts mehr mit Religion zu tun...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen