Forum / Gesellschaft & Leben

Meine Kollegin wird aufdringlich

22. August um 19:22 Letzte Antwort: 11. September um 11:18

Hallo an alle,

ich könnte einen Rat gebrauchen, weil ich in einer sehr seltsamen Situation gelandet bin und nicht weiß, wie ich damit umgehen soll.

Vor sechs Monaten habe ich eine neue Kollegin bekommen. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden und seit wir wegen COVID im Homeoffice arbeiten müssen, haben wir auch jeden Tag gechattet, da sie noch in der Einarbeitung ist und dementsprechend viele Fragen hat. Vor ein paar Wochen wurde dann ein "Coffee Break" via Videochat eingeführt, damit man mit den Kollegen ein bisschen quatschen kann. Meine Kollegin wollte aber lieber mit mir alleine reden und ich hatte auch nichts dagegen, weil ich mit den anderen sowieso immer wieder telefoniert habe.

Letzte Woche war sie mental nicht besonders gut aufgestellt als wir telefoniert haben. Im Gespräch hat sich zudem herauskristallisiert, dass sie auswendig weiß, wem ich auf Instagram folge. Sie wollte mir ziemlich vehement ausreden, dass ich weiterhin Metal-Musik höre und hat sämtliche Personen schlecht gemacht, denen ich folge. Fand ich etwas seltsam, also habe ich versucht, das Gespräch in eine andere Richtung zu lenken. (Natürlich nachdem ich gesagt habe, dass ich weiterhin den Personen folgen werde, denen ich folgen will).

Wir haben dann noch ein wenig gesprochen und sie hat plötzlich angefangen, mich über sehr private und sehr unangenehme Dinge auszufragen und ich war so perplex, dass ich nicht mehr geantwortet habe. Ich habe mich so unwohl gefühlt, dass ich am liebsten davongelaufen wäre, aber ich wollte sie auch nicht einfach im Stich lassen, weil es ihr eben offensichtlich nicht gut ging. Letzten Endes habe ich eine Stunde länger mit ihr telefoniert, als eigentlich meine Arbeitszeit geht.

Am nächsten Tag wollte sie sofort wieder mit ihr telefonieren und war sauer auf mich, als ich ihr geschrieben habe, dass ich viel zu tun hab. Schlussendlich hat sie mich angerufen und wir haben nochmal über das Gespräch von gestern geredet. Sie hat mir erzählt, dass sie noch nie zuvor jemandem so vertraut hat wie mir und dass ich eine der wichtigsten Personen in ihrem Leben bin. Mein Unbehagen hat sich bis ins Unermessliche gesteigert und ich habe mich schnell aus dem Gespräch herausgewunden.

Letzten Montag hat sie mich wieder angerufen und dieses Mal habe ich ihr ziemlich direkt gesagt, dass wir am PC sitzen um zu arbeiten und ich keine Zeit habe, um ständig zu telefonieren. Ich habe ihr vorgeschlagen, dass wir Schritt für Schritt wieder zu einem normalen Verhältnis zurückfinden sollten und jetzt ist sie sauer auf mich. Ich weiß nicht genau, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll. Natürlich habe ich ihr zugesichert, dass ich ihre Geheimnisse nicht ausplaudern werde, aber ich weiß nicht, wie ich mit ihrem Verhalten umgehen soll.

Wir kennen uns seit sechs Monaten und haben uns davon vielleicht drei Wochen persönlich gesehen und ich bin einer der wichtigsten Menschen in ihrem Leben? Natürlich will ich ihr Vertrauen nicht missbrauchen, aber ich bin völlig überfordert mit der Situation. Ich hatte auch kurz darüber nachgedacht, mit einer anderen Kollegin darüber zu sprechen, aber irgendwie käme mir das wie Verrat vor.

Ich war noch nie in meinem ganzen Leben in einer ähnlichen Situation und weiß überhaupt nicht, wohin mit mir. Habt ihr irgendwelche Tipps?

Vielen Dank!

Mehr lesen

22. August um 20:10
In Antwort auf birdy127

Hallo an alle,

ich könnte einen Rat gebrauchen, weil ich in einer sehr seltsamen Situation gelandet bin und nicht weiß, wie ich damit umgehen soll.

Vor sechs Monaten habe ich eine neue Kollegin bekommen. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden und seit wir wegen COVID im Homeoffice arbeiten müssen, haben wir auch jeden Tag gechattet, da sie noch in der Einarbeitung ist und dementsprechend viele Fragen hat. Vor ein paar Wochen wurde dann ein "Coffee Break" via Videochat eingeführt, damit man mit den Kollegen ein bisschen quatschen kann. Meine Kollegin wollte aber lieber mit mir alleine reden und ich hatte auch nichts dagegen, weil ich mit den anderen sowieso immer wieder telefoniert habe.

Letzte Woche war sie mental nicht besonders gut aufgestellt als wir telefoniert haben. Im Gespräch hat sich zudem herauskristallisiert, dass sie auswendig weiß, wem ich auf Instagram folge. Sie wollte mir ziemlich vehement ausreden, dass ich weiterhin Metal-Musik höre und hat sämtliche Personen schlecht gemacht, denen ich folge. Fand ich etwas seltsam, also habe ich versucht, das Gespräch in eine andere Richtung zu lenken. (Natürlich nachdem ich gesagt habe, dass ich weiterhin den Personen folgen werde, denen ich folgen will).

Wir haben dann noch ein wenig gesprochen und sie hat plötzlich angefangen, mich über sehr private und sehr unangenehme Dinge auszufragen und ich war so perplex, dass ich nicht mehr geantwortet habe. Ich habe mich so unwohl gefühlt, dass ich am liebsten davongelaufen wäre, aber ich wollte sie auch nicht einfach im Stich lassen, weil es ihr eben offensichtlich nicht gut ging. Letzten Endes habe ich eine Stunde länger mit ihr telefoniert, als eigentlich meine Arbeitszeit geht.

Am nächsten Tag wollte sie sofort wieder mit ihr telefonieren und war sauer auf mich, als ich ihr geschrieben habe, dass ich viel zu tun hab. Schlussendlich hat sie mich angerufen und wir haben nochmal über das Gespräch von gestern geredet. Sie hat mir erzählt, dass sie noch nie zuvor jemandem so vertraut hat wie mir und dass ich eine der wichtigsten Personen in ihrem Leben bin. Mein Unbehagen hat sich bis ins Unermessliche gesteigert und ich habe mich schnell aus dem Gespräch herausgewunden.

Letzten Montag hat sie mich wieder angerufen und dieses Mal habe ich ihr ziemlich direkt gesagt, dass wir am PC sitzen um zu arbeiten und ich keine Zeit habe, um ständig zu telefonieren. Ich habe ihr vorgeschlagen, dass wir Schritt für Schritt wieder zu einem normalen Verhältnis zurückfinden sollten und jetzt ist sie sauer auf mich. Ich weiß nicht genau, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll. Natürlich habe ich ihr zugesichert, dass ich ihre Geheimnisse nicht ausplaudern werde, aber ich weiß nicht, wie ich mit ihrem Verhalten umgehen soll.

Wir kennen uns seit sechs Monaten und haben uns davon vielleicht drei Wochen persönlich gesehen und ich bin einer der wichtigsten Menschen in ihrem Leben? Natürlich will ich ihr Vertrauen nicht missbrauchen, aber ich bin völlig überfordert mit der Situation. Ich hatte auch kurz darüber nachgedacht, mit einer anderen Kollegin darüber zu sprechen, aber irgendwie käme mir das wie Verrat vor.

Ich war noch nie in meinem ganzen Leben in einer ähnlichen Situation und weiß überhaupt nicht, wohin mit mir. Habt ihr irgendwelche Tipps?

Vielen Dank!

Keine vertraulichen Gespräche mehr. Nichts privates mehr. Raus aus instagram und Facebook. Was machen da Kollegen? Raus! Mach alles privat. Gespräche nur noch geschäftlich. Sei eisern. Sie ist gefährlich und wie ein Parasit. Sprich nicht mit Kollegen über sie. Das ist fies und du spielst sie aus. Im Notfall den Chef einbinden. Nur den Chef. Niemand anderen! 

Gefällt mir

22. August um 20:37
In Antwort auf muc.ist

Keine vertraulichen Gespräche mehr. Nichts privates mehr. Raus aus instagram und Facebook. Was machen da Kollegen? Raus! Mach alles privat. Gespräche nur noch geschäftlich. Sei eisern. Sie ist gefährlich und wie ein Parasit. Sprich nicht mit Kollegen über sie. Das ist fies und du spielst sie aus. Im Notfall den Chef einbinden. Nur den Chef. Niemand anderen! 

Vielen Dank für die Antwort. Dass sie mir auf Instagram folgt, ist tatsächlich meiner Naivität zu verdanken ... ich poste sowieso nichts Privates und hätte nicht erwartet, dass mir ein Strick daraus gedreht wird, wem ich folge. Zu meinen anderen Kollegen habe ich ein freundschaftliches Verhältnis und hätte nie gedacht, dass sowas passieren könnte. In Zukunft werde ich definitiv vorsichtiger sein.
Und nein, mit meinen Kollegen werde ich nicht darüber sprechen. Ich hatte nur kurz überlegt, was ich am Besten machen soll.

Gefällt mir

24. August um 14:56

Es ist normal sich zumindest ein bisschen privat zu öffnen, sodass man sich auch mal auf Instagram folgt. Aber, was deine Kollegin da macht grenzt ja schon fast an Obsession. Sie kann doch nicht erwarten, dass ihr nach ein paar Monaten gleich best friends seid. Sie bürdet dir ja auch ganz schön was auf, oh mann. Hätte nur noch gefehlt, dass sie sagt sie sei in dich verliebt.
Vielleicht hat die Ansage ja jetzt gereicht, da darf sie ruhig sauer sein. Wenn sie wieder aufdringlich wird, würde ich einmal deinen Vorgesetzten um Rat fragen.

Gefällt mir

27. August um 13:23

Ich finde es tatsächlich auch nicht ungewöhnlich mit Kollegen auch über soziale Plattformen oder privat etwas zu tun zu haben, aber das überspannt den Bogen tatsächlich bei weitem.

Ich würde auch möglichst frühzeitig deinen Chef mit einbinden, denn man kann bei sowas nie sicher sein wohin das noch führt, nicht dass du am Ende von ihr aufgrund der von ihr empfunden Kränkung schlecht dargestellt wirst.

Also wenn du ein einigermaßen gutes Verhältnis zu deinem Vorgesetzten hast, dann würde ich diesbezüglich das Gespräch suchen. Es muss ja nicht direkt etwas unternommen werden, aber er sollte zumindest von den Vorgängen wissen.

Gefällt mir

1. September um 16:02

Sehr suspekt diese Kollegin. Ich würde es auch deinem Vorgesetzem mitteilen, wer weiß was die Frau sonst noch erzählen könnte. Nur damit du auf der sicheren Seite bist. 

Gefällt mir

5. September um 12:17
In Antwort auf birdy127

Hallo an alle,

ich könnte einen Rat gebrauchen, weil ich in einer sehr seltsamen Situation gelandet bin und nicht weiß, wie ich damit umgehen soll.

Vor sechs Monaten habe ich eine neue Kollegin bekommen. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden und seit wir wegen COVID im Homeoffice arbeiten müssen, haben wir auch jeden Tag gechattet, da sie noch in der Einarbeitung ist und dementsprechend viele Fragen hat. Vor ein paar Wochen wurde dann ein "Coffee Break" via Videochat eingeführt, damit man mit den Kollegen ein bisschen quatschen kann. Meine Kollegin wollte aber lieber mit mir alleine reden und ich hatte auch nichts dagegen, weil ich mit den anderen sowieso immer wieder telefoniert habe.

Letzte Woche war sie mental nicht besonders gut aufgestellt als wir telefoniert haben. Im Gespräch hat sich zudem herauskristallisiert, dass sie auswendig weiß, wem ich auf Instagram folge. Sie wollte mir ziemlich vehement ausreden, dass ich weiterhin Metal-Musik höre und hat sämtliche Personen schlecht gemacht, denen ich folge. Fand ich etwas seltsam, also habe ich versucht, das Gespräch in eine andere Richtung zu lenken. (Natürlich nachdem ich gesagt habe, dass ich weiterhin den Personen folgen werde, denen ich folgen will).

Wir haben dann noch ein wenig gesprochen und sie hat plötzlich angefangen, mich über sehr private und sehr unangenehme Dinge auszufragen und ich war so perplex, dass ich nicht mehr geantwortet habe. Ich habe mich so unwohl gefühlt, dass ich am liebsten davongelaufen wäre, aber ich wollte sie auch nicht einfach im Stich lassen, weil es ihr eben offensichtlich nicht gut ging. Letzten Endes habe ich eine Stunde länger mit ihr telefoniert, als eigentlich meine Arbeitszeit geht.

Am nächsten Tag wollte sie sofort wieder mit ihr telefonieren und war sauer auf mich, als ich ihr geschrieben habe, dass ich viel zu tun hab. Schlussendlich hat sie mich angerufen und wir haben nochmal über das Gespräch von gestern geredet. Sie hat mir erzählt, dass sie noch nie zuvor jemandem so vertraut hat wie mir und dass ich eine der wichtigsten Personen in ihrem Leben bin. Mein Unbehagen hat sich bis ins Unermessliche gesteigert und ich habe mich schnell aus dem Gespräch herausgewunden.

Letzten Montag hat sie mich wieder angerufen und dieses Mal habe ich ihr ziemlich direkt gesagt, dass wir am PC sitzen um zu arbeiten und ich keine Zeit habe, um ständig zu telefonieren. Ich habe ihr vorgeschlagen, dass wir Schritt für Schritt wieder zu einem normalen Verhältnis zurückfinden sollten und jetzt ist sie sauer auf mich. Ich weiß nicht genau, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll. Natürlich habe ich ihr zugesichert, dass ich ihre Geheimnisse nicht ausplaudern werde, aber ich weiß nicht, wie ich mit ihrem Verhalten umgehen soll.

Wir kennen uns seit sechs Monaten und haben uns davon vielleicht drei Wochen persönlich gesehen und ich bin einer der wichtigsten Menschen in ihrem Leben? Natürlich will ich ihr Vertrauen nicht missbrauchen, aber ich bin völlig überfordert mit der Situation. Ich hatte auch kurz darüber nachgedacht, mit einer anderen Kollegin darüber zu sprechen, aber irgendwie käme mir das wie Verrat vor.

Ich war noch nie in meinem ganzen Leben in einer ähnlichen Situation und weiß überhaupt nicht, wohin mit mir. Habt ihr irgendwelche Tipps?

Vielen Dank!

Da wird wohl nichts anderes helfen, als klarzustellen, dass sie für dich nicht mehr als bloß eine Kollegin ist und du nicht vorhast, das Verhältnis in Richtung Freundschaft zu vertiefen.

Deine Kollegin hat das wohl so aufgefasst, als wäre sie jetzt deine beste Freundin und dazu hast du durch eure Privatgespräche auch einen Beitrag geleistet. Kläre dieses Missverständnis so schnell wie möglich auf und beschränke euren Kontakt in Zukunft nur mehr aufs Berufliche.

Keine Ausreden mehr wie "viel zu tun", sondern sprich Klartext mit ihr. 

Gefällt mir

11. September um 11:18
In Antwort auf birdy127

Hallo an alle,

ich könnte einen Rat gebrauchen, weil ich in einer sehr seltsamen Situation gelandet bin und nicht weiß, wie ich damit umgehen soll.

Vor sechs Monaten habe ich eine neue Kollegin bekommen. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden und seit wir wegen COVID im Homeoffice arbeiten müssen, haben wir auch jeden Tag gechattet, da sie noch in der Einarbeitung ist und dementsprechend viele Fragen hat. Vor ein paar Wochen wurde dann ein "Coffee Break" via Videochat eingeführt, damit man mit den Kollegen ein bisschen quatschen kann. Meine Kollegin wollte aber lieber mit mir alleine reden und ich hatte auch nichts dagegen, weil ich mit den anderen sowieso immer wieder telefoniert habe.

Letzte Woche war sie mental nicht besonders gut aufgestellt als wir telefoniert haben. Im Gespräch hat sich zudem herauskristallisiert, dass sie auswendig weiß, wem ich auf Instagram folge. Sie wollte mir ziemlich vehement ausreden, dass ich weiterhin Metal-Musik höre und hat sämtliche Personen schlecht gemacht, denen ich folge. Fand ich etwas seltsam, also habe ich versucht, das Gespräch in eine andere Richtung zu lenken. (Natürlich nachdem ich gesagt habe, dass ich weiterhin den Personen folgen werde, denen ich folgen will).

Wir haben dann noch ein wenig gesprochen und sie hat plötzlich angefangen, mich über sehr private und sehr unangenehme Dinge auszufragen und ich war so perplex, dass ich nicht mehr geantwortet habe. Ich habe mich so unwohl gefühlt, dass ich am liebsten davongelaufen wäre, aber ich wollte sie auch nicht einfach im Stich lassen, weil es ihr eben offensichtlich nicht gut ging. Letzten Endes habe ich eine Stunde länger mit ihr telefoniert, als eigentlich meine Arbeitszeit geht.

Am nächsten Tag wollte sie sofort wieder mit ihr telefonieren und war sauer auf mich, als ich ihr geschrieben habe, dass ich viel zu tun hab. Schlussendlich hat sie mich angerufen und wir haben nochmal über das Gespräch von gestern geredet. Sie hat mir erzählt, dass sie noch nie zuvor jemandem so vertraut hat wie mir und dass ich eine der wichtigsten Personen in ihrem Leben bin. Mein Unbehagen hat sich bis ins Unermessliche gesteigert und ich habe mich schnell aus dem Gespräch herausgewunden.

Letzten Montag hat sie mich wieder angerufen und dieses Mal habe ich ihr ziemlich direkt gesagt, dass wir am PC sitzen um zu arbeiten und ich keine Zeit habe, um ständig zu telefonieren. Ich habe ihr vorgeschlagen, dass wir Schritt für Schritt wieder zu einem normalen Verhältnis zurückfinden sollten und jetzt ist sie sauer auf mich. Ich weiß nicht genau, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll. Natürlich habe ich ihr zugesichert, dass ich ihre Geheimnisse nicht ausplaudern werde, aber ich weiß nicht, wie ich mit ihrem Verhalten umgehen soll.

Wir kennen uns seit sechs Monaten und haben uns davon vielleicht drei Wochen persönlich gesehen und ich bin einer der wichtigsten Menschen in ihrem Leben? Natürlich will ich ihr Vertrauen nicht missbrauchen, aber ich bin völlig überfordert mit der Situation. Ich hatte auch kurz darüber nachgedacht, mit einer anderen Kollegin darüber zu sprechen, aber irgendwie käme mir das wie Verrat vor.

Ich war noch nie in meinem ganzen Leben in einer ähnlichen Situation und weiß überhaupt nicht, wohin mit mir. Habt ihr irgendwelche Tipps?

Vielen Dank!

Es gab da mal einen Film mit Bridget Fonda" Weiblich ledig jung sucht.."

Das Geschilderte erinnert mich daran.

Die ist problematisch  und vllt sogar rachsuechtig.

Es geht sie nullkommanichts etwas an, wem Du auf Instagram folgst noch welchen Musikgeschmack Du hast oder Dich sehr privat auszufragen.
Ich halte sie, wenn ich laenger nachdenke, nicht nur fuer rachsuechtig, sondern auch fuer gefaehrlich


Pass bitte auf auf Dich  die ist zusaetzlich bestimmt Stalker und  das Fatale ist dass gerade die Netten, die auch ein  Ohr fuer Aussenseiter haben, haeufig Opfer solcher Personen werden- die anderen blocken solche Leute schnell ab.
 

Gefällt mir