Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Meine Eltern verbieten mir jegliches Treffen mit meinem Freund.

Meine Eltern verbieten mir jegliches Treffen mit meinem Freund.

5. Februar 2017 um 10:28

Hallo Leute,
Ich bin todunglücklich schreiben zu müssen dass meine Eltern mir jedes Treffen mit meinem Freund verbieten.
Ich(w fast 19) und mein Freund(m 21) sind seit fast 5 Monaten ein Paar und es läuft eig alles super zwischen uns. Er ist mein absoluter Traummann und anders herum ist es genauso.
Natürlich wäre/n wir/ich viel glücklicher wenn ich nicht dauerhaft in meinem Handeln eingeschränkt werde.
Am Anfang unserer Beziehung war ein Treffen und ein Beieinanderschlafen aus der Sicht meiner Eltern kein Problem.
Nun aber seit ca 2 Monaten ist es so dass ich schon Angst habe meine Mutter zu fragen, ob ich was mit meinem Freund machen darf weil immer eine scheiß Antwort kommt. Zudem muss ich falls ich mich mit ihm treffe Uhrzeit etc. angeben wann ich zu Hause bin oder wann er geht. Das ist doch nicht mehr normal dass ich so kontrolliert werde.
Ihr müsst wissen dass ich viele Geschwister habe und zudem auch eine Schwester(w 17), die einen Freund hat(m fast 18) und die sich alles erlauben dürfen. Er darf von Montag bis Freitag bei ihr schlafen und am Wochenende schläft sie bei ihm.
Das ist ein ziemlicher Widerspruch dass meine Schwester alles darf und ich egal was ich mache eingeschränkt werde.
Natürlich spreche ich dieses Thema fast schon täglich zu Hause an weil es mich ja schon fast jeden Tag in irgendeiner Weise betrifft. Die Begründung meiner Mutter lautet, dass es am Meisten an der Entfernung liegt warum ich meinen Freund nicht so oft sehen kann/darf. Ihre Angst ist es dass ihr guter Ruf als Mutter einer Großfamilie kaputt gehen kann wenn Gerüchte in unserer Umgebung laufen, was ich ja auch ein wenig verstehen kann da unsere Gesellschaft heutzutage in der Lage ist Vorurteile gegen jede Person oder Familienbestand auszurichten vor allem bei der Typisierung einer Großfamilie.

Dazu muss ich auch erstmal die Situationslage erklären:
Mein Freund wohnt zwei Dörfer nur weiter weg, hingegen der Freund meiner Schwester ca 35km entfernt wohnt was nach meiner Mutter zur Folge hat, dass wenn mein Freund Sachen über unsere Familie erzählt es falsch von anderen Personen aufgenommen werden kann und sie aus einer Mücke einen Elefanten machen könnten und somit unser Ruf zur Neige geht. Das kann bei dem Freund meiner Schwester nun nicht passieren da, falls er was erzählt, es ja nicht in unsere Umgebung kommt und es so nun nicht zu einer Rufzerstörung kommen kann.
Wie gesagt kann ich das ein wenig verstehen aber trotzdem müssen sie mir ja nicht alles verbieten bzw nicht immer gleich rumschnaufen wenn ich frage ob ich was mit meinem Freund machen darf.
Zudem kommt noch hinzu dass ich gerade Abitur auf einem Gymnasium mache wodurch ich weniger Zeit für meine Familie habe da ich lange Schule habe oder ich nach der Schule lernen muss etc., was mich natürlich in irgendeiner Hinsicht auch traurig macht aber ändern kann ich das gerade nun auch nicht.
Das ist also noch ein Argument meiner Mutter dass ich mich mit ihm nicht treffen kann weil ich ja ehh nie zu Hause bin. Also sagen sie dass es komisch ist dass ich immer Zeit für meinen Freund haben kann aber nicht für meine Familie was in meinen Augen nicht stimmt da ich mich echt bemühe.

Heute morgen ist das Fass fast übergelaufen als ich gestern Abend meiner Mutter gefragt habe über Handy ob ich denn morgen Abend bei meinem Freund schlafen darf da ich übermorgen keine Schule habe wegen Fortbildung . Ihre Antwort lautete "nein" ohne Begründung etc. Somit war ich beim anschließenden Frühstück geladen und habe gefragt was das solle. Ihre Begründung war diesmal dass die Kette meiner Schwester( Wert liegt bei 100€ ca) von ihrem Freund vor ein paar Tagen "geklaut" wurde und noch nicht aufgetaucht ist und ich im Beisein des Freundes meiner Schwester immer rumheule wie scheiße das alles für mich ist und wie ungerecht ich das mit deren Beziehung finde in Hinsicht zu meiner. Also in ihren Augen kritisiere ich ihn noch.
Daraufhin bin ich wieder fast ausgetastet und habe nur noch geheult weil das Anschuldigungen sind, die zum Teil nicht der Wahrheit entsprechen. Ich meinte dann, dass sie( meine Mutter) auf dem besten Wege ist meine Beziehung zu zerstören weil ich diesen Druck nicht mehr lange aushalte. Anschließend wollte sie mich nicht mehr sehen und hat mich in mein Zimmer geschickt. Jetzt sitze ich hier und verfasse diesen Text weil ich nur noch verzweifelt bin und ich nicht weiß was ich tun solle.
Gerade kommt mein Vater rein und macht irgendwas mit meiner kaputten Tür, die meine Schwester( also die die einen Freund hat) kaputt gemacht hat weil sie in mein Zimmer wollte, um zu gucken wo die Kette ist und angebliche andere Kleidung, die ich geklaut haben soll, als ich vor ein paar Tagen bei der Polizei war und einen Einstellungstest hatte und nicht zu Hause war. Dafür hat sie null Ärger bekommen was ich nicht verstehen kann weil ich hätte einen Verbot für immer bekommen bei meinem Freund zu schlafen was nämlich bei meinen Exfreund der Fall war als ich Kleidung meiner älteren Schwester damals entwendet habe( was natürlich nicht okay war aber eine Tür kaputt zu machen und später neue Tür einbauen ist auch nicht okay). Währenddessen klopft er gerade hier schlaue Sprüche und meint dass mein Freund für eine Stunde ja vorbeikommen dürfte und dann wieder gehen solle ,oder er will wissen wie es nach meinem Abi weitergeht da ich den Einstellungstest bei der Polizei beispielsweise nicht geschafft habe oder ich solle mein Zimmer aufräumen oder ich soll mir Gedanken machen wo die Kette ist( die ich ja gar nicht habe).

Das sind alles Sachen gerade die fast täglich bei mir passieren und die mich von Tag zu Tag nur noch mehr provozieren. Ich halte diesen Druck so langsam einfach nicht mehr stand und weiß nicht mehr wie es weitergehen soll denn egal was ich mache- ich mache es falsch.
Wie gesagt ich versuche oftmals Gepräche zu führen mit denen was trotzdem zu deren Gunsten ausfällt.
Am Meisten stört mich das mit meinem Freund gerade da er nun wirklich nichts für das alles kann und er mittlerweile schon selber denkt dass meine Eltern ihn einfach nicht mögen was aber nicht der Fall ist da ich meine Eltern schon so oft gefragt habe deswegen.

Ich möchte ihn anrufen sobald er wach ist um ihn mal wieder die Situation zu erklären warum das mit heute Abend mal wieder nicht klappt. Zuletzt habe ich ihn vor vier Tagen gesehen abends was für mich schon ne lange Zeit ist da man ja eig nicht so weit voneinander weg wohnt...
Außerdem möchte ich ihn fragen ob er nicht mit meinen Eltern reden könnte wegen der Situation gerade und vielleicht kann er ja was bewirken.. meint ihr das ist ne gute Idee?
Nun ich hoffe ihr könnt meine Lage verstehen und könnt mir helfen wie ich in Zukunft handeln soll und wie ich das ganze Problem aus der Welt schaffen könnte.
LG Alicia

Mehr lesen

23. März 2017 um 18:32

http://beziehung.gofeminin.de/forum/verarbeitung-der-geschehnisse-im-sommer-achtung-lang-fd950671
 

Gefällt mir

23. März 2017 um 18:34

Hallo
Ich habe die einen Link zu meinem Beitrag geschickt, wo ich mich gerade eben frisch ausgekotzt habe.
Ich kann dazu nur sagen: lass es dir nicht gefallen, du bist 19 und ein freier Mensch. Du bist kein Eigentum deiner Eltern, Familie wird überbewertet.

Gefällt mir

24. März 2017 um 19:30

War das auf mich bezogen?

Gefällt mir

24. März 2017 um 21:30

Ich würde mir das ganz sicher nicht gefallen lassen, du bist 19 Jahre alt also brauchst du nicht um Erlaubnis zu fragen ob du bei ihm übernachten darfst.
Besteht die Möglichkeit dass du ausziehen kannst? In eine WG zum Beispiel? Mit deinem Freund zusammen ziehen würde ich nach 5 Monaten nicht empfehlen, aber so wie es sich anhört wäre sogar das besser als bei deiner Familie bleiben.

1 LikesGefällt mir

13. April 2017 um 20:28
In Antwort auf alicia3548

Hallo Leute,
Ich bin todunglücklich schreiben zu müssen dass meine Eltern mir jedes Treffen mit meinem Freund verbieten.
Ich(w fast 19) und mein Freund(m 21) sind seit fast 5 Monaten ein Paar und es läuft eig alles super zwischen uns. Er ist mein absoluter Traummann und anders herum ist es genauso. 
Natürlich wäre/n  wir/ich viel glücklicher wenn ich nicht dauerhaft in meinem Handeln eingeschränkt werde.  
Am Anfang unserer Beziehung war ein Treffen und ein Beieinanderschlafen aus der Sicht meiner Eltern kein Problem.
Nun aber seit ca 2 Monaten ist es so dass ich schon Angst habe meine Mutter zu fragen, ob ich was mit meinem Freund machen darf weil immer eine scheiß Antwort kommt. Zudem muss ich falls ich mich mit ihm treffe Uhrzeit etc. angeben wann ich zu Hause bin oder wann er geht. Das ist doch nicht mehr normal dass ich so kontrolliert werde.
Ihr müsst wissen dass ich viele Geschwister habe und zudem auch eine Schwester(w 17), die einen Freund hat(m fast 18) und die sich alles erlauben dürfen. Er darf von Montag bis Freitag bei ihr schlafen und am Wochenende schläft sie bei ihm. 
Das ist ein ziemlicher Widerspruch dass meine Schwester alles darf und ich egal was ich mache eingeschränkt werde.
Natürlich spreche ich dieses Thema fast schon täglich zu Hause an weil es mich ja schon fast jeden Tag in irgendeiner Weise betrifft. Die Begründung meiner Mutter lautet, dass es am Meisten an der Entfernung liegt warum ich meinen Freund nicht so oft sehen kann/darf. Ihre Angst ist es dass ihr guter Ruf als Mutter einer Großfamilie kaputt gehen kann wenn Gerüchte in unserer Umgebung laufen, was ich ja auch ein wenig verstehen kann da unsere Gesellschaft heutzutage in der Lage ist Vorurteile gegen jede Person oder Familienbestand auszurichten vor allem bei der Typisierung einer Großfamilie. 

Dazu muss ich auch erstmal die Situationslage erklären:
Mein Freund wohnt zwei Dörfer nur weiter weg, hingegen der Freund meiner Schwester ca 35km entfernt wohnt was nach meiner Mutter zur Folge hat, dass wenn mein Freund Sachen über unsere Familie erzählt es falsch von anderen Personen aufgenommen werden kann und sie aus einer Mücke einen Elefanten machen könnten und somit unser Ruf zur Neige geht. Das kann bei dem Freund meiner Schwester nun nicht passieren da, falls er was erzählt, es ja nicht in unsere Umgebung kommt und es so nun nicht zu einer Rufzerstörung kommen kann.
Wie gesagt kann ich das ein wenig verstehen aber trotzdem müssen sie mir ja nicht alles verbieten bzw nicht immer gleich rumschnaufen wenn ich frage ob ich was mit meinem Freund machen darf.
Zudem kommt noch hinzu dass ich gerade Abitur auf einem Gymnasium mache wodurch ich weniger Zeit für meine Familie habe da ich lange Schule habe oder ich nach der Schule lernen muss etc., was mich natürlich in irgendeiner Hinsicht auch traurig macht aber ändern kann ich das gerade nun auch nicht. 
Das ist also noch ein Argument meiner Mutter dass ich mich mit ihm nicht treffen kann weil ich ja ehh nie zu Hause bin. Also sagen sie dass es komisch ist dass ich immer Zeit für meinen Freund haben kann aber nicht für meine Familie was in meinen Augen nicht stimmt da ich mich echt bemühe.

Heute morgen ist das Fass fast übergelaufen als ich gestern Abend meiner Mutter gefragt habe über Handy ob ich denn morgen Abend bei meinem Freund schlafen darf  da ich übermorgen keine Schule habe wegen Fortbildung . Ihre Antwort lautete "nein" ohne Begründung etc. Somit war ich beim anschließenden Frühstück geladen und habe gefragt was das solle. Ihre Begründung war diesmal dass die Kette meiner Schwester( Wert liegt bei 100€ ca) von ihrem Freund vor ein paar Tagen "geklaut" wurde und noch nicht aufgetaucht ist und ich im Beisein des Freundes meiner Schwester immer rumheule wie scheiße das alles für mich ist und wie ungerecht ich das mit deren Beziehung finde in Hinsicht zu meiner. Also in ihren Augen kritisiere ich ihn noch. 
Daraufhin bin ich wieder fast ausgetastet und habe nur noch geheult weil das Anschuldigungen sind, die zum Teil nicht der Wahrheit entsprechen. Ich meinte dann, dass sie( meine Mutter) auf dem besten Wege ist meine Beziehung zu zerstören weil ich diesen Druck nicht mehr lange aushalte. Anschließend wollte sie mich nicht mehr sehen und hat mich in mein Zimmer geschickt. Jetzt sitze ich hier und verfasse diesen Text weil ich nur noch verzweifelt bin und ich nicht weiß was ich tun solle. 
Gerade kommt mein Vater rein und macht irgendwas mit meiner kaputten Tür, die meine Schwester( also die die einen Freund hat) kaputt gemacht hat weil sie in mein Zimmer wollte, um zu gucken wo die Kette ist und angebliche andere Kleidung, die ich geklaut haben soll, als ich vor ein paar Tagen bei der Polizei war und einen Einstellungstest hatte und nicht zu Hause war. Dafür hat sie null Ärger bekommen was ich nicht verstehen kann weil ich hätte einen Verbot für immer bekommen bei meinem Freund zu schlafen was nämlich bei meinen Exfreund der Fall war als ich Kleidung meiner älteren Schwester damals entwendet habe( was natürlich nicht okay war aber eine Tür kaputt zu machen und später  neue Tür einbauen ist auch nicht okay). Währenddessen klopft er gerade hier schlaue Sprüche und meint dass mein Freund für eine Stunde ja vorbeikommen dürfte und dann wieder gehen solle ,oder er will wissen wie es nach meinem Abi weitergeht da ich den Einstellungstest bei der Polizei beispielsweise nicht geschafft habe oder ich solle mein Zimmer aufräumen oder ich soll mir Gedanken machen wo die Kette ist( die ich ja gar nicht habe).

Das sind alles Sachen gerade die fast täglich bei mir passieren und die mich von Tag zu Tag nur noch mehr provozieren. Ich halte diesen Druck so langsam einfach nicht mehr stand und weiß nicht mehr wie es weitergehen soll denn egal was ich mache- ich mache es falsch.
Wie gesagt ich versuche oftmals Gepräche zu führen mit denen was trotzdem zu deren Gunsten ausfällt. 
Am Meisten stört mich das mit meinem Freund gerade da er nun wirklich nichts für das alles kann und er mittlerweile schon selber denkt dass meine Eltern ihn einfach nicht mögen was aber nicht der Fall ist da ich meine Eltern schon so oft gefragt habe deswegen.

Ich möchte ihn anrufen sobald er wach ist um ihn mal wieder die Situation zu erklären warum das mit heute Abend mal wieder nicht klappt. Zuletzt habe ich ihn vor vier Tagen gesehen abends was für mich schon ne lange Zeit ist da man ja eig nicht so weit voneinander weg wohnt...
Außerdem möchte ich ihn fragen ob er nicht mit meinen Eltern reden könnte wegen der Situation gerade und vielleicht kann er ja was bewirken.. meint ihr das ist ne gute Idee?
Nun ich hoffe ihr könnt meine Lage verstehen und könnt mir helfen wie ich in Zukunft handeln soll und wie ich das ganze Problem aus der Welt schaffen könnte.
LG Alicia 

Ich hatte selbst viel Stress mit meiner Mutter und dann als ich schule beendet hab bin ich ausgezogen und hab mir eine Wohnung in der Nachbarstadt geholt. Seitdem streiten wir uns garnicht mehr sehen uns nur jedes zweite Wochenende manchmal auch länger und schicken paar WhatsApp und Bilder hin und her.
Du bist 18 ich würde mir das alles nicht gefallen lassen. Du könntest dich mit deinen Eltern mal in ruhe zusammen setzten und das ihr vernünftig darüber redet wie Erwachsene.

Gefällt mir

20. April 2017 um 18:09
In Antwort auf alicia3548

Hallo Leute,
Ich bin todunglücklich schreiben zu müssen dass meine Eltern mir jedes Treffen mit meinem Freund verbieten.
Ich(w fast 19) und mein Freund(m 21) sind seit fast 5 Monaten ein Paar und es läuft eig alles super zwischen uns. Er ist mein absoluter Traummann und anders herum ist es genauso. 
Natürlich wäre/n  wir/ich viel glücklicher wenn ich nicht dauerhaft in meinem Handeln eingeschränkt werde.  
Am Anfang unserer Beziehung war ein Treffen und ein Beieinanderschlafen aus der Sicht meiner Eltern kein Problem.
Nun aber seit ca 2 Monaten ist es so dass ich schon Angst habe meine Mutter zu fragen, ob ich was mit meinem Freund machen darf weil immer eine scheiß Antwort kommt. Zudem muss ich falls ich mich mit ihm treffe Uhrzeit etc. angeben wann ich zu Hause bin oder wann er geht. Das ist doch nicht mehr normal dass ich so kontrolliert werde.
Ihr müsst wissen dass ich viele Geschwister habe und zudem auch eine Schwester(w 17), die einen Freund hat(m fast 18) und die sich alles erlauben dürfen. Er darf von Montag bis Freitag bei ihr schlafen und am Wochenende schläft sie bei ihm. 
Das ist ein ziemlicher Widerspruch dass meine Schwester alles darf und ich egal was ich mache eingeschränkt werde.
Natürlich spreche ich dieses Thema fast schon täglich zu Hause an weil es mich ja schon fast jeden Tag in irgendeiner Weise betrifft. Die Begründung meiner Mutter lautet, dass es am Meisten an der Entfernung liegt warum ich meinen Freund nicht so oft sehen kann/darf. Ihre Angst ist es dass ihr guter Ruf als Mutter einer Großfamilie kaputt gehen kann wenn Gerüchte in unserer Umgebung laufen, was ich ja auch ein wenig verstehen kann da unsere Gesellschaft heutzutage in der Lage ist Vorurteile gegen jede Person oder Familienbestand auszurichten vor allem bei der Typisierung einer Großfamilie. 

Dazu muss ich auch erstmal die Situationslage erklären:
Mein Freund wohnt zwei Dörfer nur weiter weg, hingegen der Freund meiner Schwester ca 35km entfernt wohnt was nach meiner Mutter zur Folge hat, dass wenn mein Freund Sachen über unsere Familie erzählt es falsch von anderen Personen aufgenommen werden kann und sie aus einer Mücke einen Elefanten machen könnten und somit unser Ruf zur Neige geht. Das kann bei dem Freund meiner Schwester nun nicht passieren da, falls er was erzählt, es ja nicht in unsere Umgebung kommt und es so nun nicht zu einer Rufzerstörung kommen kann.
Wie gesagt kann ich das ein wenig verstehen aber trotzdem müssen sie mir ja nicht alles verbieten bzw nicht immer gleich rumschnaufen wenn ich frage ob ich was mit meinem Freund machen darf.
Zudem kommt noch hinzu dass ich gerade Abitur auf einem Gymnasium mache wodurch ich weniger Zeit für meine Familie habe da ich lange Schule habe oder ich nach der Schule lernen muss etc., was mich natürlich in irgendeiner Hinsicht auch traurig macht aber ändern kann ich das gerade nun auch nicht. 
Das ist also noch ein Argument meiner Mutter dass ich mich mit ihm nicht treffen kann weil ich ja ehh nie zu Hause bin. Also sagen sie dass es komisch ist dass ich immer Zeit für meinen Freund haben kann aber nicht für meine Familie was in meinen Augen nicht stimmt da ich mich echt bemühe.

Heute morgen ist das Fass fast übergelaufen als ich gestern Abend meiner Mutter gefragt habe über Handy ob ich denn morgen Abend bei meinem Freund schlafen darf  da ich übermorgen keine Schule habe wegen Fortbildung . Ihre Antwort lautete "nein" ohne Begründung etc. Somit war ich beim anschließenden Frühstück geladen und habe gefragt was das solle. Ihre Begründung war diesmal dass die Kette meiner Schwester( Wert liegt bei 100€ ca) von ihrem Freund vor ein paar Tagen "geklaut" wurde und noch nicht aufgetaucht ist und ich im Beisein des Freundes meiner Schwester immer rumheule wie scheiße das alles für mich ist und wie ungerecht ich das mit deren Beziehung finde in Hinsicht zu meiner. Also in ihren Augen kritisiere ich ihn noch. 
Daraufhin bin ich wieder fast ausgetastet und habe nur noch geheult weil das Anschuldigungen sind, die zum Teil nicht der Wahrheit entsprechen. Ich meinte dann, dass sie( meine Mutter) auf dem besten Wege ist meine Beziehung zu zerstören weil ich diesen Druck nicht mehr lange aushalte. Anschließend wollte sie mich nicht mehr sehen und hat mich in mein Zimmer geschickt. Jetzt sitze ich hier und verfasse diesen Text weil ich nur noch verzweifelt bin und ich nicht weiß was ich tun solle. 
Gerade kommt mein Vater rein und macht irgendwas mit meiner kaputten Tür, die meine Schwester( also die die einen Freund hat) kaputt gemacht hat weil sie in mein Zimmer wollte, um zu gucken wo die Kette ist und angebliche andere Kleidung, die ich geklaut haben soll, als ich vor ein paar Tagen bei der Polizei war und einen Einstellungstest hatte und nicht zu Hause war. Dafür hat sie null Ärger bekommen was ich nicht verstehen kann weil ich hätte einen Verbot für immer bekommen bei meinem Freund zu schlafen was nämlich bei meinen Exfreund der Fall war als ich Kleidung meiner älteren Schwester damals entwendet habe( was natürlich nicht okay war aber eine Tür kaputt zu machen und später  neue Tür einbauen ist auch nicht okay). Währenddessen klopft er gerade hier schlaue Sprüche und meint dass mein Freund für eine Stunde ja vorbeikommen dürfte und dann wieder gehen solle ,oder er will wissen wie es nach meinem Abi weitergeht da ich den Einstellungstest bei der Polizei beispielsweise nicht geschafft habe oder ich solle mein Zimmer aufräumen oder ich soll mir Gedanken machen wo die Kette ist( die ich ja gar nicht habe).

Das sind alles Sachen gerade die fast täglich bei mir passieren und die mich von Tag zu Tag nur noch mehr provozieren. Ich halte diesen Druck so langsam einfach nicht mehr stand und weiß nicht mehr wie es weitergehen soll denn egal was ich mache- ich mache es falsch.
Wie gesagt ich versuche oftmals Gepräche zu führen mit denen was trotzdem zu deren Gunsten ausfällt. 
Am Meisten stört mich das mit meinem Freund gerade da er nun wirklich nichts für das alles kann und er mittlerweile schon selber denkt dass meine Eltern ihn einfach nicht mögen was aber nicht der Fall ist da ich meine Eltern schon so oft gefragt habe deswegen.

Ich möchte ihn anrufen sobald er wach ist um ihn mal wieder die Situation zu erklären warum das mit heute Abend mal wieder nicht klappt. Zuletzt habe ich ihn vor vier Tagen gesehen abends was für mich schon ne lange Zeit ist da man ja eig nicht so weit voneinander weg wohnt...
Außerdem möchte ich ihn fragen ob er nicht mit meinen Eltern reden könnte wegen der Situation gerade und vielleicht kann er ja was bewirken.. meint ihr das ist ne gute Idee?
Nun ich hoffe ihr könnt meine Lage verstehen und könnt mir helfen wie ich in Zukunft handeln soll und wie ich das ganze Problem aus der Welt schaffen könnte.
LG Alicia 

Das ist voll fies. Ich würd sofort von zu Hause abhauen....

Gefällt mir

21. April 2017 um 15:39
In Antwort auf alicia3548

Hallo Leute,
Ich bin todunglücklich schreiben zu müssen dass meine Eltern mir jedes Treffen mit meinem Freund verbieten.
Ich(w fast 19) und mein Freund(m 21) sind seit fast 5 Monaten ein Paar und es läuft eig alles super zwischen uns. Er ist mein absoluter Traummann und anders herum ist es genauso. 
Natürlich wäre/n  wir/ich viel glücklicher wenn ich nicht dauerhaft in meinem Handeln eingeschränkt werde.  
Am Anfang unserer Beziehung war ein Treffen und ein Beieinanderschlafen aus der Sicht meiner Eltern kein Problem.
Nun aber seit ca 2 Monaten ist es so dass ich schon Angst habe meine Mutter zu fragen, ob ich was mit meinem Freund machen darf weil immer eine scheiß Antwort kommt. Zudem muss ich falls ich mich mit ihm treffe Uhrzeit etc. angeben wann ich zu Hause bin oder wann er geht. Das ist doch nicht mehr normal dass ich so kontrolliert werde.
Ihr müsst wissen dass ich viele Geschwister habe und zudem auch eine Schwester(w 17), die einen Freund hat(m fast 18) und die sich alles erlauben dürfen. Er darf von Montag bis Freitag bei ihr schlafen und am Wochenende schläft sie bei ihm. 
Das ist ein ziemlicher Widerspruch dass meine Schwester alles darf und ich egal was ich mache eingeschränkt werde.
Natürlich spreche ich dieses Thema fast schon täglich zu Hause an weil es mich ja schon fast jeden Tag in irgendeiner Weise betrifft. Die Begründung meiner Mutter lautet, dass es am Meisten an der Entfernung liegt warum ich meinen Freund nicht so oft sehen kann/darf. Ihre Angst ist es dass ihr guter Ruf als Mutter einer Großfamilie kaputt gehen kann wenn Gerüchte in unserer Umgebung laufen, was ich ja auch ein wenig verstehen kann da unsere Gesellschaft heutzutage in der Lage ist Vorurteile gegen jede Person oder Familienbestand auszurichten vor allem bei der Typisierung einer Großfamilie. 

Dazu muss ich auch erstmal die Situationslage erklären:
Mein Freund wohnt zwei Dörfer nur weiter weg, hingegen der Freund meiner Schwester ca 35km entfernt wohnt was nach meiner Mutter zur Folge hat, dass wenn mein Freund Sachen über unsere Familie erzählt es falsch von anderen Personen aufgenommen werden kann und sie aus einer Mücke einen Elefanten machen könnten und somit unser Ruf zur Neige geht. Das kann bei dem Freund meiner Schwester nun nicht passieren da, falls er was erzählt, es ja nicht in unsere Umgebung kommt und es so nun nicht zu einer Rufzerstörung kommen kann.
Wie gesagt kann ich das ein wenig verstehen aber trotzdem müssen sie mir ja nicht alles verbieten bzw nicht immer gleich rumschnaufen wenn ich frage ob ich was mit meinem Freund machen darf.
Zudem kommt noch hinzu dass ich gerade Abitur auf einem Gymnasium mache wodurch ich weniger Zeit für meine Familie habe da ich lange Schule habe oder ich nach der Schule lernen muss etc., was mich natürlich in irgendeiner Hinsicht auch traurig macht aber ändern kann ich das gerade nun auch nicht. 
Das ist also noch ein Argument meiner Mutter dass ich mich mit ihm nicht treffen kann weil ich ja ehh nie zu Hause bin. Also sagen sie dass es komisch ist dass ich immer Zeit für meinen Freund haben kann aber nicht für meine Familie was in meinen Augen nicht stimmt da ich mich echt bemühe.

Heute morgen ist das Fass fast übergelaufen als ich gestern Abend meiner Mutter gefragt habe über Handy ob ich denn morgen Abend bei meinem Freund schlafen darf  da ich übermorgen keine Schule habe wegen Fortbildung . Ihre Antwort lautete "nein" ohne Begründung etc. Somit war ich beim anschließenden Frühstück geladen und habe gefragt was das solle. Ihre Begründung war diesmal dass die Kette meiner Schwester( Wert liegt bei 100€ ca) von ihrem Freund vor ein paar Tagen "geklaut" wurde und noch nicht aufgetaucht ist und ich im Beisein des Freundes meiner Schwester immer rumheule wie scheiße das alles für mich ist und wie ungerecht ich das mit deren Beziehung finde in Hinsicht zu meiner. Also in ihren Augen kritisiere ich ihn noch. 
Daraufhin bin ich wieder fast ausgetastet und habe nur noch geheult weil das Anschuldigungen sind, die zum Teil nicht der Wahrheit entsprechen. Ich meinte dann, dass sie( meine Mutter) auf dem besten Wege ist meine Beziehung zu zerstören weil ich diesen Druck nicht mehr lange aushalte. Anschließend wollte sie mich nicht mehr sehen und hat mich in mein Zimmer geschickt. Jetzt sitze ich hier und verfasse diesen Text weil ich nur noch verzweifelt bin und ich nicht weiß was ich tun solle. 
Gerade kommt mein Vater rein und macht irgendwas mit meiner kaputten Tür, die meine Schwester( also die die einen Freund hat) kaputt gemacht hat weil sie in mein Zimmer wollte, um zu gucken wo die Kette ist und angebliche andere Kleidung, die ich geklaut haben soll, als ich vor ein paar Tagen bei der Polizei war und einen Einstellungstest hatte und nicht zu Hause war. Dafür hat sie null Ärger bekommen was ich nicht verstehen kann weil ich hätte einen Verbot für immer bekommen bei meinem Freund zu schlafen was nämlich bei meinen Exfreund der Fall war als ich Kleidung meiner älteren Schwester damals entwendet habe( was natürlich nicht okay war aber eine Tür kaputt zu machen und später  neue Tür einbauen ist auch nicht okay). Währenddessen klopft er gerade hier schlaue Sprüche und meint dass mein Freund für eine Stunde ja vorbeikommen dürfte und dann wieder gehen solle ,oder er will wissen wie es nach meinem Abi weitergeht da ich den Einstellungstest bei der Polizei beispielsweise nicht geschafft habe oder ich solle mein Zimmer aufräumen oder ich soll mir Gedanken machen wo die Kette ist( die ich ja gar nicht habe).

Das sind alles Sachen gerade die fast täglich bei mir passieren und die mich von Tag zu Tag nur noch mehr provozieren. Ich halte diesen Druck so langsam einfach nicht mehr stand und weiß nicht mehr wie es weitergehen soll denn egal was ich mache- ich mache es falsch.
Wie gesagt ich versuche oftmals Gepräche zu führen mit denen was trotzdem zu deren Gunsten ausfällt. 
Am Meisten stört mich das mit meinem Freund gerade da er nun wirklich nichts für das alles kann und er mittlerweile schon selber denkt dass meine Eltern ihn einfach nicht mögen was aber nicht der Fall ist da ich meine Eltern schon so oft gefragt habe deswegen.

Ich möchte ihn anrufen sobald er wach ist um ihn mal wieder die Situation zu erklären warum das mit heute Abend mal wieder nicht klappt. Zuletzt habe ich ihn vor vier Tagen gesehen abends was für mich schon ne lange Zeit ist da man ja eig nicht so weit voneinander weg wohnt...
Außerdem möchte ich ihn fragen ob er nicht mit meinen Eltern reden könnte wegen der Situation gerade und vielleicht kann er ja was bewirken.. meint ihr das ist ne gute Idee?
Nun ich hoffe ihr könnt meine Lage verstehen und könnt mir helfen wie ich in Zukunft handeln soll und wie ich das ganze Problem aus der Welt schaffen könnte.
LG Alicia 

Ja ich würde auch sagen, dass du mal mit deinem Freund redest und er versucht mit deinen Eltern zu reden. Natürlich ist es für alle schwiergig, wenn es Diskrepanzen zwischen den Eltern und dem Freund gibt und das macht alles nur noch schwieriger. Ich würde auch nochmals versuchen mit deiner Schwester darüber zu reden und versuchen darüber klar zu werden, was du wirklich willst. Wenn dein Freund und du ihr euch sicher seit, viellicht könnt ihr ja dann zusammen ziehen und dann beruhigt sich die situation auch wieder.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Hilfe bei Wortinterpretationen gesucht
Von: miseraulinda
neu
20. April 2017 um 13:56
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen