Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Mann hat mich geschlagen

Mann hat mich geschlagen

15. November um 18:35

Hallo,

vorgestern ist es wieder passiert - mein Mann hat mich geschlagen.
Kurz zur Vorgeschichte :
Wir sind seit 6 Jahren verheiratet, ich bin 29, er ist 35. Wir haben einen fünfjährigen Sohn und ich bin in der 36. Woche schwanger.

Mein Mann macht gerade eine stressige Zeit durch, beruflich steht er sehr unter Druck. Oft ist er 12, 13 Stunden auf Arbeit.
Wenn er nach Hause kommt, ist er oft gereizt, übermüdet, aggressiv. Er war schon immer eher impulsiv, aber nicht so sehr.
Vor ein paar Monaten fing es an, dass er zu viel getrunken hat. Meistens Wein. Ich habe ihm gesagt, dass er meiner Meinung nach zu viel trinkt, bin aber nur auf Gegenwehr gestoßen.
Vor ein paar Wochen hat er mir im Streit eine Ohrfeige verpasst. Er hat sich danach sehr geschämt, sich auch bei mir entschuldigt. Danach lief es eine Zeit lang wirklich gut. Er hat sogar sein Trinkverhalten reduziert.
Vorgestern kam er total geladen nach Hause, war wegen etwas richtig wütend.
Er fing an, mich wegen irgenwelcher Nichtigkeiten zu beschimpfen. Ich hatte Angst, unser Sohn könnte aufwachen und alles mitbekommen, darum bat ich ihn, leise zu sein.
Daraufhin ist er ausgerastet und hat mir einen Schlag mit der Faust ins Gesicht verpasst.
Bis ihm klar wurde, was er getan hat, verging eine ganze Weile. Er wollte sich dann entschuldigen, aber ich habe mich im Bad eingeschlossen, weil ich einfach so schockiert war.
Er musste dann gleich am nächsten Morgen beruflich verreisen. Morgen kommt er aber wieder zurück. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll.
Ich traue mich nicht mal aus dem Haus, da ich ein blaues Auge habe. Ich habe für unseren Sohn und mich ein paar Sachen gepackt, aber ich weiß nicht wohin, so hochschwanger. Es ist mir auch peinlich, es irgendjemanden zu erzählen.
Vielleicht war es nur ein Versehen, er ist wie gesagt total im Stess.
Trotzdem habe ich Angst , wenn er morgen wieder nach Hause kommt...

Über Ratschläge würde ich mich freuen ...

Mehr lesen

Top 3 Antworten

16. November um 12:58
In Antwort auf dahlia

Als er kam, hat er gesehen, dass ich die Tasche gepackt habe. Es ist zu einer Auseinandersetzung gekommen. 
Heute bleibt er zu Hause 

Auseinandersetzung? Hat er dich wieder geschlagen?

Du musst jetzt clever sein!!!

Sage ihm, dass du Schmerzen/Wehen hast und er soll dich in die nächste Frauenklinik fahren.

Dort bestehst du darauf, dass er nicht mit ins Untersuchungszimmer kommt und dann vertraust du dich dem Arzt an, dass dein Mann dich schlägt und dass du Angst um deine Kinder und dich hast.

Ich bin mir sicher, dass man dir dort helfen wird, zumal dein blaues Auge allein schon für sich spricht.

16 LikesGefällt mir

18. November um 8:26
In Antwort auf dahlia

Ich musste gestern die Polizei anrufen. Die ganze Situation ist eskaliert, er ist komplett ausgerastet. So habe ich ihn noch nie erlebt. Aber meinem Sohn geht es soweit gut, mit dem Baby ist auch alles in Ordnung 

Schoen langsam komme ich mir veraeppelt vor. Du schlagest hier so jeden zweiten Tag auf, postest voellig emotionslos irgendeine Hiobsbotschaft und verschwindest wieder...ohne auf die Ratschläge einzugehen die man Dir gibt. 

Wenn dein Sohn zu Hause war als das voellig eskaliert ist geht es ihm nicht gut. Wie kann man davon ausgehen, dass einem Kind das sowas miterleben muss gut geht? 

 

14 LikesGefällt mir

16. November um 8:58

Jemanden zu schlagen, der einem unterlegen und ausgeliefert ist, finde ich verwerflich. Wenn es dann noch ein Mann ist, der eine Frau schlaegt, ist das noch schaebiger...

...aber wenn es sogar die eigene Frau ist und die noch dazu hochschwanger ist...

...da gehen mir die Adjektive und die Superlative aus!

Und du solltest gar nicht erst nach Rechtfertigungen und Erklaerungen suchen, von wegen Stress, Impulsivitaet und "er hat sich danach schlecht gefuehlt".

Bei deinem Mann ist die "Hauptsicherung" durchgebrannt und die repariert sich nicht von selbst.

Wenn es gar nicht mehr anders geht: Rufe die Polizei! 

Wenn du dir noch zutraust, es selbst in die Hand zu nehmen, nimm die wichtigsten Dinge in die Hand, dein Kind und dann zu einer Person deines Vertrauens.

Selbst beim gröbsten Zeitgenossen hat eine Hochschwangere noch einen gewissen "Schonstatus", ich möchte nicht wissen, was dich nach der Geburt erwarten könnte!

Alles Gute für dich und deine Kinder!

14 LikesGefällt mir

15. November um 18:52

Da gibt es nur einen einzigen Ratschlag, den ich dir geben kann, aber ich weiß nicht, ob du bereit bist, den anzunehmen. 
GEH!!! 
Dein Mann hat diverse Grenzen überschritten, die er nicht mehr ungeschehen machen kann; er wird dich wieder schlagen. Das möchtest du sicher nicht hören, aber er wird es tun; ganz sicher. Schütze dein ungeborenes Kind, deinen Sohn und dich und GEH!
Wenn du nicht weißt wohin, erkundige dich nach einem Frauenhaus in deiner Nähe, denn nicht du musst dich schämen, sondern dein Mann! 
Wenn du magst, schick mir eine PN mit deinem Wohnort und ich schaue für dich nach. 
Viel Kraft und denk bitte an deine Kinder!

11 LikesGefällt mir

15. November um 18:59
In Antwort auf dahlia

Hallo, 

vorgestern ist es wieder passiert - mein Mann hat mich geschlagen. 
Kurz zur Vorgeschichte : 
Wir sind seit 6 Jahren verheiratet, ich bin 29, er ist 35. Wir haben einen fünfjährigen Sohn und ich bin in der 36. Woche schwanger. 

Mein Mann macht gerade eine stressige Zeit durch, beruflich steht er sehr unter Druck. Oft ist er 12, 13 Stunden auf Arbeit.
Wenn er nach Hause kommt, ist er oft gereizt, übermüdet, aggressiv. Er war schon immer eher impulsiv, aber nicht so sehr. 
Vor ein paar Monaten fing es an, dass er zu viel getrunken hat. Meistens Wein. Ich habe ihm gesagt, dass er meiner Meinung nach zu viel trinkt, bin aber nur auf Gegenwehr gestoßen. 
Vor ein paar Wochen hat er mir im Streit eine Ohrfeige verpasst. Er hat sich danach sehr geschämt, sich auch bei mir entschuldigt. Danach lief es eine Zeit lang wirklich gut. Er hat sogar sein Trinkverhalten reduziert. 
Vorgestern kam er total geladen nach Hause, war wegen etwas richtig wütend. 
Er fing an, mich wegen irgenwelcher Nichtigkeiten zu beschimpfen. Ich hatte Angst, unser Sohn könnte aufwachen und alles mitbekommen, darum bat ich ihn, leise zu sein. 
Daraufhin ist er ausgerastet und hat mir einen Schlag mit der Faust ins Gesicht verpasst. 
Bis ihm klar wurde, was er getan hat, verging eine ganze Weile. Er wollte sich dann entschuldigen, aber ich habe mich im Bad eingeschlossen, weil ich einfach so schockiert war. 
Er musste dann gleich am nächsten Morgen beruflich verreisen. Morgen kommt er aber wieder zurück. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. 
Ich traue mich nicht mal aus dem Haus, da ich ein blaues Auge habe. Ich habe für unseren Sohn und mich ein paar Sachen gepackt, aber ich weiß nicht wohin, so hochschwanger. Es ist mir auch peinlich, es irgendjemanden zu erzählen. 
Vielleicht war es nur ein Versehen, er ist wie gesagt total im Stess.
Trotzdem habe ich Angst , wenn er morgen wieder nach Hause kommt...

Über Ratschläge würde ich mich freuen ...

du solltest mit euren familien darüber sprechen. er sollte ausziehen und sich um sein alk-problem kümmern. du bleibst in der wohnung. zudem rufst du das nächste mal die polizei.

5 LikesGefällt mir

15. November um 19:19
In Antwort auf thilda-1978

Da gibt es nur einen einzigen Ratschlag, den ich dir geben kann, aber ich weiß nicht, ob du bereit bist, den anzunehmen. 
GEH!!! 
Dein Mann hat diverse Grenzen überschritten, die er nicht mehr ungeschehen machen kann; er wird dich wieder schlagen. Das möchtest du sicher nicht hören, aber er wird es tun; ganz sicher. Schütze dein ungeborenes Kind, deinen Sohn und dich und GEH!
Wenn du nicht weißt wohin, erkundige dich nach einem Frauenhaus in deiner Nähe, denn nicht du musst dich schämen, sondern dein Mann! 
Wenn du magst, schick mir eine PN mit deinem Wohnort und ich schaue für dich nach. 
Viel Kraft und denk bitte an deine Kinder!

Ich bin total nervös , irgendwie fällt es mir schwer, klar zu denken und einen kühlen Kopf zu bewahren. 
Er hat geschrieben, er kommt früher als geplant nach Hause. Ich weiß aber nicht , wann das nun ist. Ich traue mich auch nicht, ihn danach zu fragen

Gefällt mir

15. November um 19:25
In Antwort auf dahlia

Ich bin total nervös , irgendwie fällt es mir schwer, klar zu denken und einen kühlen Kopf zu bewahren. 
Er hat geschrieben, er kommt früher als geplant nach Hause. Ich weiß aber nicht , wann das nun ist. Ich traue mich auch nicht, ihn danach zu fragen

Du hast Angst... dir ist klar, dass es weder gut, noch normal ist, Angst vor seinem Mann zu haben? 
Kannst du irgendwem Bescheid geben (Familie oder Freunde) und darum bitten, dass du nicht allein bist?! 

10 LikesGefällt mir

15. November um 19:40

Du solltest mit jemandem reden. Hast du ein gutes Verhältnis zu deiner Familie? Eine sehr gute Freundin? 

Du bist hoch schwanger und solltest an dich und deine Kinder denken. 

Meine Mama sagt immer: wer einmal schlägt, der schlägt auch ein zweites und drittes mal...usw. Denn wenn einmal diese Grenze überschritten ist, ist vorbei. Und leider spricht sie aus Erfahrung. 

Und ich spreche aus Erfahrung, wenn ich dir sage das dein Sohn sehr sehr viel mitbekommt. Ich hatte als Kind lange Alpträume, ich hab öfter gesehen, wie mein Vater meine Mutter geschlagen hat, wie er maßlos getrunken hat usw.

Tu dir und deinen Kindern einen Gefallen und geh!
Du schaffst das!! Du bist stark für deine Kinder und dich! 

9 LikesGefällt mir

15. November um 19:42

Und bitte bitte schäme dich nicht dafür, du bist die letzte der das peinlich sein sollte. 

6 LikesGefällt mir

15. November um 21:49

nimm deine kinder und geh.so schnell wie möglich. das wird nicht besser. viel Kraft wünsche ich dir. 

6 LikesGefällt mir

15. November um 22:27

Bitte geh! 
Er hat die Grenze überschritten! Er schlug einmal, er schlug das zweite Mal und er wird es wieder tun. 
Kannst du zu jemanden aus deiner Familie derweil gehen? 
Und bitte bleib nicht der Kinder wegen! Auf gar keinen Fall, denn die haben feine Antennen und bekommen alles mit! Das ist nicht gut! 

Bitte, bitte geh! Alles gute für dich! 

4 LikesGefällt mir

16. November um 7:25

Er ist gestern noch nach Hause gekommen

Gefällt mir

16. November um 8:30
In Antwort auf dahlia

Er ist gestern noch nach Hause gekommen

Was wirst Du tun?

Gefällt mir

16. November um 8:58

Jemanden zu schlagen, der einem unterlegen und ausgeliefert ist, finde ich verwerflich. Wenn es dann noch ein Mann ist, der eine Frau schlaegt, ist das noch schaebiger...

...aber wenn es sogar die eigene Frau ist und die noch dazu hochschwanger ist...

...da gehen mir die Adjektive und die Superlative aus!

Und du solltest gar nicht erst nach Rechtfertigungen und Erklaerungen suchen, von wegen Stress, Impulsivitaet und "er hat sich danach schlecht gefuehlt".

Bei deinem Mann ist die "Hauptsicherung" durchgebrannt und die repariert sich nicht von selbst.

Wenn es gar nicht mehr anders geht: Rufe die Polizei! 

Wenn du dir noch zutraust, es selbst in die Hand zu nehmen, nimm die wichtigsten Dinge in die Hand, dein Kind und dann zu einer Person deines Vertrauens.

Selbst beim gröbsten Zeitgenossen hat eine Hochschwangere noch einen gewissen "Schonstatus", ich möchte nicht wissen, was dich nach der Geburt erwarten könnte!

Alles Gute für dich und deine Kinder!

14 LikesGefällt mir

16. November um 9:26

Wer schlägt ist schwach
wie bereits gesagt,hol dir hilfe.
frauen,hochschwangere frauen schlagen ist immer alamierend.
trenn dich,lass deinen mann eine therapie machen.
zeige ihm mit (temporärer)trennung,er hat massiv grenzen überschritten.
alles gute dir,den kindern
 

1 LikesGefällt mir

16. November um 9:58

Gestresst oder nicht...er hat dich nicht zu schlagen...PUNKT...
nimm deinen sohn und geh ins frauenhaus an sonsten wird sich das wieder und wieder wiederholen und mit jedem mal sinkt dein selbstwetgefühl...
ich weis wovon ich rede...ich hab es 6 jahre mit gemacht...nur mit einer frau die zur gewalt geneigt war...
also...mach einen schlußstrich und geh von ihm weg...deine kinder werden es dir später danken...

4 LikesGefällt mir

16. November um 10:38

1. Anzeige bei der Polizei,  ihn der Wohnung verweisen.

2. Oder du und Kind ins Frauenhaus. 

1 LikesGefällt mir

16. November um 11:59
In Antwort auf miezekatzerl

Was wirst Du tun?

Als er kam, hat er gesehen, dass ich die Tasche gepackt habe. Es ist zu einer Auseinandersetzung gekommen. 
Heute bleibt er zu Hause 

Gefällt mir

16. November um 12:25
In Antwort auf dahlia

Als er kam, hat er gesehen, dass ich die Tasche gepackt habe. Es ist zu einer Auseinandersetzung gekommen. 
Heute bleibt er zu Hause 

Damit du nicht gehen kannst?

2 LikesGefällt mir

16. November um 12:34
In Antwort auf dahlia

Als er kam, hat er gesehen, dass ich die Tasche gepackt habe. Es ist zu einer Auseinandersetzung gekommen. 
Heute bleibt er zu Hause 

Aha? Damit du nicht fort kannst? Schau dass du sobald als möglich fort kommst. Hole dir wenn nötig Hilfe von deiner Familie! 

2 LikesGefällt mir

16. November um 12:42

110... Dann kann er nicht mehr bleiben.

3 LikesGefällt mir

16. November um 12:42
In Antwort auf dahlia

Als er kam, hat er gesehen, dass ich die Tasche gepackt habe. Es ist zu einer Auseinandersetzung gekommen. 
Heute bleibt er zu Hause 

Ist was passiert? 

Googel nach Frauenhäusern in deiner Umgebung. Die erste Suche hat bei mir 20 (!!!) Treffer für deine Region gezeigt plus Beratungsstellen und Co. Hast du schon telefoniert? Wenn du gerade akut Angst hast, kannst du auch immer den Notruf wählen!

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen