Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Mann ,Alleinverdiener - das liebe Geld reicht nicht für die Familie ,?

Mann ,Alleinverdiener - das liebe Geld reicht nicht für die Familie ,?

9. November um 22:11

Hallo ,

brauche Rat ,
sorry wenn ich soviel schreiben muss
Info bitte will kein Neid oder ähnliches erwecken usw. nur sachlich sein.
Ich bin 42 ,verheiratet, Ehefrau 39J, zwei Jungs 10j und 6 j .Ich bin Alleinverdiener und arbeite im Wechselschicht(6.00-14.00,14.00-22.00Uhr) im Speckgürtel von Stuttgart .Wir haben ein EFH die noch 10 J finanziert werden muss.Meine Frau ist seit 10 Jahren Hausfrau und kümmert sich um die Kinder und Haushalt während ich arbeite.Wenn ich zuhause bin bringe ich den kleinen in die Kita bzw Nachmittags nehme ich alle zwei Wochen Termine war ,Verein , Arzt ,Freizeit usw.Wir haben zwei Autos ein Van und ein Kleinwagen .
Also wie soll ich sagen obwohl ich 4000 euro Netto verdiene ,haben wir kaum Geld für Urlaube oder größere Anschaffungen.Ich habe gar kein Problem über Geld zu reden .

Zurzeit haben wir monatliche fixe Kosten von 2175 ,- euro und zusätzlich Jährliche von 3300 Euro also zusammen ca 2450 ,- euro Fixe Kosten monatlich.Meine Frau bekommt das Kindergeld ca 385 euro und kauft damit hauptsächlich Kleidung,Geschenke,Kosmetik, für sich und die Kinder.Ich habe das Gefühl das bei den variablen Kosten Lebensmittel ( 1000 euro )für Zuhause und Haushaltsartikel( 200euro) zuviel ?? ausgegeben wird .Meine Frau sagt das wäre heutzutage hier notwendig um gut zu leben ?.Für die Zwei Autos verbrauchen wir ca (300 euro)Sprit im Monat und für Freizeit bleibt garnicht viel übrig ca 100 euro.

Also in den 2175 euro monatlich sind EFH Darlehen 1650,- euro, Strom 100 euro ,Wasser 50 euro,Telefon/Internet 35 euro,Versicherungen -BerufunfähigVers 45 eur,Krankentagegeld,20euro,PrivatkrankenVers=10 euro,HausratVers 8 euro,Kitagebühr 125 eur,Handys 20 euro,Vereine 50 euro.
Die Jährlichen fixen Kosten sind = 1250 Euro Gas,KFZ Vers.Steuer für zwei Autos= 860 euro,EFH Vers=400 euro, EFH Grundsteuer,Müllgebühr,Haftpflicht, GEZ Gebühr =ca 500 euro

Meine Frau geht meistens Edeka, Lidl, Aldi, Kaufland einkaufen, Brot, Brötchen alle zwei Tage vom Bäcker.Frisches Fleisch einmal im Monat für Steak,Hackfleisch usw. meistens vom Metzger .
Also mir persönlich selbst bleibt kaum was übrig zum Ausgeben und meine Frau möchte zusätzlich immer wieder mehr Geld für sich aber woher nehmen ?
Also wenn jemand fragt warum ich 1650 euro im Monat Darlehen abzahle , ich möchte mit +-52 Jahren Schuldenfrei sein um später für die Rente für meine Frau und meine anzusparen .Die Kinder werden auch dann in Ausbildung bzw Studium sein und brauchen Unterstützung .
Ab und zu seit 2 Jahren bemüht sich meine Frau um eine Teilzeitstelle bzw 450 euro Job ( 8.00-12.00 Uhr )meisten gab es nur Zusagen für Vollzeitstellen 8.00 - 16.00 für Sie .Da ich Schicht arbeite ist es nicht möglich , da die Kinder niemand betreuen kann .
Mein Vorschlag war das wir die Lebensmittelkosten auf 600 euro und die Haushaltskosten ,Hygiene,Waschmittel usw auf 150 senken .Meine Frau meinte das wäre ja wie Hartz 4 Regelsatz und wofür wir eigentlich Leben usw.

Hmm wie soll ich verändern ? meine Frau ist der Meinung das Sie nicht zuviel ausgibt ?? ich meine eigentlich schon

Danke für eure Geduld

Mehr lesen

Top 3 Antworten

11. November um 20:13
In Antwort auf kreuzunge

Naja, übertreibe es aber nicht, denn eine Scheidung ist sicher teurer.

bei den Ausgaben die sie  monatlich taetigt bestimmt nicht.

Die will nicht auf die Preise schauen  wie sie antwortete und ist ein Markenjunkie— da liegt der Hase im Pfeffer.

13 LikesGefällt mir

9. November um 23:39

Ja wenn das Geld aus deinem Einkommen nicht reicht, muss deine Frau eben auch arbeiten. So einfach ist das.

Du kannst gar nichts verändern, du kannst dir ja auch nicht ein größeres Gehalt aus dem Hut zaubern. Eure Kinder sind groß genug, also soll sich deine Frau einen Job suchen.

11 LikesGefällt mir

9. November um 23:44
In Antwort auf cafe66

Hallo ,

brauche Rat  ,
sorry wenn ich soviel schreiben muss
Info  bitte will kein Neid oder ähnliches erwecken usw. nur sachlich sein.
Ich bin 42 ,verheiratet, Ehefrau 39J, zwei Jungs 10j und 6 j .Ich bin Alleinverdiener und arbeite im Wechselschicht(6.00-14.00,14.00-22.00Uhr) im Speckgürtel von Stuttgart .Wir haben ein EFH die noch 10 J finanziert werden muss.Meine Frau ist seit 10 Jahren Hausfrau und kümmert sich um die Kinder und Haushalt während ich arbeite.Wenn ich zuhause bin bringe ich den kleinen in die Kita bzw Nachmittags nehme ich alle zwei Wochen Termine war ,Verein , Arzt ,Freizeit usw.Wir haben zwei Autos ein Van und ein Kleinwagen .
Also wie soll ich sagen obwohl ich  4000 euro Netto  verdiene  ,haben wir kaum Geld für Urlaube oder größere Anschaffungen.Ich habe gar kein Problem über Geld zu reden .

Zurzeit haben wir monatliche fixe Kosten von  2175 ,- euro und zusätzlich Jährliche von 3300 Euro also zusammen ca 2450 ,- euro Fixe Kosten monatlich.Meine Frau bekommt das Kindergeld ca 385 euro und kauft damit hauptsächlich Kleidung,Geschenke,Kosmetik, für sich und die Kinder.Ich habe das Gefühl das bei den variablen Kosten Lebensmittel ( 1000 euro )für Zuhause und Haushaltsartikel( 200euro)  zuviel ?? ausgegeben wird .Meine Frau sagt das wäre heutzutage hier notwendig um gut zu leben ?.Für die Zwei Autos verbrauchen wir ca (300 euro)Sprit im Monat und für Freizeit bleibt garnicht viel übrig ca 100 euro.

Also in den 2175 euro monatlich sind EFH Darlehen 1650,- euro, Strom 100 euro ,Wasser 50 euro,Telefon/Internet 35 euro,Versicherungen -BerufunfähigVers 45 eur,Krankentagegeld,20euro,PrivatkrankenVers=10 euro,HausratVers 8 euro,Kitagebühr 125 eur,Handys  20 euro,Vereine 50 euro.
Die Jährlichen fixen Kosten sind = 1250 Euro Gas,KFZ Vers.Steuer für zwei Autos= 860 euro,EFH Vers=400 euro, EFH Grundsteuer,Müllgebühr,Haftpflicht, GEZ Gebühr  =ca 500 euro

Meine Frau geht meistens Edeka, Lidl, Aldi, Kaufland einkaufen,  Brot, Brötchen alle zwei Tage vom Bäcker.Frisches Fleisch einmal im Monat für Steak,Hackfleisch usw. meistens vom Metzger .
Also mir  persönlich selbst bleibt kaum was übrig zum Ausgeben und meine Frau möchte zusätzlich immer wieder  mehr Geld für sich aber woher  nehmen ?
Also wenn jemand fragt warum ich 1650 euro im Monat  Darlehen abzahle , ich möchte mit +-52 Jahren Schuldenfrei sein um später für die Rente für meine Frau und meine anzusparen .Die Kinder werden auch dann in Ausbildung bzw Studium sein und brauchen Unterstützung .
Ab und zu seit 2 Jahren bemüht sich meine Frau um eine Teilzeitstelle  bzw 450 euro Job  ( 8.00-12.00 Uhr )meisten gab es nur Zusagen für Vollzeitstellen  8.00 - 16.00 für Sie .Da ich Schicht arbeite ist es nicht möglich , da die Kinder niemand betreuen kann .
Mein Vorschlag war das wir die Lebensmittelkosten auf 600 euro und die Haushaltskosten ,Hygiene,Waschmittel usw auf 150 senken .Meine Frau meinte das wäre ja wie Hartz 4  Regelsatz und wofür wir eigentlich Leben usw.

Hmm wie soll ich verändern ? meine Frau ist der Meinung das Sie nicht zuviel ausgibt ?? ich meine eigentlich schon

Danke für eure Geduld
 
 

Deine Frau verschaukelt dich wo es nur geht undcsascsvhon viele viele Jahre! Wo war dein Verstand? 

sie scheint das bequeme Leben sehr zu genießen und auch keiner Ausrede verlegen zu sein. Sie bekommt natürlich einen Job und kann weniger Geld ausgeben. Aber natürlich! Sie musste ja nie! 

du Verdienst das Geld und du sagst auch wohin es ausgegeben wird! Gebe ihr weniger und fordere sie auf, sich mehr zu beteiligen. Ihr seid eine Gemeinschaft! Nicht mehr ausnutzen lassen! 

10 LikesGefällt mir

9. November um 23:39

Ja wenn das Geld aus deinem Einkommen nicht reicht, muss deine Frau eben auch arbeiten. So einfach ist das.

Du kannst gar nichts verändern, du kannst dir ja auch nicht ein größeres Gehalt aus dem Hut zaubern. Eure Kinder sind groß genug, also soll sich deine Frau einen Job suchen.

11 LikesGefällt mir

9. November um 23:44
In Antwort auf cafe66

Hallo ,

brauche Rat  ,
sorry wenn ich soviel schreiben muss
Info  bitte will kein Neid oder ähnliches erwecken usw. nur sachlich sein.
Ich bin 42 ,verheiratet, Ehefrau 39J, zwei Jungs 10j und 6 j .Ich bin Alleinverdiener und arbeite im Wechselschicht(6.00-14.00,14.00-22.00Uhr) im Speckgürtel von Stuttgart .Wir haben ein EFH die noch 10 J finanziert werden muss.Meine Frau ist seit 10 Jahren Hausfrau und kümmert sich um die Kinder und Haushalt während ich arbeite.Wenn ich zuhause bin bringe ich den kleinen in die Kita bzw Nachmittags nehme ich alle zwei Wochen Termine war ,Verein , Arzt ,Freizeit usw.Wir haben zwei Autos ein Van und ein Kleinwagen .
Also wie soll ich sagen obwohl ich  4000 euro Netto  verdiene  ,haben wir kaum Geld für Urlaube oder größere Anschaffungen.Ich habe gar kein Problem über Geld zu reden .

Zurzeit haben wir monatliche fixe Kosten von  2175 ,- euro und zusätzlich Jährliche von 3300 Euro also zusammen ca 2450 ,- euro Fixe Kosten monatlich.Meine Frau bekommt das Kindergeld ca 385 euro und kauft damit hauptsächlich Kleidung,Geschenke,Kosmetik, für sich und die Kinder.Ich habe das Gefühl das bei den variablen Kosten Lebensmittel ( 1000 euro )für Zuhause und Haushaltsartikel( 200euro)  zuviel ?? ausgegeben wird .Meine Frau sagt das wäre heutzutage hier notwendig um gut zu leben ?.Für die Zwei Autos verbrauchen wir ca (300 euro)Sprit im Monat und für Freizeit bleibt garnicht viel übrig ca 100 euro.

Also in den 2175 euro monatlich sind EFH Darlehen 1650,- euro, Strom 100 euro ,Wasser 50 euro,Telefon/Internet 35 euro,Versicherungen -BerufunfähigVers 45 eur,Krankentagegeld,20euro,PrivatkrankenVers=10 euro,HausratVers 8 euro,Kitagebühr 125 eur,Handys  20 euro,Vereine 50 euro.
Die Jährlichen fixen Kosten sind = 1250 Euro Gas,KFZ Vers.Steuer für zwei Autos= 860 euro,EFH Vers=400 euro, EFH Grundsteuer,Müllgebühr,Haftpflicht, GEZ Gebühr  =ca 500 euro

Meine Frau geht meistens Edeka, Lidl, Aldi, Kaufland einkaufen,  Brot, Brötchen alle zwei Tage vom Bäcker.Frisches Fleisch einmal im Monat für Steak,Hackfleisch usw. meistens vom Metzger .
Also mir  persönlich selbst bleibt kaum was übrig zum Ausgeben und meine Frau möchte zusätzlich immer wieder  mehr Geld für sich aber woher  nehmen ?
Also wenn jemand fragt warum ich 1650 euro im Monat  Darlehen abzahle , ich möchte mit +-52 Jahren Schuldenfrei sein um später für die Rente für meine Frau und meine anzusparen .Die Kinder werden auch dann in Ausbildung bzw Studium sein und brauchen Unterstützung .
Ab und zu seit 2 Jahren bemüht sich meine Frau um eine Teilzeitstelle  bzw 450 euro Job  ( 8.00-12.00 Uhr )meisten gab es nur Zusagen für Vollzeitstellen  8.00 - 16.00 für Sie .Da ich Schicht arbeite ist es nicht möglich , da die Kinder niemand betreuen kann .
Mein Vorschlag war das wir die Lebensmittelkosten auf 600 euro und die Haushaltskosten ,Hygiene,Waschmittel usw auf 150 senken .Meine Frau meinte das wäre ja wie Hartz 4  Regelsatz und wofür wir eigentlich Leben usw.

Hmm wie soll ich verändern ? meine Frau ist der Meinung das Sie nicht zuviel ausgibt ?? ich meine eigentlich schon

Danke für eure Geduld
 
 

Deine Frau verschaukelt dich wo es nur geht undcsascsvhon viele viele Jahre! Wo war dein Verstand? 

sie scheint das bequeme Leben sehr zu genießen und auch keiner Ausrede verlegen zu sein. Sie bekommt natürlich einen Job und kann weniger Geld ausgeben. Aber natürlich! Sie musste ja nie! 

du Verdienst das Geld und du sagst auch wohin es ausgegeben wird! Gebe ihr weniger und fordere sie auf, sich mehr zu beteiligen. Ihr seid eine Gemeinschaft! Nicht mehr ausnutzen lassen! 

10 LikesGefällt mir

9. November um 23:50

Hallo cafe66, 
deine Frau kann sich ein Teilzeitjob ( z. B. 50%) suchen (es gibt große Auswahl), dass nur Vormittag geht, wo die Kinder in der Schule sind.
Dann hat sie Zeit für Arbeit und für die Famlie (Nachmittag).
So machen wir das, mein Mann arbeitet 100 %, ich -50 % (bei 3 Kindern).
Ja, man kann auch weniger als 1000,- Euro für die Nahrungsmittel im Monat ausgeben, z. B. wenn man bei Angeboten ankauft, großere Mengen etc. (etwa 100,- Euro in Monat sparen)
Und auch Haushaltsgeld kann man um 50,- Euro kürzen.
4.000,- Euro im Monat - ist ein gute Nettogehalt und es ist ein Urlaub (z. B.1 Woche in Österreich im Winter/Frühling für 4 Personen) beim sparen - drin.
Mfg, 
Blaukorn21
 

2 LikesGefällt mir

10. November um 7:59
In Antwort auf cafe66

Hallo ,

brauche Rat  ,
sorry wenn ich soviel schreiben muss
Info  bitte will kein Neid oder ähnliches erwecken usw. nur sachlich sein.
Ich bin 42 ,verheiratet, Ehefrau 39J, zwei Jungs 10j und 6 j .Ich bin Alleinverdiener und arbeite im Wechselschicht(6.00-14.00,14.00-22.00Uhr) im Speckgürtel von Stuttgart .Wir haben ein EFH die noch 10 J finanziert werden muss.Meine Frau ist seit 10 Jahren Hausfrau und kümmert sich um die Kinder und Haushalt während ich arbeite.Wenn ich zuhause bin bringe ich den kleinen in die Kita bzw Nachmittags nehme ich alle zwei Wochen Termine war ,Verein , Arzt ,Freizeit usw.Wir haben zwei Autos ein Van und ein Kleinwagen .
Also wie soll ich sagen obwohl ich  4000 euro Netto  verdiene  ,haben wir kaum Geld für Urlaube oder größere Anschaffungen.Ich habe gar kein Problem über Geld zu reden .

Zurzeit haben wir monatliche fixe Kosten von  2175 ,- euro und zusätzlich Jährliche von 3300 Euro also zusammen ca 2450 ,- euro Fixe Kosten monatlich.Meine Frau bekommt das Kindergeld ca 385 euro und kauft damit hauptsächlich Kleidung,Geschenke,Kosmetik, für sich und die Kinder.Ich habe das Gefühl das bei den variablen Kosten Lebensmittel ( 1000 euro )für Zuhause und Haushaltsartikel( 200euro)  zuviel ?? ausgegeben wird .Meine Frau sagt das wäre heutzutage hier notwendig um gut zu leben ?.Für die Zwei Autos verbrauchen wir ca (300 euro)Sprit im Monat und für Freizeit bleibt garnicht viel übrig ca 100 euro.

Also in den 2175 euro monatlich sind EFH Darlehen 1650,- euro, Strom 100 euro ,Wasser 50 euro,Telefon/Internet 35 euro,Versicherungen -BerufunfähigVers 45 eur,Krankentagegeld,20euro,PrivatkrankenVers=10 euro,HausratVers 8 euro,Kitagebühr 125 eur,Handys  20 euro,Vereine 50 euro.
Die Jährlichen fixen Kosten sind = 1250 Euro Gas,KFZ Vers.Steuer für zwei Autos= 860 euro,EFH Vers=400 euro, EFH Grundsteuer,Müllgebühr,Haftpflicht, GEZ Gebühr  =ca 500 euro

Meine Frau geht meistens Edeka, Lidl, Aldi, Kaufland einkaufen,  Brot, Brötchen alle zwei Tage vom Bäcker.Frisches Fleisch einmal im Monat für Steak,Hackfleisch usw. meistens vom Metzger .
Also mir  persönlich selbst bleibt kaum was übrig zum Ausgeben und meine Frau möchte zusätzlich immer wieder  mehr Geld für sich aber woher  nehmen ?
Also wenn jemand fragt warum ich 1650 euro im Monat  Darlehen abzahle , ich möchte mit +-52 Jahren Schuldenfrei sein um später für die Rente für meine Frau und meine anzusparen .Die Kinder werden auch dann in Ausbildung bzw Studium sein und brauchen Unterstützung .
Ab und zu seit 2 Jahren bemüht sich meine Frau um eine Teilzeitstelle  bzw 450 euro Job  ( 8.00-12.00 Uhr )meisten gab es nur Zusagen für Vollzeitstellen  8.00 - 16.00 für Sie .Da ich Schicht arbeite ist es nicht möglich , da die Kinder niemand betreuen kann .
Mein Vorschlag war das wir die Lebensmittelkosten auf 600 euro und die Haushaltskosten ,Hygiene,Waschmittel usw auf 150 senken .Meine Frau meinte das wäre ja wie Hartz 4  Regelsatz und wofür wir eigentlich Leben usw.

Hmm wie soll ich verändern ? meine Frau ist der Meinung das Sie nicht zuviel ausgibt ?? ich meine eigentlich schon

Danke für eure Geduld
 
 

wenn man einkaufen geht, gibt es einen Einkaufsbon. Geh den doch zusammen mit Deiner Frau durch und überlegt Euch, was da zu streichen wäre. Oder geh Du mal 4 Wochen hintereinander (das hintereinander ist wichtig... ) einkaufen und schau, wieviel Du ausgibst.

5 LikesGefällt mir

10. November um 15:31

Also ich muss auch sagen ich bin platt von deinen Zahlen. Da ist gewaltig Einsparpotenzial vorhanden. 1000.- gibt deine Frau jeden Monat nur für Lebensmittel aus? Niemals. Das haben wir nicht einmal annähernd (ebenfalls zwei Erwachsene und zwei Kinder, wobei meine Kinder 5 und 7 Jahre jung sind). 5-600.- lasse ich mir realistisch noch eingehen, aber 1000.-
Also das ist ne echte Hausnummer.....

6 LikesGefällt mir

10. November um 16:38
In Antwort auf cafe66

Hallo ,

brauche Rat  ,
sorry wenn ich soviel schreiben muss
Info  bitte will kein Neid oder ähnliches erwecken usw. nur sachlich sein.
Ich bin 42 ,verheiratet, Ehefrau 39J, zwei Jungs 10j und 6 j .Ich bin Alleinverdiener und arbeite im Wechselschicht(6.00-14.00,14.00-22.00Uhr) im Speckgürtel von Stuttgart .Wir haben ein EFH die noch 10 J finanziert werden muss.Meine Frau ist seit 10 Jahren Hausfrau und kümmert sich um die Kinder und Haushalt während ich arbeite.Wenn ich zuhause bin bringe ich den kleinen in die Kita bzw Nachmittags nehme ich alle zwei Wochen Termine war ,Verein , Arzt ,Freizeit usw.Wir haben zwei Autos ein Van und ein Kleinwagen .
Also wie soll ich sagen obwohl ich  4000 euro Netto  verdiene  ,haben wir kaum Geld für Urlaube oder größere Anschaffungen.Ich habe gar kein Problem über Geld zu reden .

Zurzeit haben wir monatliche fixe Kosten von  2175 ,- euro und zusätzlich Jährliche von 3300 Euro also zusammen ca 2450 ,- euro Fixe Kosten monatlich.Meine Frau bekommt das Kindergeld ca 385 euro und kauft damit hauptsächlich Kleidung,Geschenke,Kosmetik, für sich und die Kinder.Ich habe das Gefühl das bei den variablen Kosten Lebensmittel ( 1000 euro )für Zuhause und Haushaltsartikel( 200euro)  zuviel ?? ausgegeben wird .Meine Frau sagt das wäre heutzutage hier notwendig um gut zu leben ?.Für die Zwei Autos verbrauchen wir ca (300 euro)Sprit im Monat und für Freizeit bleibt garnicht viel übrig ca 100 euro.

Also in den 2175 euro monatlich sind EFH Darlehen 1650,- euro, Strom 100 euro ,Wasser 50 euro,Telefon/Internet 35 euro,Versicherungen -BerufunfähigVers 45 eur,Krankentagegeld,20euro,PrivatkrankenVers=10 euro,HausratVers 8 euro,Kitagebühr 125 eur,Handys  20 euro,Vereine 50 euro.
Die Jährlichen fixen Kosten sind = 1250 Euro Gas,KFZ Vers.Steuer für zwei Autos= 860 euro,EFH Vers=400 euro, EFH Grundsteuer,Müllgebühr,Haftpflicht, GEZ Gebühr  =ca 500 euro

Meine Frau geht meistens Edeka, Lidl, Aldi, Kaufland einkaufen,  Brot, Brötchen alle zwei Tage vom Bäcker.Frisches Fleisch einmal im Monat für Steak,Hackfleisch usw. meistens vom Metzger .
Also mir  persönlich selbst bleibt kaum was übrig zum Ausgeben und meine Frau möchte zusätzlich immer wieder  mehr Geld für sich aber woher  nehmen ?
Also wenn jemand fragt warum ich 1650 euro im Monat  Darlehen abzahle , ich möchte mit +-52 Jahren Schuldenfrei sein um später für die Rente für meine Frau und meine anzusparen .Die Kinder werden auch dann in Ausbildung bzw Studium sein und brauchen Unterstützung .
Ab und zu seit 2 Jahren bemüht sich meine Frau um eine Teilzeitstelle  bzw 450 euro Job  ( 8.00-12.00 Uhr )meisten gab es nur Zusagen für Vollzeitstellen  8.00 - 16.00 für Sie .Da ich Schicht arbeite ist es nicht möglich , da die Kinder niemand betreuen kann .
Mein Vorschlag war das wir die Lebensmittelkosten auf 600 euro und die Haushaltskosten ,Hygiene,Waschmittel usw auf 150 senken .Meine Frau meinte das wäre ja wie Hartz 4  Regelsatz und wofür wir eigentlich Leben usw.

Hmm wie soll ich verändern ? meine Frau ist der Meinung das Sie nicht zuviel ausgibt ?? ich meine eigentlich schon

Danke für eure Geduld
 
 

Ihr solltet mal einige Monate ein Haushaltsbuch führen, in das akribisch alles eingetragen wird.
Ich bin der Meinung, dass Deine Frau sich eine Halbtagsstelle suchen sollte. Sie könnte doch in der Zeit von 8 bis 12 Uhr arbeiten gehen. In der Zeit sind die Kinder ja normalerweise in der Schule. Viele machen das doch, ich kenne das kaum anders.
Das wäre auch positiv für ihre spätere Rente.
Würde eventuell aber bedeuten, dass Du etwas mehr im Haushalt machen müsstest, da sie ja auch den Vormittag weg ist.
Dass das Leben teuer ist, vor allem, wenn man eine Immobilie abbezahlt und wenn man zwei Kinder hat, ist unstreitig. Das wird noch mehr, je älter die Kinder werden.
Der Sohn einer Bekannten studiert jetzt und die Eltern zahlen 500 Euro im Monate für ein 18-qm-Zimmer in einem privaten Studentenheim.

3 LikesGefällt mir

10. November um 16:57

Bitte was? 1200 Euro monatlich für Essen und Hygieneartikel?? 
Wow... wir sind ja auch 4 Personen und ich bin in meinen schlimmsten Zeiten (5 Personen) auf 500-600 Euro gekommen (abzüglich 60 Euro mnt. Kostgeld von der 5. Person). Und mein Mann war Alleinverdiener mit ca. 2000 Euro plus minus. 
Seit ich wieder arbeite (15-25h) ist es deutlich gesunken, da ich nicht mehr koche, nur noch ab und zu an meinen freien Tagen mal oder am Wochenende. Schätze mal auf ca. 300 Euro. 
Also da ist deutlich Einsparpotential. Ich bin auch noch nie auf 200 Euro Hygieneartikel gekommen, selbst mit zwei Windelkindern.
Deine Frau macht sich echt ein bequemes Leben. Kann ich ihr ja nicht verdenken, wenn du 4000 Euro verdienst. Mein Mann meinte auch mal, wenn ich so viel verdienen würde würde er auch nicht mehr zur Arbeit gehen. 
Aber ich hab auch die Erfahrung gemacht, je mehr Geld man hat desto schludriger geht man damit um. Hab ich alles schon durch. 

Wenn das Geld, trotz all dem, nicht reicht, sollte deine Frau echt wieder arbeiten gehen. Das funktioniert. Ich habe auch einen anderen Berufsweg eingeschlagen. Man darf halt nur nicht all zu wählerisch sein. Allerdings hab ich das Gefühl, dass sie nicht wirklich arbeiten gehen möchte. 

2 LikesGefällt mir

10. November um 17:00
In Antwort auf cafe66

Hallo ,

brauche Rat  ,
sorry wenn ich soviel schreiben muss
Info  bitte will kein Neid oder ähnliches erwecken usw. nur sachlich sein.
Ich bin 42 ,verheiratet, Ehefrau 39J, zwei Jungs 10j und 6 j .Ich bin Alleinverdiener und arbeite im Wechselschicht(6.00-14.00,14.00-22.00Uhr) im Speckgürtel von Stuttgart .Wir haben ein EFH die noch 10 J finanziert werden muss.Meine Frau ist seit 10 Jahren Hausfrau und kümmert sich um die Kinder und Haushalt während ich arbeite.Wenn ich zuhause bin bringe ich den kleinen in die Kita bzw Nachmittags nehme ich alle zwei Wochen Termine war ,Verein , Arzt ,Freizeit usw.Wir haben zwei Autos ein Van und ein Kleinwagen .
Also wie soll ich sagen obwohl ich  4000 euro Netto  verdiene  ,haben wir kaum Geld für Urlaube oder größere Anschaffungen.Ich habe gar kein Problem über Geld zu reden .

Zurzeit haben wir monatliche fixe Kosten von  2175 ,- euro und zusätzlich Jährliche von 3300 Euro also zusammen ca 2450 ,- euro Fixe Kosten monatlich.Meine Frau bekommt das Kindergeld ca 385 euro und kauft damit hauptsächlich Kleidung,Geschenke,Kosmetik, für sich und die Kinder.Ich habe das Gefühl das bei den variablen Kosten Lebensmittel ( 1000 euro )für Zuhause und Haushaltsartikel( 200euro)  zuviel ?? ausgegeben wird .Meine Frau sagt das wäre heutzutage hier notwendig um gut zu leben ?.Für die Zwei Autos verbrauchen wir ca (300 euro)Sprit im Monat und für Freizeit bleibt garnicht viel übrig ca 100 euro.

Also in den 2175 euro monatlich sind EFH Darlehen 1650,- euro, Strom 100 euro ,Wasser 50 euro,Telefon/Internet 35 euro,Versicherungen -BerufunfähigVers 45 eur,Krankentagegeld,20euro,PrivatkrankenVers=10 euro,HausratVers 8 euro,Kitagebühr 125 eur,Handys  20 euro,Vereine 50 euro.
Die Jährlichen fixen Kosten sind = 1250 Euro Gas,KFZ Vers.Steuer für zwei Autos= 860 euro,EFH Vers=400 euro, EFH Grundsteuer,Müllgebühr,Haftpflicht, GEZ Gebühr  =ca 500 euro

Meine Frau geht meistens Edeka, Lidl, Aldi, Kaufland einkaufen,  Brot, Brötchen alle zwei Tage vom Bäcker.Frisches Fleisch einmal im Monat für Steak,Hackfleisch usw. meistens vom Metzger .
Also mir  persönlich selbst bleibt kaum was übrig zum Ausgeben und meine Frau möchte zusätzlich immer wieder  mehr Geld für sich aber woher  nehmen ?
Also wenn jemand fragt warum ich 1650 euro im Monat  Darlehen abzahle , ich möchte mit +-52 Jahren Schuldenfrei sein um später für die Rente für meine Frau und meine anzusparen .Die Kinder werden auch dann in Ausbildung bzw Studium sein und brauchen Unterstützung .
Ab und zu seit 2 Jahren bemüht sich meine Frau um eine Teilzeitstelle  bzw 450 euro Job  ( 8.00-12.00 Uhr )meisten gab es nur Zusagen für Vollzeitstellen  8.00 - 16.00 für Sie .Da ich Schicht arbeite ist es nicht möglich , da die Kinder niemand betreuen kann .
Mein Vorschlag war das wir die Lebensmittelkosten auf 600 euro und die Haushaltskosten ,Hygiene,Waschmittel usw auf 150 senken .Meine Frau meinte das wäre ja wie Hartz 4  Regelsatz und wofür wir eigentlich Leben usw.

Hmm wie soll ich verändern ? meine Frau ist der Meinung das Sie nicht zuviel ausgibt ?? ich meine eigentlich schon

Danke für eure Geduld
 
 

An ein gutes Leben kann man sich schnell gewöhnen, es sitzt ja auch dran. Ich finde es gut, wie du kalkulierst, wann das Haus abbezahlt ist, dann noch ein eventuelles Studium für die Kinder, das kostet auch einiges.
Wenn euch Urlaub und Ausgaben für Freizeit und Vergnügen fehlen, sehe ich da ein grosses Potential, dass deine Frau wieder einen Job annimmt.
Ist schon irgendwie merkwürdig, sie bewirbt sich " ab und an", und das seit 2 Jahren, könnte Vollzeitjobs bekommen aber keine Halbzeitjobs, das klingt für mich schon eher so, als ob sie gar keine Lust hätte, überhaupt wieder zu arbeiten.

Das würde ich mit ihr mal genauer durchkauen.
 

7 LikesGefällt mir

10. November um 17:04

Wir (2 Erwachsene und 2 Vorschulkinder) geben auch  ~1000 Euro für Essen und Putzmittel und Hygiene, Kosmetik aus.

Klar wir könnten da jetzt sparen, aber wir essen gerne gut und wollen nicht das billigste essen.

Für mich klingt das realistisch und letzens hörte ich von einem Banker, dass wenn Geld aufgestellt wird alles unter dem Wert für die Bank unrealistisch wäre.

Aber am besten hörst du dich mal im Bekanntenkreis um - wobei viele die Kosten total unterschätzen. Aber unter 20-30 Euro (das dann mal 30) am Tag (eistens sind es mehr gerade am WE) gibt's hier kaum einen Einkaf - gehe mal selber einkaufen und schau's dir an.
 

2 LikesGefällt mir

10. November um 17:28
In Antwort auf funnythings

An ein gutes Leben kann man sich schnell gewöhnen, es sitzt ja auch dran. Ich finde es gut, wie du kalkulierst, wann das Haus abbezahlt ist, dann noch ein eventuelles Studium für die Kinder, das kostet auch einiges.
Wenn euch Urlaub und Ausgaben für Freizeit und Vergnügen fehlen, sehe ich da ein grosses Potential, dass deine Frau wieder einen Job annimmt.
Ist schon irgendwie merkwürdig, sie bewirbt sich " ab und an", und das seit 2 Jahren, könnte Vollzeitjobs bekommen aber keine Halbzeitjobs, das klingt für mich schon eher so, als ob sie gar keine Lust hätte, überhaupt wieder zu arbeiten.

Das würde ich mit ihr mal genauer durchkauen.
 

Wenn er Schicht arbeitet könnte sie sich auch Jobs rauspicken, in denen sie in seiner Gegenschicht arbeitet.
Mach ich auch, so sind die Kinder im Krankheitsfall und in den Ferien prima abgedeckt. 

Gefällt mir

10. November um 17:29
In Antwort auf kreuzunge

Wir (2 Erwachsene und 2 Vorschulkinder) geben auch  ~1000 Euro für Essen und Putzmittel und Hygiene, Kosmetik aus.

Klar wir könnten da jetzt sparen, aber wir essen gerne gut und wollen nicht das billigste essen.

Für mich klingt das realistisch und letzens hörte ich von einem Banker, dass wenn Geld aufgestellt wird alles unter dem Wert für die Bank unrealistisch wäre.

Aber am besten hörst du dich mal im Bekanntenkreis um - wobei viele die Kosten total unterschätzen. Aber unter 20-30 Euro (das dann mal 30) am Tag (eistens sind es mehr gerade am WE) gibt's hier kaum einen Einkaf - gehe mal selber einkaufen und schau's dir an.
 

Klar wir könnten da jetzt sparen, aber wir essen gerne gut und wollen nicht das billigste essen.

Billig ist nicht immer schlechter, so wie teuer nicht immer besser ist. 
Man kann sparen und sich gut ernähren. 

7 LikesGefällt mir

10. November um 18:02

Wie wäre es wenn du deine Frau mal sagst dass sie arbeiten gehen soll??

4 LikesGefällt mir

10. November um 19:13
In Antwort auf kreuzunge

Wir (2 Erwachsene und 2 Vorschulkinder) geben auch  ~1000 Euro für Essen und Putzmittel und Hygiene, Kosmetik aus.

Klar wir könnten da jetzt sparen, aber wir essen gerne gut und wollen nicht das billigste essen.

Für mich klingt das realistisch und letzens hörte ich von einem Banker, dass wenn Geld aufgestellt wird alles unter dem Wert für die Bank unrealistisch wäre.

Aber am besten hörst du dich mal im Bekanntenkreis um - wobei viele die Kosten total unterschätzen. Aber unter 20-30 Euro (das dann mal 30) am Tag (eistens sind es mehr gerade am WE) gibt's hier kaum einen Einkaf - gehe mal selber einkaufen und schau's dir an.
 

Demeter oder was esst ihr? 

4 LikesGefällt mir

10. November um 19:19

Deine Frau verschleudert das Geld. Wenn sie mit eurem Geld nicht umgehen kann, dann würde ich das Geld für Lebensmittel an deiner Stelle wöchentlich einteilen.

150€ pro Woche sollten ihr locker reichen. Sie hat ja Zeit und kann auf Angebote achten oder auf den Markt fahren oder oder oder. Ich habe selbst 3 Kinder und mein Mann ist Alleinverdiener. 

Auch 200€ für Hygieneartikel ist völlig überzogen. 

Tut mir echt leid für dich das sie euer Geld so verschleudert. 

9 LikesGefällt mir

10. November um 19:45
In Antwort auf kapuzze

Deine Frau verschleudert das Geld. Wenn sie mit eurem Geld nicht umgehen kann, dann würde ich das Geld für Lebensmittel an deiner Stelle wöchentlich einteilen.

150€ pro Woche sollten ihr locker reichen. Sie hat ja Zeit und kann auf Angebote achten oder auf den Markt fahren oder oder oder. Ich habe selbst 3 Kinder und mein Mann ist Alleinverdiener. 

Auch 200€ für Hygieneartikel ist völlig überzogen. 

Tut mir echt leid für dich das sie euer Geld so verschleudert. 

Also ich habe nie ein Haushaltsbuch geführt und könnte gar nicht adhoc sagen, wieviel ich ausgebe oder früher ausgegeben habe. Mein Mann hat sich aber auch öfters gewundert, wo das Geld hingeht.

Ich denke, dass der Mann am besten mitkommen soll, wenn eingekauft wird. Oder dass er halt mal für einige Zeit den kompletten Einkauf erledigt. Nur so kann er einen Eindruck bekommen, was da jetzt genau alles weg geht für Lebensmittel, Getränke, Hygieneprodukte usw. 

Fakt ist natürlich, dass gewisse Lebensmittel halt ihren Preis haben. Wenn man täglich beim Metzger gute Steaks kauft, beim Bäcker Brot/Brötchen/Kuchen, Feinkost wie Salate, Sushi, Frischfisch, Obst und Gemüse aus Bio-Anbau, Alkoholika, vielleicht auch noch Ware bei Eis.mann oder Bo.frost oder was es da gibt, kann ich mir schon vorstellen, dass man da an die 1000 Euro im Monat kommt. Und wenn man bei Hygieneprodukten nur auf die teuren Markensachen zurückgreift zahlt man auch das zweieinhalbfache wie bei dem No-name-Produkt.
Sicherlich wäre da Sparpotential gegeben, da muss ich Dir beipflichen.

1 LikesGefällt mir

10. November um 20:39
In Antwort auf kapuzze

Demeter oder was esst ihr? 

Wir kaufen viel Obst und Gemüse am Markt einmal die Woche. Ein Bauer, dem vertraue ich da ganz besonders. Ehrlich diese Qualität bekommt man im Supermarkt einfach nicht.
Auch Fisch holen wir gerne ganz frisch.
Unser Fleisch und meistens auch Schinken/Wurst bei einem Fleischer von dessen Qualität wir überzeugt sind. Da bleibt sicher mehr Geld liegen (Obst und Gemüse finde ich nicht wirklich teuer, als das Zeug aus dem Supermarkt)
Wir kaufen auch sehr gerne wirklich guten Käse - da liebe ich ja auch sehr Schaf- und Ziege.

Meine Kinder verbrauchen zur Zeit aber auch einiges an Milch. Da geht alleine für Frischmilch (etwas anderes gibt es hier nicht, weil wir das nicht mögen) etwas pro Tag drauf - Ja Kleinbeträge, die sich aber summieren. Also ich schätze 40 Euro alleine für Milch im Monat.

Auch Nudeln kaufen wir aus einer Fabrik aus der Nähe etc.

Wir achten auch darauf so weit es geht saisonal zu essen.

Aber wir kaufen zwischendurch natürlich auch einfach mal im Supermarkt, aber da auch nicht nach dem Geld.

Nunja, wir achten generell sehr auf Qualität. Gehen aber auch mindestens 2 mal im Monat essen, wenn uns danach ist.

Ich finde auch, dass man Qualität einfach schmeckt und uns ist es das wirklich wert. Wir essen echt gerne gut. Ich tausche mich auch gerne mit anderen Bekannten, wo ich weiß, dass die ähnlich ticken gerne aus, wo die so ihre Quellen haben.
Ich würde eher woanders sparan als beim Essen!

6 LikesGefällt mir

10. November um 20:58
In Antwort auf kapuzze

Demeter oder was esst ihr? 

Soviel Geld haben wir auch NIE verbraucht...und das war mit 3 Kindern, 2 davon maennliche Teenager die einen maechtigen Appetit haben....von ihren Freunden die sie regelmäßig zum Essen mitgebracht haben gar nicht zu reden. 

Ich wuerde an der Stelle von TE+Partnerin ein paar Monate ein Haushaltsbuch fuehren um zu wissen wohin das Geld verschwindet. 

4 LikesGefällt mir

10. November um 21:00
In Antwort auf kreuzunge

Wir kaufen viel Obst und Gemüse am Markt einmal die Woche. Ein Bauer, dem vertraue ich da ganz besonders. Ehrlich diese Qualität bekommt man im Supermarkt einfach nicht.
Auch Fisch holen wir gerne ganz frisch.
Unser Fleisch und meistens auch Schinken/Wurst bei einem Fleischer von dessen Qualität wir überzeugt sind. Da bleibt sicher mehr Geld liegen (Obst und Gemüse finde ich nicht wirklich teuer, als das Zeug aus dem Supermarkt)
Wir kaufen auch sehr gerne wirklich guten Käse - da liebe ich ja auch sehr Schaf- und Ziege.

Meine Kinder verbrauchen zur Zeit aber auch einiges an Milch. Da geht alleine für Frischmilch (etwas anderes gibt es hier nicht, weil wir das nicht mögen) etwas pro Tag drauf - Ja Kleinbeträge, die sich aber summieren. Also ich schätze 40 Euro alleine für Milch im Monat.

Auch Nudeln kaufen wir aus einer Fabrik aus der Nähe etc.

Wir achten auch darauf so weit es geht saisonal zu essen.

Aber wir kaufen zwischendurch natürlich auch einfach mal im Supermarkt, aber da auch nicht nach dem Geld.

Nunja, wir achten generell sehr auf Qualität. Gehen aber auch mindestens 2 mal im Monat essen, wenn uns danach ist.

Ich finde auch, dass man Qualität einfach schmeckt und uns ist es das wirklich wert. Wir essen echt gerne gut. Ich tausche mich auch gerne mit anderen Bekannten, wo ich weiß, dass die ähnlich ticken gerne aus, wo die so ihre Quellen haben.
Ich würde eher woanders sparan als beim Essen!

Meiner Erfahrung nach ist es auf dem Markt oder direkt beim Bauern eigentlich nicht wirklich teurer als im Supermarkt und wenn man das in der Nähe hat, dann würde ich da auch lieber einkaufen. Bei uns wäre mir das alles zu weit weg.

Das heisst aber nicht das ich nicht auch auf regional und saisonal achte oder auf Qualität. Selbst in den Discountern findet man heutzutage vieles aus der Region und kann zurück verfolgen woher es kommt. Milch kaufen wir auch immer tagesfrische aus der Region.

Ich bin auch bei dir nicht am Essen zu sparen, aber das heisst ja trotzdem nicht, dass man nicht auf Preise achten kann. Man kann ja trotzdem auf Angebote achten, besonders wenn am Ende des Monats nix mehr übrig bleibt. Das würde mich schon sehr ärgern, wenn man nix sparen kann. Man muss auch nicht täglich einkaufen, meist kauft man dann immer noch Zeugs was man eigentlich nicht braucht.

Ich sag ja immer: Sparen lernt man von den Reichen. 
 

4 LikesGefällt mir

10. November um 21:04
In Antwort auf fresh0089

Deine Frau verschaukelt dich wo es nur geht undcsascsvhon viele viele Jahre! Wo war dein Verstand? 

sie scheint das bequeme Leben sehr zu genießen und auch keiner Ausrede verlegen zu sein. Sie bekommt natürlich einen Job und kann weniger Geld ausgeben. Aber natürlich! Sie musste ja nie! 

du Verdienst das Geld und du sagst auch wohin es ausgegeben wird! Gebe ihr weniger und fordere sie auf, sich mehr zu beteiligen. Ihr seid eine Gemeinschaft! Nicht mehr ausnutzen lassen! 

Hallo fresh0089,

ja ich habe ihr gesagt das Sie weiter eine Arbeit suchen soll doch , doch Sie macht es kaum wenn ich nicht ständig Sie erinnere !
Ich habe jetz die Karte Ihr entzogen ,weil Sie es nicht einsieht mit 150 Euro in der Woche auszukommen für Lebensmittel und ca 25 Euro für Haushaltsartikel  .Sie möchte nicht auf die Preise achten bzw mit Einkaufzettel einkaufen .Sie sagt das ihre Freundinnen genauso oder sogar mehr ausgeben ??.Wenn ich Sie Frage die sollen mal ihre Einkaufsbons mir zeigen ,blockt Sie ab und sagt ständig ich wäre zu sparsam ?
Sie erhält das Kindergeld und kann damit frei verfügen für sich,Kinder Kleidung Geschenke für die Kinder !nicht für mich 🤔🤔Sie behauptet das Ihr sogar mehr zustehe !
Ich weiß nicht  mir ist es nicht immer  recht ,das  meine Kinder  immer tolle teure Sachen von  Zalando, H&M ,Esprit usw. anziehen müssen .Sie sagt Kinder brauchen gute Schuhe weil Sie in Wachstum sind usw.Also manchmal kann es mal eine Jacke ,Hose von Aldi ,Tschibo sein oder ??
Bei uns ist jetzt dicke Luft ,weil ich ihr sagte das wir auch mit weniger auskommen sollten .Sie sagt das was ich einkaufe soll ich selber essen ?.
Ehrlich ich bin doch nicht geizig oder ?gibt man Raum Stuttgart wirklich soviel für Lebensmittel aus ,Haushalt aus ?.
Ich muss erwähnen  das meine Frau immer sehr darauf aufpasst was die Kinder in die LounchBox bekommen !.Also Sie will immer nur Marken Joghurt ,Käse,Babybel,Salami usw.und natürlich frisches Brot vom Bäcker für die Kinder.Auf mich achtet Sie gar nicht ! also ich komm mir nur  vor wie eine Bankautomat 😅
Wenn Sie so weiter macht hab ich gesagt ,gibt es keine Urlaube bzw. große Anschaffungen mehr ,wir müssten da 400 Euro monatlich ansparen um damit schön Urlaub mit den Kindern zu machen bzw Geschenke Freizeitaktivitäten .
Unsere Kinder werden doch leiden wenn Sie jeden Schulferien daheim verbringen müssten ,besonders Sommer 6 Wochen ,kappiert Sie das nicht obwohl  Sie auch sehr gern Urlaub möchte ?.Ein Urlaub (4 Sterne will  Sie ! mindestens)zwei Wochen am Meer kostet in den Schulferien immer 3000-4000 Euro egal ob Italien mit Auto oder Spanien mit Flug .
Ich hab da noch ein Problem das ich ab Dezember ca 400-500 Euro Netto mehr im Monat verdienen werde  durch Lohnerhöhung und  Zielvereinbarung usw.
Sie macht immer die Briefe auf ! ,meine Gehaltsabrechnung kommt immer mit der Post🤔
Früher  konnte ich noch 350 Euro monatlich  für meine beiden Jungs  ansparen ,seit zwei Jahren geht das nicht mehr ,das finde ich sehr schlimm.Wenn Sie groß sind brauchen die ja viel Hilfe ,Führerschein ,Auto,usw .Meine Frau meint Kindergeld ist nicht zum Sparen für die Kinder ,sondern jetzt für die Kinder.Ich meine es würde gehen wenn Sie nicht soviel ausgeben würde ,auch im Haushalt verschwendet Sie zu viel sei es Waschpulver,Weischspüler,Hygienespüler ,zu viel gekocht und ins Biomüll usw.
Also ich habe jetzt eine Haushaltsbuch App wo ich alle Ausgaben eingeben werde .
Ehrlich ich habe keine Lust bis ich 60 j alt bin Darlehen abzuzahlen !! 

Also Sie ist immer noch zickig und besteht darauf von mir mehr Geld zu bekommen um anständig Leben zu können hmm. 
Ich sage Ihr wenn Sie  jetzt ein bisschen besser Haushalten könnte ,das es uns allen später besser geht .
Also ehrlich ich bin am Ende ,Sie versteht es nicht das nicht jeder so Leben kann in man jeden Tag dankbar sein sollte. Beruflich ,finianziell,geht alles gut die Kinder sind wundervoll ,gesund sind wir alle Gott sei dank und Sie möchte nur mehr Luxus.


Sorry  wieder so lang 

Dankeschön an alle die geantwortet haben 😊



 

3 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen