Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Mal was Lusiges...

Mal was Lusiges...

15. Oktober 2003 um 11:07

Hallo Zusammen,

falls Ihr mal Zeit habt und ganz kräftig über ein paar echte Paddeligkeiten lachen wollenbitte sehr:

Ist vielleicht ein bischen lang geworden, aber es lohnt sich.

Viel Spass!!

Diese Originalzitate von Versicherungskunden wurden von der deutschen Versicherungswirtschaft gesammelt.

Ich fuhr mit meinem Wagen gegen die Leitschiene, überschlug mich und prallte gegen einen Baum. Dann verlor ich die Herrschaft über mein Auto.

An der Kreuzung hatte ich einen unvorhergesehenen Anfall von Farbblindheit.

Im gesetzlich zulässigen Höchsttempo kollidierte ich mit einer unvorschriftsmäßigen Frau in Gegenrichtung.

Ich bitte um Stundung der Kaskoprämie. Seit mein Mann gestorben ist, fällt es mir ohnehin schwer, mein kleines Milchgeschäft hochzuhalten.

Dummerweise stieß ich mit dem Fußgänger zusammen. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert und bedauerte dies sehr.

Der Fußgänger hatte scheinbar keine Ahnung in welche Richtung er gehen sollte und so überfuhr ich ihn.

Der andere Wagen war absolut unsichtbar und dann verschwand er.

Das andere Auto kollidierte mit meinigem, ohne mir vorher seine Absicht mitzuteilen.

Im hohen Tempo näherte sich mir die Telegraphenstange. Ich schlug einen Zickzackkurs ein, aber dennoch traf mich die Telegraphenstange am Kühler.

Ein Fußgänger rannte in mich und verschwand wortlos unter meinem Wagen.

Ich habe noch nie Fahrerflucht begangen; im Gegenteil, ich mußte immer weggetragen werden.

Ich überfuhr einen Mann. Er gab seine Schuld zu, da ihm dies schon mal passiert war.

Der Mopedfahrer, der am Tatort alles miterlebte, hatte der Fahrerin meines Pkw aufrichtig erklärt, dass er seiner Zeugnispflicht nachkommen würde.

Schon als ich anfuhr, war ich davon überzeugt, dass der alte Mann nie die andere Straßenseite erreichen würde.

Ein unsichtbares Fahrzeug kam aus dem Nichts, stieß mit mir zusammen und verschwand dann spurlos.

Nachdem ich 40 Jahre gefahren war, schlief ich am Lenkrad ein.

Der Pfosten raste auf mich zu und als ich ausweichen wollte, stieß ich frontal damit zusammen.

Zunächst sagte ich der Polizei, ich sei nicht verletzt. Aber als ich den Hut abnahm, bemerkte ich den Schädelbruch.

Als mein Auto von der Straße abkam wurde ich hinausgeschleudert. Später entdeckten mich so ein paar Kühe in meinem Loch.

Ich sah ein trauriges Gesicht an mir vorüberschweben, dann schlug der Herr auf dem Dach meines Wagens auf.

Da sprang der Verfolgte ins Wasser und tauchte trotz mehrmaliger Aufforderung nicht mehr auf.

Außerdem bin ich vor meinem ersten Unfall und nach meinem letzten Unfall unfallfrei gefahren.

Ich habe gestern abend auf der Heimfahrt einen Zaun in etwa 20 Meter Länge umgefahren. Ich wollte Ihnen den Schaden vorsorglich melden, bezahlen brauchen Sie nichts, denn ich bin unerkannt entkommen.


Bei Bedarf gibt es noch Nachschub....

Mehr lesen

15. Oktober 2003 um 13:56


Oh Mann... Am besten finde ich ja den letzten! Glück kann man haben, sach ich nur...



Nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2003 um 16:17

*gröhl*
oh ja bitte mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest