Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Macht der Kontakt zu ihr noch Sinn oder besser einschlafen lassen?

Macht der Kontakt zu ihr noch Sinn oder besser einschlafen lassen?

22. Mai um 15:42

Liebe Community,

ich bin gerade sehr enttäuscht von einer Bekannten.
Wir kennen uns jetzt seit 6 Jahren und in den ersten paar Jahren haben wir uns noch regelmäßig einmal pro Monat getroffen. Mich hat zwar gestört, dass sie zu den Treffen oft ihren Mann mitbrachte, aber ich habe es hingenommen. Leider nur hatte ich schnell den Eindruck, dass er mich nicht besonders mochte und sich über mich lustig machte. Einmal war auch ihre erwachsene Tochter dabei. Ich bekam mit, wie zu ihrer Mutter über mich sagte, dass ich eine Schleimspur hinter mir herziehe. Dabei hatte ich mich nur freundlich bemüht, sie ins Gespräch miteinzubeziehen!

Inzwischen treffe ich meine Bekannte meistens allein, weil ihr Mann wohl zum Glück wenig Lust hat, mich zu sehen und mitzukommen. Doch sind die Treffen seit vorletztem Jahr selten geworden. Meistens sehen wir uns noch alle 2, manchmal sogar nur alle 3 Monate. Ich gehe vor allem gern mal abends essen, aber dazu kommt es gar nicht mehr, nur frühstücken oder ein Kaffee nachmittags.

Sonst war es auch so, dass wir uns regelmäßig über WhatsApp geschrieben haben. Wenn ich mich mal 2 Wochen nicht gemeldet habe, fragte sie gleich nach, ob es mir nicht gut gehe. Inzwischen bin ICH diejenige, die sich zuerst meldet, weil ich sonst wochenlang gar nichts von ihr hören würde! Sie ruft mich auch NIE an. Wenn ich sie angerufen habe, gab sie mir teilweise das Gefühl, dass ich lästig bin. Daher habe ich die Anrufe auf einmal monatlich reduziert.

Manchmal habe ich auch den Eindruck, dass sie mich nicht für voll nimmt. Wenn ich ihr z.B. schreibe, dass ich auf meine Bewerbung mal wieder keine Antwort vom Arbeitgeber erhalten habe, kommt: "Dann frag doch nach" mit einem Smiley, der die Zunge rausstreckt. Oder wenn ich ihr schreibe, dass mein Zahnarzt, mit dessen Behandlung ich lange zufrieden war, mir bei meinem jetzigen Problem nicht weiterhelfen kann, kommt: "Dann geh doch zu einem anderen Zahnarzt", wieder mit einem Smiley, der die Zunge rausstreckt. Was ich kindisch finde, denn sie ist Anfang 50 und außerdem fühle ich mich dann zusätzlich veräppelt. Schließlich nehme ich IHRE Probleme auch ernst.

Wie seht ihr das? Kann es sein, dass ihr gar nichts mehr an mir liegt?

Liebe Grüße,
Serlina

Mehr lesen

22. Mai um 15:47
In Antwort auf serlina78

Liebe Community,

ich bin gerade sehr enttäuscht von einer Bekannten.
Wir kennen uns jetzt seit 6 Jahren und in den ersten paar Jahren haben wir uns noch regelmäßig einmal pro Monat getroffen. Mich hat zwar gestört, dass sie zu den Treffen oft ihren Mann mitbrachte, aber ich habe es hingenommen. Leider nur hatte ich schnell den Eindruck, dass er mich nicht besonders mochte und sich über mich lustig machte. Einmal war auch ihre erwachsene Tochter dabei. Ich bekam mit, wie zu ihrer Mutter über mich sagte, dass ich eine Schleimspur hinter mir herziehe. Dabei hatte ich mich nur freundlich bemüht, sie ins Gespräch miteinzubeziehen!

Inzwischen treffe ich meine Bekannte meistens allein, weil ihr Mann wohl zum Glück wenig Lust hat, mich zu sehen und mitzukommen. Doch sind die Treffen seit vorletztem Jahr selten geworden. Meistens sehen wir uns noch alle 2, manchmal sogar nur alle 3 Monate. Ich gehe vor allem gern mal abends essen, aber dazu kommt es gar nicht mehr, nur frühstücken oder ein Kaffee nachmittags.

Sonst war es auch so, dass wir uns regelmäßig über WhatsApp geschrieben haben. Wenn ich mich mal 2 Wochen nicht gemeldet habe, fragte sie gleich nach, ob es mir nicht gut gehe. Inzwischen bin ICH diejenige, die sich zuerst meldet, weil ich sonst wochenlang gar nichts von ihr hören würde! Sie ruft mich auch NIE an. Wenn ich sie angerufen habe, gab sie mir teilweise das Gefühl, dass ich lästig bin. Daher habe ich die Anrufe auf einmal monatlich reduziert.

Manchmal habe ich auch den Eindruck, dass sie mich nicht für voll nimmt. Wenn ich ihr z.B. schreibe, dass ich auf meine Bewerbung mal wieder keine Antwort vom Arbeitgeber erhalten habe, kommt: "Dann frag doch nach" mit einem Smiley, der die Zunge rausstreckt. Oder wenn ich ihr schreibe, dass mein Zahnarzt, mit dessen Behandlung ich lange zufrieden war, mir bei meinem jetzigen Problem nicht weiterhelfen kann, kommt: "Dann geh doch zu einem anderen Zahnarzt", wieder mit einem Smiley, der die Zunge rausstreckt. Was ich kindisch finde, denn sie ist Anfang 50 und außerdem fühle ich mich dann zusätzlich veräppelt. Schließlich nehme ich IHRE Probleme auch ernst.

Wie seht ihr das? Kann es sein, dass ihr gar nichts mehr an mir liegt?

Liebe Grüße,
Serlina

 

wenn ich mir den alten Thread von Dir so durchlese, bekommt der Smiley  einen anderen Kontext, als wenn man diese Information nicht hätte, muss ich sagen.

Kann das daran liegen, dass Du auch auf Deine Bekannte eine "hilflosen Eindruck machst"?

Ob ihr etwas an Dir liegt - ist eine Frage, die nur sie selbst beantworten könnte. Stell sie IHR doch mal.

Gefällt mir

22. Mai um 16:02
In Antwort auf avarrassterne1

wenn ich mir den alten Thread von Dir so durchlese, bekommt der Smiley  einen anderen Kontext, als wenn man diese Information nicht hätte, muss ich sagen.

Kann das daran liegen, dass Du auch auf Deine Bekannte eine "hilflosen Eindruck machst"?

Ob ihr etwas an Dir liegt - ist eine Frage, die nur sie selbst beantworten könnte. Stell sie IHR doch mal.

P.S.:
die Antwort auf die Frage, ob Du den Kontakt weiter halten willst oder nicht, sollte sich aber nach dem richten, was DU möchtest, nicht danach, was Du IHR bedeutest.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen