Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Licht und Dunkelheit in uns

Licht und Dunkelheit in uns

10. Januar um 17:25

In Anlehnung an einen Thread aus dem Sexforum stelle ich hier die folgende Frage: Hat jeder Mensch eine dunkle Seite?

Drüben bezog sich die Frage auf das Sexuelle, ich interessiere mich aber mehr für Charakter und Persönlichkeit im Gesamten.

Was meint ihr? Gibt es Menschen, die durch und durch gut sind, keinen Funken Schlechtes in sich tragen?

Haut in die Tasten!

Mehr lesen

Top 3 Antworten

10. Januar um 18:38
In Antwort auf lunaviolet99

In Anlehnung an einen Thread aus dem Sexforum stelle ich hier die folgende Frage: Hat jeder Mensch eine dunkle Seite?

Drüben bezog sich die Frage auf das Sexuelle, ich interessiere mich aber mehr für Charakter und Persönlichkeit im Gesamten.

Was meint ihr? Gibt es Menschen, die durch und durch gut sind, keinen Funken Schlechtes in sich tragen?

Haut in die Tasten!

Jein, ich denke, dass jeder Mensch eine "dunkle" Seite in sich trägt und dass diese Seite bei der überwiegenden Mehrheit der Menschheit nicht zum tragen kommt, weil wir in friedlichen Zeiten leben.

Der Mensch ist ein Raubtier und die Programmierung lautet "überleben".

Ein Mensch kann durchaus sein ganzes Leben lang seine gute Seite leben, wenn er nicht in Extremsituationen kommt.

7 LikesGefällt mir

10. Januar um 21:55


Manche Leute sollte man niemals Macht in die Hände geben.

Macht korrumpiert die schwachen, die Verführung ist einfach zu groß......

Ist hier jemand, der gerne über sein Machtmissbrauch sprechen will? 
 

5 LikesGefällt mir

10. Januar um 17:31


Scheinbar ist das neue Jahr inspirierend für existentielle Fragen. Aber ich denke darüber nach. Solche threads finde ich toll. 

Gefällt mir

10. Januar um 17:33
In Antwort auf micky790


Scheinbar ist das neue Jahr inspirierend für existentielle Fragen. Aber ich denke darüber nach. Solche threads finde ich toll. 

Ja, wobei ich zugeben muss, dass ich die Idee geklaut habe.

Gefällt mir

10. Januar um 17:38


Irgendwie, denke ich, ist man anyway heute nie mehr der Erste oder die Erste. 

Gefällt mir

10. Januar um 18:38
In Antwort auf lunaviolet99

In Anlehnung an einen Thread aus dem Sexforum stelle ich hier die folgende Frage: Hat jeder Mensch eine dunkle Seite?

Drüben bezog sich die Frage auf das Sexuelle, ich interessiere mich aber mehr für Charakter und Persönlichkeit im Gesamten.

Was meint ihr? Gibt es Menschen, die durch und durch gut sind, keinen Funken Schlechtes in sich tragen?

Haut in die Tasten!

Jein, ich denke, dass jeder Mensch eine "dunkle" Seite in sich trägt und dass diese Seite bei der überwiegenden Mehrheit der Menschheit nicht zum tragen kommt, weil wir in friedlichen Zeiten leben.

Der Mensch ist ein Raubtier und die Programmierung lautet "überleben".

Ein Mensch kann durchaus sein ganzes Leben lang seine gute Seite leben, wenn er nicht in Extremsituationen kommt.

7 LikesGefällt mir

10. Januar um 19:08
In Antwort auf sophiapetrillo

Jein, ich denke, dass jeder Mensch eine "dunkle" Seite in sich trägt und dass diese Seite bei der überwiegenden Mehrheit der Menschheit nicht zum tragen kommt, weil wir in friedlichen Zeiten leben.

Der Mensch ist ein Raubtier und die Programmierung lautet "überleben".

Ein Mensch kann durchaus sein ganzes Leben lang seine gute Seite leben, wenn er nicht in Extremsituationen kommt.

Aber prinzipiell hat jeder eine dunkle Seite? 

Wie würde sich diese denn äußern?

Verhaltensweisen, die zum Überleben notwendig sind, sind für mich gar nicht so dunkel. Auch nicht dann, wenn es bedeutet, Leben zu nehmen. 

Eine dunkle Seite ist für mich eher, dass man Spaß oder Lust dabei empfindet, andere zu quälen oder zu töten. Ich weiß nicht, ob du die Serie "Dexter" kennst. Dexter Morgan ist ein Serienkiller, der aber nur Verbrecher tötet. Er kann nicht mit dem Töten aufhören, lebt aber so unauffällig, dass es keiner bemerkt.

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 19:13
In Antwort auf micky790


Irgendwie, denke ich, ist man anyway heute nie mehr der Erste oder die Erste. 

Das denke ich auch! Die meisten Dinge wurden schon einmal von jemandem gedacht. So verschieden sind unsere existentiellen Fragen nicht. 

Es gibt ja auch weltweit dieselben Geschichten, nur in Variationen. Der Aschenputtel-Archetypus beispielsweise kommt in vielen Kulturen vor, immer geht es dabei um ein Mädchen, das zur Frau heranreift, eine Art Initiation. Vladimir Propp hat diese Archetypen gesammelt.

Gefällt mir

10. Januar um 19:17
In Antwort auf lunaviolet99

Aber prinzipiell hat jeder eine dunkle Seite? 

Wie würde sich diese denn äußern?

Verhaltensweisen, die zum Überleben notwendig sind, sind für mich gar nicht so dunkel. Auch nicht dann, wenn es bedeutet, Leben zu nehmen. 

Eine dunkle Seite ist für mich eher, dass man Spaß oder Lust dabei empfindet, andere zu quälen oder zu töten. Ich weiß nicht, ob du die Serie "Dexter" kennst. Dexter Morgan ist ein Serienkiller, der aber nur Verbrecher tötet. Er kann nicht mit dem Töten aufhören, lebt aber so unauffällig, dass es keiner bemerkt.

"Eine dunkle Seite ist für mich eher, dass man Spaß oder Lust dabei empfindet, andere zu quälen oder zu töten."

Da Beschriebene kennzeichnet ja eher einen Psychopathen, mit einer ausgewachsenen Persönlichkeitsstörung.

Sicherlich gibt es auch Psychopathen, die sich im normalen Leben sehr gut "tarnen" können.

3 LikesGefällt mir

10. Januar um 19:20
In Antwort auf sophiapetrillo

"Eine dunkle Seite ist für mich eher, dass man Spaß oder Lust dabei empfindet, andere zu quälen oder zu töten."

Da Beschriebene kennzeichnet ja eher einen Psychopathen, mit einer ausgewachsenen Persönlichkeitsstörung.

Sicherlich gibt es auch Psychopathen, die sich im normalen Leben sehr gut "tarnen" können.

Genau. Ein solcher Mensch hat definitiv eine dunkle Seite.

Gefällt mir

10. Januar um 19:23
In Antwort auf lunaviolet99

Aber prinzipiell hat jeder eine dunkle Seite? 

Wie würde sich diese denn äußern?

Verhaltensweisen, die zum Überleben notwendig sind, sind für mich gar nicht so dunkel. Auch nicht dann, wenn es bedeutet, Leben zu nehmen. 

Eine dunkle Seite ist für mich eher, dass man Spaß oder Lust dabei empfindet, andere zu quälen oder zu töten. Ich weiß nicht, ob du die Serie "Dexter" kennst. Dexter Morgan ist ein Serienkiller, der aber nur Verbrecher tötet. Er kann nicht mit dem Töten aufhören, lebt aber so unauffällig, dass es keiner bemerkt.

Ich versuche schon die ganze Zeit, meine Gedanken dazu in Worte zu fassen und bemerke, dass ich bei der Definition von „die dunkle Seite“ unschlüssig bin und dementsprechend zu unterschiedlichen Antworten komme.

Wenn ich das Dunkel als Neid, Missgunst, Eifersucht, usw. eben als negative Emotion und Charakterzug deute, so bin ich davon überzeugt, dass es keinen Menschen gibt, der nur aus Licht besteht. 

Deine Deutung wäre bei mir zb Sadismus und ist lediglich eine Facette der Dunkelheit, die in meinen Augen nicht in jedem Menschen schlummert. 

Sophias Definition ist, so denke ich, Instinkt. Überlebensinstinkt und den halte ich eher für einen Aspekt des Lichts. Altruistische Selbstaufgabe kann nämlich zerstörerischer sein als eine gesunde Form des Egoismus. 

2 LikesGefällt mir

10. Januar um 19:26
In Antwort auf lunaviolet99

Genau. Ein solcher Mensch hat definitiv eine dunkle Seite.

Bei den "dunklen Seiten" sollte man vielleicht differenzieren, die die einer Persönlichkeitsstörung geschuldet sind und die z. B. Habgier oder dergleichen als Motivation haben.

Da gibt es ja genügend Beispiele, wie z. B. die der "schwarzen" Witwe, die ihre Männer aus Habgier umbringt.

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 19:50
In Antwort auf thilda-1978

Ich versuche schon die ganze Zeit, meine Gedanken dazu in Worte zu fassen und bemerke, dass ich bei der Definition von „die dunkle Seite“ unschlüssig bin und dementsprechend zu unterschiedlichen Antworten komme.

Wenn ich das Dunkel als Neid, Missgunst, Eifersucht, usw. eben als negative Emotion und Charakterzug deute, so bin ich davon überzeugt, dass es keinen Menschen gibt, der nur aus Licht besteht. 

Deine Deutung wäre bei mir zb Sadismus und ist lediglich eine Facette der Dunkelheit, die in meinen Augen nicht in jedem Menschen schlummert. 

Sophias Definition ist, so denke ich, Instinkt. Überlebensinstinkt und den halte ich eher für einen Aspekt des Lichts. Altruistische Selbstaufgabe kann nämlich zerstörerischer sein als eine gesunde Form des Egoismus. 

Das macht es ja so interessant, was jeder als dunkle Seite definiert.

Deine Ansicht finde ich gut.

Gefällt mir

10. Januar um 19:53
In Antwort auf sophiapetrillo

Bei den "dunklen Seiten" sollte man vielleicht differenzieren, die die einer Persönlichkeitsstörung geschuldet sind und die z. B. Habgier oder dergleichen als Motivation haben.

Da gibt es ja genügend Beispiele, wie z. B. die der "schwarzen" Witwe, die ihre Männer aus Habgier umbringt.

Stimmt.

Wobei es aber im Endeffekt wohl keinen Unterschied macht. Ich denke, dass auch Menschen mit Persönlichkeitsstörung eine Wahl haben. Ich denke, dass schon viele wissen, dass ihr Verlangen ethisch nicht vertretbar ist. Viele sind ja sehr intelligent.

Gefällt mir

10. Januar um 20:01
In Antwort auf lunaviolet99

Stimmt.

Wobei es aber im Endeffekt wohl keinen Unterschied macht. Ich denke, dass auch Menschen mit Persönlichkeitsstörung eine Wahl haben. Ich denke, dass schon viele wissen, dass ihr Verlangen ethisch nicht vertretbar ist. Viele sind ja sehr intelligent.

Die, die aus "niederen" Beweggründen handeln, haben sicherlich eine Wahl.

Die, die z. B. Stimmen hören, die ihnen sagen, was sie tun sollen, haben wahrscheinlich keine Wahl.

Die menschliche Psyche ist sowieso ein Mysterium und weil Genie und Wahnsinn oft sehr nahe beieinander liegen, wird es wohl noch dauern bis das Ganze entschlüsselt wird.

3 LikesGefällt mir

10. Januar um 20:49
In Antwort auf lunaviolet99

Das macht es ja so interessant, was jeder als dunkle Seite definiert.

Deine Ansicht finde ich gut.

Ein interessanter Thread. Ich verstehe unter "dunkle Seiten" die, die man vor anderen verbergen und für sich behalten möchte.

Gefällt mir

10. Januar um 20:54
In Antwort auf sophiapetrillo

Die, die aus "niederen" Beweggründen handeln, haben sicherlich eine Wahl.

Die, die z. B. Stimmen hören, die ihnen sagen, was sie tun sollen, haben wahrscheinlich keine Wahl.

Die menschliche Psyche ist sowieso ein Mysterium und weil Genie und Wahnsinn oft sehr nahe beieinander liegen, wird es wohl noch dauern bis das Ganze entschlüsselt wird.

Menschen, die Stimmen hören, sei es von innen oder von außen, leiden meist an einer paranoiden Psychose, haben Wahnvorstellungen/Halluzinationen, die für sie aber absolut real sind.
Sie haben quasi ihre eigene Wahrnehmung, die von der der Außenwelt abweicht.
Meist kann man das zum Glück mit Medikamenten behandeln. Leider setzt die Behandlung manchmal zu spät ein...

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 21:08
In Antwort auf sophiapetrillo

Jein, ich denke, dass jeder Mensch eine "dunkle" Seite in sich trägt und dass diese Seite bei der überwiegenden Mehrheit der Menschheit nicht zum tragen kommt, weil wir in friedlichen Zeiten leben.

Der Mensch ist ein Raubtier und die Programmierung lautet "überleben".

Ein Mensch kann durchaus sein ganzes Leben lang seine gute Seite leben, wenn er nicht in Extremsituationen kommt.

Kann man so sehen, kann man auch anders sehen. Zum Beispiel so:

Der Mensch hat weder eine dunkle noch eine helle Seite! Er hat unzählige Facetten in den unterschiedlichsten Grauschattierungen. In den seltensten Fällen empfiehlt sich das sogenannte Schwarz-weiß-Denken. Es sind die mannigfaltigen Grautöne die uns und unser Leben ausmachen.

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 21:21
In Antwort auf lordsheldon

Kann man so sehen, kann man auch anders sehen. Zum Beispiel so:

Der Mensch hat weder eine dunkle noch eine helle Seite! Er hat unzählige Facetten in den unterschiedlichsten Grauschattierungen. In den seltensten Fällen empfiehlt sich das sogenannte Schwarz-weiß-Denken. Es sind die mannigfaltigen Grautöne die uns und unser Leben ausmachen.


Aber, s o viel sagt deine Antwort nicht aus! Mir gefallen persönliche Ansichten besser! Ich bin immer noch am nachdenken.

Gefällt mir

10. Januar um 21:39
In Antwort auf lordsheldon

Kann man so sehen, kann man auch anders sehen. Zum Beispiel so:

Der Mensch hat weder eine dunkle noch eine helle Seite! Er hat unzählige Facetten in den unterschiedlichsten Grauschattierungen. In den seltensten Fällen empfiehlt sich das sogenannte Schwarz-weiß-Denken. Es sind die mannigfaltigen Grautöne die uns und unser Leben ausmachen.

"In den seltensten Fällen empfiehlt sich das sogenannte Schwarz-weiß-Denken."

Genau das, ist diesmal aber hier gefragt. Hier geht es um das Dunkle, das Böse und wieviel davon wohl jeder Mensch in sich tagen könnte oder trägt?

Natürlich besitzt jeder Mensch unterschiedliche Facetten und möglicherweise auch Grauschattierungen - welche aber im Bereich der Normalität beheimatet sind.

Luna will die dunklen Seiten wissen, woher sich kommen, was sie begünstigt und vielleicht noch, wie weit verbreitet sie wirklich sind, wobei wir dann bei der Dunkelziffer wären.

Viele menschliche dunkle Seiten werden von unseren Normen, Regeln und Gesetzen in Schach gehalten, weil das Ausleben dunkler Seiten, Konzequenzen nachsich ziehen kann.

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 21:55


Manche Leute sollte man niemals Macht in die Hände geben.

Macht korrumpiert die schwachen, die Verführung ist einfach zu groß......

Ist hier jemand, der gerne über sein Machtmissbrauch sprechen will? 
 

5 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen