Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Koran

Koran

1. Mai 2007 um 0:25

ich habe ihn zwar nicht gelesen aber habe von einer älteren bekannten gehört das im eigendlichen koran nix davon steht das frauen köpftücher tragen müssen, das männer durch mord ihre ehre verteidigen müssen oder das männer mehr rechte haben als frauen, sondern wie bei uns in der bibel das beide gleich berechtigt sind.
das der aller erste koran (der in dieser ganz alten schrift geschrieben war ,den nur männer lesen konnten weil frauen ja damals nicht lesen und schreiben lernen durften) von den männern in die neue schrift übersetzt wurde und da das mit den köpftüchern und mit den rechten von männern erst dazu geschrieben wurde.
kann mir jemand was dazu sagen
wenns stimmt wäre es echt krass

schonma danke im vorraus für die antworten

bye bye

Mehr lesen

1. Mai 2007 um 10:38

Das stimmt so nicht!
Der Koran, wie die Leute ihn heute kennen ist immer noch die Urschrift. Und schon immer stand darin, dass die Frauen ihr Köpfe bedecken sollten.
Die einzelnen Suren wurden zusammengetragen und sortiert und sind als Urschrift zu sehen im Staatsmuseum von Kairo.
Der koran wurde nie umgeschrieben, auch nicht in eine andere arabische Schrift und es wurde nie etwas darin verändert.

Gefällt mir

1. Mai 2007 um 12:01

Der Koran ist immer der gleiche
von Anfang an. Viele können ihn schon immer auswendig rezitieren. Da kannst Du jemanden in China fragen oder in der Türkei, in Saudiarabien oder sonstwo, sie werden Dir immer genau den gleichen Koran rezitieren, und das schon immer.
Somit steht auch das mit den Kopftüchern schon immer drin. Allerdings die Islamgegner sind gegen das Kopftuch, darum lassen sie sich allerhand einfallen.
Darum frage immer nach den Quellen und nach den Beweisen. Hinterfragen ist immer besser als blind alles zu glauben.

Die Männer hatten auch schon immer Rechte, das wurde nicht erst hinzugeschrieben. Genau wie Frauen.
Du wirst immer lesen im Koran:
die gläubigen Männer und die gläubigen Frauen.

Wenn Du etwas über Islam wissen möchtest so frage die Muslime.

Gefällt mir

1. Mai 2007 um 14:31

Wie gesagt
das Wissen des Islam am besten bei Muslimen erfragen.

Der Koran wurde über einen Zeitraum von dreiundzwanzig Jahren offenbart.

Bei al-tamhid.de kann man seine Fragen stellen.

Gefällt mir

1. Mai 2007 um 14:32
In Antwort auf nour356

Wie gesagt
das Wissen des Islam am besten bei Muslimen erfragen.

Der Koran wurde über einen Zeitraum von dreiundzwanzig Jahren offenbart.

Bei al-tamhid.de kann man seine Fragen stellen.

Http://www.al-tamhid.net/
sollte es heißen.

Gefällt mir

1. Mai 2007 um 14:34
In Antwort auf nour356

Wie gesagt
das Wissen des Islam am besten bei Muslimen erfragen.

Der Koran wurde über einen Zeitraum von dreiundzwanzig Jahren offenbart.

Bei al-tamhid.de kann man seine Fragen stellen.

Und dieser fertige Koran
bleibt so für immer.
Ansonsten wäre es nicht Koran.

Gefällt mir

1. Mai 2007 um 14:41

Hat Er doch auch
so herabgesandt.
Und daran glauben wir.
Wenn Du nicht daran glaubst so bist Du kein Muslim.
Wenn Du ein Problem hast so ist es Dein Problem.

Gefällt mir

1. Mai 2007 um 14:47

Von mir aus kann man auch
über Bagger diskutieren oder über die Zusammensetzung bestimmter Stoffe. Möglicherweise kommt man da auch an den Islam zu verstehen.

Wer anfängt mit Islam, beginnt am besten ganz vorne um zu sehen wofür der Islam steht.

Am besten bei Tauhid und Aqida anfangen. Nur als Tip.

Gefällt mir

1. Mai 2007 um 14:51

Ja und
wenn Du meinst die heutige Welt ist weiter entwickelt als ein Muslim der nach dem lebt was der Quran schreibt.
Ist alles Geschmacksache.
Aber Du hast sicher noch keinen Koran in Händen gehalten.

Gefällt mir

1. Mai 2007 um 18:25

Wieso tragen
den die Nonnen Kopftücher oder bedecken sie so ähnlich, wie die muslimischen Frauen?
Solange ist es auch nicht her, wo sie in öffentlichen Krankernhäusern verschleichert ihre Tätigkeiten nachgingen. Wieso wird das ignoriert? Nach welcher Offenbarung haben die sich den gerichtet? Doch nach der Bibel (das leider später verändert wurde).
Allein, das sagt doch schon aus, das diese Gesetze von dem gleichen Gott handeln müssen.
Der Kopftuch dient nun mal als Schutz für die Frau (in diesen Breitengraden natürlich unverständlich) und nicht, weil Gott uns (Frauen) damit ärgern wollte. Wer sich geärgert fühlt, soll es doch einfach sein lassen. Für mich sagt der Kopftuch gar nichts aus, ob jemand eine (wahre) Gläubige ist oder nicht. Es kann auch sehr gut zur optischen Täuschung dienen.

Gefällt mir

1. Mai 2007 um 19:21
In Antwort auf esmeralda771

Wieso tragen
den die Nonnen Kopftücher oder bedecken sie so ähnlich, wie die muslimischen Frauen?
Solange ist es auch nicht her, wo sie in öffentlichen Krankernhäusern verschleichert ihre Tätigkeiten nachgingen. Wieso wird das ignoriert? Nach welcher Offenbarung haben die sich den gerichtet? Doch nach der Bibel (das leider später verändert wurde).
Allein, das sagt doch schon aus, das diese Gesetze von dem gleichen Gott handeln müssen.
Der Kopftuch dient nun mal als Schutz für die Frau (in diesen Breitengraden natürlich unverständlich) und nicht, weil Gott uns (Frauen) damit ärgern wollte. Wer sich geärgert fühlt, soll es doch einfach sein lassen. Für mich sagt der Kopftuch gar nichts aus, ob jemand eine (wahre) Gläubige ist oder nicht. Es kann auch sehr gut zur optischen Täuschung dienen.

...
Hallo,
auch wenn es in der Bibel steht und du oben schon richtig schreibst, dass hier früher auch in den Krankenhäusern ein Kopftuch getragen wurde, da liegt ja auch schon die Betonung WURDE.
Es ist doch klar, dass es für uns hier als unverständlich erscheint, dass das Kopftuch zum Schutz der Frau da ist. Wenn ich hier eins tragen müsste um sicher zu sein, dann bleib ich lieber gleich zu Hause !(das sollte ja auch ne brave Frau ne In unseren Breitengraden hier zählen andere Werte.Mag sein, dass es zuviel sexistische und nackte Werbung gibt aber Frauen werden respektiert als eigenständige Wesen die Gefühle haben.Ich brauch keine Angst haben von der Sittenpolizei abgeholt zu werden oder gar schlimmeres. Sorry, dies nennt mandie zivilisierte Welt.
Und quak jetzt bloß keiner rum, hier werden Frauen vergewaltigt. In arabischen Staaten, werden Frauen aufs übelste von den sogenannten Sittenwärtern Maß genommen.

Einen guten Menschen macht doch nicht son Stück fetzen aus.Das Kopftuchgelaber ist außerdem echt nervig. Soll diejenige die eins tragen will eins tragen, sagt ihr nicht selber

Gefällt mir

1. Mai 2007 um 20:23
In Antwort auf nadja291

...
Hallo,
auch wenn es in der Bibel steht und du oben schon richtig schreibst, dass hier früher auch in den Krankenhäusern ein Kopftuch getragen wurde, da liegt ja auch schon die Betonung WURDE.
Es ist doch klar, dass es für uns hier als unverständlich erscheint, dass das Kopftuch zum Schutz der Frau da ist. Wenn ich hier eins tragen müsste um sicher zu sein, dann bleib ich lieber gleich zu Hause !(das sollte ja auch ne brave Frau ne In unseren Breitengraden hier zählen andere Werte.Mag sein, dass es zuviel sexistische und nackte Werbung gibt aber Frauen werden respektiert als eigenständige Wesen die Gefühle haben.Ich brauch keine Angst haben von der Sittenpolizei abgeholt zu werden oder gar schlimmeres. Sorry, dies nennt mandie zivilisierte Welt.
Und quak jetzt bloß keiner rum, hier werden Frauen vergewaltigt. In arabischen Staaten, werden Frauen aufs übelste von den sogenannten Sittenwärtern Maß genommen.

Einen guten Menschen macht doch nicht son Stück fetzen aus.Das Kopftuchgelaber ist außerdem echt nervig. Soll diejenige die eins tragen will eins tragen, sagt ihr nicht selber

Du laberst
keiner sagt was wenn Frau wenig anhat.
Muß doch jeder das Recht haben so rumzulaufen wie er das will.
Soll jetzt jeder über andere rumwundern.

Gefällt mir

1. Mai 2007 um 22:10

Wer
war Dein Lehrer? Bist Du ein Islamwissenschaftler oder meinst Du mit studieren, dass Du ihn gelesen hast.

Gefällt mir

2. Mai 2007 um 0:43

Der Koran
wurde von Allah so an Mohammed übertragen, dass die Empfehlungen und Pflichten auch auf die heutige Zeit passen!
Es steht als Empfehlung drinnen (übrigends auch für Männer) sich zu bedecken. Dass wir Frauen die sind, die Allahs Empfehlungen noch ausführen ist die eine Sache. Wenn ein Mann irgendwann sich vor Allah rechtfertigen muss, dass er nicht die KLeidungsvorschriften eingehalten hat wegen niedrigen Gründen wie "Mode" oder so, dann ist das seine Sache.
Eigentl geht es in der ganzen Kopftuch- Debatte nur um MODE! Wenn alle Frauen etwas bedeckter rumlaufen würden, dann würden wir mit Kopftüchern gar nicht auffallen! Aber jedem das seine!

Gefällt mir

2. Mai 2007 um 13:48

Nein nein,
jetzt drehst du meine Argumente um!
Ich hab gesagt, dass das Kopftuch hier nur wegen der "Mode" nicht akzeptiert wird! Es ist einfach nicht Mode hier, im langen Mantel und Rock oder Jelleba rumzulaufen. Wenn das hier jeder machen würde, dann würden wir nicht auffallen. Ich sag auch gar nicht, dass die Leute HIER sich UNS anpassen sollen.
Der Satz, den du von mir zitiert hast, war total aus dem Kontext gerissen.

Gefällt mir

2. Mai 2007 um 23:38

Dass manche Mädels
rosa oder blaue Schleier tragen, hat nichts mit Mode zu tun! Man muss ja nicht nur in schwarz oder dunkelbraun rumlaufen, das steht nicht im Koran. Klar gibts auch welche, die das als Mode tragen, aber solche Frauen würde ich auch nicht Muslima nennen, weil die dann den eigentlichen Sinn des Hijabs verfehlt haben.
Und ja ich bin stolz drauf einen Hijab zu tragen, aber das unterscheidet mich nicht von anderen Frauen! Ich würde nie sagen, dass ich anders bin! Klar, bin ich anders geprägt, weil ich in einem anderen Land aufgewachsen bin, in einer anderen Gesellschaft, aber ich denke, dass wir Frauen alle im Grund gleich sind! Wir wollen alle Rosen zum Hochzeitstag, wir haben alle jede Menge Schönheitscremes im Bad stehen und gehen gerne shoppen! Also was unterscheidet mich konkret von einer europäischen Frau? Das "Stück Stoff" auf dem Kopf?

Gefällt mir

2. Mai 2007 um 23:50
In Antwort auf heloua

Dass manche Mädels
rosa oder blaue Schleier tragen, hat nichts mit Mode zu tun! Man muss ja nicht nur in schwarz oder dunkelbraun rumlaufen, das steht nicht im Koran. Klar gibts auch welche, die das als Mode tragen, aber solche Frauen würde ich auch nicht Muslima nennen, weil die dann den eigentlichen Sinn des Hijabs verfehlt haben.
Und ja ich bin stolz drauf einen Hijab zu tragen, aber das unterscheidet mich nicht von anderen Frauen! Ich würde nie sagen, dass ich anders bin! Klar, bin ich anders geprägt, weil ich in einem anderen Land aufgewachsen bin, in einer anderen Gesellschaft, aber ich denke, dass wir Frauen alle im Grund gleich sind! Wir wollen alle Rosen zum Hochzeitstag, wir haben alle jede Menge Schönheitscremes im Bad stehen und gehen gerne shoppen! Also was unterscheidet mich konkret von einer europäischen Frau? Das "Stück Stoff" auf dem Kopf?

Jaja
aber was sagt euer Allah dazu?

ihr abtrünningen wurdet von GOTT sei Dank auf Rosen gebettet, Dank der Computer???

Gefällt mir

3. Mai 2007 um 0:02
In Antwort auf mirlein1

Jaja
aber was sagt euer Allah dazu?

ihr abtrünningen wurdet von GOTT sei Dank auf Rosen gebettet, Dank der Computer???

Würdest
du deinen Satz bitte näher erläutern, kann nicht ganz kapieren was du willst!
Und bitte wen oder was meinst du mit "Abtrünnigen"?
Da haben wir es mal wieder! Ich schreibe einen ganz normalen Beitrag ohne IRGENDJEMANDEN zu beleidigen und ich finde, dass ich wirklich tolerant bin! Und dann muss ich mir sowas anhören! Ne danke, bitte diskutiert man neutral!

Gefällt mir

3. Mai 2007 um 0:28
In Antwort auf heloua

Der Koran
wurde von Allah so an Mohammed übertragen, dass die Empfehlungen und Pflichten auch auf die heutige Zeit passen!
Es steht als Empfehlung drinnen (übrigends auch für Männer) sich zu bedecken. Dass wir Frauen die sind, die Allahs Empfehlungen noch ausführen ist die eine Sache. Wenn ein Mann irgendwann sich vor Allah rechtfertigen muss, dass er nicht die KLeidungsvorschriften eingehalten hat wegen niedrigen Gründen wie "Mode" oder so, dann ist das seine Sache.
Eigentl geht es in der ganzen Kopftuch- Debatte nur um MODE! Wenn alle Frauen etwas bedeckter rumlaufen würden, dann würden wir mit Kopftüchern gar nicht auffallen! Aber jedem das seine!

Es langt langsam

lebt eureren Glauben in euerem Land aus!
und ernährt euch dort redlich!!

Gefällt mir

3. Mai 2007 um 0:43
In Antwort auf mirlein1

Es langt langsam

lebt eureren Glauben in euerem Land aus!
und ernährt euch dort redlich!!

Das ist doch ein Wort
dass ich als Deutsche in meinem Land meinen Glauben leben darf. Wer tut das nicht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Hilfe Tollkirsche gegessen
Von: alena12345
neu
25. August 2010 um 19:25

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen