Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Kontaktfreudige Menschen

Kontaktfreudige Menschen

14. Mai 2006 um 19:40

Letztens am Freisinger Bahnhof war es wieder mal so weit. Nichts böses ahnend sitze ich auf einer Bank und warte auf die S-Bahn, als ein kontaktfreudiger Zeitgenosse das Wort an mich richtet; ich bin ihm noch nie im Leben begegnet, habe aber den fatalen Fehler begangen ihm für den Bruchteil einer Sekunde in die Augen zu schauen (für diese Spezies Mensch der Freibrief eine Konversation zu starten). Ich für meinen Teil will einfach nur in Ruhe gelassen werden, aber irgendwie ist man zu gut erzogen um dies solchen Nervensäge auch mitzuteilen. So ertrage ich eine Weile den Smalltalk und ergreife, nachdem ich erfahren habe das mein redseliger neuer Freund mit demselben Zug fahren muss, unter dem Vorwand etwas Zuhause vergessen zu haben, die Flucht. Ergebnis: S-Bahn und Anschlusszug in München verpasst. Geil! Da wurde mir dann mal wieder klar wie sie mir auf den Geist gehen, diese eitlen Schwätzer, die sich nicht mit sich selbst beschäftigen können. Mir ist natürlich klar, dass jetzt sofort der Chor der Kontaktfraudigen einsetzt mit solch stereotypen Sprüchen wie "schlechte Laune, typisch deutsch, null kontaktfreudig" und ich kann mir auch vorstellen, dass die sozialen Schmetterlinge hier, kaum noch die Finger stillhalten können, um eine ihrer zuckersüßen Urlaubsgeschichtchen zu erzählen, wo dann die Rede ist von offenen und herzlichen Südländern. Aber es tut mir leid. Ich kann diese offenen und herzlichen Arschgeigen nicht ertragen.

Wer, bitte, empfindet es nicht so, dass gerade an Orten reger sozialer Diffusion vor allem ziemliches Grobzeug unterwegs ist? Dass ich gerne allein und ungern in schlechter Gesellschaft bin, hat nichts mit Misanthropie zu tun, sondern zunächst mit der Vorstellung, dass für ein angenehmes Miteinander erst mal eine Runde Distanz und akustische Unauffälligkeit geübt werden müsste.

Naja, wie dem auch sei, wollt ich nur mal loswerden.

Aloha an alle, die was wissen.

Mehr lesen

16. Mai 2006 um 9:11

Hihi!
Dass es paradox ist, dass du deine Geschichte über unliebsame kontaktfreudige Menschen unbedingt weitererzählen musst, ist dir aber schon klar?!

Wenn du den Zug verpasst, weil dich irgendwer nervt, bist du selber Schuld. Immerhin bist du groß genug, über dein Schickal selbst zu bestimmen.
Bist nur zu feige einem Fremden zu sagen, dass er nervt, gell?!

Gefällt mir

16. Mai 2006 um 9:28

Ah,
die Geschichte hätte auch mir passiert sein können.

Total bescheuert, dass man nicht mal einem wildfremden Menschen, die Meinung sagen kann. Es ist doch egal was derjenige von einem denkt!

Also, nicht ärgern und üben! Ich tue es auch!

Gefällt mir

16. Mai 2006 um 10:57

Hä hä
selbst schuld!

hatte dein kontaktfreak ein ansteckendes ekzem, dass du flüchten musstest?
willkommen in der welt der stärkeren, die natur hat es so eingerichtet, dass die stärkeren das rennen machen und die schwächeren ihren mammuts hungrig hinterherhampeln mussten oder züge verpassen, so ist nun einmal das leben.

glaub mir, ich kenne sie auch, die laberbacken, die die klappe nicht halten können, die einen gleich ihre kompletten lebensgeschichten um die ohren hauen, denen jeglicher eq fehlt und die nicht merken, dass ihre geschichten interessieren wie der sack reis, der gerade in china platzt!

manche menschen haben schwierigkeiten, körpersignale zu entschlüsseln, du erkennst dies an dem eher nach innen gekehrten blick, wenn sie labern und quasseln, das gegenüber wird nur dann angeschaut, um abzuchecken ob es noch aufmerksam ist. so, und nun kommt deine erziehung ins spiel, bzw. deine bequemlichkeit und deine angst anzuecken. du lässt dies über dich ergehen, im prinzip ist es eine form von vergewaltigung! jemand drängt dir was auf, was du nicht haben willst, und du tust nichts dagegen, verpaßt deinen zug und ärgerst dich am meisten doch nur über dich selber.

setze KLARE signale, wenn die quassel- und latscherbacke das nicht schnallt, sagst du: "bitte, ich möchte jetzt nicht reden!" weitere attacken quittierst du mit ignorieren, wenn das nicht hilft (weil laberfuzzi uneinsichtig ist), dann steh auf und gehe ein stück weiter weg. das sollte eigentlich jeder verstehen. vielleicht wird er dir noch was hinterherrufen, das aber braucht dich nicht zu interessieren, du willst ja nur deine ruhe haben und fertig.

sollte er dir immer noch folgen, so ist dies eindeutig BELÄSTIGUNG. da wir ja ein einer zeit leben, in der man immer einen dritten holen muss und keine ohrfeigen selber mehr verteilen darf, weil sich die gesellschaft immer neue benimm-parameter ausgibt, die mit unserer natur überhaupt nichts mehr zu tun haben, kannst du dich an einen schaffner auf dem gleis wenden, wenn keiner da ist, dann schrei laut um hilfe. ich denke aber mal, dass du dies nicht tun wirst, da du die dinge lieber über dich ergehen läßt? du kannst lernen, dies zu ändern! geh in kung-fu oder karate oder wing-tsun, und du wirst lernen, solche laberbacken mit einem einzigen blick zum schweigen zu bringen, ja, sogar vor dir zurückzuweichen! ich denke dann immer noch zusätzlich den satz "hau bloss ab!!" wenn ich nicht palavern will. versuch es mal.

das "grobzeug" allerdings verdient auch einen blick, denn es hat einen grund, dass es so ist wie es ist. man muss niemanden deswegen verachten, nur weil er eben so ist, auch dies hat seine existenzberechtigung! nur, grenze ziehen ist erlaubt, denn wir haben unser EIGENES Päckchen zu tragen, und können nicht aus barmherzigkeit die last der anderen mittragen. täten wir das, würden wir bald am boden liegen.

also, klare ansage das nächste mal, raus aus der opferrolle und "NEIN" gesagt. und keinen zug mehr verpasst deswegen, oki?

ahoj, marge

Gefällt mir

16. Mai 2006 um 14:46

Omg!!
du bist scheinst unfähig jemandem höflich verstehen zu geben das du ih ruhe gelassen werden wilslt!!!

Gefällt mir

16. Mai 2006 um 23:28
In Antwort auf margesimpsondiedritte

Hä hä
selbst schuld!

hatte dein kontaktfreak ein ansteckendes ekzem, dass du flüchten musstest?
willkommen in der welt der stärkeren, die natur hat es so eingerichtet, dass die stärkeren das rennen machen und die schwächeren ihren mammuts hungrig hinterherhampeln mussten oder züge verpassen, so ist nun einmal das leben.

glaub mir, ich kenne sie auch, die laberbacken, die die klappe nicht halten können, die einen gleich ihre kompletten lebensgeschichten um die ohren hauen, denen jeglicher eq fehlt und die nicht merken, dass ihre geschichten interessieren wie der sack reis, der gerade in china platzt!

manche menschen haben schwierigkeiten, körpersignale zu entschlüsseln, du erkennst dies an dem eher nach innen gekehrten blick, wenn sie labern und quasseln, das gegenüber wird nur dann angeschaut, um abzuchecken ob es noch aufmerksam ist. so, und nun kommt deine erziehung ins spiel, bzw. deine bequemlichkeit und deine angst anzuecken. du lässt dies über dich ergehen, im prinzip ist es eine form von vergewaltigung! jemand drängt dir was auf, was du nicht haben willst, und du tust nichts dagegen, verpaßt deinen zug und ärgerst dich am meisten doch nur über dich selber.

setze KLARE signale, wenn die quassel- und latscherbacke das nicht schnallt, sagst du: "bitte, ich möchte jetzt nicht reden!" weitere attacken quittierst du mit ignorieren, wenn das nicht hilft (weil laberfuzzi uneinsichtig ist), dann steh auf und gehe ein stück weiter weg. das sollte eigentlich jeder verstehen. vielleicht wird er dir noch was hinterherrufen, das aber braucht dich nicht zu interessieren, du willst ja nur deine ruhe haben und fertig.

sollte er dir immer noch folgen, so ist dies eindeutig BELÄSTIGUNG. da wir ja ein einer zeit leben, in der man immer einen dritten holen muss und keine ohrfeigen selber mehr verteilen darf, weil sich die gesellschaft immer neue benimm-parameter ausgibt, die mit unserer natur überhaupt nichts mehr zu tun haben, kannst du dich an einen schaffner auf dem gleis wenden, wenn keiner da ist, dann schrei laut um hilfe. ich denke aber mal, dass du dies nicht tun wirst, da du die dinge lieber über dich ergehen läßt? du kannst lernen, dies zu ändern! geh in kung-fu oder karate oder wing-tsun, und du wirst lernen, solche laberbacken mit einem einzigen blick zum schweigen zu bringen, ja, sogar vor dir zurückzuweichen! ich denke dann immer noch zusätzlich den satz "hau bloss ab!!" wenn ich nicht palavern will. versuch es mal.

das "grobzeug" allerdings verdient auch einen blick, denn es hat einen grund, dass es so ist wie es ist. man muss niemanden deswegen verachten, nur weil er eben so ist, auch dies hat seine existenzberechtigung! nur, grenze ziehen ist erlaubt, denn wir haben unser EIGENES Päckchen zu tragen, und können nicht aus barmherzigkeit die last der anderen mittragen. täten wir das, würden wir bald am boden liegen.

also, klare ansage das nächste mal, raus aus der opferrolle und "NEIN" gesagt. und keinen zug mehr verpasst deswegen, oki?

ahoj, marge

Hi hi,
der Satz "manche menschen haben schwierigkeiten, körpersignale zu entschlüsseln, du erkennst dies an dem eher nach innen gekehrten blick, wenn sie labern und quasseln, das gegenüber wird nur dann angeschaut, um abzuchecken ob es noch aufmerksam ist." gefällt mir sehr gut, ich sehe diesen Laberheini direkt vor mir!
Es gibt tatsächlich keinen Grund, sich vollquatschen zu lassen, man ist doch nicht abhängig von solchen Personen! Es braucht einen nichts daran zu hindern, dem Laberheini zu sagen, dass er STÖRT !!
Aber hoffentlich trifft man auch mal nette Leute auf dem Bahnhof, mit denen man sich angeregt unterhalten kann, wenn man dort schon länger warten muss; Leute, die auch mal zuhören und sich nicht nur selbst gern reden hören...

Gefällt mir

17. Mai 2006 um 10:43
In Antwort auf meerblau

Hi hi,
der Satz "manche menschen haben schwierigkeiten, körpersignale zu entschlüsseln, du erkennst dies an dem eher nach innen gekehrten blick, wenn sie labern und quasseln, das gegenüber wird nur dann angeschaut, um abzuchecken ob es noch aufmerksam ist." gefällt mir sehr gut, ich sehe diesen Laberheini direkt vor mir!
Es gibt tatsächlich keinen Grund, sich vollquatschen zu lassen, man ist doch nicht abhängig von solchen Personen! Es braucht einen nichts daran zu hindern, dem Laberheini zu sagen, dass er STÖRT !!
Aber hoffentlich trifft man auch mal nette Leute auf dem Bahnhof, mit denen man sich angeregt unterhalten kann, wenn man dort schon länger warten muss; Leute, die auch mal zuhören und sich nicht nur selbst gern reden hören...

Ahoj meerblau
och sicher, diese netten leute gibt es auch naja, da wo ich wohne eher selten, da gibts eher die besserwisserigen piefkes, die sich unbeschreiblich wichtig vorkommen in ihrer merkwürdenen pampigen selbstgefälligen art. aber hin und wieder trifft man mal jemanden, mit dem man sich prächtig unterhalten kann, nur der ist dann meistens von ausserhalb oder auf der durchreise oder student.

am blauen meer wäre ich jetzt auch gerne

liebe grüße, marge

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen