Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Kolleginnen Kuchen zum Frauentag Tag mitbringen

Kolleginnen Kuchen zum Frauentag Tag mitbringen

6. März 2018 um 11:58

Hallo

ich komme aus Russland und da schenkt man den Kolleginnen Blumen zum Frauentag. Auch auf der Arbeit. Trinkt Sekt und isst Kuchen.

Nun wollt ich meinen Kolleginnen am Frauentag Küche mitbringen.
Was meint ihr? Würde es blöd aussehen oder kann man das mal machen?

Mehr lesen

6. März 2018 um 13:04

Seit 3 Monaten 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2018 um 16:33

*?!?*
was ist denn das für ein Text, purple?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2018 um 8:27

jemandem, der (Tschuldigung: DIE) den Kollegen einfach nur eine Freude machen will, so einen Text ans Knie zu nageln, finde ich ziemlich zweifelhaft. Mal abgesehen davon, dass sich über diese Ungerechtigkeit da schon noch streiten ließe - wäre hier aber zu sehr OT

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2018 um 8:30

P.S.: gerade im russischen Raum hat sich da kulturell aber wirklich einiges herausgebildet, was da sicher komplett an Dir vorbei ging.
In dieser Hinsicht war ja auch der Osten lange Zeit um Welten weiter als der Westen, bei uns brauchte da keiner um Gleichberechtigung kämpfen, hatten wir und konnten das genüßlich feiern. Die Bedeutung kam eher dem nahe, was der Muttertag für andere war und heute ist Ein besonderer Ehrentag - kein Kampftag.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2018 um 15:15
In Antwort auf golliro

Hallo 

ich komme aus Russland und da schenkt man den Kolleginnen Blumen zum Frauentag. Auch auf der Arbeit. Trinkt Sekt und isst Kuchen. 

Nun wollt ich meinen Kolleginnen am Frauentag Küche  mitbringen. 
Was meint ihr? Würde es blöd aussehen oder kann man das mal machen? 

Über Kuchen freut sich doch jeder. Der Grund ist doch egal

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2018 um 19:18

Hi hi stell es mir grade bildlich vor 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2018 um 7:59

also entweder Männer und Frauen arbeiten in einem Unternehmen, wo Tariflohn gezahlt wird, dann gibt es KEINEN Unterschied, ganz sicher nicht. (ausser den berechtigten Unterschieden, die dadurch entstehen, dass Frauen vielleicht längere Zeit im Job pausiert haben, vielleicht, da zählt ja Berufserfahrung mit rein und wer pausiert hat nun einmal weniger davon, wie berechtigt und wichtig und gut die Gründe dafür auch sein mögen).
Oder Männer und Frauen arbeiten in einem Unternehmen, wo sie Lohn / Gehalt selbst mit dem Chef aushandeln. Und dann gewinnen natürlich die, die an dieser Stelle mehr kämpfen und weniger abnicken und sich am teuersten verkaufen. Sind tendenziell sicher eher Männer, aber mit einer Ungerechtigkeit des Systems hat das nun einmal nichts zu tun.
Im Gegenteil, je mehr sich über die Ungerechtigkeit des Systems beschweren, desto weniger übernehmen hier die Eigenverantwortung, für sich selbst zu streiten, SICH nicht unter Wert zu verkaufen.

und zum zweiten Teil: Gilt genauso für Ostdeutschland, nicht nur für Russland und Ostdeutschland ist übrigens in Deutschland. :P

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2018 um 8:07

dass es verpönt ist, in vielen Firmen darüber zu sprechen, finde ich gut und halte mich auch konsequent daran. Kollegen, die mir erzählen wollen, was sie an Gehalt bekommen, laufen gegen eine sehr dicke Wand und niemals nicht werde ich einem Kollegen sagen, was ich verdiene.

Ich arbeite nun einmal nicht bei BMW am Band, mehrere Kollegen, die exakt den gleichen Job machen, gibt es hier gar nicht, gab es auch in den Firmen, wo ich vorher gearbeitet habe nicht. Wir sind auch nicht alle gleich gut, nicht alle gleich effizient, nicht alle gleich innovativ, ... Kurz: alle das gleiche Gehalt fände ich kein bißchen fair.

Ausserdem handelt jeder sein Einstiegsgehalt und alles, was danach kommt, mit den Chefs selbst aus. So etwas liegt natürlich dem einen mehr, dem anderen weniger und beim Chef einer Abteilung mag es leichter sein als beim Chef einer anderen Abteilung - aber ich würde einen Teufel tun und hier böses Blut in der ganzen Firma hochkochen lassen, weil ich mich bei diesen Verhandlungen besonders gut oder besonders schüchtern angestellt habe.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2018 um 9:56
In Antwort auf nadu2punkto

Über Kuchen freut sich doch jeder. Der Grund ist doch egal

Ja, haben sich alle gefreut

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2018 um 14:15
In Antwort auf golliro

Hallo 

ich komme aus Russland und da schenkt man den Kolleginnen Blumen zum Frauentag. Auch auf der Arbeit. Trinkt Sekt und isst Kuchen. 

Nun wollt ich meinen Kolleginnen am Frauentag Küche  mitbringen. 
Was meint ihr? Würde es blöd aussehen oder kann man das mal machen? 

Hallo,

Ich fänds ne tolle Idee. 
Es muss aber gar nicht immer ein extra Frauentag sein. Solche Gesten kann man auch gerne mal einfach so zwischendurch machen. Meiner Meinung nach würde das jedes Betribsklima nur verbessern.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2018 um 20:04

und das geht Männern haargenau so.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2018 um 20:18

Wenn er das sachlich begründen kann, ist das ja auch kein Problem.

rofl ^^
glaubst Du doch selbst nicht!!!
Wie lange arbeitest Du schon? Mehr als 2 Jahre, stimmt's? Du hast also Kollegen erlebt, von denen Du fandest, dass sie einen besseren Job machen. Du hast auch Kollegen erlebt, von deren Job Du weniger begeistert warst.
Und Du kannst ganz im Ernst sagen, dass die es völlig ok gefunden hätten, weniger Geld zu bekommen, weil es aus deren Perspektive auch so war? Glaube ich Dir nicht. Kein bißchen.

Ich habe zu oft Menschen gesehen, die mit viel schlechterer - oder gar keiner - Ausbildung einen super Job gemacht haben (und damit meine ich in "qualifizierten" Berufen, nicht als Hiwi!) - und zu viele, mit super Ausbildung, von deren Arbeit ich wesentlich weniger überzeugt war und bin. Von daher an die ach so wichtige Ausbildung glaube ich schon seit vielen Jahren nicht mehr - daran, dass die Bezahlung auf dieser Basis gerecht ist, auch nicht. Position... ist auch relativ. Auch in gleicher Position in einem Unternehmen gibt es Unterschiede in Verantwortung beispielsweise.
Solche Dinge taugen für Arbeiter am Fließband vielleicht, aber ausserhalb dessen bin ich kein Fan davon.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2018 um 22:00

alles klar, ich bin definitiv ein Mann ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2018 um 9:40

Glutenphosphatbiohydrat  .... das geht ja schon mal überhauptgarnicht !!! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kosten im Ballungsraum Wien
Von: fgbl
neu
8. März 2018 um 19:34
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen