Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Keine Lust mehr auf die Ausbildung

Keine Lust mehr auf die Ausbildung

27. Januar um 1:32 Letzte Antwort: 10. Februar um 12:12

Hallo zusammen, 
Keine Ahnung was ich mir erhoffe, wollte das nur loswerden irgendwie und nicht mehr in mich hineinfressen. 
Ich mache seit dem 1.8.2018 eine Ausbildung im Einzelhandel. Ja man sagt Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Ich bin jetzt im 2. Lehrjahr und habe einfach keine Lust mehr auf meine Ausbildung. Grund dafür sind einfach diese ultralangen Arbeitszeiten (8:30-20 Uhr) und ich habe einfach keine Freude mehr mit Kunden zu arbeiten. Ganz oft stehe ich auch einfach 4 Stunden komplett auf mich allein gestellt im Laden. Ich bekomme schlechte Laune wenn Kunden reinkommen, mich ansprechen. Dann gibt es noch diese extrem dummen Menschen (es ist leider so) denen man Dinge 100 mal erklären muss und sie verstehen es trotzdem nicht. Es macht mir einfach keinen Spaß. Im Sommer hab ich meine Abschlussprüfungen zur Verkäuferin, danach wollte ich das 3. Jahr machen aber ich weiß einfach nicht was es mir bringen soll, ich will danach auf gar keinen Fall weiter im Einzelhandel arbeiten. Ausgelernt wirst du nur auf Teilzeit eingestellt. 
Abbrechen wäre für mich keine Option, da ich endlich eine Ausbildung fertig haben will, da ich auch schon 23 bin. Ich hatte jetzt 2 Wochen Urlaub und muss morgen wieder los, ich könnte jetzt schon kotzen. 
Hat jemand ähnliches durchgemacht?

Mehr lesen

27. Januar um 9:25

Hm, was soll man dir da raten? Zähne zusammen beißen und durchhalten. 
Abschluss so gut wie möglich machen und dann in Ruhe eine Vollzeitstelle mit anderen Arbeitszeiten suchen?

Ich habe Fachverkäuferin im Nahrungsmittelhandwerk gelernt, was 3, statt 2 Lehrjahre bedeutet aber ich verkürzte 6 Monate wegen guter Noten. Damals arbeiteten wir von 7 - 18h mit 2 1/2 Std Pause, zwei davon Mittag, ätzend war das, weil man nirgends hin konnte, 30 km von zu Hause entfernt.. dann war ich Mittags 2 Std alleine, weil Kollegen zur Pause waren..aber komplett allein auf sich gestellt kenne ich nur von Schlecker..
Dann kam der lange Donnerstag dazu bis 20 bzw 20:30h (je nach Filiale) und aus Samstagen bis 13/14h wurde 1x im Monat bis 16h, später immer 16h, dann 19 und nun 20h, im Sommer 21h ab 7 aber ab 6 stehen wir im Laden.

Ich bin immernoch im Einzelhandel, seit 1993 aber hatte immer das Glück nach der Ausbildung (woanders) Jahrelang von 7-14/15/16 oder Freitags 18h zu arbeiten und seit ich nach 8 Jahren Elternzeit wieder 2 1/2 Jahre arbeite, Schichten habe, die so gehen: 6-17 oder 6-13, 12/13-17 selten (ganze 3x bisher) 12-20h..

Die Kolleginnen in der Bedienungsabteilung teilen sich die Tage von 6-13/14 - 13-20:20h - 10-18 - 9-17 usw.

Unsere Alleinerziehende arbeitet z.B. von 8-15h, Freitag/Samstags auch mal bis 18 bzw 6-18h. 

Vielleicht findest du nach deiner Ausbildung ja einen AG, der bessere Arbeitszeiten anbietet, die gibt es nämlich. Dann macht der Einzelhandel tatsächlich auch Spaß. 

Oder du lernst zu Ende und mmachst anschließend eine neue Ausbildung als was anderes?

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Januar um 13:34
In Antwort auf xlalala1

Hallo zusammen, 
Keine Ahnung was ich mir erhoffe, wollte das nur loswerden irgendwie und nicht mehr in mich hineinfressen. 
Ich mache seit dem 1.8.2018 eine Ausbildung im Einzelhandel. Ja man sagt Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Ich bin jetzt im 2. Lehrjahr und habe einfach keine Lust mehr auf meine Ausbildung. Grund dafür sind einfach diese ultralangen Arbeitszeiten (8:30-20 Uhr) und ich habe einfach keine Freude mehr mit Kunden zu arbeiten. Ganz oft stehe ich auch einfach 4 Stunden komplett auf mich allein gestellt im Laden. Ich bekomme schlechte Laune wenn Kunden reinkommen, mich ansprechen. Dann gibt es noch diese extrem dummen Menschen (es ist leider so) denen man Dinge 100 mal erklären muss und sie verstehen es trotzdem nicht. Es macht mir einfach keinen Spaß. Im Sommer hab ich meine Abschlussprüfungen zur Verkäuferin, danach wollte ich das 3. Jahr machen aber ich weiß einfach nicht was es mir bringen soll, ich will danach auf gar keinen Fall weiter im Einzelhandel arbeiten. Ausgelernt wirst du nur auf Teilzeit eingestellt. 
Abbrechen wäre für mich keine Option, da ich endlich eine Ausbildung fertig haben will, da ich auch schon 23 bin. Ich hatte jetzt 2 Wochen Urlaub und muss morgen wieder los, ich könnte jetzt schon kotzen. 
Hat jemand ähnliches durchgemacht?

Ich habe auch im Einzelhandel gelernt und habe es geliebt. Ich hatte aber auch nicht so furchtbare Arbeitszeiten, sondern normale Schichten, von 8 bis 4 oder von 12 bis 8. Ich mochte es, weil ich sehr früh schon selbst Verantwortung übernehmen konnte, weil es vielseitig war und man immer viel Kontakt mit Menschen hatte.

Ich habe danach allerdings auch schon in richtig furchtbaren Läden gearbeitet, aber die Regel ist das nicht.

Was ist das denn für ein Betrieb, in dem Du arbeitest? Also, die Details musst Du natürlich nicht nennen, aber welche Branche?

Hast Du einen Alternativplan, wenn Du sagst, dass das für Dich absolut nicht in Frage käme? Ansonsten könntest Du Dich ja auch mal umschauen, ob Du Dein drittes Jahr (falls Du es denn machen möchtest) in einem anderen Betrieb machen kannst.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Januar um 13:39

erstmal ausbildung beenden und dir dann eine stelle suchen die dich mehr anspricht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Januar um 18:45

Ich würde Dir auch raten die Ausbildung fertig zu machen. Dann kannst du dich immer noch anders orientieren...oder dir einfach eine andere Stelle suchen bei der die Bedingungen besser sind. 

Was würdest du denn machen, wenn du es dir frei aussuchen könntest? 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Februar um 9:47

Es gibt hierbei 2 Optionen. Entweder du erkundigst dich mal, ob du den Betrieb noch wechseln kannst (evtl. ist es in einer anderen Filiale besser) oder du ziehst es bis zum Ende durch.
Bei mir in der Ausbildung haben einige den Betrieb gewechselt, weil sie so unzufrieden waren. Hier kannst du bei der IHK nachfragen.
 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Februar um 12:12
In Antwort auf xlalala1

Hallo zusammen, 
Keine Ahnung was ich mir erhoffe, wollte das nur loswerden irgendwie und nicht mehr in mich hineinfressen. 
Ich mache seit dem 1.8.2018 eine Ausbildung im Einzelhandel. Ja man sagt Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Ich bin jetzt im 2. Lehrjahr und habe einfach keine Lust mehr auf meine Ausbildung. Grund dafür sind einfach diese ultralangen Arbeitszeiten (8:30-20 Uhr) und ich habe einfach keine Freude mehr mit Kunden zu arbeiten. Ganz oft stehe ich auch einfach 4 Stunden komplett auf mich allein gestellt im Laden. Ich bekomme schlechte Laune wenn Kunden reinkommen, mich ansprechen. Dann gibt es noch diese extrem dummen Menschen (es ist leider so) denen man Dinge 100 mal erklären muss und sie verstehen es trotzdem nicht. Es macht mir einfach keinen Spaß. Im Sommer hab ich meine Abschlussprüfungen zur Verkäuferin, danach wollte ich das 3. Jahr machen aber ich weiß einfach nicht was es mir bringen soll, ich will danach auf gar keinen Fall weiter im Einzelhandel arbeiten. Ausgelernt wirst du nur auf Teilzeit eingestellt. 
Abbrechen wäre für mich keine Option, da ich endlich eine Ausbildung fertig haben will, da ich auch schon 23 bin. Ich hatte jetzt 2 Wochen Urlaub und muss morgen wieder los, ich könnte jetzt schon kotzen. 
Hat jemand ähnliches durchgemacht?

Von 8.30-20.00 arbeitet doch NIEMAND durch.
Da gibts immer einen Schichtbetrieb.
Und dass man da direkt mit Kunden Kontakt hat, ist doch wohl klar.
Da hast du dir wohl einen falschen Beruf ausgesucht.
Hast du vorher keine Praktika gemacht?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club