Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Kein Job, keine Wohnung - brauchte dringend ein Rat.

Kein Job, keine Wohnung - brauchte dringend ein Rat.

1. Februar 2017 um 21:29

Guten Abend,
ich möchte gern einer Freundin helfen die momentan massive Probleme hat, weiß aber nicht wie ich das machen soll. 

Besagte Freundin ist 25, um euch ne lange Geschichte zu ersparen, halte ich mich kurz: 
- Ihr Freund hat sie aus der Wohnung geworfen weil sie Schluss gemacht hat. Er steht im Mietvertrag also hatte sie von heute auf morgen kein Dach über dem Kopf. Er gibt auch kein einziges Möbelstück her. 
- Ihr Arbeitgeber musste sie zeitgleich aus Betrieblichen gründen Kündigen.

Derzeit lebt sie notgedrungen wieder bei ihren Eltern und ihr geht es dort sehr schlecht. Ihre Eltern sind nicht sehr begeistert, das sie sie aufnehmen mussten, sie muss Miete zahlen, den ganzen Haushalt schmeißen wird jeden Tag gehänselt und beleidigt usw. Ich übertreibe wirklich nicht, wenn ich sage, dass dies wirklich ein unzumutbares leben ist.

Derzeit lebt sie von ALG1, bewirbt sich über all, aber trozdem bin ich der Meinung sie soll da ganz schnell ausziehen. Sie weint sehr viel und wirkt mit jedem Tag depressiver.

Gibt es da vom Jobcenter keine Unterstüzung? Sie ist fast 26, hat sie nicht das Anrecht auf ne Wohnung? Erstausstattung?

Mehr lesen

9. Februar 2017 um 16:42
In Antwort auf mingmai

Guten Abend,
ich möchte gern einer Freundin helfen die momentan massive Probleme hat, weiß aber nicht wie ich das machen soll. 

Besagte Freundin ist 25, um euch ne lange Geschichte zu ersparen, halte ich mich kurz: 
- Ihr Freund hat sie aus der Wohnung geworfen weil sie Schluss gemacht hat. Er steht im Mietvertrag also hatte sie von heute auf morgen kein Dach über dem Kopf. Er gibt auch kein einziges Möbelstück her. 
- Ihr Arbeitgeber musste sie zeitgleich aus Betrieblichen gründen Kündigen.

Derzeit lebt sie notgedrungen wieder bei ihren Eltern und ihr geht es dort sehr schlecht. Ihre Eltern sind nicht sehr begeistert, das sie sie aufnehmen mussten, sie muss Miete zahlen, den ganzen Haushalt schmeißen wird jeden Tag gehänselt und beleidigt usw. Ich übertreibe wirklich nicht, wenn ich sage, dass dies wirklich ein unzumutbares leben ist.

Derzeit lebt sie von ALG1, bewirbt sich über all, aber trozdem bin ich der Meinung sie soll da ganz schnell ausziehen. Sie weint sehr viel und wirkt mit jedem Tag depressiver.

Gibt es da vom Jobcenter keine Unterstüzung? Sie ist fast 26, hat sie nicht das Anrecht auf ne Wohnung? Erstausstattung?

es gibt Beratungsstellen für solche Fälle, die sollte Deine Freundin in Anspruch nehmen.

Soweit ich es weiß hat sie sehr wohl Anspruch auf eine eigene Wohnung, mit Auflagen (max. Größe, max. Miete ...) wenn aus ALGI mal ALG II werden sollte. Das ist afaik davon abhängig, ob sie noch in der Ausbildung ist / war oder nicht. So wie ich Dich verstehe nicht, deswegen müsste sie den Anspruch haben.

Gefällt mir

18. März 2017 um 23:52

Es gibt ganz Super Tipps in Form von Ratgeber-E-Books; einfach mal schauen unter:
http://www.ebook-ratgeber-deutschland.de

Gefällt mir

28. März 2017 um 10:51
In Antwort auf mingmai

Guten Abend,
ich möchte gern einer Freundin helfen die momentan massive Probleme hat, weiß aber nicht wie ich das machen soll. 

Besagte Freundin ist 25, um euch ne lange Geschichte zu ersparen, halte ich mich kurz: 
- Ihr Freund hat sie aus der Wohnung geworfen weil sie Schluss gemacht hat. Er steht im Mietvertrag also hatte sie von heute auf morgen kein Dach über dem Kopf. Er gibt auch kein einziges Möbelstück her. 
- Ihr Arbeitgeber musste sie zeitgleich aus Betrieblichen gründen Kündigen.

Derzeit lebt sie notgedrungen wieder bei ihren Eltern und ihr geht es dort sehr schlecht. Ihre Eltern sind nicht sehr begeistert, das sie sie aufnehmen mussten, sie muss Miete zahlen, den ganzen Haushalt schmeißen wird jeden Tag gehänselt und beleidigt usw. Ich übertreibe wirklich nicht, wenn ich sage, dass dies wirklich ein unzumutbares leben ist.

Derzeit lebt sie von ALG1, bewirbt sich über all, aber trozdem bin ich der Meinung sie soll da ganz schnell ausziehen. Sie weint sehr viel und wirkt mit jedem Tag depressiver.

Gibt es da vom Jobcenter keine Unterstüzung? Sie ist fast 26, hat sie nicht das Anrecht auf ne Wohnung? Erstausstattung?

Sie kriegt ALG 1. Da bekommt man keine Wohnung gestellt, sondern muss sich eben eine suchen. Wie jeder andere Arbeitslose oder Hartz IV Empfänger auch. Es gibt natürlich auch Sozialwohnungen, aber ob man die als Arbeitsloser bekommt, wage ich zu bezweifeln. 
Sie kann zum Anwalt gehen, weil der Ex nicht einfach ihre Möbel behalten kann. Ob man bei privaten Angelegenheiten auch Prozesskostenhilfe bekommt, weiß ich nicht. Da muss sie sich mal informieren. 
Könnte sie denn nicht bei Freunden unterkommen statt bei den Eltern? Z.B. bei dir? Du wirst ja auch eine Couch haben. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Pilot spontan schreiben
Von: airbenn
neu
22. März 2017 um 12:28
Kroatien Urlaub auf der Insel Krk
Von: lucy20155
neu
19. März 2017 um 11:50

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen