Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Kein Auto kein geld es läuft nichts

Kein Auto kein geld es läuft nichts

26. April um 22:47

Hallo Ich bin zur Zeit sehr verzweifelt eigentlich schon seit mehreren Monaten.Ich suche seit mehr als einem Jahr einen Ausbildungsplatz ich habe wirklich fast überall geschrieben aber  bekomme jedesmal entweder keine Antwort oder ich bekomme jedes Mal eine Absage und wurde nicht einmal für ein Vorstellungsgespräch bis jetzt gerufen.  Ich lebe bei mein Vater da meine Mama verstorben ist und nun hat er auch geheiratet aus dem Ausland.   Mir ist nun ausbildung so furz egal nun suche ich einen Job ( helfertätigkeiten ) aber nicht einmal dies hat mich zum Erfolg geführt man hat mir viel versprochen aber leider nicht eingehalten und es meldet sich leider keiner mehr. 

 Ich habe kein Cent in der Tasche und meine Leidensgeschichte ist noch nicht zu Ende seit zwei Wochen ist unser Auto kaputt und hat einen Motorschaden.Das ist für mich ein reines Albtraum da ich in einer kleinen Dorf wohne und Stadt von hier mit Auto um die 25 Minuten dauert. Ohne Auto läuft hier fast garnichts. Ich bin so deprimierend mein Leben ist ein richtiges Chaos. Ich werde Hart IV beantragen müssen mind. ein bisschen Taschengeld bis ich für mich was finde damit ich nicht mehr an meinem Vater betteln muss, aber er hat es auch vermasselt er hat letztes Jahr über mich Gewerbe angemeldet und alles über mich hinaus gemacht und hat am gleichen Jahre wieder abgemeldet (natürlich Gesetzlich habe ich das machen müssen 🤮) Mein konto wurde also hauptsächlich von mein Vater gesteuert, das kann nun auch bei Harzt IV zu probleme führen.

Auch habe ich nach Minijobs oder Probandenarbeit gesucht, nichts rein garnichts. Ich weiß nicht was ich tun soll.

Jemand in gleicher Lage wie ich? Oder war mal und hat sich aufgepeppt?

Freue mich auf jegliche Hilfe

Mehr lesen

27. April um 8:16
In Antwort auf muzi28

Hallo Ich bin zur Zeit sehr verzweifelt eigentlich schon seit mehreren Monaten.Ich suche seit mehr als einem Jahr einen Ausbildungsplatz ich habe wirklich fast überall geschrieben aber  bekomme jedesmal entweder keine Antwort oder ich bekomme jedes Mal eine Absage und wurde nicht einmal für ein Vorstellungsgespräch bis jetzt gerufen.  Ich lebe bei mein Vater da meine Mama verstorben ist und nun hat er auch geheiratet aus dem Ausland.   Mir ist nun ausbildung so furz egal nun suche ich einen Job ( helfertätigkeiten ) aber nicht einmal dies hat mich zum Erfolg geführt man hat mir viel versprochen aber leider nicht eingehalten und es meldet sich leider keiner mehr. 

 Ich habe kein Cent in der Tasche und meine Leidensgeschichte ist noch nicht zu Ende seit zwei Wochen ist unser Auto kaputt und hat einen Motorschaden.Das ist für mich ein reines Albtraum da ich in einer kleinen Dorf wohne und Stadt von hier mit Auto um die 25 Minuten dauert. Ohne Auto läuft hier fast garnichts. Ich bin so deprimierend mein Leben ist ein richtiges Chaos. Ich werde Hart IV beantragen müssen mind. ein bisschen Taschengeld bis ich für mich was finde damit ich nicht mehr an meinem Vater betteln muss, aber er hat es auch vermasselt er hat letztes Jahr über mich Gewerbe angemeldet und alles über mich hinaus gemacht und hat am gleichen Jahre wieder abgemeldet (natürlich Gesetzlich habe ich das machen müssen 🤮) Mein konto wurde also hauptsächlich von mein Vater gesteuert, das kann nun auch bei Harzt IV zu probleme führen.

Auch habe ich nach Minijobs oder Probandenarbeit gesucht, nichts rein garnichts. Ich weiß nicht was ich tun soll.

Jemand in gleicher Lage wie ich? Oder war mal und hat sich aufgepeppt?

Freue mich auf jegliche Hilfe

wenn Du noch nicht mal zu Vorstellungsgesprächen eingeladen wirst, solltest Du mal dringend Deine Bewerbungsunterlagen überarbeiten, dazu auch andere um Hilfe bitten. Von Freunden, die mehr Erfolg hatten über Deinen Vater bis hin zu anderen, die Du ansprechen kannst. Die Arge bietet da auch Hilfe an, da gibt es Beratungsstellen, die Dir vllt. helfen können.
Wenn bei keinem auch nur ein Vorstellungsgespräch heraus kam, hast Du vielleicht an der völlig falschen Stelle - sehr wahrscheinlich sind aber einfach nur Deine Bewerbungsunterlagen mies gemacht - kann man ändern

2 LikesGefällt mir

27. April um 9:00
In Antwort auf avarrassterne1

wenn Du noch nicht mal zu Vorstellungsgesprächen eingeladen wirst, solltest Du mal dringend Deine Bewerbungsunterlagen überarbeiten, dazu auch andere um Hilfe bitten. Von Freunden, die mehr Erfolg hatten über Deinen Vater bis hin zu anderen, die Du ansprechen kannst. Die Arge bietet da auch Hilfe an, da gibt es Beratungsstellen, die Dir vllt. helfen können.
Wenn bei keinem auch nur ein Vorstellungsgespräch heraus kam, hast Du vielleicht an der völlig falschen Stelle - sehr wahrscheinlich sind aber einfach nur Deine Bewerbungsunterlagen mies gemacht - kann man ändern

Ich schließe mich avarrassterne voll an. 

Deine Bewerbung muss fehlerfrei sein. Lass dir helfen. 

Im Pflegebereich gibt es einen riesigen Mangel, auch an Helfern. Natürlich muss man da hart arbeiten, aber du würdest rine Dtelke bekommen!

Auf dem Land ist es ohne Auto natürlich umständlicher, aber es gibt Öffis. Nutze diese. Ich wohne auch ländlich. 

Zeit nehmen und einplanen. 

Dein Vater sollte dir etwas helfen, bis du ein kleines Gehalt hast. Dass er wieder verheiratet ist, entbindet ihn nicht von seinen Vaterpflichten. 

So, und lass die Finger von i-welchen Gewerbeanmeldungen. Das meiste geht schief. 

Mach eine Ausbildung!
Das hätte deine Mutter sicher auch gewollt. 

Und hör mit dem Jammern bitte auf! 
Viel Glück!

Gefällt mir

27. April um 9:01

.....“eine Stelle“...

Gefällt mir

27. April um 11:03

verhalten? Wie kann man sich beim Mail schicken denn verhalten? *Kopf kratz*

2 LikesGefällt mir

27. April um 11:41
In Antwort auf muzi28

Hallo Ich bin zur Zeit sehr verzweifelt eigentlich schon seit mehreren Monaten.Ich suche seit mehr als einem Jahr einen Ausbildungsplatz ich habe wirklich fast überall geschrieben aber  bekomme jedesmal entweder keine Antwort oder ich bekomme jedes Mal eine Absage und wurde nicht einmal für ein Vorstellungsgespräch bis jetzt gerufen.  Ich lebe bei mein Vater da meine Mama verstorben ist und nun hat er auch geheiratet aus dem Ausland.   Mir ist nun ausbildung so furz egal nun suche ich einen Job ( helfertätigkeiten ) aber nicht einmal dies hat mich zum Erfolg geführt man hat mir viel versprochen aber leider nicht eingehalten und es meldet sich leider keiner mehr. 

 Ich habe kein Cent in der Tasche und meine Leidensgeschichte ist noch nicht zu Ende seit zwei Wochen ist unser Auto kaputt und hat einen Motorschaden.Das ist für mich ein reines Albtraum da ich in einer kleinen Dorf wohne und Stadt von hier mit Auto um die 25 Minuten dauert. Ohne Auto läuft hier fast garnichts. Ich bin so deprimierend mein Leben ist ein richtiges Chaos. Ich werde Hart IV beantragen müssen mind. ein bisschen Taschengeld bis ich für mich was finde damit ich nicht mehr an meinem Vater betteln muss, aber er hat es auch vermasselt er hat letztes Jahr über mich Gewerbe angemeldet und alles über mich hinaus gemacht und hat am gleichen Jahre wieder abgemeldet (natürlich Gesetzlich habe ich das machen müssen 🤮) Mein konto wurde also hauptsächlich von mein Vater gesteuert, das kann nun auch bei Harzt IV zu probleme führen.

Auch habe ich nach Minijobs oder Probandenarbeit gesucht, nichts rein garnichts. Ich weiß nicht was ich tun soll.

Jemand in gleicher Lage wie ich? Oder war mal und hat sich aufgepeppt?

Freue mich auf jegliche Hilfe

ruhe bewahren. 

das gute an den schlechten zeiten ist, dass sie vorbei gehen. auch bei dir.

du solltest unbedingt eine berufsberatung aufsuchen und deine zeugnisse und bewerbung ansehen lassen. ich vermute, dass da schon das problem beginnt. 

ich war selber viele jahre in diese branche tätig und weiß, dass die bewerber oft von sich stark überzeugt sind, die unterlagen aber grottenschlecht sind. lass das mal checken. dann wirst du sicherlich auch sehr bald zu gesprächen eingeladen.

hilfe kannst du bei der arge / jobcenter beantragen. hilfe gibt es wirklich. 

kopf hoch! alles wird gut.

2 LikesGefällt mir

27. April um 11:52
In Antwort auf muzi28

Hallo Ich bin zur Zeit sehr verzweifelt eigentlich schon seit mehreren Monaten.Ich suche seit mehr als einem Jahr einen Ausbildungsplatz ich habe wirklich fast überall geschrieben aber  bekomme jedesmal entweder keine Antwort oder ich bekomme jedes Mal eine Absage und wurde nicht einmal für ein Vorstellungsgespräch bis jetzt gerufen.  Ich lebe bei mein Vater da meine Mama verstorben ist und nun hat er auch geheiratet aus dem Ausland.   Mir ist nun ausbildung so furz egal nun suche ich einen Job ( helfertätigkeiten ) aber nicht einmal dies hat mich zum Erfolg geführt man hat mir viel versprochen aber leider nicht eingehalten und es meldet sich leider keiner mehr. 

 Ich habe kein Cent in der Tasche und meine Leidensgeschichte ist noch nicht zu Ende seit zwei Wochen ist unser Auto kaputt und hat einen Motorschaden.Das ist für mich ein reines Albtraum da ich in einer kleinen Dorf wohne und Stadt von hier mit Auto um die 25 Minuten dauert. Ohne Auto läuft hier fast garnichts. Ich bin so deprimierend mein Leben ist ein richtiges Chaos. Ich werde Hart IV beantragen müssen mind. ein bisschen Taschengeld bis ich für mich was finde damit ich nicht mehr an meinem Vater betteln muss, aber er hat es auch vermasselt er hat letztes Jahr über mich Gewerbe angemeldet und alles über mich hinaus gemacht und hat am gleichen Jahre wieder abgemeldet (natürlich Gesetzlich habe ich das machen müssen 🤮) Mein konto wurde also hauptsächlich von mein Vater gesteuert, das kann nun auch bei Harzt IV zu probleme führen.

Auch habe ich nach Minijobs oder Probandenarbeit gesucht, nichts rein garnichts. Ich weiß nicht was ich tun soll.

Jemand in gleicher Lage wie ich? Oder war mal und hat sich aufgepeppt?

Freue mich auf jegliche Hilfe

Wie alt bist Du denn ? Wo lebst Du (in Deutschland?). Und was für einen Schulabschluss hast Du ?
Man liest eigentlich immer wieder, dass viele Lehrstellen vakant seien. Das ist aber meist in kaufmännischen oder handwerklichen Berufen.
Was würdest Du denn gerne arbeiten ? Hast Du schon mal Tests gemacht, wofür Du geeignet bist ?

Gefällt mir

27. April um 18:16
In Antwort auf muzi28

Hallo Ich bin zur Zeit sehr verzweifelt eigentlich schon seit mehreren Monaten.Ich suche seit mehr als einem Jahr einen Ausbildungsplatz ich habe wirklich fast überall geschrieben aber  bekomme jedesmal entweder keine Antwort oder ich bekomme jedes Mal eine Absage und wurde nicht einmal für ein Vorstellungsgespräch bis jetzt gerufen.  Ich lebe bei mein Vater da meine Mama verstorben ist und nun hat er auch geheiratet aus dem Ausland.   Mir ist nun ausbildung so furz egal nun suche ich einen Job ( helfertätigkeiten ) aber nicht einmal dies hat mich zum Erfolg geführt man hat mir viel versprochen aber leider nicht eingehalten und es meldet sich leider keiner mehr. 

 Ich habe kein Cent in der Tasche und meine Leidensgeschichte ist noch nicht zu Ende seit zwei Wochen ist unser Auto kaputt und hat einen Motorschaden.Das ist für mich ein reines Albtraum da ich in einer kleinen Dorf wohne und Stadt von hier mit Auto um die 25 Minuten dauert. Ohne Auto läuft hier fast garnichts. Ich bin so deprimierend mein Leben ist ein richtiges Chaos. Ich werde Hart IV beantragen müssen mind. ein bisschen Taschengeld bis ich für mich was finde damit ich nicht mehr an meinem Vater betteln muss, aber er hat es auch vermasselt er hat letztes Jahr über mich Gewerbe angemeldet und alles über mich hinaus gemacht und hat am gleichen Jahre wieder abgemeldet (natürlich Gesetzlich habe ich das machen müssen 🤮) Mein konto wurde also hauptsächlich von mein Vater gesteuert, das kann nun auch bei Harzt IV zu probleme führen.

Auch habe ich nach Minijobs oder Probandenarbeit gesucht, nichts rein garnichts. Ich weiß nicht was ich tun soll.

Jemand in gleicher Lage wie ich? Oder war mal und hat sich aufgepeppt?

Freue mich auf jegliche Hilfe

Helfen kann dir niemand in einem Forum, weil du dich nur selbst bewerben kannst. Dafür gibt es auch Training. Autos gehen bevorzugt in solchen Situationen kaputt, das ist also normal, du wirst wohl mit dem Fahrrad fahren müssen. Wenn dein Vater seine Gewerbe Tätigkeit über dein Konto macht, dann wird bei ihm auch was im Argen liegen, aber das hat nichts mit dir zu tun. Schätze mal, dass sich einiges an Mist angesammelt haben wird, du wirst wohl großflächig aufräumen müssen...

2 LikesGefällt mir

27. April um 18:46

^^^^^^^^

"..entweder keine Antwort oder ich bekomme jedes Mal eine Absage und wurde nicht einmal für ein Vorstellungsgespräch bis jetzt ..."

2 LikesGefällt mir

27. April um 20:42
In Antwort auf avarrassterne1

wenn Du noch nicht mal zu Vorstellungsgesprächen eingeladen wirst, solltest Du mal dringend Deine Bewerbungsunterlagen überarbeiten, dazu auch andere um Hilfe bitten. Von Freunden, die mehr Erfolg hatten über Deinen Vater bis hin zu anderen, die Du ansprechen kannst. Die Arge bietet da auch Hilfe an, da gibt es Beratungsstellen, die Dir vllt. helfen können.
Wenn bei keinem auch nur ein Vorstellungsgespräch heraus kam, hast Du vielleicht an der völlig falschen Stelle - sehr wahrscheinlich sind aber einfach nur Deine Bewerbungsunterlagen mies gemacht - kann man ändern

da schließe ich mich an.
meist die die bewerbung DIE möglichkeit einen fuß in die tür zu bekommen.

da kannst du dich auch mal bei der arge erkundigen, die haben da auch programme in denen das trainiert werden (die damen für die beratungen selbst in der arge haben meist eher wneiger ahnung) oder du besuchst eine jobbörse, da gibt es auch gern tipps, worauf es ankommt.
oder du nimmst dir mal richtig zeit und durchforstest das internet.

eine gute bewerbung braucht zeit und ist nicht in 20min geschrieben.
für das anschreiben musst du dich gescheit über deinen zukünftigen arbeitgeber informieren.
es gitb einfach sehr viel zu beachten und falsch oder richtig zu machen.

eine andere möglichkeit ist, in einem betrieb vorbei zu gehen und nach einem praktikum zu fragen. wenn du einen guten eindruck machst, bilden sie dich vielleicht aus.

lg

Gefällt mir

27. April um 20:43
In Antwort auf fresh0089

ruhe bewahren. 

das gute an den schlechten zeiten ist, dass sie vorbei gehen. auch bei dir.

du solltest unbedingt eine berufsberatung aufsuchen und deine zeugnisse und bewerbung ansehen lassen. ich vermute, dass da schon das problem beginnt. 

ich war selber viele jahre in diese branche tätig und weiß, dass die bewerber oft von sich stark überzeugt sind, die unterlagen aber grottenschlecht sind. lass das mal checken. dann wirst du sicherlich auch sehr bald zu gesprächen eingeladen.

hilfe kannst du bei der arge / jobcenter beantragen. hilfe gibt es wirklich. 

kopf hoch! alles wird gut.

ich habe auch mal bewerbungsunterlagen zurückschicken müssen und konnte nicht fassen, wie sich teilweise beworben wurde.
da waren schnellhefter noch die witzigeren fehler dabei....

Gefällt mir

27. April um 23:00

Lies den Eingangstext gründlicher !

2 LikesGefällt mir

27. April um 23:02
In Antwort auf schnuckweide4

da schließe ich mich an.
meist die die bewerbung DIE möglichkeit einen fuß in die tür zu bekommen.

da kannst du dich auch mal bei der arge erkundigen, die haben da auch programme in denen das trainiert werden (die damen für die beratungen selbst in der arge haben meist eher wneiger ahnung) oder du besuchst eine jobbörse, da gibt es auch gern tipps, worauf es ankommt.
oder du nimmst dir mal richtig zeit und durchforstest das internet.

eine gute bewerbung braucht zeit und ist nicht in 20min geschrieben.
für das anschreiben musst du dich gescheit über deinen zukünftigen arbeitgeber informieren.
es gitb einfach sehr viel zu beachten und falsch oder richtig zu machen.

eine andere möglichkeit ist, in einem betrieb vorbei zu gehen und nach einem praktikum zu fragen. wenn du einen guten eindruck machst, bilden sie dich vielleicht aus.

lg

Das mit dem Praktikum ist eine gute Idee.

Ich bin der Meinung, dass die Agentur für Arbeit ihr weiterhelfen kann und auch müsste.
Eine Frau die ich kenne, ist arbeitslos und macht so eine Schulung, wie man sich gut bewirbt. Das ist an zwei Nachmittagen die Woche und geht über mehrere Monate.

Gefällt mir

28. April um 10:43

Umzug in die Stadt geht nicht? Dort bewerben.

Gefällt mir

28. April um 13:47
In Antwort auf muzi28

Hallo Ich bin zur Zeit sehr verzweifelt eigentlich schon seit mehreren Monaten.Ich suche seit mehr als einem Jahr einen Ausbildungsplatz ich habe wirklich fast überall geschrieben aber  bekomme jedesmal entweder keine Antwort oder ich bekomme jedes Mal eine Absage und wurde nicht einmal für ein Vorstellungsgespräch bis jetzt gerufen.  Ich lebe bei mein Vater da meine Mama verstorben ist und nun hat er auch geheiratet aus dem Ausland.   Mir ist nun ausbildung so furz egal nun suche ich einen Job ( helfertätigkeiten ) aber nicht einmal dies hat mich zum Erfolg geführt man hat mir viel versprochen aber leider nicht eingehalten und es meldet sich leider keiner mehr. 

 Ich habe kein Cent in der Tasche und meine Leidensgeschichte ist noch nicht zu Ende seit zwei Wochen ist unser Auto kaputt und hat einen Motorschaden.Das ist für mich ein reines Albtraum da ich in einer kleinen Dorf wohne und Stadt von hier mit Auto um die 25 Minuten dauert. Ohne Auto läuft hier fast garnichts. Ich bin so deprimierend mein Leben ist ein richtiges Chaos. Ich werde Hart IV beantragen müssen mind. ein bisschen Taschengeld bis ich für mich was finde damit ich nicht mehr an meinem Vater betteln muss, aber er hat es auch vermasselt er hat letztes Jahr über mich Gewerbe angemeldet und alles über mich hinaus gemacht und hat am gleichen Jahre wieder abgemeldet (natürlich Gesetzlich habe ich das machen müssen 🤮) Mein konto wurde also hauptsächlich von mein Vater gesteuert, das kann nun auch bei Harzt IV zu probleme führen.

Auch habe ich nach Minijobs oder Probandenarbeit gesucht, nichts rein garnichts. Ich weiß nicht was ich tun soll.

Jemand in gleicher Lage wie ich? Oder war mal und hat sich aufgepeppt?

Freue mich auf jegliche Hilfe

Warst du schon beim Arbeitsamt? Wenn nicht, geh hin und lass dich beraten. Finde heraus, woran es liegt, dass du keinen Job findest. Möglicherweise hast du ja nur schlechte Bewerbungsunterlagen?

Geh zur Berufsberatung, peppe deine Bewerbungsunterlagen auf, hol dir auch Qualizierungsmaßnahmen. Vielleicht gibt es ja auch sowas wie überbetriebliche Ausbildung für jene, die keinen Ausbildungsplatz bekommen (in Österreich gibts sowas)? Erkundige dich.

Und was du noch tun kannst: arbeite ehrenamtlich. Dafür bekommst du zwar kein Geld, es macht sich aber sehr gut im Lebenslauf.

Gefällt mir

28. April um 13:48

Zu denen wurde der/die TE ja noch nie eingeladen, steht im Eingangsbeitrag.

Gefällt mir

4. Mai um 22:01
In Antwort auf schnuckweide4

ich habe auch mal bewerbungsunterlagen zurückschicken müssen und konnte nicht fassen, wie sich teilweise beworben wurde.
da waren schnellhefter noch die witzigeren fehler dabei....

So lange die Bewerbung inhaltlich gut  und korrekt geschrieben ist sehe ich einen Schnellhefter zu benutzen als minimales optisches Manko.

Gefällt mir

5. Mai um 10:55
In Antwort auf smitee

So lange die Bewerbung inhaltlich gut  und korrekt geschrieben ist sehe ich einen Schnellhefter zu benutzen als minimales optisches Manko.

komtm drauf an.
wenn du nen stapel von 30 bewerber auf eine stelle hast (und das sind ja noch nicht mal super-viele), dann guckt man in die vielleicht trotzdem erst rein, wenn sich die anderen bewerber mit ner richtigen mappe anderwietig disqualifiziert haben.

also ich fand, dass das schon gruslig aussah.
aber natürlich: wenn der rest überzeugt werden sich die meisten personaler da vermutlich nicht so haben, je nachdem um was für eine stelle es sich handelt. aber deswegen meinte ich ja auch, dass das eher witzig war.
fehlende anschreiben, seltsame texte oder lebenläufe, fuchtbare noten, aufgedruckte fotos usw fand ich schlimmer.

Gefällt mir

5. Mai um 14:11

Wer bewirbt sich denn heutzutage noch postalisch? Damit schafft man ja nur den Eindruck, dass man es per E-Mail nicht schaffen würde.
Bei uns werden solche Bewerbungen sofort abgelehnt, egal was drin steht.

1 LikesGefällt mir

10. Mai um 11:47

Ab zur ArGe und dich ausbildungssuchend & arbeitslos melden. Ich würde ggf. auch in anderen Bundesländern gucken gehen? Liegt dir das Handwerk? Die suchen und die Noten sind zweitrangig wenn du handwerklich etwas kannst.

Die Arbeitsagentur kann dich dann ggf. bei der Erstausstattung der Wohnung helfen.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen