Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Kauf von Privat - hat man da auch Rechte?

Kauf von Privat - hat man da auch Rechte?

27. August 2004 um 12:45

Ihr habt ja sicher meine Frage zum Geschirrspüler gesehen.
Eine echt ärgerliche Sache.

Jedenfalls ist er scheinbar kaputt, er hat mich 250 Euro gekostet, als "100% funktionstüchtiger Geschirrspülöer".

Also, was ein Techniker kostet wisst ihr ja...

Und ich habe mit den Leuten nichtmal einen Kaufvertrag abgeschlossen.

Habe ich irgendwelche Rechte wie zB Recht auf Nachbesserung, Rückgabe etc???

Bitte antwortet schnell, denn die Zeit drängt, habe ihn anfang August gekauft.

Danke
P

Mehr lesen

27. August 2004 um 13:29

Ja sicher
Sie haben das normale Recht, was auch bei einem normalen Kauf gilt, es sei denn es wurde im Vertrag geregelt, dass Sie darauf verzichten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2004 um 13:53

Nachweis?
War das bei E-bay oder über eine ANzeige? Also dass Du eben nachweisen kannst, dass das Gerät als 100% funktionstüchtig verkauft wird? Dann hast Du Recht auf Vertragsrücktritt. Zwecks Nachbesserung wahrscheinlich weniger, aber das Geld zurück ist auch nicht schlecht, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 12:17

Hast Du...
...denn überhaupt schonmal mit denen gesprochen?

Vielleicht sind die Verkäufer ja ganz kulant und gestehen ein, dass der Geschirrspüler defekt war. Wieso hast Du das eingentlich erst jetzt bemerkt?

Naja, grds. für die Zukunft: mach sowas schriftlich!

Gruss, Tia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 12:23
In Antwort auf lyn_12888784

Hast Du...
...denn überhaupt schonmal mit denen gesprochen?

Vielleicht sind die Verkäufer ja ganz kulant und gestehen ein, dass der Geschirrspüler defekt war. Wieso hast Du das eingentlich erst jetzt bemerkt?

Naja, grds. für die Zukunft: mach sowas schriftlich!

Gruss, Tia

Na ich hab ihnen eine
SMS geschrieben ,und die sagten, ich solle mich an deren Vater wenden, wiel er evtl helfen kann. Ich glaub der hat sowas früher beruflich gemacht.

Ich könnte mich echt sonst wohin beißen, dass ich immer an sowas gerate.

In Zukunft mach ich das echt nur noch schriftlich. Aber das nützt mir jetzt ja auch nichts mehr.
Da spar ich wo es nur geht und dann geht das Geld mit sowas flöten, echt prima.

Gruß
P
Und danke für deine Ratschläge beim Zeugnis und Geschirrpüler

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2004 um 12:34
In Antwort auf potawatomi

Na ich hab ihnen eine
SMS geschrieben ,und die sagten, ich solle mich an deren Vater wenden, wiel er evtl helfen kann. Ich glaub der hat sowas früher beruflich gemacht.

Ich könnte mich echt sonst wohin beißen, dass ich immer an sowas gerate.

In Zukunft mach ich das echt nur noch schriftlich. Aber das nützt mir jetzt ja auch nichts mehr.
Da spar ich wo es nur geht und dann geht das Geld mit sowas flöten, echt prima.

Gruß
P
Und danke für deine Ratschläge beim Zeugnis und Geschirrpüler

Gern geschehen.
Aber: das hört sich doch eigentlich ganz nett an, also, dass sie Dir angeboten haben, dass Du Dich mal mit deren Vater auseinandersetzen sollst, weil der Dir da evtl. weiterhelfen kann.
Das deutet ja zumind. darauf hin, dass man mit denen reden kann. Vielleicht wendet sich ja doch noch alles zum Guten.

Ich würde an Deiner Stelle dann erstmal einen auf ganz nett und unbeholfen machen, da Du die Leute dann besser aus der Reserve locken kannst, als wenn gleich Schlagwörter wie Rücktritt, Minderung etc. fallen. 20% der Fälle bei uns in der Kanzlei sind dadurch Arbeit für die Anwälte geworden, weil Leute sofort "ihre (vermeintlichen) Rechte" ggü. dem Anderen dargestellt haben, anstelle erstmal zu versuchen das Ganze auf der netten Ebene aus der Welt zu schaffen.

Rein rechtlich sieht es momentan für Dich schlechter aus, in meinen Augen.

LG, Tia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen