Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Kampf der Plastiktüte

Kampf der Plastiktüte

28. August 2013 um 22:35

Hallo,

mein Name ist Jörg Clasen und ich habe eine Petition gestartet zum Verbot der Plastiktüte. Ich freue mich über jeden, der mitmacht.

Hier ist der Link: http://www.avaaz.org/de/petition/Verbot_von_Plastiktueten/?copy

Danke für die Unterstützung.

Jörg Clasen

Mehr lesen

9. Januar 2014 um 11:52

Gerne!
Eine gute Idee. Hoffentlich bringt es was.

Gefällt mir

19. Januar 2014 um 21:11

Wir
bräuchten aber keine unüberlegten verbote, wen jeder etwas sorgfältiger damit umgehen würde.

Gefällt mir

20. Januar 2014 um 9:47
In Antwort auf maximusgenius

Wir
bräuchten aber keine unüberlegten verbote, wen jeder etwas sorgfältiger damit umgehen würde.

Was
verstehst du unter einem sorgfältigeren Umgang?
Was, denkst du, müsste/sollte jeder anders oder gar nicht machen?
Gruß, Assi

Gefällt mir

26. Januar 2014 um 16:33

Ziemlich sinnloses Verbot, wie viele andere auch
Die Verbote sind immer so eine Sache: Da werden die Glühlampen verboten und man soll sie durch die Quecksilberschleudern, die wegen ihrer Größe kaum in eine Leuchte, die man am besten auch noch auswechseln soll, ersetzen ohne zu beachten, dass die Herstellung der Lampen und Leuchten sehr viel Energie verbraucht. Insbesondere die chinesischen Erzeugnisse, die mit viel hoch subventioniertem Kohlestrom wesentlich energieineffizienter hergestellt werden als bei uns. Hier steht die Industrielobby gewaltig den Politikern im Nacken.

Bei den Plastiktüten ist es dasselbe: Da werden die Glasflaschen, die 70 - 100 mal wiederbefüllbar sind, durch Plastikflaschen, die nur ein bis zweimal wiederbefüllbar sind, ersetzt. Und dann wird die Plastiktüte verboten. Das zerkleinerte Plastik in den Meeren rührt auch von diesen Flaschen her.

Ich bin auch kein Freund von Plastiktüten, weil sie dauernd ausreißen und für die üblichen Einkäufe leicht ersetzbar sind. Für einzelne Zwecke sind sie jedoch unschlagbar: Wenn etwas übersichtlich, wasserdicht und sauber im Rucksack transportiert werden muss oder für Kleidersammlungen im Container. Hier lass ich mir ab und zu eine Plastiktüte, die ich so lange verwende, bis sie löchrig ist, geben. Anschließend wandert sie als Müllbeutel in den Mülleimer. Das verstehe ich unter sorgfältigerem Umgang.

Gefällt mir

15. März 2014 um 22:37
In Antwort auf assi1505

Was
verstehst du unter einem sorgfältigeren Umgang?
Was, denkst du, müsste/sollte jeder anders oder gar nicht machen?
Gruß, Assi

Na ja..
sorgfältig halt.man kan solche tüten wunderbar zum sammeln von nahrungsmittelverpakungsfolien verwenden, welche dem resiceling zugeführt werden,hat den vorteil,wen sie verschlossen werden,das es den geruch unterbindett.oder für jogurtbecher,milchtüten,shampo o flaschen usw.trennen,sammeln, zum wertstoffhof,in die entsprechenden sammelbehälter kippen, und tüten in den follien behälter.ich binn nicht unbedingt ein freund der kunststofftüten,habe aber auch meinen vorteil beim schopping, denn ganz ehrlichwer nimmt beim schopping schon im vorfeld mehrere jute säcke mit in die fußgängerzohne?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen