Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Jetzt ist es endlich soweit

Jetzt ist es endlich soweit

4. Dezember 2012 um 16:36

Die USA werden nun dem Ruf interessierter islamischer Strippenzieher folgen, und in Syrien einmarschieren, um die Chemiewaffen des Assad-Regimes zu sichern, und damit die syrische Zivilbevölkerung zu schützen.

http://nachrichten.t-online.de/syrien-usa-forcieren-planungen-fuer-syrien-intervention-/id_61187584/index

So ehrenvoll das Motiv sein mag, ich lehne diesen Einsatz entschieden ab. Es dient der Mehrheit der Muslime wieder nur als Vorwand, gegen die USA zu hetzen, diese mischten sich in fremde Angelegenheiten ein.
Die USA sollten endlich aus dem Undank der muslimischen Welt gelernt haben, und sich aus solchen Konflikten raushalten, auch wenn das den Tod Zigtausender Syrer zur Folge hat. Die USA müssen ihre eigenen Interessen verfolgen. Bürgerkriege in islamischen Ländern sollten vom "Westen" ignoriert werden. Dis Muslime wollen es doch nicht anders.

Mehr lesen

4. Dezember 2012 um 17:28

Die ganzen arabischen Anrainerstaaten
haben doch nach den USA gerufen, Assad den Garaus zu machen.
Du bist schon wieder das beste Beispiel, um meine Theorie zu bestätigen

Gefällt mir

4. Dezember 2012 um 17:38

LOL
Selbst im Irakkrieg oder im Verteidigungskrieg in Afghanistan sterben weit über 90% der getöteten Zivilisten durch mohammedanische Attentate.
Die USA führe saubere Kriege, um die Kollateralschäden zu gering wie möglich zu halten.
Die Islamisten lassen vollkommen willkürlich Autobomben an belebten zivilen Zielen in die Lust gehen, um möglichst viele Zivilisten zu töten. Aber an letzteren sind bestimmt auch die Amis schuld, wie immer

Gefällt mir

4. Dezember 2012 um 21:18

Ach quatsch
die USA haben jetzt einen Grund sich einmischen zu können, da Assad droht mit Chemiewaffen vorzugehen. Assad ist Irantreu, somit wollen sie dort eine sunnitische Regierung, ich frage mich, wie der Machtpoker mit Russland aussehen wird.

Übrigens sind viele Aufständische in Syrien Islamisten aus Libyen, ich befürchte es wird ein zweites Ägypten, wir sehen was gerade in Kairo abgeht.

Dein Land mauschelt viel unter der Hand, auch wenn sie Waffen in ein Kriegsgebiet schmuggeln lassen, damit die Rebellen zu ihren Gunsten kämpfen. Sie haben schon Osama Bin Laden genutzt und ausgebildet, damit er gegen die Russen kämpft.

Gefällt mir

4. Dezember 2012 um 21:21

Übrigens
hätte dein Land einen positiven Imagewandel ganz schnell bekommen können, wenn sie während der Palästinaabstimmung für den Beobachterstatus gestimmt hätten und nicht dagegen, dafür wären alle Muslime den USA ewig dankbar gewesen. Aber sie wollen ja immer mit Militäreinsätzen glänzen, anstatt einmal rechtsstattlich in der UN-Versammlung zu glänzen.

Gefällt mir

5. Dezember 2012 um 10:09

Guantanamo
ist ein notwendiges Übel im Kampf gegegen die islamistischen Terroristen.
Ein sauberer Krieg versucht, wie ich erwähnt habe, die Kollateralschäden zu gering wie möglich zu halten. Ganz lassen sich diese nie verhindern, vor allem da besonders Islamisten Frauen und Kinder gerne als Schutzschilde missbrauchen.
Das Ziel sind aber immer bewaffnete Ziele, niemals Zivilisten, so wie das bei Islamisten der Fall ist-
Da legst zwei vollkommen unterschiedliche Maßstäbe an die USA und die arabische Welt an. Wenn diese Zivilisten in die Luft jagen, heißt es,das wäre Selbstverteidigung gegen die Amis. LOL

Gefällt mir

5. Dezember 2012 um 10:11
In Antwort auf tinkyrebirth

Übrigens
hätte dein Land einen positiven Imagewandel ganz schnell bekommen können, wenn sie während der Palästinaabstimmung für den Beobachterstatus gestimmt hätten und nicht dagegen, dafür wären alle Muslime den USA ewig dankbar gewesen. Aber sie wollen ja immer mit Militäreinsätzen glänzen, anstatt einmal rechtsstattlich in der UN-Versammlung zu glänzen.

Der Beobachterstatus für Palästina
war ein krass einseitiger symbolischer Akt zugunsten der Palästinenser, der für die Friedensverhandlungen kontraproduktiv ist.
Wie man sieht, antwortet Israel sofort mit neuen Siedlungen.Um in Eurer Sprache zu bleiben: Das war zu erwarten.

Gefällt mir

5. Dezember 2012 um 10:13
In Antwort auf tinkyrebirth

Ach quatsch
die USA haben jetzt einen Grund sich einmischen zu können, da Assad droht mit Chemiewaffen vorzugehen. Assad ist Irantreu, somit wollen sie dort eine sunnitische Regierung, ich frage mich, wie der Machtpoker mit Russland aussehen wird.

Übrigens sind viele Aufständische in Syrien Islamisten aus Libyen, ich befürchte es wird ein zweites Ägypten, wir sehen was gerade in Kairo abgeht.

Dein Land mauschelt viel unter der Hand, auch wenn sie Waffen in ein Kriegsgebiet schmuggeln lassen, damit die Rebellen zu ihren Gunsten kämpfen. Sie haben schon Osama Bin Laden genutzt und ausgebildet, damit er gegen die Russen kämpft.

"es wird ein zweites Ägypten"
dem muss ich leider zustimmen. Diese Religion bringt einfach keinen Frieden hervor

Gefällt mir

5. Dezember 2012 um 12:11

In Saudi-Arabien
herrscht Frieden.

Gefällt mir

5. Dezember 2012 um 21:08

Jap
es geht nur ums Geschäft, aber dabei schicken sie ihre treuen Patrioten, die für Vaterland und die Demokratie kämpfen wollen, in den Tod.

Es immer wieder beeindruckend, wie man die meisten Amerikaner mit den richtigen positiven Worten und Sätzen für solche Einsätze gewinnen kann.

Gefällt mir

5. Dezember 2012 um 21:12
In Antwort auf oldmcdonald

Der Beobachterstatus für Palästina
war ein krass einseitiger symbolischer Akt zugunsten der Palästinenser, der für die Friedensverhandlungen kontraproduktiv ist.
Wie man sieht, antwortet Israel sofort mit neuen Siedlungen.Um in Eurer Sprache zu bleiben: Das war zu erwarten.

Ich bitte dich
die letzten 60 Jahre war es einseitiger Akt, dass die UN-Versammlung inklusive USA mit ihrem Veto zugesehen haben, dass nur Israel als Staat bestand hat

Wie bist du nur so wahnsinnig blind, aber auf beiden Augen, es ist unglaublich.

Aha, Israel hat mit Siedlungen geantwortet und Frankreich und GB planen sogar ihren Botschafter einzuziehen, scheint also doch nicht die richtige Antwort zu sein.

Das einzige was Netanjahu damit erreicht ist, dass die Welt wieder mal erkannt hat, dass die derzeitige Regierung von Israel gar keinen Frieden wollen, die wollen einfach nur die biblischen Städte wie Bethlem, Jericho und Ost-Jerusalem für sich.

Gefällt mir

5. Dezember 2012 um 21:22

Richtig
die Amis haben uns ihre Produkte und ihren Lifestyle gegeben, damit sie mehr Umsätze haben.

Durch einen Krieg kann man ein gesättigten Markt ausbomben und wieder neu aufbauen, durch das aufbauen von Straßen, Häusern usw - boomt natürlich auch die Bau und Industriebranche und dadurch die Jobbranche, peng das Wirtschaftswunder ist da. Gerne hätten sie es auch so in Afghanistan und im Irak gemacht, aber die Taliban und die Selbstmordattentär werden sich nicht das Geld vor der Nase wegnehmen lassen.

Gefällt mir

5. Dezember 2012 um 21:25
In Antwort auf oldmcdonald

"es wird ein zweites Ägypten"
dem muss ich leider zustimmen. Diese Religion bringt einfach keinen Frieden hervor

Falsch
das musst du langsam mal verstehen, nicht die Religion ist falsch, sondern die islamistischen Kräfte, die sind alle Machtversessen und wollen auch nur ihren Anteil vom Kuchen (Geld und Macht). Deshalb ist auch ein Mursi korrupt und totalitär.

Gefällt mir

5. Dezember 2012 um 21:26
In Antwort auf oldmcdonald

In Saudi-Arabien
herrscht Frieden.

Ja aber keine Demokratie
und die Frauenrechte werden mit Füßen getreten, eigentlich nicht das, was sich die USA auf die demokratische Fahne geschrieben hat.

Die USA sind von Saudi Arabien wegen des Öls abhängig, deshalb sind sie gefügiger.

Gefällt mir

5. Dezember 2012 um 21:34
In Antwort auf oldmcdonald

Guantanamo
ist ein notwendiges Übel im Kampf gegegen die islamistischen Terroristen.
Ein sauberer Krieg versucht, wie ich erwähnt habe, die Kollateralschäden zu gering wie möglich zu halten. Ganz lassen sich diese nie verhindern, vor allem da besonders Islamisten Frauen und Kinder gerne als Schutzschilde missbrauchen.
Das Ziel sind aber immer bewaffnete Ziele, niemals Zivilisten, so wie das bei Islamisten der Fall ist-
Da legst zwei vollkommen unterschiedliche Maßstäbe an die USA und die arabische Welt an. Wenn diese Zivilisten in die Luft jagen, heißt es,das wäre Selbstverteidigung gegen die Amis. LOL

Folter ist bei Kriegsgefangenen verboten
siehe Genfer Konventionen

Krieg gegen den Terror ab 2001
Folter in Abu Ghraib

Laut dem amerikanischen Historiker Alfred W. McCoy fanden im Zuge des Kriegs gegen den Terror von 2001 bis 2004 folgende Menschenrechtsverletzungen durch US-Behörden und das Militär statt:[32]

Etwa 14000 irakische Sicherheitshäftlinge wurden harten Verhören und häufig auch Folterungen ausgesetzt.
1100 hochkarätige Gefangene wurden in Guantánamo und Bagram unter systematischen Folterungen verhört.
150 Terrorverdächtige wurden rechtswidrig durch außerordentliche Überstellung in Staaten verbracht, die für die Brutalität ihrer Sicherheitsapparate berüchtigt sind.
68 Häftlinge starben unter fragwürdigen Umständen.
Etwa 36 führende inhaftierte Al-Qaida-Mitglieder blieben jahrelang im Gewahrsam der CIA und wurden systematisch und anhaltend gefoltert.
26 Häftlinge wurden bei Verhören ermordet, davon mindestens vier von der CIA.

Regelmäßig verfrachten die USA, zum Teil mit Hilfe von deutschen Beamten, Gefangene in Drittstaaten, welche dafür bekannt sind, Gefangene zu foltern.

Gefällt mir

5. Dezember 2012 um 21:37

Aber wusstest du nicht
dass die USA doch die von der Welt gewählte Weltpolizei ist

Nur einer kann die USA an der Nase rumführen und das ist im Moment nur Israel.

Gefällt mir

6. Dezember 2012 um 13:07

..jaa,

so lasst uns weiterhin produkte aus den usa kaufen, ob wir mit jeder zigarette dieses mitunterstützen?
wer weiss wozu das alles gut ist, dass wir in aller welt uns eine zigarette anzünden

Gefällt mir

6. Dezember 2012 um 13:11

..ist das wirklich wahr castro?..

schreibt uns wirklich etwas vor was wir zu tun haben oder zu lassen haben, ...na dann, schöne welt nicht wahr?!

Gefällt mir

6. Dezember 2012 um 13:14

Faszinierend
wie Deine Prophezeihung sich bereits in diesem thread hier verwirklicht. Tiefster Amerikahass ist hier ausgebrochen, und das, obwohl Ihr Amis doch nur den ungläubigen Assad wegstampfen wollt.
Wie Ihr es macht, es ist falsch. Dieser thread ist ein Zeugnis für den Undank der Muslime

Gefällt mir

6. Dezember 2012 um 16:44

..also was ich meine castro

ist einfach nur, dass mir keiner ganz gleich wer, mir etwas vorschreiben kann, ich könnte dem nachgeben oder mitgehen, doch warum sollte ich etwas tun was ich garnicht möchte...das ist alles, ...siehst du es anders?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Attentat auf 72-jährige christliche Laienmissionarin im Punjab (Pakistan)
Von: johanna042
neu
5. Dezember 2012 um 21:59

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen