Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Ist Hamburg in Wahrheit eine Hochburg der Engstirnigkeit und der Geizhälse

Ist Hamburg in Wahrheit eine Hochburg der Engstirnigkeit und der Geizhälse

25. Juli 2010 um 18:38

Hallo

Wart Ihr schon mal in der Hansestadt Hamburg ?
Ich lebe nun schon seit 25 Jahren hier, also fast mein gesamtes Leben. Anfangs war Ich durch und durch stolz Hamburger zu sein, es wurde seitens der Hamburger Medien, Radio-Sendern immer wieder getönt "Hamburg - die schönste der Welt!" "Hamburg - meine Perle" "Hamburg - weltoffen und tolerant", "Weltstadt", tolle Sache also....aber je länger Ich hier lebe umso mehr komme mehr Ich dahinter dass dieses ganze Gerede mit Eigenlob und selbstherrlichen Floskeln doch eher eine Marketing-, eine großangelegte PR-Maßnahme ist.
Klar, so eine Hafenstadt ist auf einen einwandfreien Ruf angewiesen und investiert viel um sein Image auf zu polieren...aber sollte man sich nicht an den Tatsachen orientieren ?
Ihr habt bestimmt auch von dem Scheitern der Schulreform in Hamburg gehört, die Schulreform die benachteiligte Kinder und Jugendliche, Migrantenkinder, Kinder aus sozial schwachen Famillien bildungstechnisch emanzipierenb sollte.

Die Zeitung DIE ZEIT schrieb :"Die Reformgegner sind überwiegend weiblich, akademisch gebildet, konservativ, sie haben schulpflichtige Kinder und sie fühlen sich verraten."
Also es waren überwiegend gutbürgerliche Frauen die mit der Kampagne "Wir wollen lernen!" ( als ob die anderen Menschen nicht lernen wollen !?) die Schulreform mit allen Mitteln verhindern haben.
Mit allen Mitteln sage Ich....auf der Seite des Hamburger NPD-Landeverbands wird die Kampagne "Wir wollen lernen!" in den Himmel gelobt und massiv unterstützt.
So schreibt die Hamburger NPD:
"Für das nationale Hamburg war es eine Ehre und Pflicht zugleich, sich in den Kampf gegen die Multi-Kulti-Schulreform einbringen zu dürfen."
"wir haben alle uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten für die Kampagne von NPD und freien Nationalisten genutzt, um uns kompromißlos für eine deutsche Bildungspolitik einsetzen."
" Allen voran die Volksinitiative Wir wollen lernen, die nach dem erfolgreichen Volksbegehren auch den Volksentscheid erzwungen hat."
-.-

Ich hatte schon immer die Vermutung dass viele gutbürgerliche Frauen in Hamburg erzkonservativ und sehr engsirnig sind, jetzt merke Ich dass ihre Interessen sich mit den Interessen der rechtsextremen NPD oft überschneiden.
Aber natürlich werden die gutbürgerlichen Hamburgerinnen dass öffentlich nicht eingestehen und beteuern dass sie "weltoffen" und "tolerant" wären.
---
++++++++++++
Jetzt habe Ich auch in den Zeitungen Mopo, Die Zeit gelesen dass in Hamburg viel Geiz vorherrschen würde.
"Hamburg (kath.net/idea)
In Berlin regiert der Zorn, in Hamburg der Geiz, in Düsseldorf die Wollust und in München der Hochmut. Das behauptet die Wochenzeitung Die Zeit (Hamburg). Sie hat einen Atlas der Sieben Todsünden erstellt. In Berlin regiert der Zorn, in Hamburg der Geiz, in Düsseldorf die Wollust und in München der Hochmut. Das hat die Wochenzeitung Die Zeit herausgefunden. Sie erstellte einen Atlas der Sieben Todsünden. "

Naja...wenn Hamburg immer besonders viel darauf wert legt die "schönste" Stadt der Welt zu sein, vernachlässigt sie die wirklichen Werte in einem skandalösen Maß.
Was ist mit sozialer Gerechtigkeit, mit Toleranz, mit Vernunft, mit den moralisch starken Motiven und Werten
Total oberflächlich und ordinär...und ganz nebenbei Größenwahn spielt auch eine Rolle, denn die "schönste" Stadt ist es ganz sicher nicht. Ich denke Hamburgerinnen und Hamburg leiden ein bisschen unter einer aufgeblasenen Wahrnehmung ihrer eigenen Wichtigkeit.
Und das kanns doch nicht sein.
Ich überlege nun schon seit 2 Jahren in eine andere Stadt zu ziehen. Aber wohin?
Berlin, Pforzheim, Bremen sind doch ganz nette Städte mit freundlichen Bürgern oder

Freundliche Grüße

Mehr lesen

31. Juli 2010 um 14:20

Hallo
also ich finde Hamburg sieht beschissen aus und ich wuerde dort nie leben. Mich hat mal ein deutsch englischer Kriminologist gefragt was denn in Hamburg abgeht, er unterichtet als dort und ich habeihm gesagt obwohl viele Politiker aus Hamburg kamen es nicht Deutschland ist. Ich find Hamburg korrupt.
Ich bin auch fuer mehr Lernmoeglichkeiten und wende mich allerdings zu den Gruenen um da was zu tun, persoehnlich binich ein Refugee wegen der Schule und extrem wuetend.
Ich finde das das System so bestehen kann aber mit mehr interesanten Faechern und aber nicht verlaengertem lernen, weil die Kinder lernen schon lang genug und wenn das Schulsytem nicht so steif waere wers egal ob man es aufs Gymnasium schft mit 10.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen