Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Ist das noch Gesund????

Ist das noch Gesund????

21. August 2012 um 4:51

Es ist eine Premiere im Miniformat. Als erstes Bundesland bietet Nordrhein-Westfalen ab diesem Mittwoch islamischen Religionsunterricht an. Dass das Land an Rhein und Ruhr, in dem ein Drittel aller Muslime aus ganz Deutschland lebt, diese Vorreiterrolle einnimmt, scheint folgerichtig zu sein. Doch zum Start wird nicht mal einem Prozent der etwa 320.000 muslimischen Schüler die Ehre zuteil, den neuen Religionsunterricht in der Praxis zu erleben. Nur in kleinen Schritten wird die Integration im Klassenzimmer vollzogen.



Unser Grundgesetz schreibt die generelle Trennung zwischen Kirche und Staat vor, wieso wird das ignoriert? Wieso dann noch ein Grundgesetz ?
Ich für meinen Teil bin froh , dass meine Kinder raus aus der Schule bzw es bald geschafft haben.
Ich finde es ok das es Ethikunterricht gibt , so können sich Kidis einen Einblick in andere Religion verschaffen.
Es gibt ja noch sowas wie Buddhismus oder Hinduismus um nur zwei Beispiele zu nennen.
Aber ansonten bin ich der Meinung der Rest hat da zu bleiben wo er hingehört, in der Kirche oder der Moschee.
Ich denke es gibt weitaus wichtigeres, was es in der Schule zu verbessern gäbe.

Was haltet Ihr davon????

Mehr lesen

5. Dezember 2012 um 6:42

Siehst du
und deswegen sollte privat auch privat bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2012 um 9:15

Ich ....
denke das ethikunterricht vollkommend ausreicht.
so lernen kinder verschiedene religionen kennen und können sich vielleicht selber ein bild darüber machen in welche und ob überhaupt sie einer religion beitreten wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2013 um 23:51


aber viele religiöse (christliche) feiertage sind auch gesetzliche freie tage, da sind kirche und staat auch nicht getrennt. das ist auch noch nie so gewesen, es gab immer religionsunterricht etc auch in staatlichen schulen, was ich auch gut finde. außerdem kann man doch wählen, ob man lieber ethik oder spezifischen religionsunterricht haben will, es wird ja niemand gezwungen, z.b in katholischen religionsunterricht zu gehen. außerdem gehen ja auch mittlerweile grundschüler grundsätzlich bis nachmittags in die schule, sollen die armen kinder dann noch in etxra religionsunterricht, wenn sie es genauso gut auch in der schule haben können wie ihre christlichen mitschüler auch? religionsunterricht gehört für mich auch zur allgemeinbildung und regt zum reflektierten denken an. wir haben in katholischer religion auch über alle anderen weltreligionen und über philosophische dinge gesprochen, nur halt oft mit einem bezug zur katholischen religionslehre. da finde ich nichts falsches dran, dass auch islamischer religionsunterricht angeboten wird, wenn es für christliche religionen auch angeboten wird. es sollte ja jeder gleiches recht haben. das hauptproblem liegt glaube ich eher daran, dass die meisten leute mit dem islam dinge verbinden, mit denen sie nichts zu tun haben wollen, und sich deswegen dagegen wehren. wenn anstatt islam buddhismus in der schule unterrichtet werden würde, wäre die reaktion bestimmt anders, weil da die assoziationen anders sind. ich bin katholisch und teile viele ansichten, die es im islam gibt, nicht, aber das heißt ja nicht, dass man andere leute nicht nach anderen religionen leben lassen sollte.
solange es religionsunterricht in schulen gibt, sollte es zumindest für alle die gleichen möglichkeiten geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen