Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Israel/Palästina

Israel/Palästina

15. Oktober 2014 um 0:04

Wer ist schuld an den Jahrzehnten langen Krieg.
Meiner Meinung nach gehört Israel schon seit über 2000 Jahren den Juden.
Nur es konnte sich dort nie eine Jüdische Merheit bilden.
Die Palästinenser beanspruchen das Land für sich.
Obwohl in der Bibel steht das heilige land Israel und nicht Palästina.
Was meint ihr dazu?

Mehr lesen

15. Oktober 2014 um 16:24

Also
wenn wir nach der Bibel gehen, dann gehört es den Christen.

Schließlich sind sie die Nachfolger der Juden im neuen Bund mit Gott.

Gefällt mir

15. Oktober 2014 um 17:19

Ne ne
So wie ich das verstanden habe, hatte sich das mit auserwählten Volk erledigt, als Gott über Christus den neuen Bund schmiedete.
(Ist allerdings die altmodische Deutung)

In den letzten zwanzig Jahren kam die Deutung auf, dass der neue Bund eine Teilhabe am alten Bund bedeutet, dass also alle Christen sowas wie Juden ehrenhalber sind, auch wenn sie nicht von den ursprünglichen Stämmen abstammen.

So oder so, Israel gehört den Christen!
(Jedenfalls zu 99 1/4 %)

Gefällt mir

15. Oktober 2014 um 18:57

Du hast völlig Recht
Ich bezog das "Israel/Paletina gehört den Christen" ganz allein auf die Bibelargumentation.

Persönlich bin ich der Ansicht, die sollten aus Israel, Westbank & Gaza EIN Land machen, alle da leben lassen und sich vertragen.
(Aber das wird vermutlich nix)

Gefällt mir

15. Oktober 2014 um 18:59

Du weißt doch
wie die Theologen sind, ab und zu kommen neur Lesearten der alten Schriften auf und dann sind die eben die "ewige Wahrheit".

Ich glaube auch eher an den "neuen Bund" und nicht an "ein paar Zusatzartikel".

Gefällt mir

15. Oktober 2014 um 19:02

Du meinst
jetzt dass in alle WInde verstreuen und wieder zurückführen?

Da ist jetzt halt die Frage, ob das nicht schon viel früher passiert ist. Ich erinnere mich jetzt ganz düster (bitte nicht schlagen, falls ich das falsch im Kopf habe) an ein assyrisches und ein Babylonisches Exil, aus de dem Israeliten wieder heim kehrten, nachdem sie vertrieben wurden.

Gefällt mir

15. Oktober 2014 um 19:38

Endzeit klingt jetzt aber nicht gut
Müsste dann nicht, jetzt wo es Israel wieder gibt, die Welt untergehen?

Ägyten meinte ich auch nicht, da ging es um irgendwas, was später war, noch nach David & Salomo, aber lange vor den Römern.
Ich habe es aber wirklich nicht mehr auf dem Schirm

Gefällt mir

15. Oktober 2014 um 20:13

Oh Oh
Das Tausenjährige Reich haben wir ja bereits abgehakt, auch wenn es nur Zwölfe dauerte.

Uns wie lange ist Obama jetzt schon Präsident?
Seit 2009?
2016 geht die Welt unter!

Entschuldige, es passte nur so schön mit Obama, erste Amtszeit fing so gut an und dann ließ er rapide nach.

Aber danke auf jeden Fall für das "Telegramm".

Gefällt mir

16. Oktober 2014 um 9:51

Oh oh .....
Es hat noch kein Rheinländer von "falsch verstandenen Kamellen" zu sagen gepflegt !

Ich zitiere : "Etwas mehr Bildung tät so manchem Menschen gut..."

Da sagst du was !!!


Olle Kamellen sind - um einige Redewendungen mit ganz ähnlicher Bedeutung zu nennen - Schnee von gestern, haben einen langen Bart und stammen aus der Mottenkiste.

Kamellen kommt von Kamille, die bei langer Lagerung an Wirkung und Geruch verlieren.
Kamellen sind auch Karamellbonbons.

Bei beiden Bedeutungen gibt es nichts mit "falsch verstandenes" zu verstehen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Jemand aus Kosovo hier ?
Von: baldmamiii
neu
13. Oktober 2014 um 11:34

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen