Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Islam

Islam

23. Juli 2007 um 13:35

Es geht nicht um Hetze gegenüber Muslime, die hier in Deutschland leben und die vor allem MIT uns, und nicht "unter sich" leben wollen, weil wir ihnen zu "ungläubig" sind.

Es geht darum aufzuzeigen wie die Auswirkungen des Islam wirklich sind und was der Islam als absolut erklärtes Ziel , weltweit, also auch bei uns in Deutschland, will !

Dazu sollte man sich aber erstmal folgendes bewusst machen :

1.
Schon die Entstehung des Islams erfolgte mit Gewalt. (kann jeder nachlesen)
ÜBERALL wo der Islam herrschte und heute herrscht, klebt das Blut unzähliger Menschen, die sich gegen den Islam auflehnten oder einfach anders leben wollten, überall dort wo der Islam herrscht, gibt es ein totalitäres Regime, Unfreiheit und GEWALT. Es gibt KEIN EINZIGES muslimisches freies Land, in welchem Demokratie und Meinungsfreiheit uneingeschränkt gegeben sind.
Das Christentum entstand durch das Martyriums des Einen, Jesus Christus. Islam entstand durch dubiose Visionen eines Menschen, welcher dann gemeinsam mit anderen Menschen gewaltsam, wo er auf Widerstand stiess, mittels Mord, Totschlag und Terror seine Lehre durchsetzte.

2.
Habt Ihr euch überhaupt einmal gefragt, warum all die islmaischen Menschen der Welt nach Europa, insbesondere nach Deutschland kommen wollen?
Was hat unseren Kulturkreis denn so anziehend gemacht? Es ist eben der Kulturkreis. Es ist das christliche Element, die eine demokratische Grundgesinnung überhaupt möglich machte und die daraus entstandene wirtschaftliche Blüte, die es überhaupt erst ermöglicht hat, dass man hier besser leben kann ! Wenn man hier nicht besser leben kann, weshalb leben so VIELE hier ?? (die Rede ist von Muslimen, die aus anderen Ländern zu uns kommen, denn das sind ja die meisten, und die nicht Deutsche, die hier zum Islam konvertierten).
Warum leben denn soviele Muslime bei uns und in Europa bzw. hier in Deutschland ? Weil in islamisch kontrollierten Ländern keine Freiheit existiert!

3. Politisch gesehen ist der Islam Feind unserer Demokratie und Verfassung, denn wo der Islam herrscht, herrscht automatisch Totalität, es muss das gemacht werden was laut Koran das richtige ist, bzw. was die jeweiligen Imame auslegen, was das richtige wäre. Wie verblendet und LEICHT manipulierbar und gefährlich islamische Massen sind, hat man an vielen Beispielen in jüngster Zeit gesehen. Sehr schnell sind Muslimische Massen dabei Gewalt auszuüben ! Islam verhöhnt unsere Kultur und den christlichen Glauben, wer aber ein Wort gegen den Islam sagt, wird bedroht und verfolgt. Das ist Diktatur, Faschismus und Antidemokratie in schlimmster Weise ! Diese Verfolgungen und Morde machen nicht halt bei uns "Ungläubigen", sie ermorden und foltern ebenso auch Moslems, die anderer Meinung sind !

Gesellschaftlich gesehen ist es der reine Wahnsinn, dass die westliche Demokratie mitwirkt, wenn auch einfach durch Duldung ,dass unsere Gesellschaft polarisiert wird, unterwandert wird, dass ganze Strassenzüge und schon ganze Stadtteile von einer Kultur eingenommen werden, die weltweit Gewalt, Unterdrückung, Diktatur und Terror verbreitet, die im Kern verfassungswidrig ist und im Kern zudem den Umsturz unserer Gesellschaft will !!!!!!!!!!!!!!!!

Und ganz deutlich nochmal vor Augen halten >> in JEDEM islamischen Staat gilt :

Jeder, der anders denkt, jeder der anders spricht, jeder der anders handelt, als es diese Kreise vorschreiben, wird unterdrückt, misshandelt, terrorisiert und ermordet. Dieser Kernpunkt war Teil des Islam von Anfang an!


4. Nun verlangen unsere ideologisch verblendeten Politiker , als Handlager der globalisierten Industrie von uns, dass wir uns ändern dass wir uns anpassen Ja woran sollen wir uns denn anpassen? An Kulturkreise, die ja gerade eben vor ihrer eigenen Kultur weggelaufen sind! Es ist ja pervers und hirnrissig, dass wir nun erlauben sollen, dass eben diese Kulturen sich bei uns ausbreiten und sogar noch mitmachen sollen. Es ist Wahnwitz und kultureller Selbstmord ! Wir laden durch unser Verhalten ja geradezu die Kräfte ein, die unsere Schwäche, unsere Gutmütigkeit, unser soziales System ausnutzen, unseren Mangel an Wehrhaftigkeit. Wir schaffen sogar Gesetze, die diese Menschen gegen Rassismus schützen. Dabei ist der Islam die faschistischste Kraft der heutigen Welt und völlig undemokratisch, ja sogar antidemokratisch, in allerhöchstem Masse !

5. Wohin führt uns denn eine Anpassung, eine "multikulturelle Gesellschaft" : ins Chaos und in Unfreiheit?
Schauen wir mal auf Länder wie Indonesien, Pakistan, Afghanistan, auf den Nahen Osten, auf Nordafrika, Ostafrika, Westafrika. Schauen wir in die islamisch kontrollierten Stadtteile Europas, schauen wir auf Vororte von Kapstadt und Johannesburg in Südafrika. Schauen wir auf das Handeln der Muslime in Dingen wie dem Mordaufruf gegen Menschen von denen sie glauben, dass sie unwert sind zu leben. Schauen wir uns den Hass und den Fanatismus in den Gesichtern dieser Menschen an, sobald ein Imam sie dazu aufruft, aus welchen nichtigen Gründen auch immer.


Es geht uns alle an, denn DAS wird die Zukunft Europas sein (!!!), wenn wir die Islamisierung fortschreiten lassen! Es gibt keinerlei Gründe anzunehmen, dass eine islamische Ordnung in Europa anders sein sollte, als eine in all den anderen Ländern! Niemand kann doch ernsthaft behaupten, dass sich der Islam in Europa anders entwickeln würde ! In Frankreich, Holland, England, Belgien, Italien und Deutschland sind die Schaltzentralen des islamischen Terrors, in Deutschland sind schon ganze Stadtteile muslemisch, in Berlin gibt es Schulen in denen die wenigen Deutsche jetzt auch noch türkisch lernen sollen! Deutschland IST bereits islamisch unterwandert !

Es ist eine simple Lüge zu behaupten, der Islam könne sich in Europa friedlich oder anders entfalten, als in ALLEN anderen Ländern. Die nackten Tatsachen (Terror in Europa, bevor Muslime in Europa lebten, gab es hier keinen muslimischen Terror !) haben also bereits gezeigt, dass diese Behauptung nicht zutrifft. Dies bedeutet, dass letztlich keine "multikulturelle" Gesellschaft übrig bleiben wird, sondern eine islamisch dominierte Gesellschaft, und diese ist faschistisch strukturiert!


Seht euch an wieviele Kinder muslemische Frauen bekommen, schaut euch wie wenige Kinder die Deutschen bekommen, rechnet euch aus wie das in spätestens 30 aussehen wird ! Seht euch an wie "sozial" die Deutschen erzogen wurden, seht euch heute schon an, wie das ausgenutzt und für islamische Zwecke benutzt wird. Die lachen sich einen Ast über unsere "Dummheit", denn kein Land hat es ihnen jemals leichter gemacht es zu unterwandern. WOLLT IHR islamisch LEBEN MÜSSEN ??? Wenn ihr das nicht wollt, dann hört auf mit der falsch verstandenen Toleranz. Lasst Euch nicht mehr einreden ihr seid Nazis, wenn ihr sagt "wir wollen nicht, dass sich der Islam in Deutschland NOCH weiter ausbreitet, weil wir hier keinen islamischen Staat haben wollen", denn darauf läuft es hinaus. Überall in der Welt wo Muslime die Gelegenheit dazu hatten sich auszubreiten und den Islam als Gesetz zu erheben, wurde das bereits gemacht, man DARF nicht so naiv sein zu glauben, dass sie das ausgerechnet in Deutschland und Europa nicht machen würden, wenn sie Gelegenheit dazu bekommen, und diese Gelegenheit haben sie bereits genutzt, Deutschland ist schon längst unterwandert und so langsam wachen die Politiker auf.


Kennt Ihr noch so ein Land, das Fremde so offenherzig aufgenimmt und rundum versorgt mit Geldern (bis hin zur völligen Ausnutzung der Gastfreundschaft, Betrug bei Sozialsystemen, Drogenhandel und Gewaltverbrechen aller Art im Gastland), welches soviel Spenden in die Dritte Welt weltweit gesendet hat, welches durch den Handel und Tourismus so vielen Ländern der Welt Brot und Erwerb bringt, wie etwa Deutschland? Kennt Ihr ein solches islamisches Land, in welchem diese Freiheit für Christen oder Juden und diese Situation existieren? Lasst Euch nicht von der Islam-Propaganda täuschen - behauptet wird viel, aber real existiert KEIN solches islamisches Land! Oder warum kommen die Muslime sonst ausgerechnet in das "ungläubige" Europa, wenn es so ein islamisches Paradies gäbe...? Die Islam-Propaganda redet viel vom tollen Islam, alles ist aber eine Utopie, bestenfalls, und vielfach gezielte Propaganda um uns zu täuschen.

Der Islam hat durch total überkommene, mittelalterliche Denkweisen, durch masslose, verantwortungslose Überbevölkerung und durch Terror vielfältiger Art die positive Entwicklung aller muslimischen Länder erst verhindert. Die Führer der Ölländer bereichern sich ausschliesslich selbst und finanzieren lieber Waffenarsenale, statt Muslime weltweit zu ernähren, so sieht die Brüderlichkeit im Islam aus. Das viele Öl würde unzählige arme Muslime satt machen, warum geschieht das nicht ?

Ihr glaubt mir nicht ?

Das betrachtet einmal die Früchte, die der Islam weltweit hervorbringt !!!
Und haltet euch vor Augen : überall dort wo der Islam praktiziert wird, herrscht grausame Gewalt, Unterdrückung, Mord , Intoleranz im höchsten Maße !

Das erklärte Ziel des Islam ist sich weltweit auszubreiten, wo immer es geht ! Deutschland macht es dem Islam sehr leicht. Über 40 Jahre wird den Menschne gelehrt tolerant zu sein, andersgläubige zu akzeptieren, dass es ok ist sich ausnutzen zu lassen, sich auch von denen als "Ungläubige" beschimpfen zu lassen, die hier die Hand aufhalten, ohne sich drüber aufzuregen ! Ganze Stadtteile einnehmen zu lassen, ohne zu handeln.

Es geht nicht darum Menschen anderen Glaubens schlecht zu behandeln, es geht darum, dass wir unsere Kultur beschützen, denn diese freiheitliche Kultur ist es, die vielen Muslimen immerhin so gefallen hat, dass sie zu uns nach Deutschland gekommen sind.


Warum bekennen wir uns nicht zu unserer Kultur und handeln aktiv danach? Wir sind keine Rassisten oder Nazis, nur weil wir das KLUGE tun und unser freiheitliches Land beschützen. Die Hauptquelle des Terrors weltweit ist der so genannte "Islam", der von Beginn an von seinen Propagandisten als politisches Mittel der Unterdrückung benutzt wurde - bis heute - die angeblichen "Gottesstaaten" sind verbrecherische Mörderregimes! Das gilt es zu realisieren und dann entsprechend zu handeln.

Muslime dürfen per Setz des Korans AUSDRÜCKLICH lügen, wenn es dazu dient den Islam auszubreiten und ihre Bedürfnisse voranzutreiben ! Keinem der muslimischen Verbände kann man wirklich trauen, sie werden alles tun um ihren Islam auch in Deutschland auszubreiten !

Mehr lesen

23. Juli 2007 um 14:10

Ich auch ..
sofort würde ich das auch unterschreiben !
Man muss blind sein um nicht zu sehen, dass der Islam weltweit nur Terror und Schrecken verbreitet, und dass es kein einziges islamisches Land gibt, in dem eine echte Demokratie herrscht.

Die wenigsten wissen, dass das erklärte Ziel im Islam ist sich so weit wie möglich auszubreiten, und Deutschland gibt dazu JEDE Gelegenheit. Es ist also längst keine Utopie einzlner Spinner mehr, die ängslich sind, dass der Islam sich zu sehr ausbreiten könnte, denn es hat bereits begonnen. Augen auf machen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 15:04

Das schlimme ist
dass viele Deutsche die Augen davor zumachen. Oder dass sie Angst haben was zu sagen, weil sie fürchten müssen als Nazi beschimpft zu werden.
Man muss sich mal überlegen wie weit das schon gekommen ist.
Konkret heißt das :
kann sich irgend einer vorstellen in ein muslemisches Land zu kommen und Sozialhilfe und Kindergeld zu kassieren , und dann noch eine Kirche nach der anderen zu errichten, in diesen Kirchen zum Teil Terror zu planen, 15 Kinder, anstatt der in moslemsichen Ländern üblichen 6 oder 7 zu bekommen, mit dem Ziel das muslemische Land irgendwann zu überbevölkern und mit dem christlichen Glauben zu überschwemmen ?
Könnt ihr euch vorstellen, dass Muslime es zulassen würden, dass Christen ganze Stadtteile vereinnehmen, und dass Christen fordern könnten, dass in muslimischen Schulen auch noch Deutsch geprochen wird ? Dass sie von Christen ihre Lehrer in den Schulen bedrohen lassen, weil ihnen der Unterrichtsstil nicht passt ?
Glaubt ihr ein einziges moslemisches Land würde das zu lassen ?

Ihr würdet rausfliegen, so schnell könntet ihr gar nicht schauen, wenn man euch nicht vorher schon erschlägt , als Ungläubigen, denn es heißt ja im Koran "erschlagt die Ungläubigen, wo immer ihr auf sie trefft".

Die Deutschen sind mittlerweil schon längst ein offenes, gutes Volk mit Idealen und festverankerten Menschenrechten in ihren Gedanken (Ausnahmen, sprich Dumme gibts überall auf der Welt). Lasst euch nicht länger per Geburt für schuldig erklären weil dieser idiotische Hitler diese schrecklichen Dinge gemacht hat.
Im Namen des Islam passieren tagtäglich Mord und schlimmste Folter und kein Muslim stellt sich hier her und entschuldigt sich dafür, die sagen höchstens : das ist nicht der wahre Islam, wobei es den "wahren Islam" gar nicht zu geben scheint, denn in jedem islamischen Land gibt es Mord und Folterung und Menschenverachtung !
Wir sind schon längst keine Nazivolk mehr, und lassen uns trotzdem ständig damit erpressen und für schuldig erklären.
Warum sollen sich Deutsche in der dritten und vierten Generation ständig für etwas entschuldigen, was sie nicht gemacht haben! Wir haben daraus gelernt ! Muslime leben in muslimischen Ländern aber noch genau wie vor 1000 Jahren , zur Zeit Mohameds, mit dem gleichen Gemetzel, Intoleranz, Lüge und Unterdrückung.

Nennt mir ein einziges moslemisches Land, in dem der "wahre Islam" gelebt wird und in dem es keine Menschenrechtsverletzungen durch den Islam gibt !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 15:43

Scary
aber du willst doch nicht abstreiten, dass es viele Leute gibt, die den Mund deshalb nicht aufmachen, weil sie Angst haben als Nazis beschimpft zu werden ! Ich höre das oft im Kollegenkreis ! Bestimmt können sich viele das Ausmaß der Grausamkeiten nicht vorstellen, die täglich in islamischen Ländern geschieht, aber sie wissen, dass sie hier keine islamischen Zustände haben wollen, sehen aber dass sich das immer mehr ausbreitet, und trauen sich aus oben gennanten Gründen nicht etwas dagegen zu sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 16:58

Ideologie
Im Prinzip gehören darunter alle Ideologien, die behaupten, dass nur durch Gewalt die Menschen Frieden und Glück finden.
Ob es sich um Hitler's 1000jähriges Reich, extreme moslemische Führer oder afrikanische ethnische Bürgerkriege handelt ist dabei egal.
Nicht das Gebot ein Kopftuch zu tragen, verursacht Schaden, sondern Menschen, die mit Gewalt die Umsetzung vom angeblichen Willen Gottes verlangen.
Hier wird hauptsächlich immer der Islam als Bedrohung für uns dargestellt, aber es ist mehr.
Kinder die in China bis zum 9. Monat zwangsweise abgetrieben werden, Mädchen die in Afrika grausam durch Beschneidung an den Genitalien verstümmelt werden, in Indien die Kaste der Unberührbaren, wo durch eine so "friedliche Religion" dafür gesorgt wird, dass immer genug billige Arbeitssklaven vorhanden sind, in Russland eine Hochzeit zwischen Mafia und Diktatur, wo Gesetze wie im wilden Westen herrschen, die U.S.A. die mit heroischem Blick auf die Ölfelder 100.000ende Menschen die Demokratie mit ins Grab legt. Die Liste ist endlos...
Nicht der Islam ist die Gefahr, sondern Menschen, die sich anmassen, auf der Erde Gott zu spielen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 17:10
In Antwort auf indianview

Ideologie
Im Prinzip gehören darunter alle Ideologien, die behaupten, dass nur durch Gewalt die Menschen Frieden und Glück finden.
Ob es sich um Hitler's 1000jähriges Reich, extreme moslemische Führer oder afrikanische ethnische Bürgerkriege handelt ist dabei egal.
Nicht das Gebot ein Kopftuch zu tragen, verursacht Schaden, sondern Menschen, die mit Gewalt die Umsetzung vom angeblichen Willen Gottes verlangen.
Hier wird hauptsächlich immer der Islam als Bedrohung für uns dargestellt, aber es ist mehr.
Kinder die in China bis zum 9. Monat zwangsweise abgetrieben werden, Mädchen die in Afrika grausam durch Beschneidung an den Genitalien verstümmelt werden, in Indien die Kaste der Unberührbaren, wo durch eine so "friedliche Religion" dafür gesorgt wird, dass immer genug billige Arbeitssklaven vorhanden sind, in Russland eine Hochzeit zwischen Mafia und Diktatur, wo Gesetze wie im wilden Westen herrschen, die U.S.A. die mit heroischem Blick auf die Ölfelder 100.000ende Menschen die Demokratie mit ins Grab legt. Die Liste ist endlos...
Nicht der Islam ist die Gefahr, sondern Menschen, die sich anmassen, auf der Erde Gott zu spielen

Indian
"Kinder die in China bis zum 9. Monat zwangsweise abgetrieben werden, "

All das ist entzetzlich und man sollte alles versuchen dem entgegen zu wirken, aber der Islam betrifft uns HIER, mitten in DEUTSCHLAND, und er breitet sich HIER aus !

""in Indien die Kaste der Unberührbaren, wo durch eine so "friedliche Religion" dafür gesorgt wird, dass immer genug billige Arbeitssklaven vorhanden""

Das sind alles schreckliche Dinge, und man sollte sich dafür einsetzen, dass sowas nicht weiterhin geschehen kann, aber es ist kein Problem, dass sich weltweit ausbreitet, der Islam aber breitet sich weltweit aus, ist mitten unter UNS, insofern kannst Du die Dinge nicht vergleichen !

ich muss jetzt gehen, sonst würde ich gerne mehr dazu schreiben, .. ein anderes Mal.
L.G.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 19:24

Habe nur den Anfang gelesen
und "zufällig" Deinen letzten Satz.
Möge Allah es Dir vergeben. Wer lügt bist Du.

DIE STELLE IM QURAN WIRST DU NIEMALS FINDEN!!!!!

Du magst den Islam nicht, merkt man auf Anhieb.
Dass Islam auf Lügner abstoßend wirkt ist logisch! Denk mal drüber nach.
Du kannst ihn aber kaum verhindern. Das sind schon lange nicht mehr die Einwanderer, Deine eigenen Kinder, Nachbarn und Kollegen werden morgen die Muslime sein.
Jedes Jahr konvertieren Tausende.

Er wirkt auf diejenigen die auf der Suchen nach dem wahren Sinn des Lebens sind mehr als anziehend.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 20:03

Hi scary
Ich kenne den Ajatollah aus einem anderem schrecklichen Winkel!

Juden und Christen sind dem Schweißgestank von Kamelen und Dreckfressern gleichzusetzen und gehören zum Unreinsten der Welt Alle nichtmuslimischen Regierungen sind Schöpfungen Satans, die vernichtet werden müssen. Dies ist nicht etwa ein Zitat eines durchgeknallten Muslims aus dem finsteren Mittelalter. Kein Geringerer als Ayatollah Khomeini (Foto), höchster schiitischer Geistlicher und in der Hierarchie der Schiiten somit gleichzusetzen mit der Rolle des Papstes im Christentum, qualifizierte mit eben diesen Worten auf zahlreichen seiner öffentlichen und weniger öffentlichen Veranstaltungen pauschal alle Christen, Juden und sonstige Ungläubige der Welt ab........
>>>>>>

-----------------------------
http://www.politicallyincorrect.de/2007/07/weltwei-te-christenverfolgung-durch-den-islam/

mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 20:11
In Antwort auf jacqui_12479416

Habe nur den Anfang gelesen
und "zufällig" Deinen letzten Satz.
Möge Allah es Dir vergeben. Wer lügt bist Du.

DIE STELLE IM QURAN WIRST DU NIEMALS FINDEN!!!!!

Du magst den Islam nicht, merkt man auf Anhieb.
Dass Islam auf Lügner abstoßend wirkt ist logisch! Denk mal drüber nach.
Du kannst ihn aber kaum verhindern. Das sind schon lange nicht mehr die Einwanderer, Deine eigenen Kinder, Nachbarn und Kollegen werden morgen die Muslime sein.
Jedes Jahr konvertieren Tausende.

Er wirkt auf diejenigen die auf der Suchen nach dem wahren Sinn des Lebens sind mehr als anziehend.

Ich antworte mal für MaryamCC
""Taquia" = Erlaubtes Lügen und Täuschung im Islam!
Ein Muslim braucht nur Muslims die Wahrheit sagen, alle anderen Menschen darf er anlügen!
Quelle: Hadit 7 (Die 40 A-Hadithe)"

Und dass Du nur den Anfang gelesen hast, ist sehr bedauerlich, sie hat nämlich LEIDER mit jedem einzelnen Wort Recht !

Und ausgerechnet DU bestätigst es ihr, indem Du schreibst :
>>>>"Du kannst ihn aber kaum verhindern. Das sind schon lange nicht mehr die Einwanderer, Deine eigenen Kinder, Nachbarn und Kollegen werden morgen die Muslime sein".<<<<<<<

Leute müsst Ihr wirklich noch mehr hören, um endlich zu glauben was der Islam WIRKLICH vor hat ????

Das erklärte Ziel des Islams ist sich auszubreiten wo es nur geht !!!!!
Die Muslime, die heute von Dir Toleranz fordern, sind die, die morgen den ersten Stein auf Dich werfen, weil Du per Islam/Gesetz ein Ungläubiger bist !!!

Danke Namla, dass Du wenigstens einmal die Wahrheit über eure wirkliche Absicht bezügl. des Islams in Deutschland gesagt hast !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 20:12

In 2
Fällen! ist es erlaubt,
im KRIEG wenn DEIN Leben bedroht ist!

und wenn Eheleute sich streiten muß man es nicht weitererzählen, selbst wenn man weiß dass der andere schlecht gesprochen hat. Man soll bei der Versöhnung helfen.

Und wir folgen Mohammed, sas. und nicht Ghazali, auch wenn er Gelehrter war kannst Du nicht alles von ihm nehmen.

Bei allem was Islam betrifft mußt Du einen Beweis erbringen aus Quran und Sunna! Und nicht was jemand daherschreibt.

Der obige Beitrag von dieser Maryam ist so typische Fitnaverbreitung.

Wo hast Du denn den merkwürdigen Hadith her, ich ahne eine bestimmte Richtung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 20:16
In Antwort auf ahri_12843573

Ich antworte mal für MaryamCC
""Taquia" = Erlaubtes Lügen und Täuschung im Islam!
Ein Muslim braucht nur Muslims die Wahrheit sagen, alle anderen Menschen darf er anlügen!
Quelle: Hadit 7 (Die 40 A-Hadithe)"

Und dass Du nur den Anfang gelesen hast, ist sehr bedauerlich, sie hat nämlich LEIDER mit jedem einzelnen Wort Recht !

Und ausgerechnet DU bestätigst es ihr, indem Du schreibst :
>>>>"Du kannst ihn aber kaum verhindern. Das sind schon lange nicht mehr die Einwanderer, Deine eigenen Kinder, Nachbarn und Kollegen werden morgen die Muslime sein".<<<<<<<

Leute müsst Ihr wirklich noch mehr hören, um endlich zu glauben was der Islam WIRKLICH vor hat ????

Das erklärte Ziel des Islams ist sich auszubreiten wo es nur geht !!!!!
Die Muslime, die heute von Dir Toleranz fordern, sind die, die morgen den ersten Stein auf Dich werfen, weil Du per Islam/Gesetz ein Ungläubiger bist !!!

Danke Namla, dass Du wenigstens einmal die Wahrheit über eure wirkliche Absicht bezügl. des Islams in Deutschland gesagt hast !

Der Islam
verbreitet sich alleine, da er wie ein Magnet wirkt, so viele Menschen, siehe hier im Forum schreiben und sprechen über Islam und suchen nach dem Sinn des Lebens und finden ihn ausgerechnet im Islam.

Ich selber hatte es nie vor Muslima zu werden. Wenn Allah das Herz öffnet ist es vorbei mit all den Plänen die manch einer vorher hatte.

Was ist eigentlich DEIN Problem mit dem Islam. Würdest Du Deine Kinder nicht mehr angucken wenn sie Muslime werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 20:16

WO ???????????????????
WO auf der Welt in einem islamischen Land ist denn der "friedliche Islam" anzutreffen ???
WOOOOO ???????????????????

Du meinst den "friedlichen Islam" den Moslems in Deutschland leben (müssen) ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 20:19

.
sehr interessant, habe ich es doch geahnt.

Deine Vermutung ist falsch. Darum magst auch Du den Islam nicht, Islam und Vermutung paßt nicht zusammen, Islam ist Wissen.

Willst Du mir drohen oder was soll das?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 20:22

Das behalte ich erst mal für mich.
Ich habe allerdings gehört, dass es in einer bestimmten Ecke praktiziert wird.
Das widerspricht aber dem Islam nach Quran und Sunna.

Schreib mir mal bitte wo Du das gefunden hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 20:30

Ach so
was habt IHR denn mit uns Muslimen vor,
Du erinnerst mich an alte Zeiten, erst die Massen aufhetzen ...
Allah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 20:35
In Antwort auf jacqui_12479416

Der Islam
verbreitet sich alleine, da er wie ein Magnet wirkt, so viele Menschen, siehe hier im Forum schreiben und sprechen über Islam und suchen nach dem Sinn des Lebens und finden ihn ausgerechnet im Islam.

Ich selber hatte es nie vor Muslima zu werden. Wenn Allah das Herz öffnet ist es vorbei mit all den Plänen die manch einer vorher hatte.

Was ist eigentlich DEIN Problem mit dem Islam. Würdest Du Deine Kinder nicht mehr angucken wenn sie Muslime werden?

Hör doch auf Märchentante
Schlimm genug, dass die Religionsfreiheit von den Moslems extrem ausgenutzt wird!


sondern es geht den islamischen Kreisen politischen Einfluss und Macht zu gewinnen.Igitt
Da hilft mehr oder weniger nur noch extreme Parteien zu wählen, Basta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 20:40
In Antwort auf jacqui_12479416

Der Islam
verbreitet sich alleine, da er wie ein Magnet wirkt, so viele Menschen, siehe hier im Forum schreiben und sprechen über Islam und suchen nach dem Sinn des Lebens und finden ihn ausgerechnet im Islam.

Ich selber hatte es nie vor Muslima zu werden. Wenn Allah das Herz öffnet ist es vorbei mit all den Plänen die manch einer vorher hatte.

Was ist eigentlich DEIN Problem mit dem Islam. Würdest Du Deine Kinder nicht mehr angucken wenn sie Muslime werden?

Mein "Problem" mit dem Islam ist :
1. dass sich der Islam eine "Religion nennt, die sich schon in den ersten Anfängen durch Gewalt, Mord und Totschlag Gehör verschaffen musste. Jeder Individualist wird als "Ungläubiger" diffamiert und gefoltert oder getötet ("tötet sie, wann immer ihr auf die Ungläubigen trefft").

Entweder stellst Du Dich doof, und weisst wirklich nicht wie es in einem Land aussieht wo der "friedliche Islam" gelebt wird, also Gesetz ist, oder Du bist absolut scheinheilig und beauftragt Deine Lügen hier zu verbreiten um "Ungläubige" an Land zu ziehen, damit sie zum Islam konvertieren.

Jeder, der uns weismachen will, dass der "friedliche Islam" wie er in Deutschland demonstriert wird, der tatsächliche Islam sei, wie er in fast allen Ländern der Erde gelebt wird (also öffentliches Hängen von Menschen, Abhacken von Händen, Augenausstechen, Steinigungen, Christen ermorden usw) kann nur was damit bezwecken wollen.

2. diese "Religion" bringt überall auf der Welt, wo sie im Land als Gesetz erhoben wurde, nur Schrecken , Tot und Blutvergiesen, Intoleranz, Unterdrückung und Verachtung Andersgläubiger mit sich.

3. Sie versucht sich wie ein Geschwür überall dort auszubreiten, wo sie die Möglichkeit sieht, und belächelt Menschen, wie die Deutschen, die sie hier leben lassen, die ihnen (je nach Bedarf) Sozialhilfe bezahlen, auf jeden Fall aber Kindergeld für ihre vielen Kinder, die ihnen zugestehen die xte-Moschee zu bauen, kurz : die ihnen offen entgegentreten, und leider so naiv sind dran zu glauben, dass ihr Gutes im Sinn hättet.
Aber wie Du schon selbst schreibst :Ihr wollt euch in Deutschland ausbreiten und es auch zu einem islamischen Land machen.

Ich war per Geburt Muslima, und ich bin Jesus bis in alle Ewigkeiten dankbar, dass meine Mutter mich beschützt hat vor diesem Wahnsinn!

Mein Problem ist also ganz klar : Ich will nicht, dass Deutschland zum islamischen Land mutiert !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 20:46

Die guten Deutschen
nun ja dann sieht hoffentlich jeder was DU hier schreibst!

Allah ist gerecht, da hab keine Sorge.

Warum schreibst Du "Möge Allalllah"
Du glaubst nicht an Ihn, Er erhört nicht die Gebete der Ungläubigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 20:52

Das ist mir zu
durcheinander auf der Seite, wenn Du etwas über Islam schreiben willst so mußt Du islamische Quellen heranziehen und die hast Du scheinbar nicht.
Laß Dich auch nicht von anderen an der Nase rumführen.
Ich selber hinterfrage und kontrolliere einzelne Ahadith bevor ich sie weitergebe,
andere nehmen alles, Hauptsache es läßt sich gegen Islam verwenden.
Man sollte schon gerecht sein. Ist sicher nicht einfach, aber bevor man anderen Unrecht tut so ist es auch für Dich besser erst mal zu prüfen was Du einfach so übernimmst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 20:57
In Antwort auf jacqui_12479416

Das ist mir zu
durcheinander auf der Seite, wenn Du etwas über Islam schreiben willst so mußt Du islamische Quellen heranziehen und die hast Du scheinbar nicht.
Laß Dich auch nicht von anderen an der Nase rumführen.
Ich selber hinterfrage und kontrolliere einzelne Ahadith bevor ich sie weitergebe,
andere nehmen alles, Hauptsache es läßt sich gegen Islam verwenden.
Man sollte schon gerecht sein. Ist sicher nicht einfach, aber bevor man anderen Unrecht tut so ist es auch für Dich besser erst mal zu prüfen was Du einfach so übernimmst.

Natürlich
sind die meisten Deutschen gegen den Islam!
Denn der wird mmer teuflischer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 21:29

An Namla
Auf deine Frage in welcher Hadith denn stünde, dass man im Ilsam lügen darf, schrieb Dir jemand den link. Du schreibst auf diese Antwort:

>>Das ist mir zu durcheinander auf der Seite">>


es ist Dir zu ein "Durcheinander" auf der Seite ? Dieses "Durcheinander" besteht aus ca. 20 Seiten, die man durchklicken muss, und auf diesen Seiten sind die "Früchte" des wahren Islams zu sehen !

Also liebe Namla, arbeite Dich doch bitte durch dieses "Durcheinander", es wird dir zeigen wie es aussieht in "Ländern, die den wahren Islam leben".
Vielleicht kannst Du dann eher nachvollziehen weshalb es für Deutsche nicht erstrebenswert sein kann, dass sich dieser "wahre Islam" in Deutschland ausbreitet.

http://ibk-land.rfj-tirol.at/islam.pdf

Da kommst Du auch an dem geköpften, christlichen Mädchen (ihr Körper liegt blutverschmiert auf einer Bahre, ihr Kopf daneben in einer Plastiktüte)vorbei, deren einzigstes Verbrechen es war Christin zu sein !
Und Du siehst die muslemischen jungen Männer, die die Köpfe von geköpften Christen hochhalten und dabei lachen.

Wie kann es denn für irgend jemanden unverständlich sein, dass wir das nicht wollen in Deutschland.
Du wirst sagen "sowas passiert nicht jeden Tag" : aber es passiert ZU OFT ! Wobei ich ebenso sagen könnte, dass z.B. Vergewaltigungen von Frauen in Kabul an der Tagesordnung sind, was ich ebenso wenig wollen würde.

Ich will noch nicht mal mit einem Kopftuch rumlaufen müssen, geschweige denn mit Ganzkörperverschleierung. Ich will überhaupt nicht, dass mir irgend jemand seinen Glauben aufzwängt und mich verächtlich als "Ungläubige" bezeichnet.

Was ist daran so schwer zu verstehen ? Cem fragt mich allen Ernstes ob ich in der Anti-Islam-Fraktion sei ! Man muss doch nicht politisch formiert sein um zu wissen was man nicht will ! Wenn euch das alles so gefällt, dann lebt es doch, wenn ihr tatsächlich glauben könnt, dass DAS was in JEDEM islamischen Land dieser Erde passiert, etwas "heiliges und gutes" sein könnte, werde ich es nie verstehen, aber meinen Segen habt ihr, nur lebt das nicht in Deutschland ! Lasst uns mit eurem Allah in Ruhe, ihr habt unsere Toleranz eh ausgenützt.
Das ist wie man jemand in seine Wohnung einlädt und freundlich ist und ihn unterstützt, und der "Eingeladene" will immer mehr und mehr, und am Ende schmeisst er dich aus deiner Wohnung raus, macht sich breit und sagt "ab jetzt gilt hier mein Gesetz und das heisst Islam".

Nochmal : WELTWEIT gibt es KEIN einziges Land, in dem der Islam das Gesetz ist, dass friedlich wäre ! Überall dort gibt es Mord und Grausamkeiten, Folterungen und Unterdrückung, und das erscheint mir nicht erstrebenswert für Deutschland !

Hast Du es jetzt verstanden ??? (Du fragtest ja was ich gegen den Islam hätte), genau DAS habe ich gegen den Islam. Er ist mir zu gewaltätig und Menschenverachtend (Anders-oder Ungläubige gegenüber, zu intolerant andersdenkenden gegenüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 21:34
In Antwort auf ahri_12843573

An Namla
Auf deine Frage in welcher Hadith denn stünde, dass man im Ilsam lügen darf, schrieb Dir jemand den link. Du schreibst auf diese Antwort:

>>Das ist mir zu durcheinander auf der Seite">>


es ist Dir zu ein "Durcheinander" auf der Seite ? Dieses "Durcheinander" besteht aus ca. 20 Seiten, die man durchklicken muss, und auf diesen Seiten sind die "Früchte" des wahren Islams zu sehen !

Also liebe Namla, arbeite Dich doch bitte durch dieses "Durcheinander", es wird dir zeigen wie es aussieht in "Ländern, die den wahren Islam leben".
Vielleicht kannst Du dann eher nachvollziehen weshalb es für Deutsche nicht erstrebenswert sein kann, dass sich dieser "wahre Islam" in Deutschland ausbreitet.

http://ibk-land.rfj-tirol.at/islam.pdf

Da kommst Du auch an dem geköpften, christlichen Mädchen (ihr Körper liegt blutverschmiert auf einer Bahre, ihr Kopf daneben in einer Plastiktüte)vorbei, deren einzigstes Verbrechen es war Christin zu sein !
Und Du siehst die muslemischen jungen Männer, die die Köpfe von geköpften Christen hochhalten und dabei lachen.

Wie kann es denn für irgend jemanden unverständlich sein, dass wir das nicht wollen in Deutschland.
Du wirst sagen "sowas passiert nicht jeden Tag" : aber es passiert ZU OFT ! Wobei ich ebenso sagen könnte, dass z.B. Vergewaltigungen von Frauen in Kabul an der Tagesordnung sind, was ich ebenso wenig wollen würde.

Ich will noch nicht mal mit einem Kopftuch rumlaufen müssen, geschweige denn mit Ganzkörperverschleierung. Ich will überhaupt nicht, dass mir irgend jemand seinen Glauben aufzwängt und mich verächtlich als "Ungläubige" bezeichnet.

Was ist daran so schwer zu verstehen ? Cem fragt mich allen Ernstes ob ich in der Anti-Islam-Fraktion sei ! Man muss doch nicht politisch formiert sein um zu wissen was man nicht will ! Wenn euch das alles so gefällt, dann lebt es doch, wenn ihr tatsächlich glauben könnt, dass DAS was in JEDEM islamischen Land dieser Erde passiert, etwas "heiliges und gutes" sein könnte, werde ich es nie verstehen, aber meinen Segen habt ihr, nur lebt das nicht in Deutschland ! Lasst uns mit eurem Allah in Ruhe, ihr habt unsere Toleranz eh ausgenützt.
Das ist wie man jemand in seine Wohnung einlädt und freundlich ist und ihn unterstützt, und der "Eingeladene" will immer mehr und mehr, und am Ende schmeisst er dich aus deiner Wohnung raus, macht sich breit und sagt "ab jetzt gilt hier mein Gesetz und das heisst Islam".

Nochmal : WELTWEIT gibt es KEIN einziges Land, in dem der Islam das Gesetz ist, dass friedlich wäre ! Überall dort gibt es Mord und Grausamkeiten, Folterungen und Unterdrückung, und das erscheint mir nicht erstrebenswert für Deutschland !

Hast Du es jetzt verstanden ??? (Du fragtest ja was ich gegen den Islam hätte), genau DAS habe ich gegen den Islam. Er ist mir zu gewaltätig und Menschenverachtend (Anders-oder Ungläubige gegenüber, zu intolerant andersdenkenden gegenüber.

Islam sind
islamische Quellen.
Gott sei Dank sind nicht alle Menschen wie Du.

Lies mal über Islam aus ISLAMISCHEN Quellen,

und möge Allah DIR Barmherzigkeit geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 21:55
In Antwort auf jacqui_12479416

Islam sind
islamische Quellen.
Gott sei Dank sind nicht alle Menschen wie Du.

Lies mal über Islam aus ISLAMISCHEN Quellen,

und möge Allah DIR Barmherzigkeit geben.

Oh je
"und möge Allah DIR Barmherzigkeit geben".

Jetzt kommt wieder diese Barmherzigkeits-Nummer, das macht sich immer gut, wenn man als friedlicher Muslim dastehen will. A
ber ich sag Dir jetzt was : ich bin Christin und ich BIN "barmherzig" ! Jedem "Penner" geb ich zu Essen (oder Geld) wenn ich ihn auf der Strasse sehe, und ich würde auch jedem Moslem zu essen geben, wenn er Hunger hätte und zu mir käme, ebenso wie jedem anderen Menschen dieser Erde (sofern ich ausreichend Mittel hätte), unabhängig von Hautfarbe und Religionszugehörigkeit.

Und ich würde niemals =NIEMALS mich über Andersgläubige erheben, aber wenn ich sehe, dass die "Früchte" dessen was diese andere Religion hervorbringt,( und welche das sind kann jeder Weltweit betrachten), nichts GUTES sind, dann muss ich nicht auch noch wollen, dass die sich in Deutschland ausbreiten.

Ist der Koran genug "islamische Quelle" ? Zur Erinnerung : mein Vater ist Moslem, aber nicht nur daher weiss ich mitunter was im Koran, neben den netten friedlich klingenden Suren, auch noch so alles steht.
Aber darum gehts gar nicht, denn in der Bibel im ersten Testament steht auch nicht nur nettes, nur gemäß dieser schrecklichen Suren berufen sich weltweit Muslime und ziehen sich ihre Legitimation für Mord und Totschlag daraus!

Sag mal , Du lebst doch nicht auf dem Mond ! Du musst doch wissen was in islamischen Ländern an Schlimmen passiert !?!?! Ich kann Dir doch unmöglich völlig Neues und Unbekanntes erzählen ! Selbst Menschen, die nur ein bißchen Allgemein-interesse am Geschehen in der Welt haben, wissen das es überall, wo der Islam Gesetzt ist, so furchbar viel schreckliches und "UNBARMHERZIGES" passiert ! Wieso tust Du denn so als ob ich Dir ne Story vom Mars erzähle ? Ist es Muslime verboten sich zu informieren was in der Welt passiert ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 23:00
In Antwort auf ahri_12843573

Oh je
"und möge Allah DIR Barmherzigkeit geben".

Jetzt kommt wieder diese Barmherzigkeits-Nummer, das macht sich immer gut, wenn man als friedlicher Muslim dastehen will. A
ber ich sag Dir jetzt was : ich bin Christin und ich BIN "barmherzig" ! Jedem "Penner" geb ich zu Essen (oder Geld) wenn ich ihn auf der Strasse sehe, und ich würde auch jedem Moslem zu essen geben, wenn er Hunger hätte und zu mir käme, ebenso wie jedem anderen Menschen dieser Erde (sofern ich ausreichend Mittel hätte), unabhängig von Hautfarbe und Religionszugehörigkeit.

Und ich würde niemals =NIEMALS mich über Andersgläubige erheben, aber wenn ich sehe, dass die "Früchte" dessen was diese andere Religion hervorbringt,( und welche das sind kann jeder Weltweit betrachten), nichts GUTES sind, dann muss ich nicht auch noch wollen, dass die sich in Deutschland ausbreiten.

Ist der Koran genug "islamische Quelle" ? Zur Erinnerung : mein Vater ist Moslem, aber nicht nur daher weiss ich mitunter was im Koran, neben den netten friedlich klingenden Suren, auch noch so alles steht.
Aber darum gehts gar nicht, denn in der Bibel im ersten Testament steht auch nicht nur nettes, nur gemäß dieser schrecklichen Suren berufen sich weltweit Muslime und ziehen sich ihre Legitimation für Mord und Totschlag daraus!

Sag mal , Du lebst doch nicht auf dem Mond ! Du musst doch wissen was in islamischen Ländern an Schlimmen passiert !?!?! Ich kann Dir doch unmöglich völlig Neues und Unbekanntes erzählen ! Selbst Menschen, die nur ein bißchen Allgemein-interesse am Geschehen in der Welt haben, wissen das es überall, wo der Islam Gesetzt ist, so furchbar viel schreckliches und "UNBARMHERZIGES" passiert ! Wieso tust Du denn so als ob ich Dir ne Story vom Mars erzähle ? Ist es Muslime verboten sich zu informieren was in der Welt passiert ?

Guck Mal
bei den Früchten Deiner Religion bevor Du andere verurteilst.

Schon Deine Art zu schreiben "Penner".

Lies mal über die Anfangszeit des Islam, ja Mohammed Prophet der Barmherzigkeit.

Islam bedeutet Quran und was in den Ahadith steht,
nicht was in Ländern wie Du denkst passiert.

Du fühlst Dich barmherzig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 23:07

Und warum willst Du an etwas festhalten
Sollen wir uns nun alle so verhalten um Eure Vorurteile zu bestätigen.

Nein danke, ich hoffe ich lasse mich von Dir und einigen anderen nicht anstecken.

Islam ist was im Quran steht und in den Ahadith.
Und Du schmeißt mit etwas um Dich nur um "Beweise" gegen Islam zu finden die nicht mit Islam zu tun haben.

Du willst doch einem Muslim nicht die Religion erklären.

Denke bitte wirklich mal selber.

Und Allah leitet recht wen Er will.
Muslim-buch.de
vielleicht ist es hilfreich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 23:13

Verbreitung des Islam
ganz ohne Gewalt

http://www.diewahrereligion.de/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 23:15
In Antwort auf nour356

Verbreitung des Islam
ganz ohne Gewalt

http://www.diewahrereligion.de/

Alles Freiwillige
man überzeuge sich selber:

http://www.diewahrereligion.de/html/konvertierung.-html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 23:24
In Antwort auf jacqui_12479416

Und warum willst Du an etwas festhalten
Sollen wir uns nun alle so verhalten um Eure Vorurteile zu bestätigen.

Nein danke, ich hoffe ich lasse mich von Dir und einigen anderen nicht anstecken.

Islam ist was im Quran steht und in den Ahadith.
Und Du schmeißt mit etwas um Dich nur um "Beweise" gegen Islam zu finden die nicht mit Islam zu tun haben.

Du willst doch einem Muslim nicht die Religion erklären.

Denke bitte wirklich mal selber.

Und Allah leitet recht wen Er will.
Muslim-buch.de
vielleicht ist es hilfreich.

Mädel
Dein Mann und Allah hab dich verseucht!
Lass es sein!!!

WIR WOLLEN EUEREN ISLAM NICHT
Halt endlich deine Klappe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 23:32
In Antwort auf jacqui_12479416

Guck Mal
bei den Früchten Deiner Religion bevor Du andere verurteilst.

Schon Deine Art zu schreiben "Penner".

Lies mal über die Anfangszeit des Islam, ja Mohammed Prophet der Barmherzigkeit.

Islam bedeutet Quran und was in den Ahadith steht,
nicht was in Ländern wie Du denkst passiert.

Du fühlst Dich barmherzig?

Tja, is DAS mal wieder an der Reihe, war klar, dass das kommt !
Was haben wir jetzt : Katalog-Gegenfrage Nr. 11 ?

"Guck mal bei den Früchten Deiner Religion bevor Du andere verurteilst."

Der große Unterschied zwischen der christlichen Religion und dem Islam ist der, dass der Islam H_E_U_T_E noch (hast Du den GROßEN Unterschied jetzt verstanden ?), also aktuell, ergo auch in dieser Minute, SCHRECKLICHES vollbringt !

>>Islam bedeutet Quran und was in den Ahadith steht,
nicht was in Ländern wie Du denkst passiert.<<

Oh, demnach müssen wohl ALLE den "wahren Islam" falsch verstanden haben, denn in allen islamisch geführten Ländern dieser Erde gibt es Mord und Totschlag, Folterungen und entzetzliche Ungerechtigkeit.

Aber es ist als würde ich mit jemanden von einer Sekte reden, der würde auch keine Fakten anerkennen, und mit diesem wäre auch keine sinn-führende Konversation möglich.

Dein Ober-Hammer-Pseudo-Argument war ja dieses hier :

<<"Lies mal über die Anfangszeit des Islam, ja Mohammed Prophet der Barmherzigkeit".<<

Die "barmherzige Anfangszeit von Mohamed" ? Is das jetzt ein besonderer Witz ?

DAS war die "barmherzige" Anfangszeit von Mohamed :

Der Islam (das Wort bedeutet Unterwerfung, Hinwendung) begann seine Laufbahn mit Kriegen und Massakern. Der Getreue Mohammeds Saad fällte nach einer Schlacht im Jahre 627/28 über die gefangenen (jüdischen) Qurayza das Urteil, dass alle Männer hingerichtet, die Güter verteilt und die Frauen und Kinder Gefangene bleiben sollten. Dies ist Gottes eigenes Urteil im siebten Himmel brach der Prophet (Mohammed) aus und gab sofort Befehl, das Urteil zu vollstrecken. (Er ließ sie einsperren) dann ging er auf einen Platz, der noch jetzt der Marktplatz von Medina ist, und ließ Gruben graben, dann ließ er sie truppweise vorführen und vor den Gruben hinrichten, es waren 8-900 Mann ...

Das ist nur ein kleiner Auszug aus der "barmherzigen" Anfangszeit eures Barmherzigen Propheten Mohamed.

Also irgendwie verstehst Du demnach unter dem Wort "Barmherzigkeit" was VÖLLIG anderes als ich, insofern traue ich mir Dir deine Frage, ob ich mich "barmherzig" fühle, gar nicht wirklich zu beantworten ... , aber derart "barmherzig", also im Sinne von Mohamed, wie er diese Leute abgeschlachtet hat, bin ich sicher nicht. Vielleicht siehst Du mal im Duden nach was Barmherzigkeit tatsächlich bedeutet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 23:42
In Antwort auf ahri_12843573

Tja, is DAS mal wieder an der Reihe, war klar, dass das kommt !
Was haben wir jetzt : Katalog-Gegenfrage Nr. 11 ?

"Guck mal bei den Früchten Deiner Religion bevor Du andere verurteilst."

Der große Unterschied zwischen der christlichen Religion und dem Islam ist der, dass der Islam H_E_U_T_E noch (hast Du den GROßEN Unterschied jetzt verstanden ?), also aktuell, ergo auch in dieser Minute, SCHRECKLICHES vollbringt !

>>Islam bedeutet Quran und was in den Ahadith steht,
nicht was in Ländern wie Du denkst passiert.<<

Oh, demnach müssen wohl ALLE den "wahren Islam" falsch verstanden haben, denn in allen islamisch geführten Ländern dieser Erde gibt es Mord und Totschlag, Folterungen und entzetzliche Ungerechtigkeit.

Aber es ist als würde ich mit jemanden von einer Sekte reden, der würde auch keine Fakten anerkennen, und mit diesem wäre auch keine sinn-führende Konversation möglich.

Dein Ober-Hammer-Pseudo-Argument war ja dieses hier :

<<"Lies mal über die Anfangszeit des Islam, ja Mohammed Prophet der Barmherzigkeit".<<

Die "barmherzige Anfangszeit von Mohamed" ? Is das jetzt ein besonderer Witz ?

DAS war die "barmherzige" Anfangszeit von Mohamed :

Der Islam (das Wort bedeutet Unterwerfung, Hinwendung) begann seine Laufbahn mit Kriegen und Massakern. Der Getreue Mohammeds Saad fällte nach einer Schlacht im Jahre 627/28 über die gefangenen (jüdischen) Qurayza das Urteil, dass alle Männer hingerichtet, die Güter verteilt und die Frauen und Kinder Gefangene bleiben sollten. Dies ist Gottes eigenes Urteil im siebten Himmel brach der Prophet (Mohammed) aus und gab sofort Befehl, das Urteil zu vollstrecken. (Er ließ sie einsperren) dann ging er auf einen Platz, der noch jetzt der Marktplatz von Medina ist, und ließ Gruben graben, dann ließ er sie truppweise vorführen und vor den Gruben hinrichten, es waren 8-900 Mann ...

Das ist nur ein kleiner Auszug aus der "barmherzigen" Anfangszeit eures Barmherzigen Propheten Mohamed.

Also irgendwie verstehst Du demnach unter dem Wort "Barmherzigkeit" was VÖLLIG anderes als ich, insofern traue ich mir Dir deine Frage, ob ich mich "barmherzig" fühle, gar nicht wirklich zu beantworten ... , aber derart "barmherzig", also im Sinne von Mohamed, wie er diese Leute abgeschlachtet hat, bin ich sicher nicht. Vielleicht siehst Du mal im Duden nach was Barmherzigkeit tatsächlich bedeutet.

.
http://al-iman.net/books/muhammed%20P%20d%20B.pdf

Wenn Du gegen all das Böse ist dann müßtest Du GERADE den Islam anerkennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 8:53

Oh mei
immer wenn ich die Pseudonyme lese, denk ich mir "Oh, eine Muslima." Funda (türkisch), Maryam (arabisch)..... Und dann lässt du so ein Zeug über unsere Religion ab? Dann bitte nenn dich nicht so (Vor allem sprech ich jetzt Maryam an). Das ist eine Beleidigung! Sorry, aber dazu hab ich echt nichts mir zu sagen. Ein assozialer Text, wo nur Shit drinnen steht:
---Muslime dürfen per Setz des Korans AUSDRÜCKLICH lügen, wenn es dazu dient den Islam auszubreiten und ihre Bedürfnisse voranzutreiben ! Keinem der muslimischen Verbände kann man wirklich trauen, sie werden alles tun um ihren Islam auch in Deutschland auszubreiten !---

Ich hoffe, du bist die letzte, die von einem muslimischen Verband erreicht wird. Denn sowas will ich nicht in der Moschee treffen. Was soll ich denn dazu noch sagen? Einfach nur bisschen provozieren, wenn eine Muslima dann ein falsches Wort sagt, dann ist das erste Wort hier "Terrorist" und der Satz der folgt "Geht doch wieder da hin, wo ihr hergekommen seit".
Jaja, soviel zu Toleranz und Religionsfreiheit hier in Deutschland. Bei uns in Algerien wird angefangen, mehr Kirchen zu bauen (bei 1% Christen!!!) und die Christen werden geschützt (nicht weils sie es bräuchten). Und wir hier? Dauernd wird schlecht über uns geredet! So schlecht kann der Islam nicht sein wenn jährlich mehrere Hundertausend Menschen konvertieren! Und die Leute sind ja nicht dumm! Beispiel Cat Stevens oder jetzt Yusuf Islam. Und Malcom X? War er ein dummer Mann? Mohammed Ali? Was meint ihr über diese Leute?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 9:21

Scary
Gewalt ist in armen Ländern generell ein Problem. Egal, ob die Ländern muslimisch oder christlich sind. Schau dir doch mal den Niger oder Nigeria an. Dort gibt es nicht nur Moslems aber jede Menge Bürgerkriege. Auch in Russland oder Bulgarien gibt es genügen Gewalt, Menschen werden von der Regierung einfach so ausgelöscht...
Schau dir doch mal die Emirate an. Ich war vor 4 Monaten in Dubai. Muslimisches Land, bzw. Stadt und dort gibt es kaum Gewalt. Kaum Verbrechen oder Übergriffe. Und warum? Weil dieses Land entwickelt ist, aber trotzdem muslimisch.
Wa salam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 9:22

Ja, und was du schreibst
würdest du als "friedlich" bezeichnen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 9:29

Pau,
uns die Papiere abnehmen? Dir sollte der Deutsche Staat mal ein Gehirn spenden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 9:48

Liebe Scary
ich weiss, dass es sehr viele Moslems gibt die gewaltätig sind. Aber das ist die Gesellschaft. Zur Entschuldigung dieser Leute muss man sagen, dass diese von ihren Eltern so erzogen werden. In diesen Ländern sind viele Menschen analphabeten. Wenn der Islam so gewaltätig ist, wieso ziehen Namla, Nadia oder ich nicht los und bringen ein paar Christen oder Juden um?
Ich halte die Leute, die ihre Gewalt oder den Tod ihrer Schwester unter dem Deckmantel der Religion rechtfertigen für sehr blöd.
Nein, es ist nicht alles an den Haaren herbeigezogen. Doch wie gesagt, distanzieren wir uns klar von solchen Menschen.
Wa salam (Mit Frieden)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 10:06

Nein, nein
also ich denke, dass sich viele davon distanzieren! Nicht in jedem Moslem, oder bzw in wenigen schlummert ein Terrorist! Und ich sage bestimmt nicht das, was ihr hören wollt! Ich verrate mich nicht selber!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 15:52
In Antwort auf charis_12772788

Oh mei
immer wenn ich die Pseudonyme lese, denk ich mir "Oh, eine Muslima." Funda (türkisch), Maryam (arabisch)..... Und dann lässt du so ein Zeug über unsere Religion ab? Dann bitte nenn dich nicht so (Vor allem sprech ich jetzt Maryam an). Das ist eine Beleidigung! Sorry, aber dazu hab ich echt nichts mir zu sagen. Ein assozialer Text, wo nur Shit drinnen steht:
---Muslime dürfen per Setz des Korans AUSDRÜCKLICH lügen, wenn es dazu dient den Islam auszubreiten und ihre Bedürfnisse voranzutreiben ! Keinem der muslimischen Verbände kann man wirklich trauen, sie werden alles tun um ihren Islam auch in Deutschland auszubreiten !---

Ich hoffe, du bist die letzte, die von einem muslimischen Verband erreicht wird. Denn sowas will ich nicht in der Moschee treffen. Was soll ich denn dazu noch sagen? Einfach nur bisschen provozieren, wenn eine Muslima dann ein falsches Wort sagt, dann ist das erste Wort hier "Terrorist" und der Satz der folgt "Geht doch wieder da hin, wo ihr hergekommen seit".
Jaja, soviel zu Toleranz und Religionsfreiheit hier in Deutschland. Bei uns in Algerien wird angefangen, mehr Kirchen zu bauen (bei 1% Christen!!!) und die Christen werden geschützt (nicht weils sie es bräuchten). Und wir hier? Dauernd wird schlecht über uns geredet! So schlecht kann der Islam nicht sein wenn jährlich mehrere Hundertausend Menschen konvertieren! Und die Leute sind ja nicht dumm! Beispiel Cat Stevens oder jetzt Yusuf Islam. Und Malcom X? War er ein dummer Mann? Mohammed Ali? Was meint ihr über diese Leute?

Helua
>>Dann bitte nenn dich nicht so <<

Natürlich kann ich mich nennen wie ich will, zumal ICH mich gar nicht so genannt habe, sondern mein Vater mir diesen Namen gab, aber das ist Nebensache, ich sag Dir ja auch nicht wie Du Dich zu nennen hast.

>>Das ist eine Beleidigung! Sorry, aber dazu hab ich echt nichts mir zu sagen. <<

Dann lass es ! Ich habe Dich nicht aufgefordert etwas dazu zu sagen !

>>Ein assozialer Text, wo nur Shit drinnen steht:>>

Wie sinn-reich ! "assozial" bedeutet "unsozial", und ich wüsste nicht was diese bedauerlichen Fakten mit "unsozial" zu tun hätten !
Aber die Wahrheit ist eben oft unangenehm.

>>"Muslime dürfen per Setz des Korans AUSDRÜCKLICH lügen, wenn es dazu dient den Islam auszubreiten und ihre Bedürfnisse voranzutreiben !">>

EXAKT ! So steht es geschrieben ! Nicht ICH habe das so geschrieben, vielmehr steht es so in einer eurer Hadithe. Wenn Du das also als "asozial" empfindest, dann kann ich das sehr gut nachvollziehen, nur musst Du Dich damit an deine Glaubensgemeinschaft wenden und Dich nicht bei mir beschweren.

>>"Jaja, soviel zu Toleranz und Religionsfreiheit hier in Deutschland. <<""

Die Religionsfreiheit und Toleranz der Deutschen wurde genug ausgenutzt und strapaziert, es reicht jetzt. Ihr verachtet uns als "Unlgaubige", nehmt aber Kindergeld und sonstige Annehmlichkeiten gerne an, breitet euch aus wo es nur geht, habt aber nicht das mindeste Interesse tatsächlich MIT UNS zu leben, und das empfinde ich als komplett "Ehre-los" : wie kann ich etwas von jemanden annehmen, wenn ich ihn verachte ? Soviel Stolz hätte ich noch, dass ich das nicht tun würde.

>>Bei uns in Algerien wird angefangen, mehr Kirchen zu bauen (bei 1% Christen!!!)>>

Ein absoluter Witz, dessen Komik ich nicht erfassen kann ?

Lies hier :
Ein Erlass des algerischen Staatspräsidenten Bouteflika beschneidet die religiöse Freiheit der Nicht-Muslime in Algerien massiv. Der Staat gibt sich offiziell als Beschützer der nicht-muslimischen Kulte aus. Tatsächlich sieht es aber anders aus :

Die Gottesdienste müssen in Gebäuden stattfinden, öffentlich sein und zuvor angezeigt werden (Art. 8). Diese Bestimmungen erinnern an Stalin: Die Christen werden in bestimmten Gebäuden eingeschlossen und der Staat will alle ihre Versammlungen kontrollieren können.
(Das müssten wir mal mit euren Moscheen so machen !.)

Seit 1. September 2006 ist ein neues Antibekehrungsgesetz in Kraft. Es ist zum Beispiel untersagt, einen Muslim zu evangelisieren, (selbst wenn dieser das ausdrücklich möchte) .. sprich die christliche Botschaft weiterzusagen. Man riskiert bis zu fünf Jahre Gefängnis bei einem Verstoß. Demnach sind auch Versammlungen in Kirchengebäuden bzw. dafür vorgesehenen Räumen nicht mehr erlaubt. Darauf stehen bis zu fünf Jahre Gefängnis.

Diesem Gesetz nach müssten sämtliche Hausgemeinden und Hauskirchen geschlossen werden, denn die meisten Christen in Algerien versammeln sich in Scheunen, Garagen oder in Ställen. Das dürfen sie nach diesem Gesetz nicht mehr, sondern müssen sich in offiziellen Gebäuden versammeln. Das gesamtkirchliche Leben wird schrumpfen, was auch die nicht offizielle Absicht dieses Gesetzes ist.



Wenn man sich das jetzt mal konkret für Deutschland vorstellt, dann würde das bedeuten, dass ein "Gottesdienst" in einer Moschee, nur unter Aufsicht staatlicher Kontrolle stattfindet darf, es müsste also immer jemand von deutschen Staat dabei sein. Und wenn ein Muslim einen Christen dazu bringt, weil dieser das will, oder weil er ihn dazu überredet, zum Islam zu konvertieren, dann bekäme dieser Moslem bis zu 5 Jahre Knast.


Und da willst Du mir allen Ernstes erzählen, dass die algerische Regierung liberal zu den Christen wäre ? Hat man Dir das als Antwort in der Moschee erzählt, ist es die Antwort, die Du weitergeben sollt ?

Das war also ein kläglicher Versuch !


">>Und wir hier? Dauernd wird schlecht über uns geredet! ">>

Ich rede nicht schlecht über DICH, weil ich DICH und andere Muslime hier gar nicht kenne, aber ich darf ja wohl sagen, dass ich den Islam, wie er sich leider weltweit darstellt, nicht in unserem liberalen Deutschland verbreitet wissen will !
DARF ich das (noch) sagen ??????




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 16:30

Super
sehr realistisch....!!! Finde ich gut, sehr gut. Muss da mal zustimmen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 17:31
In Antwort auf jacqui_12479416

.
http://al-iman.net/books/muhammed%20P%20d%20B.pdf

Wenn Du gegen all das Böse ist dann müßtest Du GERADE den Islam anerkennen.

Häh ?
was unpassenderes hast Du nicht auf ihr Post zu erwidern ?

Du denunzierst Dich selbst damit, dass Du in Wirklichkeit KEINE Ahnung hast was in diesem Ländern tatsächlich abgeht !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 19:06
In Antwort auf ella_12513000

Helua
>>Dann bitte nenn dich nicht so <<

Natürlich kann ich mich nennen wie ich will, zumal ICH mich gar nicht so genannt habe, sondern mein Vater mir diesen Namen gab, aber das ist Nebensache, ich sag Dir ja auch nicht wie Du Dich zu nennen hast.

>>Das ist eine Beleidigung! Sorry, aber dazu hab ich echt nichts mir zu sagen. <<

Dann lass es ! Ich habe Dich nicht aufgefordert etwas dazu zu sagen !

>>Ein assozialer Text, wo nur Shit drinnen steht:>>

Wie sinn-reich ! "assozial" bedeutet "unsozial", und ich wüsste nicht was diese bedauerlichen Fakten mit "unsozial" zu tun hätten !
Aber die Wahrheit ist eben oft unangenehm.

>>"Muslime dürfen per Setz des Korans AUSDRÜCKLICH lügen, wenn es dazu dient den Islam auszubreiten und ihre Bedürfnisse voranzutreiben !">>

EXAKT ! So steht es geschrieben ! Nicht ICH habe das so geschrieben, vielmehr steht es so in einer eurer Hadithe. Wenn Du das also als "asozial" empfindest, dann kann ich das sehr gut nachvollziehen, nur musst Du Dich damit an deine Glaubensgemeinschaft wenden und Dich nicht bei mir beschweren.

>>"Jaja, soviel zu Toleranz und Religionsfreiheit hier in Deutschland. <<""

Die Religionsfreiheit und Toleranz der Deutschen wurde genug ausgenutzt und strapaziert, es reicht jetzt. Ihr verachtet uns als "Unlgaubige", nehmt aber Kindergeld und sonstige Annehmlichkeiten gerne an, breitet euch aus wo es nur geht, habt aber nicht das mindeste Interesse tatsächlich MIT UNS zu leben, und das empfinde ich als komplett "Ehre-los" : wie kann ich etwas von jemanden annehmen, wenn ich ihn verachte ? Soviel Stolz hätte ich noch, dass ich das nicht tun würde.

>>Bei uns in Algerien wird angefangen, mehr Kirchen zu bauen (bei 1% Christen!!!)>>

Ein absoluter Witz, dessen Komik ich nicht erfassen kann ?

Lies hier :
Ein Erlass des algerischen Staatspräsidenten Bouteflika beschneidet die religiöse Freiheit der Nicht-Muslime in Algerien massiv. Der Staat gibt sich offiziell als Beschützer der nicht-muslimischen Kulte aus. Tatsächlich sieht es aber anders aus :

Die Gottesdienste müssen in Gebäuden stattfinden, öffentlich sein und zuvor angezeigt werden (Art. 8). Diese Bestimmungen erinnern an Stalin: Die Christen werden in bestimmten Gebäuden eingeschlossen und der Staat will alle ihre Versammlungen kontrollieren können.
(Das müssten wir mal mit euren Moscheen so machen !.)

Seit 1. September 2006 ist ein neues Antibekehrungsgesetz in Kraft. Es ist zum Beispiel untersagt, einen Muslim zu evangelisieren, (selbst wenn dieser das ausdrücklich möchte) .. sprich die christliche Botschaft weiterzusagen. Man riskiert bis zu fünf Jahre Gefängnis bei einem Verstoß. Demnach sind auch Versammlungen in Kirchengebäuden bzw. dafür vorgesehenen Räumen nicht mehr erlaubt. Darauf stehen bis zu fünf Jahre Gefängnis.

Diesem Gesetz nach müssten sämtliche Hausgemeinden und Hauskirchen geschlossen werden, denn die meisten Christen in Algerien versammeln sich in Scheunen, Garagen oder in Ställen. Das dürfen sie nach diesem Gesetz nicht mehr, sondern müssen sich in offiziellen Gebäuden versammeln. Das gesamtkirchliche Leben wird schrumpfen, was auch die nicht offizielle Absicht dieses Gesetzes ist.



Wenn man sich das jetzt mal konkret für Deutschland vorstellt, dann würde das bedeuten, dass ein "Gottesdienst" in einer Moschee, nur unter Aufsicht staatlicher Kontrolle stattfindet darf, es müsste also immer jemand von deutschen Staat dabei sein. Und wenn ein Muslim einen Christen dazu bringt, weil dieser das will, oder weil er ihn dazu überredet, zum Islam zu konvertieren, dann bekäme dieser Moslem bis zu 5 Jahre Knast.


Und da willst Du mir allen Ernstes erzählen, dass die algerische Regierung liberal zu den Christen wäre ? Hat man Dir das als Antwort in der Moschee erzählt, ist es die Antwort, die Du weitergeben sollt ?

Das war also ein kläglicher Versuch !


">>Und wir hier? Dauernd wird schlecht über uns geredet! ">>

Ich rede nicht schlecht über DICH, weil ich DICH und andere Muslime hier gar nicht kenne, aber ich darf ja wohl sagen, dass ich den Islam, wie er sich leider weltweit darstellt, nicht in unserem liberalen Deutschland verbreitet wissen will !
DARF ich das (noch) sagen ??????




Also Muslima
wrerde ich Dir nicht alles sagen was ich denke.

Ich überlasse Dich lieber Allah.

Schlimmer geht's schon wirklich nicht mehr!

Wir nehmen EUER?????!!!! Kindergeld.
Du nimmst vielleicht von mir Kindergeld.
Na ja die typische Hetze. Ist das nun gegen alle Ausländer oder gegen alle Muslime gerichtet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 20:04

Demo
egal was Du tust als Muslim, ob Du der beste vorbildlichste Nachbar bist oder ob Du demonstrierst, man wird immer etwas finden und wenn nicht dann erfindet man eben etwas. Bei Menschen die so eingestellt sind hilft nichts.

Egal was, es wird das Herz eines Nichtmuslim nicht beruhigen, das kann nur jeder für sich. Glauben kann helfen nicht nicht hinter jedem Kopftuch oder Turban einen bösen Menschen zu vermuten.
Ich war auch mal Nichtmuslima. Aber was ich hier im Forum manchmal lese ist wirklich erschütternd. Ich war dammals nicht und auch heute einfach so gegen eine Glaubens oder Nichtglaubensrichtung. Es kommt doch auf den Menschen selber an.
Alle reden von Frieden und dann versucht man Muslime derart fertig zu machen, das ist wirklich nicht normal.
Bloß man hat wieder und wieder Geduld und möge Allah immer mit uns sein, Er ist der beste Helfer, auch in der Not.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 20:50
In Antwort auf jacqui_12479416

Also Muslima
wrerde ich Dir nicht alles sagen was ich denke.

Ich überlasse Dich lieber Allah.

Schlimmer geht's schon wirklich nicht mehr!

Wir nehmen EUER?????!!!! Kindergeld.
Du nimmst vielleicht von mir Kindergeld.
Na ja die typische Hetze. Ist das nun gegen alle Ausländer oder gegen alle Muslime gerichtet?

Mach das ..
>>"werde ich Dir nicht alles sagen was ich denke.
Ich überlasse Dich lieber Allah."

Mach das, ..überlass mich deinem kriegerischen "Gott", der mich, so denkst Du ja, dafür in seiner grausamen Hölle schmoren lassen wird, woraus Du jetzt schon glaubst, deine Befriedigung beziehen zu können.

ICH weiss, dass DU fehlgeleitet bist, wie Du es mir unterstellst. Ich hingegen würde keine Befriedigung daraus ziehen, zu wissen, dass Du für was auch immer, in der Hölle schmoren würdest, 1. weil ich eh kein rachsüchtiger Mensch bin, und 2. weil ich nur Mitleid haben kann wie man so einer Gehirnwäsche erlegen sein kann.

>>Wir nehmen EUER?????!!!! Kindergeld.
Du nimmst vielleicht von mir Kindergeld. <<

Oh je, jetzt drehst Du VÖLLIG durch ! Zum einen sagte ich nirgends, dass ihr "unser "Kindergeld nehmen würdet, sondern WÖRTLICH, dass wir (Deutschland) euch "finanziell" unterstüzen, falls nötig (und "nötig " scheint es häufig zu sein)und das ist FAKT, also sei hier nicht der Wortverdreher, und zum anderen drehst Du jetzt völlig ab, wenn Du ankommst mit "ich nehme vielleicht von DIR Kindergeld" !


Ich sehe , Du bist momentan keines klares Gedankens fähig, daher schließ ich die Konversation mit Dir jetzt hier. Kannst Dich natürlich gerne noch verbal ein bißchen austoben, ich werd`s bis auf weiteres ignorieren, weils einfach zu nichts führt.
In diesem Sinne ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 22:01
In Antwort auf charis_12772788

Oh mei
immer wenn ich die Pseudonyme lese, denk ich mir "Oh, eine Muslima." Funda (türkisch), Maryam (arabisch)..... Und dann lässt du so ein Zeug über unsere Religion ab? Dann bitte nenn dich nicht so (Vor allem sprech ich jetzt Maryam an). Das ist eine Beleidigung! Sorry, aber dazu hab ich echt nichts mir zu sagen. Ein assozialer Text, wo nur Shit drinnen steht:
---Muslime dürfen per Setz des Korans AUSDRÜCKLICH lügen, wenn es dazu dient den Islam auszubreiten und ihre Bedürfnisse voranzutreiben ! Keinem der muslimischen Verbände kann man wirklich trauen, sie werden alles tun um ihren Islam auch in Deutschland auszubreiten !---

Ich hoffe, du bist die letzte, die von einem muslimischen Verband erreicht wird. Denn sowas will ich nicht in der Moschee treffen. Was soll ich denn dazu noch sagen? Einfach nur bisschen provozieren, wenn eine Muslima dann ein falsches Wort sagt, dann ist das erste Wort hier "Terrorist" und der Satz der folgt "Geht doch wieder da hin, wo ihr hergekommen seit".
Jaja, soviel zu Toleranz und Religionsfreiheit hier in Deutschland. Bei uns in Algerien wird angefangen, mehr Kirchen zu bauen (bei 1% Christen!!!) und die Christen werden geschützt (nicht weils sie es bräuchten). Und wir hier? Dauernd wird schlecht über uns geredet! So schlecht kann der Islam nicht sein wenn jährlich mehrere Hundertausend Menschen konvertieren! Und die Leute sind ja nicht dumm! Beispiel Cat Stevens oder jetzt Yusuf Islam. Und Malcom X? War er ein dummer Mann? Mohammed Ali? Was meint ihr über diese Leute?

"Wahr doch sonnen klar!!!!!!"
Hier eine Bodenlose Lueueueueueuegggggggggggggggggeeeeeeeeeeeeeeeee:

" wenn jährlich mehrere Hundertausend Menschen konvertieren!"

Recht hast Du, wenn Du vom islam zum Christentum meintest.
**************************************************-*************

Ohne beleidigend zu sein, kann ich sagen, dass zur muselmannischen Weltgemeinschaft, nicht gerade die hellsten Koepfe, Mitglieder sind.
**************************************************-*******************

Der Katzenstephan hat wirklich gute Texte gemacht und hatte mit seinem musikalischen Auftrag mehr ruebergebracht, bevor er anfing geistig durchzuknallen.
**************************************************-***********

"Muslime dürfen per Setz des Korans AUSDRÜCKLICH lügen, wenn es dazu dient den Islam auszubreiten und ihre Bedürfnisse voranzutreiben !"

Entweder Du kennst Deinen koran nicht oder Du luegst. Perfekt waerre natuerlich, beides gleichzeitig.

Inschallallalla, iss's bald vorbei. Am besten gefaellt mit euer Maetyrertick.

Neulichs im Kopf eines Maetyrers: "Ich bombe mich heute wech, weil ich dann, dort wo ich ankomme vor lauter
Jungfrauen, den ganzen Tag lang boese meine Eier schaukeln kann. Mein Alter nervt mich dann auch nicht mehr.
Und meiner Mamuschka zeige ich dann, dass ich mit 26 Jahren, kein kleiner Hosenschieter bin. Und die anderen Schweine und Affen werden sich schuetteln vor Angst."

TZ!TZ!TZ!TZ!TZ!TZ!TZ! Wenn die hohle Nuss die Wahrheit wuesste????????????????????

Taliban gleich Bettnaesser!!!!!!!!!!!!!!!!

**************************************************-*********



Also, es isse ganz einfach!!!!!!

Der koran basiert unteranderem auf das alte Testament, da steht drin die Menschheit isse 10 000 Jahre alt.
Egal wie sehr man die Wissenschaft hasst und oder ablehnt, dies isse absolut falsch.
Wer sich dessen bewusst isse, der weiss als intelligenter Mensch, das er den Rest auch vergessen kann.

Ein Gott muss perfekt sein. Eim Gott der sich vertut, isse kein Gott, sondern ein Schwerenoeter!!


Bismillrachmaninov!!!!!!!!!!!!


mimimi!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 22:15

ES wird NOCH schlimmer !<<<<<<<<<
UUNFASSBAR ist auch folgende Äußerung eines der HÖCHSTEN islamisch-sunnitischen Würdenträger:



"Scheich Karadawi: Musliminnen müssen kein Kopftuch tragen - wenn sie sich in die Luft sprengen

Ist das Kopftuch obligatorisch für Musliminnen?

Zu dieser auch hier immer wieder aufflammenden Debatte ein interessantes Zitat des wohl berühmtesten sunnitischen Gelehrten unserer Tage - Jussuf El-Karadawi. Im vergangenen November hat Karadawi sich mit der Anfrage beschäftigt, ob Palästinenserinnen, die eine Märtyreroperation (also ein Selbstmordattentat) verüben wollen, aus strategischen Gründen gegen die islamischen Bekleidungsregeln verstoßen dürfen.
Er sagt :
Frauen, die einen solchen Akt (also ein Selbstmordattentat)begehen wollen, haben das Recht, das Haus ohne männlichen Beistand (Mahram) zu verlassen. Sie müssen auch nicht ihren Ehemann oder Bruder oder Vater um Erlaubnis fragen. Und sie haben auch das Recht, wenn nötig zur TÄUSCHUNG (wie beim erlaubten Lügen und erlaubten Täuschen!) des Feindes ihr Haar zu zeigen, weil sie es ja nicht tun, um ihre Schönheit zu zeigen, sondern um für Gott zu töten.



Diese Logik muss man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen: Das Haar zu zeigen ist für Karadawi haram (unrein), wenn es um der Schönheit willen geschieht. Wird es aber heimtückisch mit Mordabsicht getan, tut er seinen halal(rein)-Stempel drauf."

http://blog.zeit.de/joerglau/2007/06/03/scheich-ka-radawi-musliminnen-mussen-kein-kopftuch-tragen-wenn--sie-sich-in-die-luft-sprengen_536

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 22:54
In Antwort auf charis_12772788

Oh mei
immer wenn ich die Pseudonyme lese, denk ich mir "Oh, eine Muslima." Funda (türkisch), Maryam (arabisch)..... Und dann lässt du so ein Zeug über unsere Religion ab? Dann bitte nenn dich nicht so (Vor allem sprech ich jetzt Maryam an). Das ist eine Beleidigung! Sorry, aber dazu hab ich echt nichts mir zu sagen. Ein assozialer Text, wo nur Shit drinnen steht:
---Muslime dürfen per Setz des Korans AUSDRÜCKLICH lügen, wenn es dazu dient den Islam auszubreiten und ihre Bedürfnisse voranzutreiben ! Keinem der muslimischen Verbände kann man wirklich trauen, sie werden alles tun um ihren Islam auch in Deutschland auszubreiten !---

Ich hoffe, du bist die letzte, die von einem muslimischen Verband erreicht wird. Denn sowas will ich nicht in der Moschee treffen. Was soll ich denn dazu noch sagen? Einfach nur bisschen provozieren, wenn eine Muslima dann ein falsches Wort sagt, dann ist das erste Wort hier "Terrorist" und der Satz der folgt "Geht doch wieder da hin, wo ihr hergekommen seit".
Jaja, soviel zu Toleranz und Religionsfreiheit hier in Deutschland. Bei uns in Algerien wird angefangen, mehr Kirchen zu bauen (bei 1% Christen!!!) und die Christen werden geschützt (nicht weils sie es bräuchten). Und wir hier? Dauernd wird schlecht über uns geredet! So schlecht kann der Islam nicht sein wenn jährlich mehrere Hundertausend Menschen konvertieren! Und die Leute sind ja nicht dumm! Beispiel Cat Stevens oder jetzt Yusuf Islam. Und Malcom X? War er ein dummer Mann? Mohammed Ali? Was meint ihr über diese Leute?

Kleine Korrektur
am Rande,Heloua,Maryam ist mitnichten im Ursprung ein arabischer Name, sondern ein hebräischer und leitet sich von Miriam ab-also kein Copyright von Muslimen auf diesen Namen.

Christen in Ländern mit überwiegend muslimischer Bevölkerung haben meistens nicht die gleichen Rechte,ihre Religion auszuüben-im Gegensatz zu Deutschland,wo Muslime den Islam ausüben können,wann und wo es beliebt.
Bitte mal genauer hinschauen,wie es in diesen Ländern um die Religionsfreiheit bestellt ist und dann über die angebliche Religionsunfreiheit in Deutschland maulen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 1:43
In Antwort auf ella_12513000

ES wird NOCH schlimmer !<<<<<<<<<
UUNFASSBAR ist auch folgende Äußerung eines der HÖCHSTEN islamisch-sunnitischen Würdenträger:



"Scheich Karadawi: Musliminnen müssen kein Kopftuch tragen - wenn sie sich in die Luft sprengen

Ist das Kopftuch obligatorisch für Musliminnen?

Zu dieser auch hier immer wieder aufflammenden Debatte ein interessantes Zitat des wohl berühmtesten sunnitischen Gelehrten unserer Tage - Jussuf El-Karadawi. Im vergangenen November hat Karadawi sich mit der Anfrage beschäftigt, ob Palästinenserinnen, die eine Märtyreroperation (also ein Selbstmordattentat) verüben wollen, aus strategischen Gründen gegen die islamischen Bekleidungsregeln verstoßen dürfen.
Er sagt :
Frauen, die einen solchen Akt (also ein Selbstmordattentat)begehen wollen, haben das Recht, das Haus ohne männlichen Beistand (Mahram) zu verlassen. Sie müssen auch nicht ihren Ehemann oder Bruder oder Vater um Erlaubnis fragen. Und sie haben auch das Recht, wenn nötig zur TÄUSCHUNG (wie beim erlaubten Lügen und erlaubten Täuschen!) des Feindes ihr Haar zu zeigen, weil sie es ja nicht tun, um ihre Schönheit zu zeigen, sondern um für Gott zu töten.



Diese Logik muss man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen: Das Haar zu zeigen ist für Karadawi haram (unrein), wenn es um der Schönheit willen geschieht. Wird es aber heimtückisch mit Mordabsicht getan, tut er seinen halal(rein)-Stempel drauf."

http://blog.zeit.de/joerglau/2007/06/03/scheich-ka-radawi-musliminnen-mussen-kein-kopftuch-tragen-wenn--sie-sich-in-die-luft-sprengen_536

Ich dachte erst das wär ein dummer Witz !
Aber wie ich in dem Link gesehen habe, meint dieser Mensch das ERNST !
Das ist ja absolut pervers !

WO bleibt der Aufschrei in der muslischen Welt, vor allem von den mulimischen Frauen, (die man doch total demütigt mit sowas), dass man sich davon distanziert ? Is euch das alles völlig egal wenn so erniedrigend von euch gesprochen wird, oder is das für euch schon gar nicht mehr erniedrigend ?
Das ist doch der, wie es dort in dem Bericht steht, "höchste islamisch-sunnitischen Würdenträger", also hat das doch Bedeutung, wer der sowas sagt !


Wenn ihr ohne Kopftuch raus geht, dann ist das "haram" (unrein), wenn ihr es aber weglasst, weil ihr Menschen feige ermorden wollt, dann ist es "halal" (rein)?

Und für sowas Geistes-Krankes soll man auch noch Verständnis aufbringen ...

es is echt nicht zu fassen !

Moment ... das ich das mal überhaupt zusammen bekomme:
Ihr regt euch wegen Karikaturen auf, aber kein Schwein* regt sich auf dass der höchste islamsiche-sunnitische Würdenträger SOWAS über euch Frauen sagt ????

unbelievable

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 10:38

Echt schlimm
Mein Bild von den Moslems hat sich nach dem lesen der vielen Sachen hier in den letzten Tagen, grundlegend verändert.
Ich war immer der Meinung, dass es nur einzelne Spinner wären, das aber die meisten Moslems Frieden wollen würden.
Ich gebe zu daß ich ziemlich geschockt bin, hab mir auch die links zum großen Teil durchgelesen, und weiß gar nicht mehr wieso ich nich schon mal vorher genauer drüber nachgedacht habe. aber ich glaub, so wie mir geht es den meisten in Deutschland, man geht halt von sich selber aus und kann sich deshalb soviel Fatantismus und daß Leute so was schreckliches auch noch als religion bezeichnen, gar nich vorstellen. Wenn man diese Suren liest, dann denkt man man liest die Anweisung eines herzlosen Kriegsstrategen! Ich kann einfach nicht nachvollziehen wie man dran glauben kann, daß Mohamed ein Gesandter Gottes sein soll, wo der doch so unmenschliche Sachen gemacht hat, und das von Anfang an, und der Hammer ist ja, daß das jeder easy nachlesen könnte, aber man machts halt nich, weil man sich nicht für interessiert und denkt "is halt nur ne Religion", in wirklichkeit aber ist die so hammer-kriminel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 11:33
In Antwort auf sky_12731583

Echt schlimm
Mein Bild von den Moslems hat sich nach dem lesen der vielen Sachen hier in den letzten Tagen, grundlegend verändert.
Ich war immer der Meinung, dass es nur einzelne Spinner wären, das aber die meisten Moslems Frieden wollen würden.
Ich gebe zu daß ich ziemlich geschockt bin, hab mir auch die links zum großen Teil durchgelesen, und weiß gar nicht mehr wieso ich nich schon mal vorher genauer drüber nachgedacht habe. aber ich glaub, so wie mir geht es den meisten in Deutschland, man geht halt von sich selber aus und kann sich deshalb soviel Fatantismus und daß Leute so was schreckliches auch noch als religion bezeichnen, gar nich vorstellen. Wenn man diese Suren liest, dann denkt man man liest die Anweisung eines herzlosen Kriegsstrategen! Ich kann einfach nicht nachvollziehen wie man dran glauben kann, daß Mohamed ein Gesandter Gottes sein soll, wo der doch so unmenschliche Sachen gemacht hat, und das von Anfang an, und der Hammer ist ja, daß das jeder easy nachlesen könnte, aber man machts halt nich, weil man sich nicht für interessiert und denkt "is halt nur ne Religion", in wirklichkeit aber ist die so hammer-kriminel.

Mohammed (saws)
war der Gesandte Gottes, ist richtig, aber in erster Linie war er immer noch ein Mensch. Bei uns gibt es keinen Gottessohn der genauso ist wie Gott.
Vielleicht solltest du nicht nur im Internet lesen. Den hier kann jeder reinstellen was er will! Auch wenn es Lügen sind. Wenn du wirklich wissen willst, wie wir sind, unterhalte dich doch lieber mit ein paar Musliminen bevor du deine Vorurteile aus dem Internet beziehst. Wie Scary schon sagte, jeder Mensch ist individuell!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 11:48
In Antwort auf sky_12731583

Echt schlimm
Mein Bild von den Moslems hat sich nach dem lesen der vielen Sachen hier in den letzten Tagen, grundlegend verändert.
Ich war immer der Meinung, dass es nur einzelne Spinner wären, das aber die meisten Moslems Frieden wollen würden.
Ich gebe zu daß ich ziemlich geschockt bin, hab mir auch die links zum großen Teil durchgelesen, und weiß gar nicht mehr wieso ich nich schon mal vorher genauer drüber nachgedacht habe. aber ich glaub, so wie mir geht es den meisten in Deutschland, man geht halt von sich selber aus und kann sich deshalb soviel Fatantismus und daß Leute so was schreckliches auch noch als religion bezeichnen, gar nich vorstellen. Wenn man diese Suren liest, dann denkt man man liest die Anweisung eines herzlosen Kriegsstrategen! Ich kann einfach nicht nachvollziehen wie man dran glauben kann, daß Mohamed ein Gesandter Gottes sein soll, wo der doch so unmenschliche Sachen gemacht hat, und das von Anfang an, und der Hammer ist ja, daß das jeder easy nachlesen könnte, aber man machts halt nich, weil man sich nicht für interessiert und denkt "is halt nur ne Religion", in wirklichkeit aber ist die so hammer-kriminel.

@sabrinalima
hi,

ich finde es echt schlimm, dass es Menschen gibt die Ihre Meinungen so grundlegend ändern, nur wegen ein paar Beiträgen.

Wie leicht bist du bitte zu manipulieren, alles was man dir sagt oder zeigt glaubst du?

Leute behaupten hier Moslems würden nicht nachdenken, doch bevor ich mir ein Bild über jemanden oder etwas mache denke ich vorher ein wenig nach erkundige mich ausführlich und erst dann erörtere ich meine Meinung über dieses Thema.

Glaubst du denn wirklich wir Moslems seien so dumm und wüssten nicht über unsere eigene Religion bescheid, glaubst du du kennst meinen Glauben besser als ich.....

Falls für dich der ISLAM eine kriminelle Religion ist, dann tut mir das leid, denn ich wünsche mir, dass jeder die Religion so sieht wie ich es tue.

Meine Religion ist friedvoll, so wie alle Religionen, deswegen respektiere ich diese auch. Wenn ich etwas über das Christentum schreibe, dann auch nur deswegen weil ich mich wirklich ausführlich mit dieser Religion beschäftigt habe oder habe ich jemals etwas über andere Religionen geschreiben NEIN da ich diese nicht so gut kenne.

Also kauf dir ein paar Bücher und lese diese bevor du deine Meinung durch Beiträge in diesem Forum oder Websites änderst.

Sei nicht so einfälltig!

ich bin wieder aus dem Urlaub zurück, hatte so viel Spaß............... bin gut gelaunt und echt ausgeruht.

Lg an alle die mich noch kennen!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2007 um 11:53
In Antwort auf leyla2111

@sabrinalima
hi,

ich finde es echt schlimm, dass es Menschen gibt die Ihre Meinungen so grundlegend ändern, nur wegen ein paar Beiträgen.

Wie leicht bist du bitte zu manipulieren, alles was man dir sagt oder zeigt glaubst du?

Leute behaupten hier Moslems würden nicht nachdenken, doch bevor ich mir ein Bild über jemanden oder etwas mache denke ich vorher ein wenig nach erkundige mich ausführlich und erst dann erörtere ich meine Meinung über dieses Thema.

Glaubst du denn wirklich wir Moslems seien so dumm und wüssten nicht über unsere eigene Religion bescheid, glaubst du du kennst meinen Glauben besser als ich.....

Falls für dich der ISLAM eine kriminelle Religion ist, dann tut mir das leid, denn ich wünsche mir, dass jeder die Religion so sieht wie ich es tue.

Meine Religion ist friedvoll, so wie alle Religionen, deswegen respektiere ich diese auch. Wenn ich etwas über das Christentum schreibe, dann auch nur deswegen weil ich mich wirklich ausführlich mit dieser Religion beschäftigt habe oder habe ich jemals etwas über andere Religionen geschreiben NEIN da ich diese nicht so gut kenne.

Also kauf dir ein paar Bücher und lese diese bevor du deine Meinung durch Beiträge in diesem Forum oder Websites änderst.

Sei nicht so einfälltig!

ich bin wieder aus dem Urlaub zurück, hatte so viel Spaß............... bin gut gelaunt und echt ausgeruht.

Lg an alle die mich noch kennen!!!!!!!!!

Hallo Layla
und Ahlan wa sahlan zurück!
Ich finde deinen Text sehr schön geschrieben!
Wa salam Heloua

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen