Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Iran - wie gehts weiter?

Iran - wie gehts weiter?

16. Juni 2009 um 19:08

Mein Bild von der islamischen Welt, in diesem Fall die islamische Diktatur Iran, wird gerade etwas zurecht gerückt.

Ich habe seit nunmehr 30 Jahren nicht verstanden warum das Volk im Iran diese Herrschaft von Mullahs und Ayatollas gefallen läßt. Auch verstehe ich das Militär und diese Milizen und Sittenwächter nicht wie man so gegen das eigene Volk vorgehen kann.

Aber solange Chamenei seine Anweisungen ja direkt von Allah kriegt kann ja gar nichts schiefgehen.

Ich hoffe blos, daß es keinen Bürgerkrieg mit wer weiß wievielen Opfern gibt.

Den Menschen im Iran wäre zu wünschen, daß ein "Wir sind das Volk" reicht, das ganze friedlich abgeht und eine Regierung hinkommt die an das Volk denkt und nicht an die eigenen Schweizer Konten und an Allah (oder was die meinen das Islam ist-egal wie es den Menschen geht).

Wer kommt eigentlich drauf, daß Mussawi ein Reformer ist ?

Von 475 Kandidaten für das Präsidentenamt von Gnaden des Wächterrats und Chamenei wurden ganze 4 zugelassen.

Chamenei wurde auf Lebenszeit bestimmt und steht über Recht und Gesetz. Und auf Kritik am allmächtigen Revolutionsführer steht im Iran die Todesstrafe.

Tja, Demokratien sind in der Islamischen Welt praktisch nicht vorhanden. Warum eigentlich ??




Mehr lesen

17. Juni 2009 um 1:40

Aber solange Chamenei seine Anweisungen ja direkt von Allah kriegt
von Allah?!! Meinst Du jeder der sich Muslim nennt folgt dem gleichen und vor allem dem was Allah herabgesandt hat.

http://al-haqq.de.vu/

Gefällt mir

17. Juni 2009 um 14:13

Die Propaganda hat gefruchtet
die Bedrohung Iran mit seinen Atomwaffen und überhaupt fühlt sich dort keiner frei wenn man dem glauben will was man hört. Mit Iraner gesprochen haben wahrscheinlich die wenigsten von denen die sich nun auskennen was dort im Land passiert.
Was dort geschieht ist oft genug weit ab vom Islam davon mal abgesehen. Aber Atombomben haben auch andere. Nur dass dieser Politiker der dort regiert scheinbar darauf verzichtet sich mit allen Mitteln bei anderen Regierungsleuten beliebt zu machen, auch auf die Vorteile die er dadurch hätte.

Gefällt mir

17. Juni 2009 um 15:08

Alleine der Wahlbetrug
auch in unseren Medien sagte ein Korrespondent der ARD (?) dass ein Wahlbetrug in dem Ausmaß kaum möglich wäre. Schau Dich alleine in iranischen Foren um.

"In Wahrheit liebt das Regime alle seine muslimischen Bürger un d will nur das Beste für sie, richtig? "

So wie es auch in Deutschland nur das beste will für die christlichen Bürger.
Falls Du nicht lesen kannst wiederhole ich mich gerne noch mal. Islamisch gesehen ist es dort eben in vielen Punkten nicht islamisch.
Mach Dir Sorgen um Dich selber. Alhamdulillah bin ich Muslima.

Gefällt mir

17. Juni 2009 um 19:53
In Antwort auf amina2214

Die Propaganda hat gefruchtet
die Bedrohung Iran mit seinen Atomwaffen und überhaupt fühlt sich dort keiner frei wenn man dem glauben will was man hört. Mit Iraner gesprochen haben wahrscheinlich die wenigsten von denen die sich nun auskennen was dort im Land passiert.
Was dort geschieht ist oft genug weit ab vom Islam davon mal abgesehen. Aber Atombomben haben auch andere. Nur dass dieser Politiker der dort regiert scheinbar darauf verzichtet sich mit allen Mitteln bei anderen Regierungsleuten beliebt zu machen, auch auf die Vorteile die er dadurch hätte.

Habe bisher leider nur
Perser kennengelernt, die entweder zu Atheisten wurden, oder Bahai oder Christen waren. Die wanderten aus, weil sie sich tatsächlich nicht frei fühlten. Für einen strenggläubigen Moslem ist es vielleicht ein angenehmes Land, kann ich und will ich nicht beurteilen.

Ich hoffe nur, das sich die Lage, egal wie sie sich entwickelt, sich im Sinne der Menschenrechte entwickelt.

Gefällt mir

18. Juni 2009 um 2:19

Er glaubt an den weltuntergang
und glaubst Du dass die Welt ewig bestehen bleibt?

Und zu den vielen Bomben die die bösen muslimischen Länder so abwerfen empfehle ich dieses Video:

Das Sonntagsgespräch mit Jürgen Todenhöfer Sonntagsgespräch v. 08.03.2009 HR
http://way-to-allah.com/


"hab in der zeit wo die drohungen áchmedins gegen israel anfingen"

Er droht, jedoch Israel tat es. Sie hsaben viele Menschen auf brutale Art getötet. Ist das weniger schlimm?


"das problem im iran ist ja die ungebildete bevölkerung die die gleiche ansicht haben und gar nicht verstehen
was unser problem mit achmedinschadens politik ist.für die ist "

Na wieso haben denn wir ein Problem wenn diejenigen die es nicht verstehen selber dieses Problem nicht haben.
Ich frage mich was außerdem noch interessant sein könnte am Iran. ..... Und ich frage mich auch was die deutschen Flieger in Afghanistan vorhaben. Was man sich so leisten kann in der Finanzkrise. Da muß man doch ein lohnendes Ziel haben wenn man das auf sich nimmt.

Gefällt mir

20. Juni 2009 um 0:32

Macht man auch den spärlichen Resten von PRESSEFREIHEIT im Iran noch den Gar aus:
habe aber Reporter im Fernsehen gesehen. Als vor paar Wochen die Israelis die Palästinenser umbrachten sollte keiner vor Ort sein.
Wäre immer ganz gut wenn man ehrlich berichtet und nicht nur diejenigen zeigt die gegen die jetzige Regierung demonstrieren.


"Iran stand 2005 mit ca. 200 Mio. Tonnen gefördertem Erdöl an vierter Stelle der weltweiten Erdölförderung. Das Land verfügt über bekannte Erdölreserven von ca. 18 Mrd. Tonnen (136 Mrd. Barrel) und damit die drittgrößten Erdölreserven weltweit." wiki

Gefällt mir

20. Juni 2009 um 21:12

Freitagsrede von Ajatollah Chamenei-tja das wars dann wohl?
"Es habe keinen Wahlbetrug gegeben"

kann ja auch nicht sein. Allah hat Ajatollah Chamenei die Wahlergebnisse durchgegeben und der hat sie prompt an das Innenministerium als Endergebnis gemeldet - warum sollt man da noch auszählen - schade um die Zeit.

"Chamenei sagte in seiner Rede vor dem Freitagsgebet, die Wahlen seien eine große Demonstration der Liebe der Iraner gegenüber ihrem Staat gewesen. Sie seien auch ein großartiges Beispiel für die Zusammenarbeit der Menschen in Iran, für ihr Verantwortungsbewusstsein und für das Funktionieren der Demokratie gewesen"

Ja, so kann mans natürlich auch sehen - was hilft gleich wieder gegen Kalk? Essig? - ich würde dem mal empfehlen Essig zu trinken - vielleicht hilfts.


"Chamenei ist auch die höchste Instanz bei politischen Entscheidungen und steht laut Verfassung über Recht und Gesetz."

Genau das ist doch die gelebte islamische Demokratie !!!

Hoffentlich wirds jetzt nicht blutig -zu befürchten ist es !!

Gefällt mir

22. Juni 2009 um 15:25

Es ist noch
nicht so lange her da habe ich hier in einem Thread geschrieben das die jungen Menschen im Iran die Schnauze gestrichen voll haben.
Es scheint als würde dieser Unmut nun in eine neue Phase übergehen.
Der Westen sollte ausnahmsweise mal was richtig machen und diesmal die Klappe halten und vorallem keine Agitationspläne verfolgen.
Die Iraner wissen am besten wie der Iran in Zukunft aussehen soll.Eine Veränderung mit Bestand kann nur von innen heraus entstehen.
Also Frau Merkel, schön die Klappe halten und nicht wieder einen Feind von aussen schaffen.Das wäre für Veränderungen absolut kontraproduktiv.


lg
dante

Gefällt mir

23. Juni 2009 um 14:24

Islamische Diktatur
wenn sie nach Islam leben würden hätten sie keine Diktatur. Entweder Islam oder Diktatur. Aber ist wirklich mühselig erst bei den Grundbegriffen des Islam anzufangen wenn jemnad sein "Wissen" aus den Medien übernimmt.




Gefällt mir

23. Juni 2009 um 18:54
In Antwort auf amina2214

Islamische Diktatur
wenn sie nach Islam leben würden hätten sie keine Diktatur. Entweder Islam oder Diktatur. Aber ist wirklich mühselig erst bei den Grundbegriffen des Islam anzufangen wenn jemnad sein "Wissen" aus den Medien übernimmt.




@ amina2214 Bitte kläre mich doch auf
Deine obige Aussage

"wenn sie nach Islam leben würden hätten sie keine Diktatur.Entweder Islam oder Diktatur"

müsstest Du mir erklären. In der Praxis heißt das ja de facto, daß niemand auf der ganzen Welt nach dem Islam lebt. Mir fällt nämlich auf Anhieb kein einziges Land, in dem der Islam als Staatsreligion gilt, ein wo es freie, geheime und unabhängige Wahlen und die Gewaltenteilung gibt ein. Also ein Islamisches Land mit Demokratie in Westeuropäischem Sinne.

Was ist dann die Staatsform die "Islamkonform" ist ? Stammeshäuptling (Somalia), Warlord (Jemen), König (z.B. Saudi Arabien, Marokko), Diktatur (hast Du ja schon ausgeschlossen-ist aber die häufigste Form), Demokratie (fällt mir auf Anhieb keine ein evtl. Algerien, Tunesien). Weit verbreitet ist glaub ich noch eine herrschende Familie oder Kaste (z.B. Militär) mit einem Familien- oder Kastenmitglied als Aushängeschild/Marionette. Auffällig ist auch, daß islamische Länder wo man einen Dktator wegkickt der nur permanent mit seiner Kaste auf das Volk eingeschlagen, gequält und es ausgesaugt hat, auch damit nicht zurecht kommen. Bürgerkriege, Anschläge, Stammeskriege, Chaos, Mord und Totschlag usw. sind die Folge und nicht Demokratie und Frieden.

Also bitte amina klär mich unwissenden, der sich über die Medien informiert, bitte auf. Mich interessierts wirklich aber ich komm nicht weiter. Vielen Dank im Voraus.

Gefällt mir

24. Juni 2009 um 1:13
In Antwort auf agilol

@ amina2214 Bitte kläre mich doch auf
Deine obige Aussage

"wenn sie nach Islam leben würden hätten sie keine Diktatur.Entweder Islam oder Diktatur"

müsstest Du mir erklären. In der Praxis heißt das ja de facto, daß niemand auf der ganzen Welt nach dem Islam lebt. Mir fällt nämlich auf Anhieb kein einziges Land, in dem der Islam als Staatsreligion gilt, ein wo es freie, geheime und unabhängige Wahlen und die Gewaltenteilung gibt ein. Also ein Islamisches Land mit Demokratie in Westeuropäischem Sinne.

Was ist dann die Staatsform die "Islamkonform" ist ? Stammeshäuptling (Somalia), Warlord (Jemen), König (z.B. Saudi Arabien, Marokko), Diktatur (hast Du ja schon ausgeschlossen-ist aber die häufigste Form), Demokratie (fällt mir auf Anhieb keine ein evtl. Algerien, Tunesien). Weit verbreitet ist glaub ich noch eine herrschende Familie oder Kaste (z.B. Militär) mit einem Familien- oder Kastenmitglied als Aushängeschild/Marionette. Auffällig ist auch, daß islamische Länder wo man einen Dktator wegkickt der nur permanent mit seiner Kaste auf das Volk eingeschlagen, gequält und es ausgesaugt hat, auch damit nicht zurecht kommen. Bürgerkriege, Anschläge, Stammeskriege, Chaos, Mord und Totschlag usw. sind die Folge und nicht Demokratie und Frieden.

Also bitte amina klär mich unwissenden, der sich über die Medien informiert, bitte auf. Mich interessierts wirklich aber ich komm nicht weiter. Vielen Dank im Voraus.

@amina2214
Das war ernst gemeint - mich interessierts wirklich - und ich suche auch keine Gründe um über den Islam zu diskutieren und herzuziehen oder mit Dir in eine Diskussion einzusteigen !

Also bitte ......

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen