Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Interview mit Ayaan Hirsi Ali zum Waffenstillstand Pakistan/Islamisten und die Rechte der Frauen

Interview mit Ayaan Hirsi Ali zum Waffenstillstand Pakistan/Islamisten und die Rechte der Frauen

23. Februar 2009 um 22:08

"Sie wollen nur das: Im Namen Allahs Krieg führen"

Pakistan hat mit Islamisten einen Waffenstillstand vereinbart, der die Einführung der Scharia erlaubt. Ziel ist, einen militärischen Konflikt zu verhindern. Eine trügerische Hoffnung, sagt die niederländische Islamkritikerin Ayaan Hirsi Ali. Denn Vereinbarungen mit radikalen Muslimen verschaffen ihnen nur Zeit, sich auf den nächsten Krieg vorzubereiten.

Hier das kpl. Interview:

http://nachrichten.aol.de/nachrichten-politik/sie-wollen-nur-das-im-namen/artikel/200902230455346177503

Besonders schockt mich:

WELT ONLINE: Pakistan hat mit den islamistischen Kräften im Swat-Tal eine Waffenstillstandsvereinbarung getroffen, die den Taliban die Einführung der Scharia erlaubt. Ist ein solcher Schritt richtig, selbst wenn er die Menschen- und insbesondere die Frauenrechte preisgibt?

Ayaan Hirsi Ali: Sobald die Scharia eingeführt ist, werden sich die Rechte der Frauen in Luft auflösen. Der Missbrauch von Frauen, im Swat-Tal und, nebenbei, in ganz Pakistan schon jetzt an der Tagesordnung, wird damit institutionalisiert. Pakistanische Frauen werden zur Ehe gezwungen und rechtlos nach Laune geschieden. Bildung wird ihnen verweigert, sie werden geschlagen, vergewaltigt, man spritzt ihnen Säure ins Gesicht. Erschreckende Berichte aus pakistanischen Gefängnissen sprechen von vielen Tausend Vergewaltigungsopfern, die eingekerkert wurden, weil ihre Aussage nicht halb so viel wert ist wie die ihrer Vergewaltiger und weil sie die vier Augenzeugen, die die Scharia verlangt, nicht beibringen können.

Nach der offiziellen Einführung der Scharia würden diese Opfer nicht länger inhaftiert, sondern ausgepeitscht und zu Tode gesteinigt. Tatsächlich werden Frauen- und Menschenrechtler unter der Scharia als Ungläubige und Kollaborateure von Ungläubigen stigmatisiert. Sie werden zum Schweigen gebracht oder aus der Gegend gejagt. Und auch darüber hinaus werden wir Taliban-ähnliche Zustände erleben: das Verbot aller Formen von Unterhaltung, die Zerstörung historischer Stätten, die Demolierung von Geschäften, die Alkohol führen, die massenhafte radikalislamische Indoktrination von Kindern und jungen Leuten.


Was haltet ihr davon ?




Mehr lesen

24. Februar 2009 um 17:18

"Die Scharia im Stile der Taliban"
Ich dachte jetzt immer Scharia ist Scharia - gibts da verschiedene "Stilrichtungen" oder "Auslegungen" ?

Klärt mich mal auf !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen