Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Interkulturelles Irgendwas

Interkulturelles Irgendwas

20. Dezember 2015 um 14:59

@kenfrieder
>>>ICH bin anderer Meinung. Deine Kausalität ist unlauter..<<<

Hättest du eine Meinung würde ich mich dafür interessieren

>>>Weil wir nicht wissen, wie die Naturgesetze entstanden sind kann es aufgrund der Komplexität des Universums auch keine Zufälle geben!<<<

Danke, für die Bestätigung. Warum behauptest du mit deinem gesamten GEO-Wissen das Gegenteil

>>>DAS ist schon lange widerlegbar. Die Entwicklung des Universums ist völlig unstrittig, mein Guter!<<<

Die Entwicklung des Universums habe ich mit keiner Silbe infrage gestellt. Und nu?

>>>Lediglich über die Theorien des Ursprungs gälte es noch zu diskutieren...<<<

Gerne, dann aber über alle Theorien

>>>Welche diesbezüglichen FORSCHUNG liegen hier seitens der Gottgläubigen vor, außer biblisch DAHERGESAGTEM?<<<

Die Gottgläubigen befinden auf dem selben Wissensstand wie du, sie sind sogar viel weiter! Mach die Äuglein auf, mein Bester




Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 15:01

@kenfrieder
NEEEIIIIN! Echt jetzt?

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 15:05

@kenfrieder
Geht es noch sinnfreier? Komm schon du schaffst das!!

>>>Die Zeit arbeitet FÜR meinesgleichen und GEGEN deinesgleichen!<<<

Wenn du so sicher bist, warum zappelst du dann so?

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 15:08

@kenfrieder
Habe ich behauptet, dass es nur dieses eine Universum gibt?

Möglich ist alles. Ändert aber nicht an den derzeitigen Fakten

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 16:11

Nein, eigentlich nicht
Da ist die Physik knallhart, es kann drei Sorten von Teilchen geben, die langsamen (unterlicht), die schnellen (genau licht) und (vielleicht) die ganz schnellen (überlicht).
Aber alle drei können diesen Zustand nicht ändern.
Diese ganzen Raumkrümmungsgeschichten sind Science Fiction.

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 16:13


Die ganze Erde ist "extraterrestrisch".
Wir alle sind Sternenstaub.

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 16:37

@kenfrieder
Größere Hirnkapazität

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 16:50

@nammoiohna
Es gibt Theorien die vielfach belegt werden konnten. Dann sind es keine Theorien mehr, es sind Fakten.

>>>Wenn es den Schöpfer gibt, dann schaut er noch jetzt von "oben" drauf und hat zumindest alles im Blick. Er ist doch nicht nur vorbei gekommen um mal kurz alles zu erschaffen. Dann gilt für ihn das Gleiche und er befindet sich in unserem Kreislauf.<<<

Das ist so nicht korrekt. Wenn er sich in unserem Kreislauf befinden würde, dann könnten wir seine Existenz beweisen. Wer sagt, dass er verschwunden ist. In den heiligen Büchern erhält man eine Idee seiner Vorhaben. Sicher nicht alles, aber genug um zu glauben.

Kann jeder für sich so halten wie er will. Mag es nur nicht wenn jemand wie Herr Kenfrieder seit mehr als drei Jahren versucht die Gläubigen für dumm zu verkaufen.

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 17:57

Hier taucht öfters die Frage nach dem "Warum" auf
Das ist in den Naturwisenschaften eine "gefährliche" Frage, weil sie dem zu untersuchenden Phänomen einen Sinn oder eine Absicht unterstellt.

"Was?", "Wie?" oder "Wo ist der Notaus?" sind die häufiger gestellten Fragen.
Sie machen auch mehr Sinn.

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 19:34

Da könnte einer der Unterschiede liegen
Ich gebe mich mit dem "Weiß nich" bei der Sinnsuche nicht zufrieden. Obwohl mir klar ist, dass ich vermutlich nie ein "Deshalb" bekommen werde (Nicht in diesem Leben ), höre trotzdem nicht auf zu suchen.

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 20:16

Das ist bloß ein Trick
Wenn Gott millionen Jahre alte Dinoknochen verbuddeln kann, dann schafft er auch elftausend Jahre alte Getreidespeicher.
Sei nicht so kleingläubig! Gott ist allmächtig!

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 20:21

Lucky, die Antworten sind für alle da
Es gibt diesen schönen Spruch, von wegen gleichermaßen Regen auf die Häupter der Gläubigen und der Ungläubigen, das gilt auch für Antworten.
Ob jemand die Antworten dann annimmt, das ist eine andere Frage, aber sie sind für alle gedacht.

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 20:32

Was meinst Du jetzt genau?
Das Massen eine Krümmung des Raumes verursachen?

Ich habe mich vielleicht zu allgemein ausgedrückt, gebe ich zu, was ich meinte sind diese Ideen von Abkürzungen durch den Raum, indem man den Raum krümmt, faltet, punktiert und anderweitig misshandelt. Damit lässt sich die Lichtgeschwindigkeit nicht austricksen, unter anderem, weil wir die Zeit mitbögen.
Hinzu kommt, dass diese Effekte (soweit ich sie verstehe) nicht wahrnehmbar wären, weil wir keine Gleichzeitigkeiten herstellen könnten. (Das ist jetzt aber schon etwas weiter ab von meinem Fachgebiet, daher bitte als "geglaubtes Wissen" betrachten)

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 21:25


DEINE Antworten zu meiner Frage lassen uns zu diesem Schluss kommen.

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 21:27

@kenfrieder
Glaub ich nicht

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 21:30

@kenfrieder
>>>Aber ich leide unsäglich darunter, wenn sich jemand als dumm erweist....
Kannst du dir vorstellen, wen ich damit meine?<<<

Aber sicher doch. Du leidest unter dir selbst. Das müssen unerträgliche Schmerzen sein. Bemitleide dich aufrichtig.

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 21:32

Jaaa!
Mit winzigen Löffelchen. Kaum wahrnembar

Gefällt mir

20. Dezember 2015 um 22:34

Warte mal, da war was
Ich glaube, da ging es um ein Rechenmodell, mit dem man um das Higgsboson herum kam.
Das ist aber ewig her, ich weiß nicht, ob man die Schiene weiter verfolgt hat.

Gefällt mir

21. Dezember 2015 um 0:15

@kenfrieder
Gääähn!! Du weißt aber schon, dass man bei diesen Datierungen schnell ein paar tausend Jahre daneben liegen kann. Damit kennt sich Shlomo bestens aus Und Shlomos Weisheit kommt hier nicht aus der Bibel, mein Bester

Gefällt mir

21. Dezember 2015 um 0:22

@kenfrieder
>>>Nicht nur für Kreationisten ist das Alter der Menschheit von zentraler Bedeutung; auch für die Freikirchlichen und jene, die die Bibel wortgetreu auslegen, ist deren Aussage hierzu als Bestätigung oder Verneinung ihrer religiösen Dogmen zu verstehen.<<<

Wäre es nicht zum Weinen müsste man wohl darüber lachen. Kann nur noch Mitleid für dich empfinden.

Gefällt mir

21. Dezember 2015 um 9:56

Ich glaube zu dem Thema: "Religion ist was Böses"
muss ich mal einen eigenen Fred aufmachen.
(Wenn ich die Zeit finde)

Gefällt mir

21. Dezember 2015 um 10:04

...
"Und ich bin fest davon überzeugt, dass ein zukünftige, globale Weltgemeinschaft bei weitem harmonischer und friedvoller zu gestalten ist OHNE die Religionen dieser Welt!"

ich kann dir uneingeschränkt recht geben!

was wäre die welt doch ohne religionen und damit ohne heuchelei.

stelle ich mir sehr schön vor!

thalia

Gefällt mir

21. Dezember 2015 um 11:00

...
nicht nur das wetter in saudi-arabien ist supi, auch die steinigungen von ehebrecherinnen sind wundervoll anzusehen.

religion ist doch was feines!

thalia

Gefällt mir

21. Dezember 2015 um 11:06

...
och, das ist hier immer so. muslime und christen haben sich mit den atheisten schon immer den schädel eingeschlagen.

gläubige können eben nicht ertragen, dass man eben nicht alles sehen will, was mensch so denkt und glaubt.

und je offensichtlicher ein glaube in die welt hinausgetragen wird um zu missionieren, desto heuchlerischer und bigott ist er.

ich fordere eben im namen der toleranz und des respekts nicht mit religionen belästigt zu werden.

damit hindere ich aber gleichzeitig niemanden daran zu glauben, was er will. ich fordere ja auch nicht kirchen oder moscheen abzuschaffen.

thalia

Gefällt mir

21. Dezember 2015 um 13:44

@kenfrieder
Meinst du die Radiokarbonmethode? Die Varianz liegt zwischen 300 und 60.000 Jahren. Hab schon damit gearbeitet.

Ob 11.000 Jahre oder 211.000 Jahre. Eine Datierung wird niemals eine Problematik für den Glauben darstellen. Sehe den Zusammenhang nicht

Gefällt mir

21. Dezember 2015 um 13:58
In Antwort auf thalia1908

...
"Und ich bin fest davon überzeugt, dass ein zukünftige, globale Weltgemeinschaft bei weitem harmonischer und friedvoller zu gestalten ist OHNE die Religionen dieser Welt!"

ich kann dir uneingeschränkt recht geben!

was wäre die welt doch ohne religionen und damit ohne heuchelei.

stelle ich mir sehr schön vor!

thalia

Was wäre die Welt ohne Religionen
Gläubige WISSEN, dass Gott ALLE Religionen vernichten wird. In der Offenbarung werden ALLE Religionen als Babylon die Große, die Hu5*e bezeichnet.

Gefällt mir

21. Dezember 2015 um 17:16


Du triffst tote Menschen?

Gefällt mir

21. Dezember 2015 um 17:36

@kenfrieder
>>>Aber mir ist hier nicht an irgendeiner "Vorführung" oder "Bloßstellung" gelegen...<<<

Geht nur darum. Brauchst es um dich als Sieger zu fühlen

>>>Ich weiß jedoch inzwischen, was ich unter "jahrelangem, wissenschaftlichen Forschen" zu verstehen habe, kommt diese Aussage aus gottgläubigem Munde... <<<

Warum lässt du es nicht sein? Mit solchen dummen Sprüchen fühlst du dich als Sieger. Beweist aber exakt das Gegenteil

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Eine Bitte
Von: sorayaazizam
neu
18. Dezember 2015 um 22:52
Eigene Religion
Von: laranina5
neu
17. Dezember 2015 um 15:59
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen