Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Ich haße putzen!!

Ich haße putzen!!

13. Juli 2005 um 12:46

bin ich deswegen abnormal? Jede Frau die ich kenne, findet das völlig normal, ihre Wohnung so oft sie Zeit hat zu putzen, Fenster und Vorhänge zu waschen usw. Ich hasse das. Da ich die ganze Woche berufstätig bin muß ich immer am Samstag die Wohnung machen (habe 2 Kids zu Hause) und dann habe ich so schlechte Laune, ich könnte echt alle umhauen. Vor allem bei schönem Wetter würde ich lieber draußen in der Sonne liegen, oder im Wald spazierengehen. Wenn ich es mir leisten könnte hätte ich eine Putzfrau. Geht das manchen Frauen auch so, oder hab ich echt einen Schuß? Das heißt nicht, dass meine Wohnung schmutzig aussieht, nur halt nicht so geleckt, wie bei anderen.LG schneewittchen

Mehr lesen

13. Juli 2005 um 13:04

Echt?
Es gibt Menschen, die putzen MÖGEN???
Also, die Frauen, die ich kenne, empfinden putzen als notwendiges Übel...und mir gehts da genauso.
Klar liege ich auch lieber in der Sonne rum, anstatt den Boden zu wischen!

lg Kankra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 13:04

Bei mir würde ich auch nicht....
... vom Boden essen wollen udn Meistre Propper ist auch nicht mein bester Freund!
Bin aquch berufstätig, jedoch ohne Kiddis aber mit vielen Freunden und Freund, mit dem ich noch nciht zusammen wohne.
Besonders geleckt sieht meine Wohnugn nicht aus. Besondere Lust auf Putzen etc. habe ich auch seeeelten, aber da muss ich dann durch. Früh anfangen, Zahn zu legen, damit man schnell fertig ist. Bringt ja nichts wenn ich die Wohnung mit einer pulsierenden Halsschlagader mache.... Ar5ch zusammen kneifen.


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 13:12
In Antwort auf alanis_12681975

Bei mir würde ich auch nicht....
... vom Boden essen wollen udn Meistre Propper ist auch nicht mein bester Freund!
Bin aquch berufstätig, jedoch ohne Kiddis aber mit vielen Freunden und Freund, mit dem ich noch nciht zusammen wohne.
Besonders geleckt sieht meine Wohnugn nicht aus. Besondere Lust auf Putzen etc. habe ich auch seeeelten, aber da muss ich dann durch. Früh anfangen, Zahn zu legen, damit man schnell fertig ist. Bringt ja nichts wenn ich die Wohnung mit einer pulsierenden Halsschlagader mache.... Ar5ch zusammen kneifen.


LG
Pluster

Lach...
...ich bin immer wieder froh, wenn ich weiß, dass es anderen auch so geht!
Von MEINEM Boden möchte ich auch nicht essen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 13:20

Ich mags nicht..
...aber was soll man machen. bei uns kommt die putzfrau nur alle drei-vier wochen - da muss man zwischen durch halt selber ran. hilft ja nix. wir sind beide berufstätig. ich mach meistens die küche und die wäsche, mein freund saugt und wischt die böden, räumt den geschirrspüler mal aus und kümmert sich hauptsächlich um den garten. ich putz ab und an im bad und das wärs dann......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 13:20
In Antwort auf slneag_12282760

Lach...
...ich bin immer wieder froh, wenn ich weiß, dass es anderen auch so geht!
Von MEINEM Boden möchte ich auch nicht essen.

Ist ja schließlich Boden...
... und kein Teller
MEine Teller macht die Sopülmaschiene blitzeblank sauber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 13:26

Da sag ich nur:
leg Dir 7 Zwerge zu!
Phyllis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 14:59

Ich bin auch nicht so scharf aufs Putzen...

... aber ich machs halt...

Ich HASSE Fensterputzen, das mach ich erst, wenn man nicht mehr durchschauen kann *g*

Ich bin ein sehr ordnungsliebender Mensch, viele sagen pingelig, aber in letzter Zeit (je mehr ich auch arbeite) hats etwas nachgelassen und es liegt mal das ein oder andere Ding rum... find ich jetzt aber nicht wirklich schlimm, wohn ja eh nur ich da

Aber da muss ich durch... mein Putztag is Freitag... da hab ich mittags immer frei


LG, Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 15:05

Kenn ich...
Ich hasse putzen auch. Vorallem, weil immer ICH es machen muss und Herr Nindscha sich sehr zurückhält...

Auf der anderen Seite mag ich keine dreckigen Wohnungen und finde es eklig, wenn Krümel oder Haare rumliegen. Also beiße ich in den sauren Apfel und putze eben doch manchmal...

Was ich aber nicht verstehen kann sind Frauen, die JEDER TAG (!!!) putzen - soviel kann man doch gar nicht dreckig machen. Bei mir wird nur einmal in der Woche geputzt, je nach Zeit am Freitag, Samstag oder Sonntag. Ansonsten fehlt mir dazu nicht nur die Zeit, sondern auch die Lust.

LG, Nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 15:06
In Antwort auf beat_12643474

Kenn ich...
Ich hasse putzen auch. Vorallem, weil immer ICH es machen muss und Herr Nindscha sich sehr zurückhält...

Auf der anderen Seite mag ich keine dreckigen Wohnungen und finde es eklig, wenn Krümel oder Haare rumliegen. Also beiße ich in den sauren Apfel und putze eben doch manchmal...

Was ich aber nicht verstehen kann sind Frauen, die JEDER TAG (!!!) putzen - soviel kann man doch gar nicht dreckig machen. Bei mir wird nur einmal in der Woche geputzt, je nach Zeit am Freitag, Samstag oder Sonntag. Ansonsten fehlt mir dazu nicht nur die Zeit, sondern auch die Lust.

LG, Nindscha

Oh Mann...
Sollte natürlich JEDEN TAG heißen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 15:11

Tja, man muß halt
Prioritäten setzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 15:42
In Antwort auf beat_12643474

Kenn ich...
Ich hasse putzen auch. Vorallem, weil immer ICH es machen muss und Herr Nindscha sich sehr zurückhält...

Auf der anderen Seite mag ich keine dreckigen Wohnungen und finde es eklig, wenn Krümel oder Haare rumliegen. Also beiße ich in den sauren Apfel und putze eben doch manchmal...

Was ich aber nicht verstehen kann sind Frauen, die JEDER TAG (!!!) putzen - soviel kann man doch gar nicht dreckig machen. Bei mir wird nur einmal in der Woche geputzt, je nach Zeit am Freitag, Samstag oder Sonntag. Ansonsten fehlt mir dazu nicht nur die Zeit, sondern auch die Lust.

LG, Nindscha

Na, den haste aber schlecht "erzogen"
mein süsser hat auch versucht, meine schmutz-toleranzgrenze auszuloten, leider vergeblich!

als er seine aufgaben immer mehr "schleifen" ließ, hab ich seine sachen nicht mehr gebügelt (mein job ), nur meine lieblingsgerichte gekocht und einfach alles stehen und liegen lassen, was ihm gehört oder er verursacht hat... das klingt vielleicht hart und gemein, aber es hat wunder gewirkt. mein süsser ist in haushaltsdingen nicht mehr zu stoppen *freu*



lg an dich die sefi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 17:20

Ja, ich bügle...
weil er wäscht und die wäsche aufhängt, außerdem macht er alles, was staub aufwirbelt(also wischen, saugen, abstauben und betten frisch beziehen), da ich eine schlimme hausstauballergie habe. ich dafür putze regelmäßig das bad sowie die küche und kümmere mich um die pflänzchen am fenster und auf dem balkon.

also, ich finde wir haben eine sehr gute aufteilung *g*

lg

ps: er kann übrigens sehr gut bügeln, es liegt nicht am fehlenden können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 17:39
In Antwort auf lyric_12355544

Na, den haste aber schlecht "erzogen"
mein süsser hat auch versucht, meine schmutz-toleranzgrenze auszuloten, leider vergeblich!

als er seine aufgaben immer mehr "schleifen" ließ, hab ich seine sachen nicht mehr gebügelt (mein job ), nur meine lieblingsgerichte gekocht und einfach alles stehen und liegen lassen, was ihm gehört oder er verursacht hat... das klingt vielleicht hart und gemein, aber es hat wunder gewirkt. mein süsser ist in haushaltsdingen nicht mehr zu stoppen *freu*



lg an dich die sefi

Keine Chance!
Ich weiß, dass er super schlecht erzogen ist... Habe auch mal versucht, das zu ändern...

Aber: Dieser Mann hat keine Schmutzgrenze und neigt definitiv zum Messietum. Ich kenne niemanden, der es SO aushalten kann. Das ertrage ich nicht...

Und nicht kochen? Nun denn, kein Problem für Herrn Nindscha - seine beste Freundin ist die Imbissverkäuferin, glaube ich manchmal...

Mir bleibt also nur die Wahl - entweder ich putze alleine, oder ich versinke im Dreck.

Wobei: Wenn man ganz konkrete Anweisungen macht und diese Dinge beaufsichtigt wie bei einem Dreijährigen, dann auf einmal wird doch mal ein bischen was gemacht...

LG, Nindscha

PS: ER hat andere Qualitäten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 17:55
In Antwort auf beat_12643474

Keine Chance!
Ich weiß, dass er super schlecht erzogen ist... Habe auch mal versucht, das zu ändern...

Aber: Dieser Mann hat keine Schmutzgrenze und neigt definitiv zum Messietum. Ich kenne niemanden, der es SO aushalten kann. Das ertrage ich nicht...

Und nicht kochen? Nun denn, kein Problem für Herrn Nindscha - seine beste Freundin ist die Imbissverkäuferin, glaube ich manchmal...

Mir bleibt also nur die Wahl - entweder ich putze alleine, oder ich versinke im Dreck.

Wobei: Wenn man ganz konkrete Anweisungen macht und diese Dinge beaufsichtigt wie bei einem Dreijährigen, dann auf einmal wird doch mal ein bischen was gemacht...

LG, Nindscha

PS: ER hat andere Qualitäten...

Nö...
also so könnte ich nicht zusammenleben, sorry, aber "hut ab" vor deiner toleranz

und "versuchen" ist immer zum scheitern verurteilt, "tun" ist besser *diabolischgrins*

lg die sefi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 21:43

Möchte mich anschliessen
Ich mag Putzen auch überhaupt nicht, liege viel lieber mit einem Buch auf der Couch oder im Garten. Aber manchmal muss es eben doch sein, dann hilft mir eine gute CD, relativ laut, damit es im ganzen Haus zu hören ist! Seit einem Jahr habe ich professionelle Hilfe, mein Ältester lernt Glas-und Gebäudereiniger habe seit dem wenigstens saubere Fenster! Mal sehen, in welche Branche der zweite Sohn einsteigt?
Bügeln ist so das Übelste schlechthin, so langweilig!
Ich glaube übrigens, Frauen, die einen Putzfimmel haben, haben vielleicht keine anderen Hobbys?! Anders kann ich es mir nicht erklären.
Eine putzfreie Restwoche euch allen. finki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 22:54

Ich mags auch nicht...
.. aber zaehne putze ich z.bsp. auch nich und trotzdem MUSS es sein


sparkling
.. von deren boden zumindest die katzen gern essen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2005 um 23:06

Ich nicht (mehr)
seit ich Single bin und mich nur noch um meinen eigenen *Dreck* kümmern muss, habe ich eine blitzeblanke Wohnung.

Es kann immer jemand *unverhofft* kommen, es ist tadellos sauber. Und darauf bin ich total stolz. Selbst das so verhasste Fensterputzen, wird in aller Regelmäßigkeit durchgeführt.

Ich weiß gar nicht was ihr wollt ? Gerade als Single sollte das Putzen doch nicht das Problem sein. Mit ein bisschen Disziplin schafft man das mit links.

Die Sichtweise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 6:54
In Antwort auf diesichtweise

Ich nicht (mehr)
seit ich Single bin und mich nur noch um meinen eigenen *Dreck* kümmern muss, habe ich eine blitzeblanke Wohnung.

Es kann immer jemand *unverhofft* kommen, es ist tadellos sauber. Und darauf bin ich total stolz. Selbst das so verhasste Fensterputzen, wird in aller Regelmäßigkeit durchgeführt.

Ich weiß gar nicht was ihr wollt ? Gerade als Single sollte das Putzen doch nicht das Problem sein. Mit ein bisschen Disziplin schafft man das mit links.

Die Sichtweise

Als ich Single war....
Dás hat nichts mit Disziplin zu tun. Sondern mit leben! Als ich Single war, habe ich auf jeder Hochezit getanzt und habe meine Leben in vollen Zügen gelebt. Da habe ich keine Zeit fürs Fenster putzen gehabt. Und wenn ich dann mal jemanden mit nach Hause gebracht habe, war es dunkel. Da hat man das nicht gesehen *lach*
Nee, im ernst. Jetzt seit ich etwas häuslicher werde, da ist der Wille schon eher da als damals.... ich arbeite halt noch an mir. Hört sich jetzt totals schlampig an, so schlimm ist es nicht, nur nicht blitzeblank....


Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 7:42

ICh putze gerne...aber ich hasse Aufräumen
...und da man erst aufräumen muss um zu putzen...ein Teufelskreis

Aber wenn ich geputzt habe(und aufgeräumt) und man kommt nach HAuse...das ist schön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 8:50

Darum bin ich wandern gegangen
an meinem Geburtstag, damit ich den ganzen Dreck nach der Party nicht aufräumen muß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 8:55
In Antwort auf alanis_12681975

Als ich Single war....
Dás hat nichts mit Disziplin zu tun. Sondern mit leben! Als ich Single war, habe ich auf jeder Hochezit getanzt und habe meine Leben in vollen Zügen gelebt. Da habe ich keine Zeit fürs Fenster putzen gehabt. Und wenn ich dann mal jemanden mit nach Hause gebracht habe, war es dunkel. Da hat man das nicht gesehen *lach*
Nee, im ernst. Jetzt seit ich etwas häuslicher werde, da ist der Wille schon eher da als damals.... ich arbeite halt noch an mir. Hört sich jetzt totals schlampig an, so schlimm ist es nicht, nur nicht blitzeblank....


Pluster

Mag vielleicht am Alter liegen.
ich war bisher noch nie Single. Hab mich sehr früh gebunden und war schon immer häuslich, deshalb passt es auch nicht, wenn ich jetzt damit beginne auf allen Hochzeiten zu tanzen.

Dass es dunkel ist, wenn man nach Hause kommt, ist zwar auch ein Argument, aber nach jeder Dunkelheit ist es auch wieder hell geworden und man bekommt selten eine 2. Chance für den 1. Eindruck.

Ich mag es einfach, wenn meine Bude sauber ist und meine 60 qm sind auch ruckzuck fertig.

Die Sichtweise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 10:06

"allerdings muss ich manchmal auf einen "anfall" warten"
hihi ...

Auf diesen muss ich auch hin und wieder warten, wenn ich das Zimmer meines Sohnes sehe. Zwar ist es mir STRIKT verboten, dessen Zimmer nicht nur aufzuräumen sondern von Grund auf zu Sanieren. Aber nach einigen Wochen kann ich es mir nicht mehr verkneifen und häng mich einen Tag rein und dann ist wieder sauber...danach ist er immer sehr dankbar

Bodenputzen macht mein Mann

Ist ja wohl klar, dass wenn ihr einen Hund habt, es für euch auf dem Boden nichts mehr zu essen gibt

Bei uns lautet die Devise, was der eine nicht aufräumt, läßt der andere liegen.

Ist nicht ganz einfach 4 Chaostypen unter einen Hut zu bringen.

Liebe Grüße

Erdbeermarmelade

*die vorhin Händeringend einen Taschenrechner gesucht hat*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2005 um 10:22

Das ist mir
neulich auch passiert....
Ich wurde quasi begraben von unzähligen Tupperschüsseln, woher kommen die alle nur??! *grübel*


Kankra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2005 um 7:29

Es lebe eine Putzfrau!
Hi, ich hasse auch putzen, na ja...ich denke ist das bei jeder Frau so..nur eine sieht das als ein Muss ein um putzen zu müssen: sonst ersticken wir ja im Staub und im Schmutz: und andere als Zeitvertreiben.

Mein Rat: Hast mal über eine Putzfrau gedacht: sie wird bestimmt für 200-400 deine Wohnung in Ordnung bringen.

Oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2005 um 8:38
In Antwort auf miros_12130278

Es lebe eine Putzfrau!
Hi, ich hasse auch putzen, na ja...ich denke ist das bei jeder Frau so..nur eine sieht das als ein Muss ein um putzen zu müssen: sonst ersticken wir ja im Staub und im Schmutz: und andere als Zeitvertreiben.

Mein Rat: Hast mal über eine Putzfrau gedacht: sie wird bestimmt für 200-400 deine Wohnung in Ordnung bringen.

Oder?

Keine Knete
dafür. Wenn ich mal im Lotto gewinne, das erste was ich mache - eine Putzfrau einstellen. Trotzdem danke euch allen, anscheinend bin ich nicht die einzige die diese blöde Putzerei haßt. Schönes Wochenende - und putzt nicht so viel - es wird nämlich schön Wetter - da liegen wir doch lieber in der Sonne oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2005 um 8:51

Hihi..
Liebe Traumfee,

dein System ist bei uns schon erprobt worden und ist durchgefallen... Mittlerweile haben wir soviele Kisten dass wir selber nicht mehr wissen, wo was ist.

Gestern hatte ich wieder einen kleinen Anfall und habe unseren Schuhschrank ausgeräumt... Ich brauchte mich nicht zu wundern, warum da nicht mehr reinpasst. Da lagen Schuhe der Kinder drin, die schon ewig nicht mehr passten. Jetzt ist er wieder fein geordnet, mal sehen für wie lange...

So jetzt muss ich los.

Einen wunderschönen Tag, ich habe heute unglaublich gute Laune

Liebe Grüße

Erdbeermarmelade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2005 um 9:28
In Antwort auf lyric_12355544

Nö...
also so könnte ich nicht zusammenleben, sorry, aber "hut ab" vor deiner toleranz

und "versuchen" ist immer zum scheitern verurteilt, "tun" ist besser *diabolischgrins*

lg die sefi

Ist manchmal auch schwer...
Aber meist macht er ja dann doch was, wenn man es sagt. Und Spülmaschine ausräumen und einräumen und Müll runterbringen in 90 % aller Fälle sogar ganz von alleine.

Es nervt, aber man gewöhnt sich dran. Und dank meiner "Ordnungsliebe" hält sich sein Chaos in Grenzen. Er hat ein Zimmer, wo er machen kann, was er will - im Rest der Wohnung hat er seinen Kram aufzuräumen. Tut ers nicht, wird alles völlig unsortiert in sein Zimmer geschmissen - und er braucht umso länger, um alles wieder zu sortieren. Klappt schon ganz gut.

Liebe Grüße an dich,
Nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2005 um 13:51

Phänomenal normal
Ich finde auch, es gibt nichts Lästigeres als wenn man nach 9, 10 Stunden heimkommt und dann auch noch putzen kann.
Nichts mit Feierabend.

Wobei das Putzen an sich ja grade noch geht.
Aber Aufräumen?

Furchtbar.

Vor allem weil sich mit der Zeit immer mehr Zeug ansammelt und irgendwann weiß man nicht mehr wohin damit.
Dann steht alles auf einem Haufen in der Ecke und je größer der Haufen, desto kleiner die Lust, es wegzuräumen.

Ich glaube eher, dass die Leute, die gerne Putzen einen Schuß haben *g*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2005 um 11:15
In Antwort auf lyric_12355544

Nö...
also so könnte ich nicht zusammenleben, sorry, aber "hut ab" vor deiner toleranz

und "versuchen" ist immer zum scheitern verurteilt, "tun" ist besser *diabolischgrins*

lg die sefi

Totale Überforderung..
Ich kann das ja voll verstehen: bis vor etwas über einem Jahr hab ich noch mit einem Mann zusammengewohnt, ich war täglich 12 Stunden aus dem Haus. Wir hatten eine über 70qm grosse Wohnung und Haustiere. Unter der Woche war ich so erledigt, dass ich nach dem Essen kochen grad noch die Küche sauberbekommen hab. Mehr war nicht drin. Samstags kam dann der Rest. Ohne Scheiss: manchmal bin ich morgends heulend am Küchentisch gesessen und wusste nicht, wo ich anfangen sollte, vor allem, da ich gerne auch mal einfach entspannt hätte. Mein Ex war selten eine Hilfe, selbst nicht, als er arbeitslos war und Zeit genug gehabt hätte. Naja, irgendwann hat er sich von mir getrenn ( !!), weil ich wohl immer so zickig war und ihm nicht die nötige Aufmerksamkeit geschenkt habe....

Nun bin ich Single, habe 60qm, immernoch Haustiere und bin nur noch 9 Stunden am Tag aus dem Haus weil mein Anfahrtsweg zur Arbeit kürzer geworden ist durch den Umzug. Putzen nervt mich immernoch, aber für mich alleine ist es nicht viel. Und ich alleine kann die Ordnung auch halten!!
Man darf zwar nicht in jede Ecke gucken und Staub gewischt ist auch nicht immer. Aber so schlimm wie es damals für mich teilweise war, ist es nie wieder geworden!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2005 um 10:43

Warum muß immer
alles wie geleckt aussehen, mit ein wenig hilfe Deines Mannes und den Kiddis, müßte das aufräumen doch zu schaffen sein.
Wir sehen das nicht so eng, wenns dem Besuch nicht gefällt, soll er da bleiben.
Solange das Wetter so schön ist, ist unsere Devise raus, in den Park,schwimmen radfahren usw.Der Schmutz läuft uns nicht weg.
Immer Piaona, wir nehmens locker, und vor Dreck starrt unsere Wohnung auch nicht.
Lg...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2005 um 10:57

Achso!
Jetzt wird mir einiges klarer...hätte ich auch von selber drauf kommen können...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2005 um 11:04

Ich würde auch oft gerne...
...etwas anderes machen, als hier im büro sitzen und arbeiten so hat halt jeder sein päckchen zu tragen.

aber da mein freund und ich beide sehr viel unter der woche arbeiten und wir das wochenende gerne als ausgleich geniessen möchten, haben wir einmal die woche für 3 stunden eine putzfrau, die die grundreingung macht. kostest 30 euro. den rest machen wir dann (aufräumen, einkaufen, wäsche waschen und bügeln, usw.) also ich muss sagen, dass ich über diese entscheidung sehr froh bin

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2005 um 5:01

Jeden Morgen, wenn ich
zur Arbeit gehe, sehe ich eine Frau beim Putzen. Morgens schüttelt sie inbrünstig Betten am Balkon auf. Wenn ich später Dienst habe, sehe ich sie beim leidenschaftlichen Staublappen ausschütteln am Fenster. In den Lappen war aber nie Staub.Ich stelle mir ihre Wohnung picobello vor und nicht so wollmausbeladen wie meine, aber ich möchte nie nie nie mit dieser Frau tauschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2005 um 23:07

Sie ist es

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2005 um 13:31

Ich auch
habe keine Lust aufs putzen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2017 um 7:43
In Antwort auf gwawr_11882575

bin ich deswegen abnormal? Jede Frau die ich kenne, findet das völlig normal, ihre Wohnung so oft sie Zeit hat zu putzen, Fenster und Vorhänge zu waschen usw. Ich hasse das. Da ich die ganze Woche berufstätig bin muß ich immer am Samstag die Wohnung machen (habe 2 Kids zu Hause) und dann habe ich so schlechte Laune, ich könnte echt alle umhauen. Vor allem bei schönem Wetter würde ich lieber draußen in der Sonne liegen, oder im Wald spazierengehen. Wenn ich es mir leisten könnte hätte ich eine Putzfrau. Geht das manchen Frauen auch so, oder hab ich echt einen Schuß? Das heißt nicht, dass meine Wohnung schmutzig aussieht, nur halt nicht so geleckt, wie bei anderen.LG schneewittchen

Versteh ich (25 Jahre alt )putze ich auch als putzsklave für eine hübsche Studentin, die hat auch keine Lust dazu. Putzen ist lästige Arbeit und einer Lady nicht würdig 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wahre Geschichte...
Von: sandy15910
neu
31. Januar 2017 um 19:00
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen