Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Ich fühle mich ausgenutzt. Spiele-Kopie

Ich fühle mich ausgenutzt. Spiele-Kopie

27. Oktober 2004 um 12:53

Hallo

Bekannte von meinem Freund machen gerne PC-spiele.

Und oft kopieren sie sich Spiele von ihm.
Ich habe mit ihnen eigentlich nicht viel zu tun.

Jedenfalls haben sie sich von mir mal ein Spiel kopiert, das sowieso nicht teuer ist, und ich hab es ja auch gerne "getan" oder tun lassen

Aber jetzt ist der 2te Teil rausgekommen und ich habs mir gekauft für 50 Euro, ist ja nicht ganz wenig.

Und als erstes rufen Sie an und fragen od da Kopierschutz drauf ist. Ihc war froh, dass einer drauf ist und hab nein gesagt und dachte das Thema wäre vom Tisch.

Dann kam: Na ich finde schon eine Lösung.

Hallo? Werde ich überhaupt gefragt?
Es sind nicht meine Freunde.
Undich kauf kein Spiel und kopiers dann für alle.

Solche Schmarotzer, wirklich!

Ich kann immer viel Geld ausgeben und die bedienen sich dran. Das ist wirklich die Höhe!
Mein Freund meinte ich habe dadurch ja keinen Verlust.
Das nicht, aber nachdem die den ersten Teil schon von uns bekommen haben, hätten die ja den zweiten Teil kaufen können und WIR hätten es kopiert.

Ich finde das total dreist, wie seht ihr das?

Aber ich kann auch nicht einfach sagen Nein vergesst es, ich lass es euch nicht kopieren.
Dann bin ich nämlich wieder die Böse.

Einmal wollten sie zu einer Party und der Fahrer hat plötzlich abgesagt.

Dann hab ich sie gefahren weil mir sie leid getan hat.
Irgendwan nachts um 3 war ich sauer dass wir endlich gehen (musste da früh schon um 8 raus) und die hat sich total aufgeregt.

Irgendwie nerven die mich langsam ganz gewaltig!

Viele Grüße an euch

P.

Mehr lesen

28. Oktober 2004 um 8:31

Hallo du!
Kann ich total gut verstehen, dass du genervt bist. Klar hast du keinen Nachteil damit, wenn die sich Spiele von dir kopieren. Aber du bist ja diejenige, die Geld dafür ausgibt, und andere bedienen sich dann einfach ganz bequem! Klar, kann man zwischendurch schon mal machen, aber ständig?!
Ich würde an deiner Stelle vorschlagen, das nächste Mal zusammenzulegen und das nächste Spiel gemeinsam zu zahlen. Dann hat jeder was davon und jeder beteiligt sich auch. Meinst du das würde klappen? Wenn nicht, würd ich einfach mal sagen, dass du nicht einsiehst, ständig derjenige zu sein, der da quasi ausgenutzt wird. Kannst du dir nich auch Spiele von denen kopieren?

LG
Brunch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2004 um 9:04

Nur gegen cash
am besten du verlangst je Kopie 10 oder 20 . Du wirst sehen die Schmarotzer verziehen sich schnell.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2004 um 21:35

Hallo,
danke für eure Vorschläge.

Ich habe gerade noch mal mit meinem Freund geredet und er hat sich aufgeregt dass ich so kleinlich bin und bitte, wenn ich mir Feinde machen will dann soll ich das machen und so weiter...

Ich bin doch nicht denen ihr Spiellieferant oder?
Und was heißt Feinde?
Genauso kommt es mir vor: Entweder die können sich durchfressen wie die Made im Speck, oder sie hassen mich.
Genauso kommt es mir ja vor und das ist es was mich total sauer macht!
Wenn ich die das nicht kopieren lass dann bin ich wieder die Böse und Unausstehliche und und und...

Also entweder ich lass mich ausnutzen oder ich bin der Depp der Gesellschaft.

Und die erzählen dann wahrscheinlich rum dass ich egoistisch und spießig bin und nicht mal das Spiel kopieren lass.
Aber dass sie selbst die Schmarotzer sind das erzählen sie dann natürlich nicht.

Am meisten ärgert mich ja, dass mein Freund sich noch über mich beschwert weil ich sauer auf die bin.

Ich hab ihm noch einmal das mit dem "Taxidienst" erzählt.
Und er gibt mir wieder die Schuld, dass ich gereizt war. Aber ich war an dem Tag schon seit 5 Uhr (nicht 8 Uhr, da war ich nämlich auf einem Markt!) auf und das habe ich auch gesagt.

Und dann regen die sich noch auf wenn ich gehen will.

Ich bin doch nicht denen ihr Butler und ich bin ihnen absolut nichts schuldig.

Und er fällt mir auch noch in den Rücken.
Wenigstens ihr seht das anders.

Er wird von denen auch total ausgenutzt das hab ich ihm auch schon oft gesagt, aber er meint immer nur dass sie ihm irgendwann auch mal helfen wenn er Hilfe braucht(ha ha ha....) und man so eben Freunde bekommt oder behält.

Also auf solche Freunde kann ich verzichten.
Ich kann das auch. Ich zahle 100 Euro im Monat an jemanden, der dann meinen Freund spielt.
Aber ist das Sinn der Sache?
Man muss sich ausnutzen lassen um Freunde zu haben?

Ich habe privat keine richtigen Freunde, ich habe ein paar Bekannte, aber Freunde nicht.
Und lieber habe ich keine Freunde, als solche.
Wozu denn?
So armselig bin ich nicht, dass ich die Denkweise von ihm habe. Er "erkauft" sich seine Freunde. Mit Hilfe von Dienstleistungen (er hat denen total viel beim Hausbau geholfen) und mit Materiellem.

Aber sind das wahre Freunde?

Mir kommt es ja sogar so vor, als wenn er von mir selbst ausgenutzt wird!
Er hat mir schon so viel geholfen.
Früher hat er mich überall hingefahren als ich noch keinen Führerschein hatte, er hat mir total beim Umzug geholfen und bei allem hat immer er mir geholfen.
Das mit dem Fahren ist ja wieder ausgeglichen aber der Rest noch lange nicht und wird es auch nie sein.

Weil er einfach der Typ ist der mehr gibt, als er überhaupt nehmen kann.
Oder anders gesagt: Er gibt mehr als die Leute ihm wieder zurückgeben können, selbst wenn sie wollten.

Sowas nervt mich total, ich fühle mich so ausnutzend!
Und ich seh dabei zu wie er dauernd von diesen Schmarotzern ausgenutzt wird.
Er wird immer weich. Man brauch bloß mit den Wimpern klimpern und schon springt er. Das ist so schlimm wenn einer so leicht rumzukriegen ist.

Er kann nicht nein sagen.

Und was Hilfe körperlicher Art ist, oder Dienstleistung, da kann man immer auf ihn bauen, im wahrsten Sinne des Wortes.

Aber er kann nicht zuhören, er kann einem nicht zur Seite stehen und er kann einen nie verstehen.
Er will es nicht.
Er ist ein Freund der immer für einen da ist, aber nicht wenn es um Hilfe geistiger Art geht, sondern körperlicher.

Aber gerade da braucht man doch oft jemanden!

Aber nun wieder zurück.
Ich hab nun zwei Möglichkeiten:

1. Die das Spiel kopieren lassen nur um des Friedens willen, weil die Frustration darüber geringer ist als der Streit der dadurch ausbrechen würde, wenn ich es nicht kopieren lassen würde.

2. Spiel nicht kopieren lassen um meines geistigen Friedens willen, dafür aber Ablehnung ohne Ende zu erfahren, was vielleicht noch schlimmer ist als der Frust über das Ausgenutzt-werden.

Super.

Ich bin begeistert.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Potawatomi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2004 um 21:40
In Antwort auf pratap_12763737

Nur gegen cash
am besten du verlangst je Kopie 10 oder 20 . Du wirst sehen die Schmarotzer verziehen sich schnell.

Dann käme der Kommentar:
Wieso, die Kopie kostet dich doch nichts?
Dann würden DIE sich noch ausgenutzt fühlen, weil ich sie ja mit den 10 oder 20 Euro abzocken würde....

Weißt du was ich meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2004 um 21:42

Ja das Lied passt...
...aber eigentlich noch mehr zu meinem Freund.

Er ist Gegenstand des Liedes, nimmt es selbst aber nicht wahr.

Ich lass mich nicht zu einem Kiosk machen. Basta.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2004 um 21:51

Das nützt mir doch auch nichts.
Das wäre ja noch schöner, wenn ich schon anfangen würde, die Spiele danach zu kaufen.

Zum Prahlen wollen die die Spiele nicht, sondern einfach dass sie die Spiele spielen können.

Die nutzen ja nicht nur ihn oder mich aus sondern viele.

Die machen immer einen auf besonders nett und tun so als wären sie ach so gute Freunde aber das ist nur Berechnung.

Sowas finde ich schrecklich wenn einer alles nur vorspielt um einen größstmöglichen Vorteil daraus zu erwirtschaften.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2004 um 22:01

Hallo Brooke.
Deine Vorschläge finde ich zwar super, aber das wäre bei denen nicht möglich.

Die würden es mit einem netten "Nein, danke, aber dann lassen wir es lieber, aber ist shcon ok" abtun und dann hinter meinem Rücken weitertratschen, wie unmöglich ich doch sei.

Wie es bei der Feier eben auch schon der Fall war.
Ich helfe ihnen aus der Patsche, besser gesagt ihr, und am Schluss war ich vor allen Leuten die auf der Party waren die Böse weil ich mich am Ende aufgeregt hab, wie oft ich jetzt noch sagen muss, ob wir endlich fahren.

Ich hab das erste mal gesagt so um 2 fahren wir.
Desinteresse.
Dann um 2 Uhr habe ich gesagt: in 10 Minuten gehen wir!
Keine Reaktion.
Dann wurde ich langsam säuerlich weil ich denen schon total aus der Patsche geholfen hab.

Dann hat sie angefangen sich quer zu stellen und dann wurde ich richtig sauer.
Und war damit wieder die Böse.

Um halb vier war ich dann im Bett. Und zum Dank dafür war ich die Bestie des Abends.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2004 um 22:10
In Antwort auf chance_12833326

Hallo du!
Kann ich total gut verstehen, dass du genervt bist. Klar hast du keinen Nachteil damit, wenn die sich Spiele von dir kopieren. Aber du bist ja diejenige, die Geld dafür ausgibt, und andere bedienen sich dann einfach ganz bequem! Klar, kann man zwischendurch schon mal machen, aber ständig?!
Ich würde an deiner Stelle vorschlagen, das nächste Mal zusammenzulegen und das nächste Spiel gemeinsam zu zahlen. Dann hat jeder was davon und jeder beteiligt sich auch. Meinst du das würde klappen? Wenn nicht, würd ich einfach mal sagen, dass du nicht einsiehst, ständig derjenige zu sein, der da quasi ausgenutzt wird. Kannst du dir nich auch Spiele von denen kopieren?

LG
Brunch

Super, genauso wie du es beschreibst
ist es auch.

Das ist meine Meinung. Die können sich die Spiele kopieren, sollen dann aber auch mal ein Neues Spiel kaufen, welches wir dann kopieren.

Die Kopie kostet wenn man es genau nimmt schon was:
Erstens kostet es CD Roms. (Die müssen selbstverständlich wir zur Verfügung stellen)
Zweitens ist es nicht ganz ungefährlich heutzutage.
Wenn jemand denen auf die Schliche kommt und fragt woher sie die Kopien haben sind wir dran.

Ich biete ja gerne Hilfe an, wie auf der Party.
Aber wenn ich zum Dank noch einen na du weißt schon was kriege, einen Tritt in die unter Gegend, dann werde ich zum Stier wenn sie was von mir wollen.

Hätte ich gewollt, dass sie das Spiel kopieren hätte ich es schon gesagt.
Aber dass die einfach so dreist fragen so ungefähr: Wann kriegen wir jetzt die Kopie?

Traurig, dass es sich überhaupt jemand traut so dreist zu sein.
Ich würde mir eher die Zunge abbeißen als jemanden um so was zu "bitten", wenn es das denn wenigstens wäre...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook