Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Ich brauche hilfe

Ich brauche hilfe

22. Juni 2011 um 14:56

hallo
ich bin w über 30 und leide an depressionen und angstörung ich komme aus aachen...ich habe versucht betreutes wohnen zu bekommen..aber ohne erfolg..da ich in der letzten zeit keine therapie(stationär) gemacht habe war die begründung der ablehnung....aber ich brauche hilfe aus meinen schwarzen loch wieder rauszukommen..ich schaffe es nicht alleine ich möchte wieder ein normales leben führen...ich weiss nicht in welcher art ich hilfe erwarte

gruss

Mehr lesen

22. Juni 2011 um 23:15

Huhu
deine Situation tut mir Leid für dich. Du bist selbst dein größter Freund, andere Menschen können dir nur den Weg aus dem Tief zeigen, aber aus dem Tief musst du dich selber herausholen.

Du solltest über dein Leben nachdenken, klarstellen, wie es dazu gekommen ist und Auswege aus der Situation suchen.

Mein Rat ist einfach nur, warte nicht auf andere, sondern hilf dir selbst. Schließe dich ehrenamtlichen Organisationen an, um zu erkennen wie gut du es hast und wie wertvoll, einzigartig und wunderschön das Leben sein kann .

Ganz viel Kraft

Gefällt mir

23. Juni 2011 um 9:15

Hallo ihr beiden
danke für eure lieben worte..
leider ist das alles nicht so einfach...
seit mehreren jahren habe ich schon das haus nicht alleine verlassen..und auch das schaffe ich nur mit grosser mühe...

gruss

Gefällt mir

6. November 2011 um 18:10

Hilfe holen
Leider, und wenns auch schwerfällt, musst Du selbst kurz aktiv werden. Geh bitte zum Arzt, der Dich an einen Facharzt weiterleiten wird.
Bedenke dabei, es gibt immer einen neuen Weg und aus den Stolpersteinen des Lebens kann man eine gute Brücke bauen.

Gefällt mir

13. Januar 2012 um 2:13

Bin zurück..
hallo
ich habe den mut zusammen gefasst und bin von ende sep bis anfang dez. in einer klinik gegangen.....die ersten tage waren die hölle..ich kam auf eine geschlossenen abteilung ..dort wurde ich nur mit medikamenten zugepumpt danach kam ich auf eine "normalen" station...von da an hat sich mein leben total geändert...ich lebe jetzt in einer wg..mit einer weiternen person(weiblich) wir verstehen uns grossartig...und ichwerde von einer organisation betreut...desweiteren habe ich einen gesätzlichen betreuer.....hört sich soweit gut an ABER ...ich habe bisher nur von einen darlehn gelebt..und nun beziehe ich von niergens woher gelder ...ab und zu geht meine mutter das wichtigste für mich einkaufen

mein ges.betreuer meint wenn mein arzt mir ausschreibt das ich nicht arbeitsfähig bin (mind. 3 std am tag) müsse ich zum sozialamt (hoffendlich nur vorrüber gehend) aber den letzen termin konnte ich nicht wahrnehmen..da mein betreuer mich 10min nachden termin angerufen hat ...er wäre krank

toll jetzt stehe ich da ohne geld

weiss vllt jemand was ich machen kann???

gruss

Gefällt mir

10. Oktober 2012 um 4:30

Schalten Sie ein Werbeinformationen

Schalten Sie ein Werbeinformationen:

2012.12.1 vor dem Kauf in www.helenkleider.com Kleid 100EUR oder mehr, und diese Botschaft Freund für mehr als 10 Personen, wird eine kostenlose 80EUR Schmuck ein persönliches Blog, Social Networking, persönlichen allgemein-Forum informieren Details zu erhalten, kontaktieren Sie bitte sales@helenkleider.com

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 19:48

Gründe für dein Leiden??
Hast du dir schon mal überlegt, welche Gründe hinter deinem Leiden liegen können. Bestimmt kann dir ein Psychologe dabei helfen...

Wechseljahrbeschwerden können aber auch ein Grund dafür sein?

Gefällt mir

18. Oktober 2012 um 21:32

Hallo lalalagirl4
habe deine Beiträge gelesen !
Wie geht es dir heute ?
Kann man dir beistehen ?
Gruß Marion

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen