Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Horror

Horror

6. Mai 2003 um 13:48

...da läuft ein Mensch mit dem abgetrennten Kopf von seinem Opfer durch die Stadt...wie krank sind diese Menschen, unvorstellbar, grauenvoll...mein Gott.
Fassungslos.

Mehr lesen

6. Mai 2003 um 13:57

Hab ich was verpasst???
Worum gehts???

parfum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2003 um 14:07

??????????????
WAS????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2003 um 14:24

Jetzt hab ichs auch gelesen...
sowas ist echt schrecklich...

Kranke Leute sind das, die für immer weggeschlossen gehören. Mehr kann man dazu einfach nicht sagen...

parfum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2003 um 14:26
In Antwort auf oxana_12753055

??????????????
WAS????

Geh mal zur
Bild-Seite, dann unter News.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2003 um 14:34
In Antwort auf vada_12683779

Geh mal zur
Bild-Seite, dann unter News.

Danke
habs schon unter web.de gelesen.

ist doch alles nicht mehr normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2003 um 15:49
In Antwort auf vada_12683779

Hab ich was verpasst???
Worum gehts???

parfum

Ich komm nicht in die Bild-Online
So was blödes. Wahrscheinlich bereiten die gerade die Seite neu auf. Ist wieder etwas perverses passiert? Scheint ja wohl so.

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2003 um 16:01
In Antwort auf myf_11895328

Ich komm nicht in die Bild-Online
So was blödes. Wahrscheinlich bereiten die gerade die Seite neu auf. Ist wieder etwas perverses passiert? Scheint ja wohl so.

Anne

...
irgend so ein irrer Typ hat einem anderen den Kopf abgeschlagen, immt den Kopf in die hand, in der anderen hand das Messer und läuft so durch Aachen...er ist festgenommen mittlerweile...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2003 um 16:01
In Antwort auf myf_11895328

Ich komm nicht in die Bild-Online
So was blödes. Wahrscheinlich bereiten die gerade die Seite neu auf. Ist wieder etwas perverses passiert? Scheint ja wohl so.

Anne

Habs dir mal kopiert
Aachen (dpa) - Ein Mann ist mit einem abgetrennten Menschen-Kopf durch die Stadt Übach-Palenberg in Nordrhein-Westfalen gelaufen. Passanten alarmierten daraufhin die Polizei. Es handele sich um einen echten Menschenkopf, sagte der Aachener Oberstaatsanwalt Robert Deller. Der Mann sei vorläufig festgenommen worden. Weitere Einzelheiten sollen am Nachmittag bekannt gegeben werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2003 um 16:49
In Antwort auf dania_12469605

...
irgend so ein irrer Typ hat einem anderen den Kopf abgeschlagen, immt den Kopf in die hand, in der anderen hand das Messer und läuft so durch Aachen...er ist festgenommen mittlerweile...

Danke Lily27
Soll ich Euch was sagen? Mir reicht's langsam. Ich hab einfach nur noch die absolute Schnauze voll von diesem Dreckspack, das sich frei auf unseren Straßen bewegen darf, einen auf Mitleid macht, ein bisschen nett im Knast behandelt wird mit gutem Essen und gutem Fernsehprogramm und anschließend wieder durch die Straßen laufen darf.

Ich wünsche mir härtere Gesetze - und vor allem härtere Strafen. Und zwar so richtig harte Strafen.

Mir reichts!

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2003 um 16:55
In Antwort auf myf_11895328

Danke Lily27
Soll ich Euch was sagen? Mir reicht's langsam. Ich hab einfach nur noch die absolute Schnauze voll von diesem Dreckspack, das sich frei auf unseren Straßen bewegen darf, einen auf Mitleid macht, ein bisschen nett im Knast behandelt wird mit gutem Essen und gutem Fernsehprogramm und anschließend wieder durch die Straßen laufen darf.

Ich wünsche mir härtere Gesetze - und vor allem härtere Strafen. Und zwar so richtig harte Strafen.

Mir reichts!

Anne

Sehe ich ganz
genauso. Deutschland ist das Schlaraffenland für Schwerverbrecher. Am besten steckt man ihn gleich in den Knast im Kosovo, da kommt er nämlich her. Da dürfte es nicht so luxuriös hergehen wie hier.

Bin mal gespannt, wie die Täter von Eschweiler davonkommen. Da kommen sicher wieder mildernde Umstände à la "nicht zurechnungsfähig, da geistig behindert oder besoffen oder sonstwas", mehr als 10 Jahre werden die nicht kriegen. Jede Wette, dass das so kommt.

gruss
parfum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2003 um 17:16

Zum Thema Strafen: WARUM...
...bekommt ein Mann, der seine Tochter zwischen ihrem 5. und 17. Lebensjahr (bis sie floh) fast jeden Tag aufs Übelste sexuell missbraucht, geschlagen, erniedrigt, verletzt, gedemütigt, geschwängert, zur stümperhaften Abtreibung geschleppt, fast umgebracht, beschmutzt und sogar verkauft hat, nur 8 (acht!!!) Jahre Gefängnis? Von denen er bei guter Führung nur 5 absitzen muss???

Ich bin entsetzt, ratlos, hilflos. Erschüttert.

Es geht mir nicht mehr aus dem Kopf.*

Was meint Ihr dazu???

LG, Val


* Es geht um ein Buch, in dem ein authentischer Fall aus der Sicht der Betroffenen geschildert wird. Horror pur. Ich kann nicht mehr schlafen, seit ich es gelesen habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2003 um 17:35

Du stehst mit Deiner Meinung nicht
alleine da. Für manche Verbrechen ist die Todesstrafe angebracht. Sehe ich auch so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2003 um 17:38

Oder doch..
...dazu noch Zwangskastration? Bin echt nicht für mittelalterliche Strafen. Aber wer seine Macht so missbraucht, seinen Trieb so ausarten lässt, einen Menschen so komplett für immer zerstört (fast schlimmer, als jemanden wirklich umzubringen!), vor dem muss man doch andere schützen...

Ich glaube es echt immer noch nicht. 8 Jahre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2003 um 18:07

Prävention??
Ich frage mich, wenn ich so etwas lese oder höre, meistens gleich, wie dieser Mensch wohl aufgewachsen ist oder was er erlebt haben muss, um so abzudrehen.
Ich bin auch dafür, dass Wiederholungstäter für alle Zeiten dingfest gemacht werden, möchte mich aber nicht an Diskussionen darüber beteiligen, welche Srafe angebracht wäre. Für mich ist ein Täter immer auch ein Opfer ...
vielleicht weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass es Menschen gibt, die "grundlos" morden, quälen, vergewaltigen etc.
Genauso wichtig wie die Sicherheitsverwahrung finde ich den Punkt der Prävention - damit es gar nicht erst dazu kommt.
Ich weiß nicht, wo Prävention anfängt oder anfangen muss, um zu greifen ... denke aber, dass Gedanken dazu eine sinnvolle Alternative sind, seinen Frust herauszulassen und ihn einzusetzen.

LG von peas



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2003 um 18:25
In Antwort auf vada_12683779

Du stehst mit Deiner Meinung nicht
alleine da. Für manche Verbrechen ist die Todesstrafe angebracht. Sehe ich auch so.

Applaus für Temptress und parfum...
Super Eure Meinung - super, super, super. Und ja Herr Kaplan. Auge um Auge, Zahn um Zahn. Steht schon in der Bibel. Schon bei den beiden Geschwistern bin ich ausgerastet. Auch bei Pascal. Ich flippe langsam aus. Diese ganzen Geschichten schreien zum Himmel. Menschenfresser und so. Es reicht. Rübe ab. Booh ich wünsche mir langsam, dass mal wieder eine neue Zeit anbricht...

Viele Grüße
Anne
(dabei wollte ich heute einen ruhigen Abend verbringen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2003 um 7:39

Obwohl meine wut dann meint,
der tod wäre für solche menschen schon zu einfach. ab in den knast mit einem schild auf der brust "kinderf***". keinen einzigen netten tag hat der hinter schwedidschen gardinene. denn auch betrüger, nomale diebe, 0815 verbrecher, schwere jungs eben, stehen nicht wirklich auf kinderschänder. knast justiz könnte man das nennen.

und nie mehr raus da, nie mehr auf die strasse. und den richter ,der den bekannten wiederholungstäter freigesprochen hat direkt hinterher.

entschuldigt, das macht mich auch sehr wütend. und das obwohl ich selber noch keine kinder habe.

aber über eins bin ich mir ziemlich sicher, würde einer das meinem kind antun und womöglich noch freigesprochen werden, ich würde selber dafür sorgen, dass er seines lebens nicht mehr froh wird. ich weiss dass man das nicht darf, aber man darf auch nicht mutwillig auf die übelste art das leben von anderen, und besonders kindern, zerstören.

aber mittlerweile scheint das ja hier nicht mehr so schlimm zu sein.......

grrrrrrrrrrrrr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2003 um 8:49
In Antwort auf myf_11895328

Danke Lily27
Soll ich Euch was sagen? Mir reicht's langsam. Ich hab einfach nur noch die absolute Schnauze voll von diesem Dreckspack, das sich frei auf unseren Straßen bewegen darf, einen auf Mitleid macht, ein bisschen nett im Knast behandelt wird mit gutem Essen und gutem Fernsehprogramm und anschließend wieder durch die Straßen laufen darf.

Ich wünsche mir härtere Gesetze - und vor allem härtere Strafen. Und zwar so richtig harte Strafen.

Mir reichts!

Anne

Jepp
guten morgen anne,

recht hast du. ich hab auch langsam kein bock mehr auf diesen scheiß. vor allem nervt mich auch diese verständnishaberei.

bei uns ging vor kurzem ein prozess zu ende (2 mädels mit chloroform umgebracht, das ganze ist 7 jahre her) - der sack geht erst mal in die psychatrie. weißt du, der penner hat 2 mädels ermordet und wenn man sieht, was aus den eltern geworden ist - nee, da geht mir mein verständinis total ab.

aber jetzt schweif ich wieder ab.

weißt du, solange hier jeder mörder/täter ein komfort-hotel bekommt, wird sich gar nix ändern. hast du mal den luxus-knast in weiterstadt(?) gesehen??

es regt mich einfach nur auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2003 um 8:58
In Antwort auf myf_11895328

Applaus für Temptress und parfum...
Super Eure Meinung - super, super, super. Und ja Herr Kaplan. Auge um Auge, Zahn um Zahn. Steht schon in der Bibel. Schon bei den beiden Geschwistern bin ich ausgerastet. Auch bei Pascal. Ich flippe langsam aus. Diese ganzen Geschichten schreien zum Himmel. Menschenfresser und so. Es reicht. Rübe ab. Booh ich wünsche mir langsam, dass mal wieder eine neue Zeit anbricht...

Viele Grüße
Anne
(dabei wollte ich heute einen ruhigen Abend verbringen)

Bin auch deiner meinung
als letztes der der von metzler junge getötet wurde, da war der tenor hier aber gaaanz anders. wehe du hast geschrieben - rübe ab oder sowas, aber hallo, da kamen hier schriften ala: keine todesstrafe sondern harte arbeit und gute kost.

lg

lily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2003 um 9:04
In Antwort auf winnie_12164884

Prävention??
Ich frage mich, wenn ich so etwas lese oder höre, meistens gleich, wie dieser Mensch wohl aufgewachsen ist oder was er erlebt haben muss, um so abzudrehen.
Ich bin auch dafür, dass Wiederholungstäter für alle Zeiten dingfest gemacht werden, möchte mich aber nicht an Diskussionen darüber beteiligen, welche Srafe angebracht wäre. Für mich ist ein Täter immer auch ein Opfer ...
vielleicht weil ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass es Menschen gibt, die "grundlos" morden, quälen, vergewaltigen etc.
Genauso wichtig wie die Sicherheitsverwahrung finde ich den Punkt der Prävention - damit es gar nicht erst dazu kommt.
Ich weiß nicht, wo Prävention anfängt oder anfangen muss, um zu greifen ... denke aber, dass Gedanken dazu eine sinnvolle Alternative sind, seinen Frust herauszulassen und ihn einzusetzen.

LG von peas



Sorry
aber wenn jemand einer (toten?)frau den kopf abschneidet - was soll man den da noch therapieren?

vor paar jahren hat ein 23 jähriger einem alten mann den kopf abgeschnitten, stechte ihn auf den säbel und empfing so die polizei!!!

ich bin mir der nächste und ich will vor so assis geschützt sein.

lg

lily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2003 um 9:06
In Antwort auf oxana_12753055

Bin auch deiner meinung
als letztes der der von metzler junge getötet wurde, da war der tenor hier aber gaaanz anders. wehe du hast geschrieben - rübe ab oder sowas, aber hallo, da kamen hier schriften ala: keine todesstrafe sondern harte arbeit und gute kost.

lg

lily

Selbst sowas
wäre ja noch ok. Weisst Du, Lily, wenn die Schweine wenigstens lebenslang weggesperrt würden und knochenhart für immer arbeiten müssten. Aber selbst das gibt es in Deutschland wohl nicht. Hier kommt jeder Depp nach kurzer Zeit wieder frei.
Wegen Vergewaltigung gibt es bei der Ersttat meistens eine Bewährungsstrafe, bei Wiederholungstat gibt es 1-3 Jahre Psychoanstalt, dann kommt der angeblich geheilte Täter wieder frei. Jemand, der Steuern hinterzieht und den Staat um Millionen bescheisst, bekommt gleich 7 Jahre aufgebrummt...da kann doch was nicht stimmen!

Entweder kastrieren und lebenslang wegsperren (und kein Luxusknast) oder aber hinrichten.
Meine Meinung.

gruss
parfum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2003 um 9:49
In Antwort auf vada_12683779

Selbst sowas
wäre ja noch ok. Weisst Du, Lily, wenn die Schweine wenigstens lebenslang weggesperrt würden und knochenhart für immer arbeiten müssten. Aber selbst das gibt es in Deutschland wohl nicht. Hier kommt jeder Depp nach kurzer Zeit wieder frei.
Wegen Vergewaltigung gibt es bei der Ersttat meistens eine Bewährungsstrafe, bei Wiederholungstat gibt es 1-3 Jahre Psychoanstalt, dann kommt der angeblich geheilte Täter wieder frei. Jemand, der Steuern hinterzieht und den Staat um Millionen bescheisst, bekommt gleich 7 Jahre aufgebrummt...da kann doch was nicht stimmen!

Entweder kastrieren und lebenslang wegsperren (und kein Luxusknast) oder aber hinrichten.
Meine Meinung.

gruss
parfum

Ich weiß
hallo parfum,

das ist ein recht heikles diskussionsthema - aber es ist doch klar, daß die leute immer verstänisloser werden. hier darf doch jeder alles machen. und temptress hat recht - im ausland sind wir die lachnummer eins.

kinderschänder ? - todesstrafe und zwar gaaaanz langsam mit viel schmerzen.

der rest ? - steinbruch. und nix mit guter kost. am arsch. weißt du wieviele menschen ohne gute kost und mit harter arbeit auskommen müssen, die nie jemanden was getan haben? boah. das regt mich vielleicht auf.

gestern hab ich im tv einen bericht gesehen. da ging es um ein übergewichtige frau (ca. 140 kilo) die ihm schlaf ihren sohn zu tode gedrückt hat (passiert in ami-land wohl sehr häufig). war halt ein unfall

so, jetzt nach knapp 2 jahren ist der guten das wieder passiert. anklage wegen mord.

find ich in ordnung. die frau hat ihr erstes kind zu tode gedrückt. dann wurde sie verwarnt, daß sie ihre babys nicht in ihrem bett schlafen läßt. was macht diese frau - erdrückt ihr letztes. sorry, die kann nicht wirklich an ihren kinder gehängt haben. und wenn sie zu bescheuert ist, gehören ihr die kinder weggenommen.

die liste ist doch ellenlang. die kannst du beliebig fortführen. oder guck dir den assi von dem von metzler fall an: da wird die polizei wegen foltern verklagt. ja weißt du was ich mit dem gemacht hätte ??

stell dir mal vor, du weißt genau, daß dieser kleine ... den jungen umgebracht hat und er will nicht sagen, wo die leiche ist. würdest du nicht auch auf ihn los gehen.

sorry parfum, bin mal wieder total vom eigentlichen thema abgeschweift. aber wie du siehst - bei sowas kann ich nicht objektiv bleiben (will ich auch nicht).

liebe grüße an dich

lily


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2003 um 10:09
In Antwort auf oxana_12753055

Ich weiß
hallo parfum,

das ist ein recht heikles diskussionsthema - aber es ist doch klar, daß die leute immer verstänisloser werden. hier darf doch jeder alles machen. und temptress hat recht - im ausland sind wir die lachnummer eins.

kinderschänder ? - todesstrafe und zwar gaaaanz langsam mit viel schmerzen.

der rest ? - steinbruch. und nix mit guter kost. am arsch. weißt du wieviele menschen ohne gute kost und mit harter arbeit auskommen müssen, die nie jemanden was getan haben? boah. das regt mich vielleicht auf.

gestern hab ich im tv einen bericht gesehen. da ging es um ein übergewichtige frau (ca. 140 kilo) die ihm schlaf ihren sohn zu tode gedrückt hat (passiert in ami-land wohl sehr häufig). war halt ein unfall

so, jetzt nach knapp 2 jahren ist der guten das wieder passiert. anklage wegen mord.

find ich in ordnung. die frau hat ihr erstes kind zu tode gedrückt. dann wurde sie verwarnt, daß sie ihre babys nicht in ihrem bett schlafen läßt. was macht diese frau - erdrückt ihr letztes. sorry, die kann nicht wirklich an ihren kinder gehängt haben. und wenn sie zu bescheuert ist, gehören ihr die kinder weggenommen.

die liste ist doch ellenlang. die kannst du beliebig fortführen. oder guck dir den assi von dem von metzler fall an: da wird die polizei wegen foltern verklagt. ja weißt du was ich mit dem gemacht hätte ??

stell dir mal vor, du weißt genau, daß dieser kleine ... den jungen umgebracht hat und er will nicht sagen, wo die leiche ist. würdest du nicht auch auf ihn los gehen.

sorry parfum, bin mal wieder total vom eigentlichen thema abgeschweift. aber wie du siehst - bei sowas kann ich nicht objektiv bleiben (will ich auch nicht).

liebe grüße an dich

lily


Liebe Peas,
ich habe Deinen Beitrag weiter oben gelesen. Täter = Opfer? Vielleicht. Kann sein. Ich war auch schon oft Opfer. Das Leben ist für niemanden ein Wunschkonzert. Aber hackt man Leuten den Kopf ab? Läuft man damit anschließend durch die Straße?

Bildet sich in Deinem Körper eine Krebszelle, gehst Du zum Arzt und läßt sie rausschneiden. Das gleiche muss eine Gesellschaft, ein Staat, eine Regierung tun, um seine Bürger zu schützen, um die Zukunft sauber und gesund zu halten. Diese bösartigen Elemente müssen 'rausgeschnitten' werden. Therapie? Für mich gehören sie kurzfristig ins Jenseits befördert. Soll Petrus sie doch therapieren...

Viele Grüße
Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2003 um 15:15

Auch wenn
man nicht "direkt" betroffen ist... mir wird jedesmal wirklich echt übel, wenn ich das höre... nur die Vorstellung, dass mir ein Mann mit einem Kopf entgegen kommen könnte, lässt mich Gänsehaut bekommen!

Ich mein... wie kann man sowas tun? Wie kann man jemand anderem so körperlich weh tun? Wie kann man jemanden missbrauchen, misshandeln, töten???

Eine fassungslose Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2003 um 15:43
In Antwort auf oxana_12753055

Sorry
aber wenn jemand einer (toten?)frau den kopf abschneidet - was soll man den da noch therapieren?

vor paar jahren hat ein 23 jähriger einem alten mann den kopf abgeschnitten, stechte ihn auf den säbel und empfing so die polizei!!!

ich bin mir der nächste und ich will vor so assis geschützt sein.

lg

lily

Hallo lily ...
... Prävention ist was anderes als Therapie. Ich kann mir auch nur schlecht bzw. gar nicht vorstellen, dass Menschen, bei denen die Krankheit (wie kann man es anders nennen?) schon so massiv ausgeprägt ist, noch geheilt (also therapiert) werden können. Vor diesem "Risikofaktor" habe ich auch Angst.
Das Thema Prävention ist eigentlich eine andere Diskussion ... hängt aber mit dieser zusammen. Ich bin fassungslos und entsetzt, wenn ich solche Horrorgeschichten höre.
Und gerade WEIL ich Angst vor solchen Leuten habe, interessiert mich, wie es dazu kommen kann, dass ein Mensch sich so verhält. Nur so kann man (wenn man es kann) Gewalttaten verhindern. Also handeln, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist.

LG von peas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2003 um 16:00
In Antwort auf myf_11895328

Liebe Peas,
ich habe Deinen Beitrag weiter oben gelesen. Täter = Opfer? Vielleicht. Kann sein. Ich war auch schon oft Opfer. Das Leben ist für niemanden ein Wunschkonzert. Aber hackt man Leuten den Kopf ab? Läuft man damit anschließend durch die Straße?

Bildet sich in Deinem Körper eine Krebszelle, gehst Du zum Arzt und läßt sie rausschneiden. Das gleiche muss eine Gesellschaft, ein Staat, eine Regierung tun, um seine Bürger zu schützen, um die Zukunft sauber und gesund zu halten. Diese bösartigen Elemente müssen 'rausgeschnitten' werden. Therapie? Für mich gehören sie kurzfristig ins Jenseits befördert. Soll Petrus sie doch therapieren...

Viele Grüße
Anne

Hallo Anne,
"Bildet sich in Deinem Körper eine Krebszelle, gehst Du zum Arzt und läßt sie rausschneiden. Das gleiche muss eine Gesellschaft, ein Staat, eine Regierung tun, um seine Bürger zu schützen, um die Zukunft sauber und gesund zu halten."

Ist das nicht der falsche Ansatz - macht es nicht viel mehr Sinn, die Faktoren, die Krebs auslösen, zu eliminieren?? Das wäre Prävention - man beseitigt die Wurzel, nicht nur die Symptome.
Das wäre doch viel effizienter, um die Zukunft "sauber und gesund" zu halten, meinst du nicht?
Würde man deiner Forderung nachgehen und die "bösartigen Elemente" rausschneiden, ergibt sich doch wieder die Frage, wo der Anfang, der Ursprung des Bösen zu suchen ist - außerdem ist man dann ja nur noch am "Schneiden" und wird bald gar nicht mehr hinterherkommen.
Du kannst dich doch nicht in asbestverpesteten Räumen aufhalten und dir immer wieder die Krebszellen herausschneiden lassen ... so verstehe ich deine Forderung.

LG von peas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2003 um 16:03
In Antwort auf winnie_12164884

Hallo lily ...
... Prävention ist was anderes als Therapie. Ich kann mir auch nur schlecht bzw. gar nicht vorstellen, dass Menschen, bei denen die Krankheit (wie kann man es anders nennen?) schon so massiv ausgeprägt ist, noch geheilt (also therapiert) werden können. Vor diesem "Risikofaktor" habe ich auch Angst.
Das Thema Prävention ist eigentlich eine andere Diskussion ... hängt aber mit dieser zusammen. Ich bin fassungslos und entsetzt, wenn ich solche Horrorgeschichten höre.
Und gerade WEIL ich Angst vor solchen Leuten habe, interessiert mich, wie es dazu kommen kann, dass ein Mensch sich so verhält. Nur so kann man (wenn man es kann) Gewalttaten verhindern. Also handeln, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist.

LG von peas

Hallo peas
im ernst: ich weiß, was prävention heißt.

ich finde, allein das wissen, das eine straftat bestraft wird, ist vorbeugung. und was passiert mit solchen, denen diese maßnahmen am arsch vorbeigehen??? genau. therpie. das meinte ich damit.

und was passiert, wenn man jedermanns (täter) geschichte verstehen will? sie erzählen dir was vom pferd.

guck dir doch mal diesen sack an, der in unserer stadt 2 mädels umgebracht hat. der arme ist sexsüchtig. jawohl. sorry, aber es juckt mich nicht im entferntesten, was dieser typ hat oder ist.

ich bin nikotinsüchtig - trotzdem brech ich keine automaten auf.

weißt du, nicht alles kann man auf die kindheit schieben. jeder der einigermaßen im oberstübchen alles beisammen hat, weiß, daß er ab einem bestimmten alter für sich selbst verantwortlich ist.

wie soll denn deiner meinung nach diese vorbeugung aussehen?

nicht böse sein, das alles aggressiv klingt, ist nicht auf dich gemünzt.

lg

lily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2003 um 16:07
In Antwort auf winnie_12164884

Hallo Anne,
"Bildet sich in Deinem Körper eine Krebszelle, gehst Du zum Arzt und läßt sie rausschneiden. Das gleiche muss eine Gesellschaft, ein Staat, eine Regierung tun, um seine Bürger zu schützen, um die Zukunft sauber und gesund zu halten."

Ist das nicht der falsche Ansatz - macht es nicht viel mehr Sinn, die Faktoren, die Krebs auslösen, zu eliminieren?? Das wäre Prävention - man beseitigt die Wurzel, nicht nur die Symptome.
Das wäre doch viel effizienter, um die Zukunft "sauber und gesund" zu halten, meinst du nicht?
Würde man deiner Forderung nachgehen und die "bösartigen Elemente" rausschneiden, ergibt sich doch wieder die Frage, wo der Anfang, der Ursprung des Bösen zu suchen ist - außerdem ist man dann ja nur noch am "Schneiden" und wird bald gar nicht mehr hinterherkommen.
Du kannst dich doch nicht in asbestverpesteten Räumen aufhalten und dir immer wieder die Krebszellen herausschneiden lassen ... so verstehe ich deine Forderung.

LG von peas

Das sehe ich genauso!
Hallo Peas!

Ja, Du hast damit völlig recht. Prävention ist sehr sehr wichtig. Natürlich. Damit die heutigen Kinder nicht die Killer von morgen sind.

Aber was sollen wir nun mit dem menschlichen Schrott machen, der die Schandtaten der letzten Wochen und Monate angerichtet hat? Ich wäre ja schon zufrieden, wenn sie für immer weggesperrt würden - aber ohne Fernseher, ohne gute Kost. Brot reicht für die. Und auch dafür sollten sie hart arbeiten, ohne Lohn. Und nie wieder sollen sie auf die Menschheit losgelassen werden.

Alles Gute

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2003 um 10:19

Ja,
aber ich meinte damit die lächerlichen Strafen, die in Deutschland verteilt werden.
Wenigstens heisst lebenslänglich dort drüben wirklich lebenslänglich.
Je schlimmer die Tat in Deutschland, desto schneller kommt jemand mit ein paar Jahren Therapie davon - ständig gibt es hier mildernde Umstände.
In den USA wird man für sein Verbrechen wenigstens noch richtig bestraft.

So war das gemeint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest