Home / Forum / Gesellschaft & Leben / HILFEEE!!! Nachbarin treibt mich zur Weißglut!!! Brauch mal ein paar Tips!!!

HILFEEE!!! Nachbarin treibt mich zur Weißglut!!! Brauch mal ein paar Tips!!!

12. Januar 2007 um 20:37

Hallo Ihr Lieben,

ich hab ein wirklich ganz irres Problem - meine Nachbarin...also eigentlich wohnt sie über mir...und da fängts schon an!!! Sie ist hier sowas ähnliches wie das weibliche Gegenstück zu Hausmeister Krause - bloß nicht zum Lachen....

Also wir hier eingezogen sind, wollte sie uns mal ihre sog. Machtposition demonstrieren indem sie meinte, sie müsste klingeln und mich zusammenfalten, daß ich doch bitte keine Türen mehr knallen sollte. Da mich der Rest der Hausgmeinschaft schon vor der durchgeknallten Alten (naja, Mitte 50) gewarnt hatte, habe ich noch geschmunzelt....ihr gesagt, daß wir grundsätzlich keine Türen knallen (tatsächlich niemals) und sie darauf hingewiesen, daß WIR SIE den ganzen Tag hören!!

Und damit fing der ganze Terror an: Von morgens bis tief in die Nacht ist nur Terror angesagt!!! Unseren eigenen Fernseher verstehen wir grundsätzlich nicht - und das jeden Abend...ihre Waschmaschine bollert NACHTS durchs ganze Haus, ihr Kater pullert uns Kinderwagen und Wohnungstür voll - worauf sie aber auch nicht reagiert, etc....ich könnt ewig so weitermachen!!

Nun haben wir hier am Haus einen Stellplatz gemietet - der Vermieter hatte jedem Mieter strikt untersagt, seinen Besuch auf dem Hof parken zu lassen, da die Stellplätze alle privat sind. Auf unserem Stellplatz steht wirklich an jedem Tag IHR Besuch!!! Ich bin nun schon vier Mal oben gewesen und hatte sie höflich gebeten, dies zu unterlassen - und musste mir dumme Sprüche anhören. Gestern wieder das Gleiche, ich mich dahinter gestellt (kann ja keinen anderen Stellplatz belegen) und sie sich einfach rausgequetscht....Schramme im Lack - und mal wieder keine Reaktion!!

Ich bin wirklich nicht kleinlich - aber die legt es doch förmlich drauf an!!! Ich platz hier wiklich bald - mag mich aber eigentlich nicht auf ihr Niveau herab lassen!! Was kann man denn da machen?? Denn auf runterschlucken und ignorieren hab ich langsam keine Lust mehr!!

Was tut man mit solchen Leuten??? Hatte auch schon mit dem Vermieter gesprochen, der sie zwar auch auf dem Kieker hat, aber meint wir sollte das erstmal allein versuchen zu klären!!?? Aber bei sowas dickfelligem fehlen mir die Worte....

Mehr lesen

12. Januar 2007 um 21:19

Vielleicht

kannst Du euren Stellplatz in Absprache mit dem Vermieter,
durch einen Zaun, Ketten (wie bei Supermarktparktplätzen
oft nach Ladenschluss), etc. abgrenzen. Ansonsten anfragen,
ob im Hof ein "Warnschild" (Hinweis auf private Stellplätze
und Verweis auf kostenpflichtes Abschleppen bei Zuwiderhand-
lung) aufgestellt werden kann.

Ansonsten solltest Du dich umgehend bei Deinem örtlichen
Mieterverein beraten lassen. Unter Anleitung könnte so
auch ein Anschreiben an die Nachbarin erstellt werden.
Es kann gut sein, dass sie auf diese Art "offiziellerer"
Hinweis reagiert.

Abraten würde ich Dir davon, Dich weiter provozieren zu
lassen, leider zeigt die Erfahrung, dass eine Situation
extrem eskalieren kann, wenn man sich dazu hinreißen lässt.
Eventuell (auch bei Mieterverein informieren!) besteht für
Dich ja unter diesen Umständen auch die Möglichkeit einer
Mietminderung. Bevor Du das jedoch tust, kündige dies erst
mal Deinem Vermieter schriftlich an - vielleicht kommt er
ja dann mal in die Gänge, denn schließlich kann er nicht
"sehenden" Auges zulassen, das eine Mietpartei dermaßen
den Hausfrieden (Hausordnung) stört.

Gefällt mir

12. Januar 2007 um 22:30

..
...na vielleicht werd ich mich da mal informieren!? Langsam muß das mal ein Ende haben!! Hier sind wegen ihr schon so viele Leute ausgezogen; und der Rest traut sich nicht den Mund aufzumachen.....und weil ich es mache, ha ich nun den Terror von so ner alten Wachtel - das geht mir so gegen den Strich!! Aber ich will hier eigentlich auch nicht ausziehen....obwohl ich auch mal wieder ne Nacht schlafen möchte....

Aber ich denke, der Mieterverein ist ne ganz gute Idee - so laß ich mich wenigstens nicht auf ihr Niveau herab....

Gefällt mir

13. Januar 2007 um 8:54
In Antwort auf kampfkaktus

..
...na vielleicht werd ich mich da mal informieren!? Langsam muß das mal ein Ende haben!! Hier sind wegen ihr schon so viele Leute ausgezogen; und der Rest traut sich nicht den Mund aufzumachen.....und weil ich es mache, ha ich nun den Terror von so ner alten Wachtel - das geht mir so gegen den Strich!! Aber ich will hier eigentlich auch nicht ausziehen....obwohl ich auch mal wieder ne Nacht schlafen möchte....

Aber ich denke, der Mieterverein ist ne ganz gute Idee - so laß ich mich wenigstens nicht auf ihr Niveau herab....

Jab
geh zum Mieterverein. Wird das beste sein. Die geben einem Tips und gute Ratschläge. Da war ich auch damals.

Falls an dem Parkplatz schon ein Schild hängt, von wegen Privat, lass das die Autos, die auf Deinem parken, abschleppen. Du bist in dem Falle im Recht. Vorsorglich kannst Du an Deinem Parkplatz noch ein eigenes Schild aufstellen, wo Dein Kennzeichen draufsteht. Das Signalisiert auch. Vielleicht wissen die Besucher nichts davon, dass der vermietet ist. Und wenn dann doch wieder einer da steht, abschleppen. Das kostet die Leute Lehrgeld. Hab ich bei meinem damals auch mal gemacht. Hat funktioniert. Stand nie wieder jemand anderes drauf.

Stell Dein kinderwagen in Keller und geh ihr aus dem Weg. Ignorier sie und rufe abends, wenn es wiedermal laut ist die Polizei und melde sie wegen Ruhestörung. Wenn du das oft genug machst, muss der Vermieter reagieren. Zu ihrem Pech wird auch noch der TV mitgenommen, wenn sie es an einem Tag übertreibt. Sie darf ihn am nächste Tag dann bei der Polizei abholen.

Du kannst Dich also ganz legal dagegegn wehren. Ich habe damals 3 Monate gebraucht, dann war endgültig Ruhe. Es war die gleiche Geschichte wie bei dir. Sie hat kein Mucks mehr von sich gegeben und sogar gegrüßt. Der Vermieter hatte genug gegen Sie in der Hand (Anzeigen, etc.)und hat ihr die "Pistole" auf die Brust gesetzt. Entweder ruhe oder fristlose Kündigung. Ich muss dazu sagen, dass die andere Mieter nach einem Monat gemerkt haben, dass sich etwas geändert hat und sind mit eingestiegen. Haben sich dann auch gewehrt. Was ich gemacht habe, waren alles Tips vom Mieterverein

Viel Erfolg und Glück

Gefällt mir

15. Januar 2007 um 13:52

1) Eine gute Rechtsschutz-
versicherung (Privatrecht) und einen hübschen Brief vom Anwalt.

2) Polizei bei Ruhestörung und Abschleppdienst beim Verparken

3)... und wenn das nicht hilft, dann gibts noch so kleine putzige Aktionen am Rande der Legalität

Gefällt mir

15. Januar 2007 um 13:54

Ganz einfach
gegen den lärm: polizei holen und zwar jedesmal
gegen das parken: abschleppen und besitzstörungsklage


viel glück!

Gefällt mir

17. Januar 2007 um 16:27

Das stimmt
Ja, hab ich vergessen zu schreiben. Es muss natürlich durch die Polizei bestätigt werden, dass die Person ihr Fahrzueg falsch geparkt hat, um dieses dann abschleppen zu lassen. Das veranlasst dann die Polizei.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen