Home / Forum / Gesellschaft & Leben / HELP! Ich habe einen grossen Fehler begangen! Straftat!

HELP! Ich habe einen grossen Fehler begangen! Straftat!

15. Dezember 2007 um 19:50

Hi zusammen!

Erst einmal: bitte verurteilt mich hier nicht. Ich leide selbst an meinen Schuldgefühlen, so dass ich den Schmerz bis tief ins Herz weh tut.

Ich habe mir etwas Schweres zu schulden kommen lassen. Ich habe ein dreimonatiges Praktikum absolviert vom Arbeitsamt aus. Zu meinem Unglück wurde ich von der Arbeitslosenkasse auch noch gesperrt für diese drei Monate - völlig zu Unrecht. Ich habe also für täglich 12 Stunden Arbeit keinen Cent verdient. Zudem wurde vor einer Woche meine 700 seitige Arbeit (ich habe dort als didaktische Journalistin gearbeitet) in den Papierkorb geworfen, weil man kurzfristig das Konzept geändert hatte und meine Arbeit unbrauchbar wurde.

Ich bin finanziell gesehen nach diesen drei Monaten dermassen am Anschlag, dass mir am vergangenen Mittwoch ein grosser Fehler unterlaufen ist. Ich habe eine Arbeitskollegin bestohlen: 120 Euro. Und wurde dabei erwischt.

Die Polizei hat mich dann 12 Stunden in U-Haft genommen, ich durfte nicht mal einen Anwalt anrufen.

Ich habe der Kollegin das Geld mittlerweile zurück gegeben und ihr einen langen Brief geschrieben, ebenso der Firma. Es kam keinerlei Reaktion, ausser, dass ich der letzte Abschaum der Menschheit sei und ich ja niemandem mehr unter die Augen treten soll.

Ich gehe fast kaputt an der Situation... Schuldgefühle, etc. Ich fühle mich so mies!

Was kann ich denn bloss tun?

Was erwartet mich jetzt? Die Polizei hat mir gedroht, dass sie mich für 30 Tage in U-Haft nehmen können über Weihnachten...

Traurige Grüsse

Marella

Mehr lesen

22. Dezember 2007 um 0:57

Boah...
Glück gehabt.

Das mit der U-Haft war Einschüchterungstaktik. Natürlich habe ich mich mit den 120.- strafbar gemacht, aber bei uns reicht das nicht mal als Vorstrafe. Es wird einfach eine Busse geben.

Glück gehabt deswegen, weil ein fünfköpfige Gang aufgeflogen ist, die dort in den letzten sechs Monaten geklaut hat bei den Lehrern. Bei zwei von denen wurde Silbernitrat an den Kleidern und Händen festgestellt, weil die Privatsachen der Lehrer von der Polizei präpariert waren. Zudem sind die Diebstähle weiter gegangen, seit ich nicht mehr dort arbeite.

Ebenfalls frohes Fest!

Marella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2008 um 12:23

Hallo Janarinoa
Ach, ich leide jeden Tag mehr, dass mir das passiert ist.

Ich habe der Kollegin und dem Schuldirektor schon zweimal geschrieben. Von der Kollegin habe ich keine Antwort erhalten. Von der Schule nur Gemeinheiten: er hätte mich eh nie leiden können, etc. Und sie wollen meinen Namen nie wieder hören... Dabei habe ich dort 16 Stunden täglich geschuftet, ohne einen Cent oder ein Danke zu verdienen. Trotz Hochschulabschluss habe ich freiwillig die Klos und Fenster geputzt, wenn gerade nichts anderes an stand.

Ach, ich komme einfach nicht zurecht damit. Ich habe einer lieben Kollegin Unrecht getan...

Trotzdem lieben Dank für deine tröstenden Worte.

LG Marella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2012 um 16:53

Geringfügigkeit
Deine Straftat ist zu klein, als das man sie an die große Glocke hängen würde. Wie ist es dir inzwischen ergangen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man dich wegen 120 euro eingesperrt hat? Gut, dass du Reue gezeigt hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen