Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Haushaltsfrust!!!

Haushaltsfrust!!!

6. April 2003 um 15:22

Nen schönen Sonntag Euch allen!

Nachdem ich jetzt gerade anderthalb Stunden lang mein Bad geschrubbt, entkalt, gewischt, gewienert und wieder trockengelegt habe, bin ich ein bisschen deprimiert!!!

Das Bad ist jetzt so sauber, dass sogar Mama es betreten würde, aber der Rest...

Wie macht Ihr das, wie schafft Ihr das???

Ich hab' ne große Wohnung, einen Fulltimejob, einen Nebenjob, Hobbies und Freunde - wenn ich meine Wohnung immer ordentlich und sauber halten will, muss ich aufs Schlafen verzichten. Je mehr ich im Haushalt mache, desto mehr gibt es zu tun, kommt mir vor. Es türmt sich wie ein Berg vor mir auf.
Einkaufen, Wäsche, Aufräumen, Putzen, Ablage machen (oh Gott, hab eine ganze Schuhschachtel voller nicht eingeordneter Unterlagen) - nicht zu vergessen der Balkon, der über den Winter zur Sperrmüllablage mutierte und jetzt frühlingsfit gemacht werden muss - oh Graus - wie kriegt IHR das denn alles hin?

Bin ich zu blöd oder gibt's da Tricks und Tipps?

Oder wenigstens Leidensgenossinnen... *kleinlautanfrag*

Muss dazu sagen, dass ich nicht die Ordentlichste bin, leider. Wär ich aber gerne.

So, und jetzt mach ich mir nen Kaffee. Nein, vorher müsste ich die Maschine entkalken, sie braucht inzwischen 1 Stunde für 1 Tasse Kaffee. Oder geh ich joggen? Och nö, dann müsste ich danach die frisch geputzte Dusche wieder nass machen...

Val, die schlechteste Hausfrau der Welt

Mehr lesen

6. April 2003 um 15:33

Eine Leidensgenossin...
meldet sich zu Wort.
Liebe Val, ich frage mich auch immer, wie andere das hinkriegen. Wenn ich irgendwo zu Besuch bin, sieht es immer aus wie geleckt. Da könnte man vom Boden essen. Und es ist nicht so, dass ich mich da Tage vorher ankündige und die noch Zeit hätten, die Wohnung zu putzen. Nö, ich stehe unangemeldet vor der Tür und die Bude ist sauber...*kopfschüttel*
Wie geht das? Bei mir sieht es grundsätzlich aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen. Bügelwäsche stapelt sich. Ich bügel erst dann, wenn ich keine Bluse mehr im Schrank habe (und ich bügel dann auch nur kurz morgens die Bluse, die ich im Büro tragen will)...
Ich habe zwei Katzen, diese Katzenhaare wird man so schnell auch nicht mehr los...ich müsste jeden Tag das Bad wischen (habe weisse Kacheln). Staubsaugen müsste ich auch andauernd.
Habe wie Du einen Fulltimejob und bin abends oft groggy. Meine Steuererklärung habe ich immer noch nicht gemacht und es stapeln sich noch Rechnungen von Dezember (schon bezahlt - da Bankeinzug, aber noch nicht weggeräumt). Spülen hasse ich genauso.
Wenn ich dann mal nen Putzanfall kriege, ist innerhalb weniger Stunden alles wieder dreckig (auch dank der Miezen). Ich hasse den Haushalt - und ich gebe es zu, ich bin eine schlechte Hausfrau. Ich will nicht jeden Abend nach der Arbeit putzen - wahrscheinlich halten mich viele für eine Schlampe .
Ich weiss nicht, wie andere das machen...putzen die gerne? Ist das deren Hobby? Langweilen die sich sonst zu Hause? Haben die sonst nix zu tun? Hilfe!
Ich sag Euch was: hätte ich das Geld für 'ne Haushaltshilfe - ich hätte sie mir längst angeschafft .

lg
parfum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2003 um 15:44
In Antwort auf vada_12683779

Eine Leidensgenossin...
meldet sich zu Wort.
Liebe Val, ich frage mich auch immer, wie andere das hinkriegen. Wenn ich irgendwo zu Besuch bin, sieht es immer aus wie geleckt. Da könnte man vom Boden essen. Und es ist nicht so, dass ich mich da Tage vorher ankündige und die noch Zeit hätten, die Wohnung zu putzen. Nö, ich stehe unangemeldet vor der Tür und die Bude ist sauber...*kopfschüttel*
Wie geht das? Bei mir sieht es grundsätzlich aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen. Bügelwäsche stapelt sich. Ich bügel erst dann, wenn ich keine Bluse mehr im Schrank habe (und ich bügel dann auch nur kurz morgens die Bluse, die ich im Büro tragen will)...
Ich habe zwei Katzen, diese Katzenhaare wird man so schnell auch nicht mehr los...ich müsste jeden Tag das Bad wischen (habe weisse Kacheln). Staubsaugen müsste ich auch andauernd.
Habe wie Du einen Fulltimejob und bin abends oft groggy. Meine Steuererklärung habe ich immer noch nicht gemacht und es stapeln sich noch Rechnungen von Dezember (schon bezahlt - da Bankeinzug, aber noch nicht weggeräumt). Spülen hasse ich genauso.
Wenn ich dann mal nen Putzanfall kriege, ist innerhalb weniger Stunden alles wieder dreckig (auch dank der Miezen). Ich hasse den Haushalt - und ich gebe es zu, ich bin eine schlechte Hausfrau. Ich will nicht jeden Abend nach der Arbeit putzen - wahrscheinlich halten mich viele für eine Schlampe .
Ich weiss nicht, wie andere das machen...putzen die gerne? Ist das deren Hobby? Langweilen die sich sonst zu Hause? Haben die sonst nix zu tun? Hilfe!
Ich sag Euch was: hätte ich das Geld für 'ne Haushaltshilfe - ich hätte sie mir längst angeschafft .

lg
parfum

Hurra
Liebe Parfum,

das beruhigt mich ungemein!!!

Bei meinen Freunden ist es auch so, naja, außer in der Jungs-WG, da schaut's noch schlimmer aus als bei mir. Aber bei meiner besten Freundin z.B. - ich übernachte öfter bei ihr oder schaue unangemeldet vorbei und es ist IMMER sauber. Anfangs dachte ich, dass ich den Dreck einfach bei anderen Leuten nicht sehe, nur bei mir daheim, aber das stimmt auch nicht. Bei meiner Freundin ist z.B. sogar der Wasserkocher in der Küche außen immer ohne einen Kalkfleck, glänzt wie frisch von Hertie geholt!!!

Ich leiste mir einen Steuerberater und bin fast schon überfordert damit, meine Belege für den zusammenzukramen.

Das mit der Putzfrau hab ich mir auch schon überlegt. Bin allerdings etwas misstrauisch, da die Putzfrau meiner Eltern sie bös beklaut hat. Ja, ich weiß, 99,9 Prozent der Zugehfrauen sind ehrlich, aber gebranntes Kind scheut das Feuer...

Wie oft putzt Du denn, Parfum? Wenn ich das fragen darf? Also mich packt ca. alle 10 Tage der Putzrappel, da mache ich dann alle Zimmer, wenn auch nicht so gründlich, wie ich das sollte. Regale ausräumen und wischen? Fehlanzeige. Ist wohl eher oberflächlich, was ich da veranstalte, und trotzdem dauert es! Zwischendurch mache ich immer so Teilbereiche, mal schnell die Küche aufräumen etc. Also eigentlich mache ich fast jeden Tag was, aber es sieht nicht danach aus. Hmpf.

Naja, es gibt Wichtigeres. Bin jedenfalls froh, dass ich nicht allein bin!!!

Schlampige Grüße

Val

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2003 um 16:13

Oh ja,
so eine Geschirrspülmaschine wär schon was feines...habe ich auch schon drüber nachgedacht. Aber dann dachte ich, dass sich das für mich alleine nicht lohnt und ich da viel zu viel Wasser verbrauchen würde.
Aber so ein Mann wäre sicherlich eine praktische Anschaffung...*lol*. Ich habe schon überlegt, ob ich mir nicht ne Mitbewohnerin zuleg, die Miete abdrückt (dann könnte ich mir mal ein Auto leisten!)und den Haushalt mit mir schmeisst (das meiste würde sie alleine machen müssen). Das wäre doch was...ich habe immerhin knapp 70m und das Zimmer, wo das Katzenklo drinsteht, ist noch leer. Aber dann verwerfe ich den Gedanken meistens, weil ich doch gerne meine Ruhe habe...
Ich glaube kaum, dass Du schlimmer im Haushalt bist als ich.
Ich habs: wenn Männer zu 'ner Domina gehen und sich da erniedrigen lassen, gibt es doch sicher auch welche, die sich von mir herumkommandieren lassen würden und nebenbei noch splitternackt die Wohnung blitzeblank putzen *schmeissweg*. Ich bräuchte so 'ne Art "Haussklave". Ich glaub, ich inserier mal dafür...*ggg*

lg
parfum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2003 um 16:58

Noch ne Leidensgenossin...
Hallo Val,

Ich gehöre leider auch zu denen, bei denen sich der Besuch mindestens 1 Stunde vorher anmelden muss- dann schafft man es noch, das Gröbste schnell ins Schlafzimmer zu schmeissen...

Da, trotz ursprünglich anderer Planung, der Haushalt immer an mir hängenbleibt (mein Liebster ist da ne absolute katastrophe), bleibt auch gerne mal was liegen. Vorallem seit ich nicht mehr nur studiere, sondern den ganzen Tag im Praktikum bin und ja nebenbei auch noch an der UNi arbeite. Ich habe oft schlicht keine Lust zu putzen.

Außerdem ist es ja auch immer sofort wieder dreckig. Ich sach nur: Ein Mann macht mehr Dreck als drei Hunde... (Zahnpastareste im Waschbecken und an den Türklinken (!), leere Chipstüten und Bonbonpapierchen in der ganzen Wohnung verteilt, dreckige Wäsche überall, nur nie in der Wäschebox...) Und soviel ich auch aufräume: Irgendwie werde ich nie richtig fertig.

Eigentlich habe ich mir angewöhnt, einmal in der Woche zu putzen. Klappt nicht immer. Und selbst wenn: Ich bin nicht so der Eckenputzer... Da darf bei mir keiner gucken. (Wobei ich solche Leute eh doof finde, die bei anderen nach der sauberkeit auf Schränken, hinter Sofas, etc. gucken...)

Und zuguterletzt gibt es ja dann auch immer noch die liebe Wäsche... Kaum hat man endlich alles gewaschen und zumindest einen Teil auch wieder in die Schränke verfrachtet, kann man von vorne anfangen... *grummel*

Du siehst: Du bist nicht alleine. und den Tital "schlechteste Hausfrau" musst du zumindest teilen...

Liebe Grüße,
Nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2003 um 17:06

Mädels...
...Ihr beruhigt mich. Bitte mehr solche Antworten!!!

Manchmal gehe oder fahre ich durch die Stadt und gucke Häuser an und sehe erleuchtete Wohnungsfenster, und dann denke ich mir: MIST, garantiert herrscht in ALLEN diesen Wohnungen eine mustergültige Ordnung und Sauberkeit. Bestimmt ist keiner so "gschlampert" wie ich.

Stimmt natürlich nicht, aber man sieht ja leider selten fremde, unordentliche Wohnungen...

Ich hab's - ich muss nur öfter bei der Jungs-WG vorbeischauen. Drei Männer (alle mit guten Jobs und genug Geld, aber das sagt ja nix), ein Haushalt - Katastrophe. Da klebst du echt am Boden fest. An den Küchenfliesen kann man den Speiseplan der letzten Woche erkennen und im Bad wird man eher dreckig als sauber... Ich mag sie trotzdem und bin gerne dort.

Übrigens, Parfum: Es gibt so kleine Spülmaschinis, die man wie ne Mikrowelle irgendwo draufstellen kann! Meine Freundin hat so eine und ist begeistert!

Staubige Grüße

Val

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2003 um 18:44

Warum den alles aufeinmal
Muss denn die Wohnung auch noch am einzigen freien Tag der Woche ,den Sonntag gepuzt werden?
Neh ,das tu ich mir nicht an.Samstags haben wir fünf eigentlich alle frei und dann hilft jeder mit beim Grossputz.Ich muss immer ins Bad
Und die Woche über halte ich alles bei.So putze ich zum Beispiel Mittwochs die Türrahmen und Türen.Montags die Küchenschränke .Dienstags und Samstags werden die Böden geputzt (Küche und Bad der rest hat Teppichboden).Und die Anderen Kleinigkeiten ,wie staubsaugen,abstauben ,aufräumen ,Betten machen,Bad .....werden täglich gemacht.Meine Spülmaschine liebe ich.Und bevor ich Abends ins Bett gehe ist der Wohnzimmertisch aufgeräumt,die Kuchelkissen wieder an ihrem Platz gelegt..Und bevor ich Morgens zur Arbeit gehe sind die Betten gemacht ,die Spülmaschine ausgeräumt und im Bad stelle ich alle Untersilien die sich so im Regal , Ablage und Waschbecken ansammeln in eine Schüssel,so geht das putzen nachher schneller. Meine Grossen kümern sich selber um ihre Betten und ihr Zimmer ,mein Mann entsorgt Katzenklo und Abfall .Und meine liebste Hausarbeit wirklich das stimmt , ist Bügeln .Einmal die Woche zwei ,drei Stunden.Dann mach ich mir auf Premiere Krimi und Co an und dann los.
Mich stört die Hausarbeit nicht.Aber ich habe ja auch einen lieben Mann der hilft und gehe nicht den ganzen Tag arbeiten.Wenn ich Vollzeit arbeiten würde wüsste ich auch nicht wie ich es schaffen soll.

Aber was solls ,putzen ist nicht das Leben.Genisse doch den sonnigen Sonntag und lass den Staub liegen,morgen musst du ihn doch wieder wegmachen.
Lieben Gruß Mamelick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2003 um 21:03
In Antwort auf jasmin_12079308

Warum den alles aufeinmal
Muss denn die Wohnung auch noch am einzigen freien Tag der Woche ,den Sonntag gepuzt werden?
Neh ,das tu ich mir nicht an.Samstags haben wir fünf eigentlich alle frei und dann hilft jeder mit beim Grossputz.Ich muss immer ins Bad
Und die Woche über halte ich alles bei.So putze ich zum Beispiel Mittwochs die Türrahmen und Türen.Montags die Küchenschränke .Dienstags und Samstags werden die Böden geputzt (Küche und Bad der rest hat Teppichboden).Und die Anderen Kleinigkeiten ,wie staubsaugen,abstauben ,aufräumen ,Betten machen,Bad .....werden täglich gemacht.Meine Spülmaschine liebe ich.Und bevor ich Abends ins Bett gehe ist der Wohnzimmertisch aufgeräumt,die Kuchelkissen wieder an ihrem Platz gelegt..Und bevor ich Morgens zur Arbeit gehe sind die Betten gemacht ,die Spülmaschine ausgeräumt und im Bad stelle ich alle Untersilien die sich so im Regal , Ablage und Waschbecken ansammeln in eine Schüssel,so geht das putzen nachher schneller. Meine Grossen kümern sich selber um ihre Betten und ihr Zimmer ,mein Mann entsorgt Katzenklo und Abfall .Und meine liebste Hausarbeit wirklich das stimmt , ist Bügeln .Einmal die Woche zwei ,drei Stunden.Dann mach ich mir auf Premiere Krimi und Co an und dann los.
Mich stört die Hausarbeit nicht.Aber ich habe ja auch einen lieben Mann der hilft und gehe nicht den ganzen Tag arbeiten.Wenn ich Vollzeit arbeiten würde wüsste ich auch nicht wie ich es schaffen soll.

Aber was solls ,putzen ist nicht das Leben.Genisse doch den sonnigen Sonntag und lass den Staub liegen,morgen musst du ihn doch wieder wegmachen.
Lieben Gruß Mamelick

Neid!
hallo Mamelick,

Was du da beschreibst ist glaube ich genau das, was uns anderen abgeht! Du hast die ganze sache organisiert und machst sie schlicht regelmässig! Beneidenswert.

Ich nehme es mir ja auch immer vor, aber die Umsetzung... Aúßerdem räume ich nie das Wohnzimmer auf, bevor ich ins Bett gehe, ich mache morgens niemals nicht mein Bett und sowas wie Türrahmen abwischen...? Erwähne ich bereits, dass ich es mit Ecken putzen nicht so habe? Türahjmen sind ja fast wie Ecken...

Trotzdem, ich beneide dich, dass du das so orgenisiert hast. werde ich wohl niemals schaffen...

Die Nindscha, die gestern ganz stolz war, dass sie die Tür vom badezimmer das erste mal abgewischt hat... wo sie doch gerade mal 7 Monate hier wohnt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2003 um 0:06
In Antwort auf jasmin_12079308

Warum den alles aufeinmal
Muss denn die Wohnung auch noch am einzigen freien Tag der Woche ,den Sonntag gepuzt werden?
Neh ,das tu ich mir nicht an.Samstags haben wir fünf eigentlich alle frei und dann hilft jeder mit beim Grossputz.Ich muss immer ins Bad
Und die Woche über halte ich alles bei.So putze ich zum Beispiel Mittwochs die Türrahmen und Türen.Montags die Küchenschränke .Dienstags und Samstags werden die Böden geputzt (Küche und Bad der rest hat Teppichboden).Und die Anderen Kleinigkeiten ,wie staubsaugen,abstauben ,aufräumen ,Betten machen,Bad .....werden täglich gemacht.Meine Spülmaschine liebe ich.Und bevor ich Abends ins Bett gehe ist der Wohnzimmertisch aufgeräumt,die Kuchelkissen wieder an ihrem Platz gelegt..Und bevor ich Morgens zur Arbeit gehe sind die Betten gemacht ,die Spülmaschine ausgeräumt und im Bad stelle ich alle Untersilien die sich so im Regal , Ablage und Waschbecken ansammeln in eine Schüssel,so geht das putzen nachher schneller. Meine Grossen kümern sich selber um ihre Betten und ihr Zimmer ,mein Mann entsorgt Katzenklo und Abfall .Und meine liebste Hausarbeit wirklich das stimmt , ist Bügeln .Einmal die Woche zwei ,drei Stunden.Dann mach ich mir auf Premiere Krimi und Co an und dann los.
Mich stört die Hausarbeit nicht.Aber ich habe ja auch einen lieben Mann der hilft und gehe nicht den ganzen Tag arbeiten.Wenn ich Vollzeit arbeiten würde wüsste ich auch nicht wie ich es schaffen soll.

Aber was solls ,putzen ist nicht das Leben.Genisse doch den sonnigen Sonntag und lass den Staub liegen,morgen musst du ihn doch wieder wegmachen.
Lieben Gruß Mamelick

Tipps vom Spezialisten
Hallo,
jetzt traue ich mich auch mal zu dem Thema zu schreiben nachdem ich zur Zeit dazu verdammt bin, alles alleine zu machen Aber da fängt es schon an, gerade wenn man mit einem Partner/Partnerin zusammenlebt schafft man es bei Arbeitsteilung in der halben Zeit. In dem Punkt brauche ich mich nicht zu verstecken *stolz sei*, da das bei uns strikt eingehalten wurde. Außerdem setze ich Prioritäten was dazu führt, dass man die lästigen Aufgaben eher zu späterer Stunde erledigt. Und man darf natürlich nicht oberkritisch alles in Augenschein nehmen, denn dann lässt sich vieles auf einen späteren Zeitpunkt verschieben

Waren jetzt theoretische Tipps, funktionieren bei mir aber gut.
knackboy

P.S. parfum, wenn sich bei deinem Inserat zufällig auch eine Nacktputzfrau melden sollte, leite sie bitte an mich weiter Guter Verdienst wird zugesichert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2003 um 0:42

Wie macht Ihr das
Schaff Dir eine Putzfrau an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2003 um 11:17
In Antwort auf raj_12562376

Tipps vom Spezialisten
Hallo,
jetzt traue ich mich auch mal zu dem Thema zu schreiben nachdem ich zur Zeit dazu verdammt bin, alles alleine zu machen Aber da fängt es schon an, gerade wenn man mit einem Partner/Partnerin zusammenlebt schafft man es bei Arbeitsteilung in der halben Zeit. In dem Punkt brauche ich mich nicht zu verstecken *stolz sei*, da das bei uns strikt eingehalten wurde. Außerdem setze ich Prioritäten was dazu führt, dass man die lästigen Aufgaben eher zu späterer Stunde erledigt. Und man darf natürlich nicht oberkritisch alles in Augenschein nehmen, denn dann lässt sich vieles auf einen späteren Zeitpunkt verschieben

Waren jetzt theoretische Tipps, funktionieren bei mir aber gut.
knackboy

P.S. parfum, wenn sich bei deinem Inserat zufällig auch eine Nacktputzfrau melden sollte, leite sie bitte an mich weiter Guter Verdienst wird zugesichert

Ach nee
ich denke, bei Dir funktioniert im Haushalt alles prima, mein Lieber? Du setzt doch Prioritäten...
Wofür also willst Du eine Putzfrau? Und dann auch noch nackt??? Ts ts....

Du weisst ja, dass ich nicht weit von Dir weg wohne. Demnach interessiert mich der sogenannte "gute Verdienst"....jaja.
Bitte um Rückmeldung. *grins*

parfujm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2003 um 14:47

Mahnung vom Vermieter
Ja, Ihr Lieben,

das habe ich heute gefunden. Und zwar an der Kellertür, als ich Wäsche waschen wollte.

Da hängt seit Freitag ein Zettel, den ich heute zum ersten Mal gesehen habe, wo sich unsere Vermieter bei uns beschweren, das das Treppenhaus, die Fensterbänke und der Wäschekeller zum wiederholtenmale nicht sauber sei ( hinter den Türen usw.)

Wir sollen doch mal eine Rückmeldung geben, ob sie eine Reinigungsfirma beauftragen sollen, da wir ja alle beruftätig wären und verständlicher weise wenig Zeit zum Putzen haben. Allerdings würden wir * natürlich* die Kosten dafür tragen müssen.

An sonsten wird auch bei mir im Haushalt das gemacht, was gemacht werden muß. Mehr nicht. Von Türrahmen putzen habe ich noch nie gehört auch nicht, das man beim Bettenmachen auch unter dem Lattenrost saubermachen sollte. Ich mache auch keine Akrobathischen verrenkungen, um meine Küchenschränke von oben zu wischen, sieht eh niemand!

Und da bei uns ständig ein Kommen und Gehen ist, sieht es nach einem Tag aus, als wäre seit Wochen nix gemacht.

Aber eines machte mich schon mal recht stolz: Meine Mutter findet, das ich ordentlicher wäre, als sie es je sein könnte.

Nun, ich mache mich nicht verrückt, und Fensterputzen mache ich nur 2 Mal im Jahr. Bloß nicht ins Schwitzen geraten, denke ich mir immer !!

LG von Romara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2003 um 15:53

Hello!
Ich mag Hausarbeit auch nicht, wir teilen es zwar fair auf, aber trotzdem bleibt auch mal was liegen, wenn draußen die Sonne lacht, da werde ich einen teufel tun und etwas putzen, was in einigen Studen da auch noch liegt...Regenwetter haben wir genug in Deutschland, da habe ich also ausreichend Gelegenheit!!!

Einmal in der Woche aber heißt es saugen, wischen, Wäsche waschen, Staub wischen
(Türen einmal im jahr, fenster 2 mal im Jahr)

Ich glaube, wenn man Kinder hat ist es nochmal mehr Arbeit, klar, aber wir sind beide berufstätig, da fällt nicht viel an!

Auch mal neun gerade sein lassen ....

Liebe grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2003 um 16:40
In Antwort auf oxana_12918730

Hurra
Liebe Parfum,

das beruhigt mich ungemein!!!

Bei meinen Freunden ist es auch so, naja, außer in der Jungs-WG, da schaut's noch schlimmer aus als bei mir. Aber bei meiner besten Freundin z.B. - ich übernachte öfter bei ihr oder schaue unangemeldet vorbei und es ist IMMER sauber. Anfangs dachte ich, dass ich den Dreck einfach bei anderen Leuten nicht sehe, nur bei mir daheim, aber das stimmt auch nicht. Bei meiner Freundin ist z.B. sogar der Wasserkocher in der Küche außen immer ohne einen Kalkfleck, glänzt wie frisch von Hertie geholt!!!

Ich leiste mir einen Steuerberater und bin fast schon überfordert damit, meine Belege für den zusammenzukramen.

Das mit der Putzfrau hab ich mir auch schon überlegt. Bin allerdings etwas misstrauisch, da die Putzfrau meiner Eltern sie bös beklaut hat. Ja, ich weiß, 99,9 Prozent der Zugehfrauen sind ehrlich, aber gebranntes Kind scheut das Feuer...

Wie oft putzt Du denn, Parfum? Wenn ich das fragen darf? Also mich packt ca. alle 10 Tage der Putzrappel, da mache ich dann alle Zimmer, wenn auch nicht so gründlich, wie ich das sollte. Regale ausräumen und wischen? Fehlanzeige. Ist wohl eher oberflächlich, was ich da veranstalte, und trotzdem dauert es! Zwischendurch mache ich immer so Teilbereiche, mal schnell die Küche aufräumen etc. Also eigentlich mache ich fast jeden Tag was, aber es sieht nicht danach aus. Hmpf.

Naja, es gibt Wichtigeres. Bin jedenfalls froh, dass ich nicht allein bin!!!

Schlampige Grüße

Val

AAALLLLSSOOOO
auch wir sind berufstätig und da bleibt fast alles an mir hängen.

Hinzu kommt, dass wir auch Tiere im Haushalt haben. Kinder noch nicht.

Aber ich räume eigentlich jeden Tag irgendwas auf und am Wochenende wird komplett alles geputzt (außer Fenster) und die Wäsche gewaschen.
Es ist zwar aufwendig und ein ganzer Tag geht da schon drauf - aber ich mag es, wenn alles sauber ist und so frisch riecht.
Eigentlich kann bei uns jeder immer kommen - es ist sauber und einigermaßen ordentlich.

Jetzt komme ich mir doch irgendwie blöd vor übertreibe ich etwas mit der Putzerei?
grübel, grübel, grübel......

LG Suse

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2003 um 20:35
In Antwort auf vada_12683779

Ach nee
ich denke, bei Dir funktioniert im Haushalt alles prima, mein Lieber? Du setzt doch Prioritäten...
Wofür also willst Du eine Putzfrau? Und dann auch noch nackt??? Ts ts....

Du weisst ja, dass ich nicht weit von Dir weg wohne. Demnach interessiert mich der sogenannte "gute Verdienst"....jaja.
Bitte um Rückmeldung. *grins*

parfujm

Nenja+Parfum
Ja, Parfum, das ist ja gerade eine Priorität, denn statt selber putzen bekomme ich netten Besuch und Vergnügen Jetzt gib halt endlich dein Inserat auf.

Der Verdienst ist sehr gut und kann gerne in Naturalien geleistet werden. Habe ich eigentlich erwähnt, dass ein Probetermin unabdingbar ist Parfum, Nenja, noch Interesse?????

knackboy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
@ alle NDW-Fans, die auf ihre CD warten
Von: oxana_12918730
neu
3. April 2003 um 17:59
Teste die neusten Trends!
experts-club