Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Hat jemand einen Buchtip?

Hat jemand einen Buchtip?

21. Januar 2003 um 15:23

Jetzt wer ich auch mal meinen Beitrag ´zum Kulturforum geben!
Ich bin fürchterliche Leseratte und immer auf der Suche, nach neuen Büchern. Hat jemand einen guten Tip für mich? Richtung ist mir eigentlich wurscht, ich lese krimmis und Thriller genauso gerne wie Familiensachen wie "Säulen der Erde"
Würde mich freuen, wenn jemand einen tip für mich hat, darf nur nicht zu schnulzig sein!
LG, Krilli

Mehr lesen

21. Januar 2003 um 15:43

Hallo
krillkrebs!

Wie wärs mit -Die Päpstin- oder Thriller: Kathy Reichs-Knochenarbeit,Durch Mark und Bein usw. sind alles meiner Meinung nach super Bücher.

Ich hab sie verschlungen

Liebe Grüße
Petersilia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2003 um 16:02

Hast du schon
die pfeiler der macht gelesen?? fand ich weltklasse. was auch noch recht interessant ist "das montglane-spiel" (hoffentlich richtig geschrieben).

ansonsten les ich momentan "die flut" von wolfgang hohlbein. bin aber noch nicht sehr weit. in den letzten monaten hab ich verstärkt die inspektor jury romane gelesen (martha grimes). ist eher leichte kost.

letztens hab ich was von judith lennox gelesen. am strand von deauville. der roman fängt ca. 1920 an und endet ca. in den 50er jahren. ist so eine familiensaga.

lg

lily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2003 um 16:16
In Antwort auf ceri_12436226

Hallo
krillkrebs!

Wie wärs mit -Die Päpstin- oder Thriller: Kathy Reichs-Knochenarbeit,Durch Mark und Bein usw. sind alles meiner Meinung nach super Bücher.

Ich hab sie verschlungen

Liebe Grüße
Petersilia

HUIII!
So schnell hab ich ja gar nicht mit antworten gerechnet! Klasse!
Di Päpstin hab ich auch schon gelesen, fand ich auch super! Und die Pfeiler der Macht auch. Momentan lese ich von Diana Gabaldon diese Highland-Saga, ist suuuper, kann ich Euch nur weiterempfehlen, Band 1 ist "Feuer und Stein". Inzwischen gibt es den 5. Teil, alle so zwischen 700 und 1.000 Seiten.
Wovon handeln denn Eure Bücher, die Ihr mir empfohlen habt? Könnt Ihr mir einen kleinen Einblick geben, das fänd ich super!
Krilli, die total erfreut ist über die schnellen Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2003 um 17:04
In Antwort auf svana_12867488

HUIII!
So schnell hab ich ja gar nicht mit antworten gerechnet! Klasse!
Di Päpstin hab ich auch schon gelesen, fand ich auch super! Und die Pfeiler der Macht auch. Momentan lese ich von Diana Gabaldon diese Highland-Saga, ist suuuper, kann ich Euch nur weiterempfehlen, Band 1 ist "Feuer und Stein". Inzwischen gibt es den 5. Teil, alle so zwischen 700 und 1.000 Seiten.
Wovon handeln denn Eure Bücher, die Ihr mir empfohlen habt? Könnt Ihr mir einen kleinen Einblick geben, das fänd ich super!
Krilli, die total erfreut ist über die schnellen Antworten

Puhhh
mal sehen.

also, am strand von deauville ist eine familiensaga. ein mächen heiratet in den 20er jahren - relativ jung- einen typ und brennt mit ihm durch. diese bekommen 4 kinder (eins stirbt) und dann geht es mit denen immer so weiter. das leben im krieg, wer liebt wen, wer kommt zueinander usw.

das montglane spiel handelt von einem uralten schachspiel. wenn ich mich nicht täusche, geht es um die weltherrschaft (weiß es leider nicht mehr genau) ist aber recht spannend, weil du immer mal durch die zeit hüpfst. der eine hat einen teil der figuren der andere den rest. irgendwie ist jeder hinter diesen figuren her. da geht es um juden und araber.

das stand bei bol:

Die Figuren des Schachspiels von Montglane bergen eine gehimnisvolle Formel, deren Kenntnis ungeahnte Macht verleiht. Zwei faszinierende Frauen stehen im Mittelpunkt der Suche nach dem sagenumwobenen Spiel: eine junge Nonne und eine Unternehmensberaterin. Bei der Jagd nach der Lösung des Rätsels geraten sie in einen rasanten Strudel von Abenteuern, Intrigen und geheimnisvollen Verflechtungen.

lg

lily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2003 um 17:20
In Antwort auf svana_12867488

HUIII!
So schnell hab ich ja gar nicht mit antworten gerechnet! Klasse!
Di Päpstin hab ich auch schon gelesen, fand ich auch super! Und die Pfeiler der Macht auch. Momentan lese ich von Diana Gabaldon diese Highland-Saga, ist suuuper, kann ich Euch nur weiterempfehlen, Band 1 ist "Feuer und Stein". Inzwischen gibt es den 5. Teil, alle so zwischen 700 und 1.000 Seiten.
Wovon handeln denn Eure Bücher, die Ihr mir empfohlen habt? Könnt Ihr mir einen kleinen Einblick geben, das fänd ich super!
Krilli, die total erfreut ist über die schnellen Antworten

Hallo Krilli!
Bin auch eine totale Leseratte und immer auf der Suche nach neuen Büchern. Feuer und Stein habe ich auch erst kürzlich gelesen, ist wirklich total super! Die anderen Teile habe ich noch nicht gelesen, da ich jetzt erstmal wieder was anderes lesen wollte, etwas leicht verdaulicheres ,Feuer und Stein hat mich doch ziemlich mitgenommen, ich steigere mich da immer ziemlich rein, bei solchen Romanen. Was ich in letzter Zeit so gelesen habe sind die Wallander-Krimis von Henning Mankell (Mittsommermord, die fünfte Frau, die falsche Fährte...), die fand ich auch total spitze! Ansonsten lese ich auch noch total gerne Petra Hammesfahr. Sie hat zwar einen etwas verwirrenden Stil, das ist nicht jedermanns Sache, aber ich liebe ihre Bücher z.B. das letzte Opfer, die Sündnerin, der Puppengräber, Lukkas Erbe...Ausserdem habe ich vor kurzem noch die Täuschung und die Rosenzüchterin von Charlotte Link gelesen, die waren auch beide gut. Oder von Ruth Rendell der Herr des Moores, Rache kennt kein Gebot von Julie Parson. Die Harry Potter Bücher finde ich auch total Klasse. Bin schon ganz gespannt auf den 5. Teil! Denke das reicht Dir fürs erste als Anregung. Kann ja weiter berichten was ich gelesen habe und wie es war. Das wäre von anderen auch sehr interessant, um immer wieder neue Anregungen zu bekommen. Ich stöbere auch gerne bei Amazon und lese mir die Rezensionen durch von anderen, die die Bücher schon gelesen haben. Das finde ich auch sehr hilfreich, dadurch habe ich schon viele gute Bücher gefunden.

Liebe Grüße
Anchbay

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2003 um 18:22
In Antwort auf ceri_12436226

Hallo
krillkrebs!

Wie wärs mit -Die Päpstin- oder Thriller: Kathy Reichs-Knochenarbeit,Durch Mark und Bein usw. sind alles meiner Meinung nach super Bücher.

Ich hab sie verschlungen

Liebe Grüße
Petersilia

Hallo..
also die Bücher von Kathy Reichs handeln von Tempe Brennan-einer Gerichtsmedizinerin, es ist Super spannend ihre Arbeitsmethoden nachzulesen. Tempe wird immer in Mordfällen hinzugezogen.In einigen Fällen wird sie auch privat mithinein gezogen.

Es gibt mittlerweile 5 oder 6 Bände.Mörderspannend.
Ich schaffs so ein Buch an einem Tag zu Lesen

Es ist super interessant zu verfolgen wie Tempe Todesursachen klärt-von wegen natürlicher Tod-ha,ha,
Oder Toten Ihre Identität wieder gibt.

Ich hoffe Du bist Neugierig geworden!

Liebe Grüße
Petersilia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2003 um 8:14

Ja, die ersten beiden kenne ich!
Hab ich verschlungen, und an alle weiterverliehen, die was zum lesen haben wollten! Kennst Du schon das neue Buch von Waris Dirie? Heißt, glaub ich "Normadentochter", darauf bin ich auch schon sehr gespannt. Hab ich aber leider noch nicht als Taschenbuch gesehen, und gebundene sind mir zu teuer, außerdem lesen die sich nicht so gut, find ich.
"Die Asche meiner Mutter" kenn ich nur vom Titel, hab ich aber noch nicht gelesen. Das ist auch verfilmt worden, oder? Das werd ich mir vielleicht mal kaufen!
Krilli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2003 um 8:16

Worum geht es denn?
Nein, den kenne ich nicht. Worum geht es denn da? Eher was spannendes oder was ruhiges?
LG, Krilli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2003 um 15:21

Preise??
Hallo ihr Leseratten!!

Wie teuer sind denn eure Bücher so?

Ich find die sind voll teuer geworden... oder bilde ich mir das nur ein?
"Meine" Taschenbücher (Joy Fielding) kosteten doch nie mehr als 10,00 DM (?) und jetzt steht da 7,95 € oder so drauf...

Für n paar hundert Seiten, für zwei oder drei Stunden Lesespaß soviel Kohle zu investieren... hm...
Außer es wär n wirklich gutes Buch...

LG Naduah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2003 um 21:44
In Antwort auf olivia_12338073

Preise??
Hallo ihr Leseratten!!

Wie teuer sind denn eure Bücher so?

Ich find die sind voll teuer geworden... oder bilde ich mir das nur ein?
"Meine" Taschenbücher (Joy Fielding) kosteten doch nie mehr als 10,00 DM (?) und jetzt steht da 7,95 € oder so drauf...

Für n paar hundert Seiten, für zwei oder drei Stunden Lesespaß soviel Kohle zu investieren... hm...
Außer es wär n wirklich gutes Buch...

LG Naduah

Hi Naduah!
Das stimmt, die Bücher sind wirklich wahnsinnig teuer geworden, 10-12€ für ein Taschenbuch ist leider keine Seltenheit mehr! Ich kaufe mir meistens nur Taschenbücher, die Gebundenen kosten ja ca. nochmal so viel. Es sei denn ich bin schon wahnsinnig gespannt auf ein Buch und kann es nicht mehr abwarten bis es als Taschenbuch rauskommt, dann mache ich auch mal ´ne Ausnahme. Viele Bücher kaufe ich mir auch gebraucht, die sind oft noch wie neu, wenn sie nur einmal gelesen wurden. Man kann bei Amazon auch gebrauchte Bücher kaufen, die um Einiges billiger sind als die Neuen und natürlich bei ebay. Da kann man oft schon für 3-5€ (einschließlich Porto)die schönsten Bücher ergattern. Außerdem kann man auch hier die Bücher wieder verkaufen, wenn man sie gelesen hat. Das mache ich auch öfters mal, oder wenn ich mir mal ein neues Buch gegönnt habe, verkaufe ich es dort wieder. Auf jeden Fall besser als wenn sie nach dem Lesen rumliegen und verstauben . Man lest sie ja selten ein zweites Mal. Außer es ist ein absolutes Lieblingsbuch. Was liest Du denn so? Joy Fielding ist mir auch ein Begriff, hab aber noch leider kein Buch von ihr gelesen. Was kannst Du denn da besonders empfehlen?

LG
anchbay

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2003 um 3:19

Huhu Krilli

Ich war besonders beeindruckt von Arthur Goldens "Die Geisha!". Ich habe auch sehr gerne von Patrick Süßkind "Das Parfuem" gelesen.
Dürrenmatt finde ich noch gut, aber das ist wohl Geschmackssache.
Zudem finde ich noch einige Bücher von Minette Walters (z.B. "Die Bildhauerin"! Wellenbrecher!") , oder Sandra Brown ("Knochenbrecher!") ganz gut.
Wenn du gerne Fantasy liest, kann ich dir die Bücher von Marion Zimmer - Bradley empfehlen ( "Die Nebel von Avalon", "Die Priesterin von Avalon!").

Viel Spaß

Arianne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2003 um 3:24
In Antwort auf margie_12724998

Huhu Krilli

Ich war besonders beeindruckt von Arthur Goldens "Die Geisha!". Ich habe auch sehr gerne von Patrick Süßkind "Das Parfuem" gelesen.
Dürrenmatt finde ich noch gut, aber das ist wohl Geschmackssache.
Zudem finde ich noch einige Bücher von Minette Walters (z.B. "Die Bildhauerin"! Wellenbrecher!") , oder Sandra Brown ("Knochenbrecher!") ganz gut.
Wenn du gerne Fantasy liest, kann ich dir die Bücher von Marion Zimmer - Bradley empfehlen ( "Die Nebel von Avalon", "Die Priesterin von Avalon!").

Viel Spaß

Arianne

Sozialkritisch
Achja,
was ich noch gut, aber etwas gewöhnungsbedürftig, fand ist "Der Vorleser", weiß aber den Autor gerade nicht. Sozialkritisch fand ich z.B. Günther Grass`s "Ganz unten" gut oder ein Buch über die RAF (Autor und Titel weiß ich leider nicht mehr)

Arianne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2003 um 8:47
In Antwort auf aubree_11986123

Hi Naduah!
Das stimmt, die Bücher sind wirklich wahnsinnig teuer geworden, 10-12€ für ein Taschenbuch ist leider keine Seltenheit mehr! Ich kaufe mir meistens nur Taschenbücher, die Gebundenen kosten ja ca. nochmal so viel. Es sei denn ich bin schon wahnsinnig gespannt auf ein Buch und kann es nicht mehr abwarten bis es als Taschenbuch rauskommt, dann mache ich auch mal ´ne Ausnahme. Viele Bücher kaufe ich mir auch gebraucht, die sind oft noch wie neu, wenn sie nur einmal gelesen wurden. Man kann bei Amazon auch gebrauchte Bücher kaufen, die um Einiges billiger sind als die Neuen und natürlich bei ebay. Da kann man oft schon für 3-5€ (einschließlich Porto)die schönsten Bücher ergattern. Außerdem kann man auch hier die Bücher wieder verkaufen, wenn man sie gelesen hat. Das mache ich auch öfters mal, oder wenn ich mir mal ein neues Buch gegönnt habe, verkaufe ich es dort wieder. Auf jeden Fall besser als wenn sie nach dem Lesen rumliegen und verstauben . Man lest sie ja selten ein zweites Mal. Außer es ist ein absolutes Lieblingsbuch. Was liest Du denn so? Joy Fielding ist mir auch ein Begriff, hab aber noch leider kein Buch von ihr gelesen. Was kannst Du denn da besonders empfehlen?

LG
anchbay

Teuer!
Ich find auch, daß die Bücher total teuer geworden sind! Aber selbst bei ebay sind die Bücher ziemlich teuer geworden. Ich probiere seit zwei Wochen den nächsten bAnd von Diana Gabaldon zu ersteigern. Neu kostet er 12 €, und unter 10 € kriegt man da kaum was. Find ich schon krass. Aber vielleicht schau ich auch mal bei Amazon nach, hab neulich schon mal gehört, daß es die Bücher da auch gebraucht gibt. Danke für den Tip!
Krilli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2003 um 15:21

Aaaaaaalso.
Hallo krilli,

ich lese supergern und auch recht viel.
Bücher sind natürlichimmer Geschmackssache, aber wenn du gerne Krimis liest, kann ich dir alles von Martha Grimes, Elizabeth George und die Kommisar-Wexford-Krimis von Ruth Rendel empfehlen. Spielt eigentlichalles in England, ist nicht übertrieben anspruchsvoll, ganz normales Krimi-lesevergnügen halt. Aber schö. Ich tauch da immer total ein.
Was ich auch total gut fand war von Charlotte Link, das Haus der Schwestern. Hat mit besser gefallen, als die nderen, ehrlich gesagt.
Und zum Thema Kosten, was hier schon mal angesprochen wurde... Schon mal an die Bibliotheken gedacht? Ich gehe da sehr gerne hin, will zwa Bücher immer gerne besitzen, aber alle, das kann man sich dann doch nicht leisten. Außerdem findet man da beim Durchstöbern ganz oft interessante sachen, auf die man sonst nie gekommen wäre.

Liebe Grüße,
nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2003 um 15:48
In Antwort auf aubree_11986123

Hi Naduah!
Das stimmt, die Bücher sind wirklich wahnsinnig teuer geworden, 10-12€ für ein Taschenbuch ist leider keine Seltenheit mehr! Ich kaufe mir meistens nur Taschenbücher, die Gebundenen kosten ja ca. nochmal so viel. Es sei denn ich bin schon wahnsinnig gespannt auf ein Buch und kann es nicht mehr abwarten bis es als Taschenbuch rauskommt, dann mache ich auch mal ´ne Ausnahme. Viele Bücher kaufe ich mir auch gebraucht, die sind oft noch wie neu, wenn sie nur einmal gelesen wurden. Man kann bei Amazon auch gebrauchte Bücher kaufen, die um Einiges billiger sind als die Neuen und natürlich bei ebay. Da kann man oft schon für 3-5€ (einschließlich Porto)die schönsten Bücher ergattern. Außerdem kann man auch hier die Bücher wieder verkaufen, wenn man sie gelesen hat. Das mache ich auch öfters mal, oder wenn ich mir mal ein neues Buch gegönnt habe, verkaufe ich es dort wieder. Auf jeden Fall besser als wenn sie nach dem Lesen rumliegen und verstauben . Man lest sie ja selten ein zweites Mal. Außer es ist ein absolutes Lieblingsbuch. Was liest Du denn so? Joy Fielding ist mir auch ein Begriff, hab aber noch leider kein Buch von ihr gelesen. Was kannst Du denn da besonders empfehlen?

LG
anchbay

Is schon ne Weile her...
dass ich n gutes Buch gelesen hab...
Eigentlich voll schade, aber ich -als Schwäble - bin da grad wohl doch zu geizig!

Also die Fielding Bücher hab ich glaub fast alle gelesen. Die Frau hat n sehr spannenden Schreibstil... gefällt mir!
Zu empfehlen sind z.B. "Lauf Jane Lauf" (gibts ja auch als Film-aber als Buch natürlich 100x besser)oder "Schau dich nicht um".
Hab grad nicht alle Titel im Kopf... aber glaub da kann ich alle empfehlen...

Und natürlich mein absolutes Lieblingsbuch (nicht von Joy) "Die mit dem Wind reitet" - ein mega dicker Wälzer - hab ich nun schon 6 Mal gelesen!! >die Hauptperson "Naduah" wird von Indianern entführt und wächst dann dort auf...

Ich stell mir meine gelesenen Bücher immer in mein Regal... könnt die nicht hergeben (außer das Buch war blöd...)
Aber da muss ich glatt mal bei ebay oder so reinschauen!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2003 um 20:40

Hallo,...
...wie wäre es denn mit "Sofies Welt" von Jostein Gaarder, ist ein echt gutes Buch. Ich habe es vor ein paar Wochen gelesen, denn ich musste ein Referat darüber halten.
Viel Spaß beim lesen!!!

Gruß,
Irina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2003 um 21:47
In Antwort auf beat_12643474

Aaaaaaalso.
Hallo krilli,

ich lese supergern und auch recht viel.
Bücher sind natürlichimmer Geschmackssache, aber wenn du gerne Krimis liest, kann ich dir alles von Martha Grimes, Elizabeth George und die Kommisar-Wexford-Krimis von Ruth Rendel empfehlen. Spielt eigentlichalles in England, ist nicht übertrieben anspruchsvoll, ganz normales Krimi-lesevergnügen halt. Aber schö. Ich tauch da immer total ein.
Was ich auch total gut fand war von Charlotte Link, das Haus der Schwestern. Hat mit besser gefallen, als die nderen, ehrlich gesagt.
Und zum Thema Kosten, was hier schon mal angesprochen wurde... Schon mal an die Bibliotheken gedacht? Ich gehe da sehr gerne hin, will zwa Bücher immer gerne besitzen, aber alle, das kann man sich dann doch nicht leisten. Außerdem findet man da beim Durchstöbern ganz oft interessante sachen, auf die man sonst nie gekommen wäre.

Liebe Grüße,
nindscha

Hi Nindscha

Ich war auch total von Charlotte Links "Das Haus der Schwestern!" begeistert. Sie hat es solebendig beschrieben, dass ich es manchmal mit einem Film verwechsel (von dem ich glaube, ich habe ihn gesehen!)

Arianne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2003 um 11:15
In Antwort auf margie_12724998

Hi Nindscha

Ich war auch total von Charlotte Links "Das Haus der Schwestern!" begeistert. Sie hat es solebendig beschrieben, dass ich es manchmal mit einem Film verwechsel (von dem ich glaube, ich habe ihn gesehen!)

Arianne

Kennst du auch...
... "Die Sterne von Marmalon"? Ist auch von ihr und auch supertoll. Finde ich besser, als "Der Veehrer" o. ä.

Ansonsten kann ich auch noch empfehlen Rainer Eder, "Der Bildergeher": Der Bildergeher fällt aus dem Rahmen mit Phantasie, Kunst und Spannung. Francois Barry, Nachwächter einer Gemäldesammlung, verschwindet während eines Einbruchs in einem Gemälde aus dem 18. Jahrhundert. Am Hofe König Friesdrichs des Großen rettet er dem Philosophen Voltaire das Leben... Ist echt gut. Vom gleichen Autor gibt es noch "Die Augen des Kostünverleihers": Los Angeles 1926. Stummfilmstar Rudolph Valentino ist tot. Die Prostituierte Carmen Marenco, die davon träumte, einmal in ihrem Leben seine Filmpartnerin zu sein, überlebt ihn nicht lange. Sie wird das 27. Opfer eines Serienkillers. EIn junger Detective, ein geheimnisvoller Kostümverleiher und ein Tierpräparator sind die Lichter, die die Polizei aus dem Jahrzehntelangen Dunkel führen...
Der Gute ist halt nicht so bekannt, bin mal durch Zufall draufgestoßen, aber lesen läßt er sich sehr gut.
Im Moment lese ich gerade sehr viele historische Krimis. Ineresse an sowas?
Und zu guter letzt: Was kannst du denn empfehlen? Bin auch imemr für neue Tipps dankbar...

Liebe Grüße,
Nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2003 um 1:15
In Antwort auf beat_12643474

Kennst du auch...
... "Die Sterne von Marmalon"? Ist auch von ihr und auch supertoll. Finde ich besser, als "Der Veehrer" o. ä.

Ansonsten kann ich auch noch empfehlen Rainer Eder, "Der Bildergeher": Der Bildergeher fällt aus dem Rahmen mit Phantasie, Kunst und Spannung. Francois Barry, Nachwächter einer Gemäldesammlung, verschwindet während eines Einbruchs in einem Gemälde aus dem 18. Jahrhundert. Am Hofe König Friesdrichs des Großen rettet er dem Philosophen Voltaire das Leben... Ist echt gut. Vom gleichen Autor gibt es noch "Die Augen des Kostünverleihers": Los Angeles 1926. Stummfilmstar Rudolph Valentino ist tot. Die Prostituierte Carmen Marenco, die davon träumte, einmal in ihrem Leben seine Filmpartnerin zu sein, überlebt ihn nicht lange. Sie wird das 27. Opfer eines Serienkillers. EIn junger Detective, ein geheimnisvoller Kostümverleiher und ein Tierpräparator sind die Lichter, die die Polizei aus dem Jahrzehntelangen Dunkel führen...
Der Gute ist halt nicht so bekannt, bin mal durch Zufall draufgestoßen, aber lesen läßt er sich sehr gut.
Im Moment lese ich gerade sehr viele historische Krimis. Ineresse an sowas?
Und zu guter letzt: Was kannst du denn empfehlen? Bin auch imemr für neue Tipps dankbar...

Liebe Grüße,
Nindscha

Huhu?

Ja, die "Sterne von Marmalon" kenne ich auch. Bin ne Weile um das Buch herumgeschlichen, bis ich es wirklich las, und fands auch sehr schön.
Lieben Dank für deine Tips, aber Krimis lese ich nicht so gern. Ich lese lieber etwas über andere Kulturen, Mentalitäten oder Romane.
Hm, ich könnte dir noch "Timeline" von Michael Crichton empfehlen.
Zitat:
"Eine Gruppe von amerikanischer Wissenschaftler reist mit Hilfe der Quantentechnologie ins französische Mittelalter und muß in den Wirren des Hundertjährigen Krieges ums Überleben kämpfen!" (steht hintendrauf)

Ganz gut finde ich auch "Die Puppenspieler" von Tanja Kinkel.

Zitat:
"Im Jahr 1484 gibt der Papst das Signal zur Hexenverfolgung. Und mitten in Deutschland muß ein zwölfjähriger zusehen, wie seine Mutter auf dem Scheiterhaufen endet. Richard, Sohn eines schwäbischen Kaufmannes und einer schönen Sarazenin, werden diese Bilder immer verfolgen - bis in dasd Haus des reichen Jakob Fugger, der den Neffen seiner Frau in seiner Familie erziehen läßt."

Arianne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2003 um 10:01
In Antwort auf margie_12724998

Hi Nindscha

Ich war auch total von Charlotte Links "Das Haus der Schwestern!" begeistert. Sie hat es solebendig beschrieben, dass ich es manchmal mit einem Film verwechsel (von dem ich glaube, ich habe ihn gesehen!)

Arianne

Haus der Schwestern
hab ich auch gelsen, fand ich auch schön. Sind denn alle Bücher von Ihr in dem Stil? Ich hab noch nichts anderes von Ihr gelesen, lohnt es sich?
Krilli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2003 um 14:57
In Antwort auf svana_12867488

Haus der Schwestern
hab ich auch gelsen, fand ich auch schön. Sind denn alle Bücher von Ihr in dem Stil? Ich hab noch nichts anderes von Ihr gelesen, lohnt es sich?
Krilli

Leider...
... sind die nicht alle so geschrieben... Ich kann, wie unten schon geschrieben, noch "Die Sterne von Marmalon" empfehlen. Ist aber ja letzten Endes auch alles Geschmackssache. Nicht wahr?

Trotzdem viel Spaß beim Lesen, und wie gesagt: Ich bin für Tipps immer dankbar...

Liebe Grüße,
Nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2003 um 15:09
In Antwort auf svana_12867488

Haus der Schwestern
hab ich auch gelsen, fand ich auch schön. Sind denn alle Bücher von Ihr in dem Stil? Ich hab noch nichts anderes von Ihr gelesen, lohnt es sich?
Krilli

Das Haus der Schwestern
Hallo!

Ich war auch total begeistert von dem Roman. Nach langem Suchen habe ich hier in Madrid noch ein anderes Buch von Charlotte Link gefunden, und zwar "Die Rosenzüchterin". Vor ein paar Tagen habe ich es zu Ende gelesen und habe seitdem fast Entzugserscheinungen! Es ist seit langer Zeit wieder ein Buch, bei dem mir beim Lesen nicht die Augen zufallen (ich lese meistens im Bett, vor dem Einschlafen). Im Gegenteil, ich musste micht richtig zwingen, die Nachttischlampe auszuknipsen um am nächsten Tag aus den Federn zu können!

Ich kann diesen Titel nur empfehlen.

Viele Grüsse

Chris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2003 um 15:43
In Antwort auf dunja_11901968

Das Haus der Schwestern
Hallo!

Ich war auch total begeistert von dem Roman. Nach langem Suchen habe ich hier in Madrid noch ein anderes Buch von Charlotte Link gefunden, und zwar "Die Rosenzüchterin". Vor ein paar Tagen habe ich es zu Ende gelesen und habe seitdem fast Entzugserscheinungen! Es ist seit langer Zeit wieder ein Buch, bei dem mir beim Lesen nicht die Augen zufallen (ich lese meistens im Bett, vor dem Einschlafen). Im Gegenteil, ich musste micht richtig zwingen, die Nachttischlampe auszuknipsen um am nächsten Tag aus den Federn zu können!

Ich kann diesen Titel nur empfehlen.

Viele Grüsse

Chris

Ha!
Jetzt fällt mir wieder ein, was ich immer noch mallesen wollte! Soll supergut sein, die Rosenzüchterin...

Werde mich gleich morgen aufmachen und schaun, ob ich das Buch in der Bibo bekomme...

Nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2003 um 8:27
In Antwort auf beat_12643474

Ha!
Jetzt fällt mir wieder ein, was ich immer noch mallesen wollte! Soll supergut sein, die Rosenzüchterin...

Werde mich gleich morgen aufmachen und schaun, ob ich das Buch in der Bibo bekomme...

Nindscha

Ist das nicht sogar ein Bestseller?
Ich hab auch schon immer überlegt, naja, das wird vielleicht meine nächste Anschaffung sein. Gestern hab ich mit "Eva Luna" von Isabell Allende angefangen, daß scheint auch ganz nett zu sein. Und dann liegt jetzt der dritte Band der Highland-Saga schon bereit, das sind wieder ca. 800 Seiten. Aber dann werd ich noch mal mit "Der Rosenzüchterin" liebäugeln!
Diese Highland-Saga kann ich nur weiterempfehlen! Das ist wahnsinnig spannend, un man verknallt sich einfach in die männliche Hauptfigur!
Krilli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2003 um 8:31
In Antwort auf margie_12724998

Sozialkritisch
Achja,
was ich noch gut, aber etwas gewöhnungsbedürftig, fand ist "Der Vorleser", weiß aber den Autor gerade nicht. Sozialkritisch fand ich z.B. Günther Grass`s "Ganz unten" gut oder ein Buch über die RAF (Autor und Titel weiß ich leider nicht mehr)

Arianne

Günther Grass
Ohje, da hab ich mich vor kurzem an seinem neuen "Im Krebsgang" versucht, bin aber schon auf seite 16 gescheitert. Das ist überhaupt nicht mein Ding!
LG, Krilli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper