Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Handy am Steuer

Handy am Steuer

29. Oktober 2019 um 12:05 Letzte Antwort: 31. Dezember 2019 um 12:00

Stand im Stau auf der Autobahn. Jeder dritte guckte auf das Handy. In unserem kleinen Land Deutschland sterben pro Jahr 500 Menschen deswegen. Komapatienten, schwer Verletzte...Kinder...nicht eingerechnet. Wieso machen Leute sowas? 
Ich selber mache die Leute IMMER aufmerksam, wenn es geht, dass sie aufhören sollen, also z.B an einer Ampel... 
Das Nutzen von Handy am Steuer wird vieeel zu niedrig bestraft. Jeder Mensch, der liebesfähig ist, muss sich doch im klaren sein, dass es auch seinen Lebensgefährten, Kind... treffen kann. 

Eine Bitte: Teilt doch alle möglichen Spots... gegen diese grausige Gewohnheit auf den sozialen Medien. Es macht mich so wütend! 
Ich selber werde bald eine Petition einreichen und hoffe, dass sich dann was tut. Ich selber habe vor Kurzem im europäischen Ausland zwei junge Männer 28 und 20 auf der Intensivstation landen sehen. Mutter und Vater waren im Schockzustand. Ein Lkw Fahrer mit Handy war den Jungs ungebremst reingefahren. Ob sie es überlebt haben, weiß ich nicht. Die Schrei jedoch werde ich mein Leben lang nicht vergessen. 
 

Mehr lesen

29. Oktober 2019 um 13:03
In Antwort auf annapopanna2

Stand im Stau auf der Autobahn. Jeder dritte guckte auf das Handy. In unserem kleinen Land Deutschland sterben pro Jahr 500 Menschen deswegen. Komapatienten, schwer Verletzte...Kinder...nicht eingerechnet. Wieso machen Leute sowas? 
Ich selber mache die Leute IMMER aufmerksam, wenn es geht, dass sie aufhören sollen, also z.B an einer Ampel... 
Das Nutzen von Handy am Steuer wird vieeel zu niedrig bestraft. Jeder Mensch, der liebesfähig ist, muss sich doch im klaren sein, dass es auch seinen Lebensgefährten, Kind... treffen kann. 

Eine Bitte: Teilt doch alle möglichen Spots... gegen diese grausige Gewohnheit auf den sozialen Medien. Es macht mich so wütend! 
Ich selber werde bald eine Petition einreichen und hoffe, dass sich dann was tut. Ich selber habe vor Kurzem im europäischen Ausland zwei junge Männer 28 und 20 auf der Intensivstation landen sehen. Mutter und Vater waren im Schockzustand. Ein Lkw Fahrer mit Handy war den Jungs ungebremst reingefahren. Ob sie es überlebt haben, weiß ich nicht. Die Schrei jedoch werde ich mein Leben lang nicht vergessen. 
 

Volle Zustimmung (Dein Anliegen gehört bloß nicht in das Beziehungsforum, sondern eher in das allgemein Gesellschaftliche).

Ich finde Deinen Ratschlag sehr gut! Wenn es geht, werde auch ich andere aufmerksam machen.

Ich fahre seit vielen Jahren PKW mit integrierter Freisprechanlage. Befehle gebe ich meistens per Sprachsteuerung ein, und dazu habe ich einen Knopf direkt am Lenkrad. Mir ist natürlich klar, dass viele (vor allem junge) Menschen nicht die finanziellen Möglichkeiten für solche PKWs haben. Dennoch ist das eine Ausrede: Es gibt viele preiswerte technische Möglichkeiten fürs freie Sprechen während der Fahrt. Und wenn man eine Nummer wählen möchte und keine Sprachsteuerung hat, dann muss man eben einmal anhalten. Sicherheit geht vor Bequemlichkeit.

Eine weitere Gefahr geht davon aus, dass einige Leute ja nicht nur telefonieren wollen, sondern auch "social media" verfolgen. Das geht gar nicht.

Was ebenfalls ein Problem ist, sind Fußgänger, die auf ihre Smartphones starren und vom Verkehr nichts mehr mitbekommen, dann auch plötzlich auf die Fahrbahn treten. Das habe ich schon alles erlebt, und nur den guten Bremsen und meiner gemäßigten Fahrweise ist zu verdanken, dass nichts passiert ist.

Da hilft dann ebenfalls nur Aufklärung.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Oktober 2019 um 13:12
In Antwort auf annapopanna2

Stand im Stau auf der Autobahn. Jeder dritte guckte auf das Handy. In unserem kleinen Land Deutschland sterben pro Jahr 500 Menschen deswegen. Komapatienten, schwer Verletzte...Kinder...nicht eingerechnet. Wieso machen Leute sowas? 
Ich selber mache die Leute IMMER aufmerksam, wenn es geht, dass sie aufhören sollen, also z.B an einer Ampel... 
Das Nutzen von Handy am Steuer wird vieeel zu niedrig bestraft. Jeder Mensch, der liebesfähig ist, muss sich doch im klaren sein, dass es auch seinen Lebensgefährten, Kind... treffen kann. 

Eine Bitte: Teilt doch alle möglichen Spots... gegen diese grausige Gewohnheit auf den sozialen Medien. Es macht mich so wütend! 
Ich selber werde bald eine Petition einreichen und hoffe, dass sich dann was tut. Ich selber habe vor Kurzem im europäischen Ausland zwei junge Männer 28 und 20 auf der Intensivstation landen sehen. Mutter und Vater waren im Schockzustand. Ein Lkw Fahrer mit Handy war den Jungs ungebremst reingefahren. Ob sie es überlebt haben, weiß ich nicht. Die Schrei jedoch werde ich mein Leben lang nicht vergessen. 
 

da möchte ich  mal wissen wie die dann auf dein "aufmerksam machen" reagieren

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Oktober 2019 um 15:14
In Antwort auf annapopanna2

Stand im Stau auf der Autobahn. Jeder dritte guckte auf das Handy. In unserem kleinen Land Deutschland sterben pro Jahr 500 Menschen deswegen. Komapatienten, schwer Verletzte...Kinder...nicht eingerechnet. Wieso machen Leute sowas? 
Ich selber mache die Leute IMMER aufmerksam, wenn es geht, dass sie aufhören sollen, also z.B an einer Ampel... 
Das Nutzen von Handy am Steuer wird vieeel zu niedrig bestraft. Jeder Mensch, der liebesfähig ist, muss sich doch im klaren sein, dass es auch seinen Lebensgefährten, Kind... treffen kann. 

Eine Bitte: Teilt doch alle möglichen Spots... gegen diese grausige Gewohnheit auf den sozialen Medien. Es macht mich so wütend! 
Ich selber werde bald eine Petition einreichen und hoffe, dass sich dann was tut. Ich selber habe vor Kurzem im europäischen Ausland zwei junge Männer 28 und 20 auf der Intensivstation landen sehen. Mutter und Vater waren im Schockzustand. Ein Lkw Fahrer mit Handy war den Jungs ungebremst reingefahren. Ob sie es überlebt haben, weiß ich nicht. Die Schrei jedoch werde ich mein Leben lang nicht vergessen. 
 

Danke schön.
Da hast Du Recht. Es gibt an den Autobahnen schon viele Plakate, die auf das Problem aufmerksam machen.
Was auch ablenkt: wenn man am Autoradio spielt, Rauchen im Auto, auch Mitfahrer können die Aufmerksamkeit ablenken.
Das sollte man alles bedenken.

Was auch viele nicht wissen: eine Menge Kraftwagenfahrer stehen unter dem Einfluss von Substanzen, die das Bewusstsein beeinträchtigen. Das ist auch ganz schön Sch.....! Und es gibt Leute, die nicht mehr verkehrstüchtig sind, weil sie schlecht sehen, hören, keinen Schulterblick mehr machen können. Meist sehr alte Leute, die sich ihre Schwächen nicht eingestehen wollen.

Man kann an die Leute wirklich nur immer wieder nachdrücklich appellieren, ihren Verstand zu gebrauchen.

Und die Behörden, möglichst viel zu kontrollieren und dass auch Konsequenzen folgen !

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
11. November 2019 um 11:21

Handy am Steuer geht natürlich gar nicht, da bin ich total bei dir. Aber wenn man mehrere Stunden im Stau steht und wirklich gar nichts mehr geht, dann geh ich auch mal ans Handy um mir die zeit zu vertreiben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. November 2019 um 11:44
In Antwort auf bergamotten

Handy am Steuer geht natürlich gar nicht, da bin ich total bei dir. Aber wenn man mehrere Stunden im Stau steht und wirklich gar nichts mehr geht, dann geh ich auch mal ans Handy um mir die zeit zu vertreiben.

Wenn man steht und der Motor aus ist, kann man das ja.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. November 2019 um 11:06

Wieso machen Leute sowas?
Weil Sie leider A zu selten erwischt werden
und B - die Strafen viel zu klein sind.

Ich habe leider den Eindruck gewonnen das Teile unserer Gesellschaft, Anstand und die Moral verloren haben
Wenden in der Rettungsgasse - oder eh keine Bilden
Wenn dann am Unfallort - Zack schnell das Handy raus - Bilder machen und Filmen.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
13. November 2019 um 23:53
In Antwort auf devota1977

Wieso machen Leute sowas?
Weil Sie leider A zu selten erwischt werden
und B - die Strafen viel zu klein sind.

Ich habe leider den Eindruck gewonnen das Teile unserer Gesellschaft, Anstand und die Moral verloren haben
Wenden in der Rettungsgasse - oder eh keine Bilden
Wenn dann am Unfallort - Zack schnell das Handy raus - Bilder machen und Filmen.

Ja...das Smartphone..eine geniale Erfindung! Und das war das Auto vor nahezu 120 Jahren ebenfalls. Aber man erkannte im Laufe der Jahre, dass Regeln unausweichlich sind, man legte auch eine Führerscheinpflicht fest, zur Identifizierung entstand das System der Autokennzeichen, Verkehrspolizisten kümmerten sich intensiv um die Einhaltung dieser Regeln, bestimmte Strafen wurden auch als solche empfunden.
Devota1977 hat da den Kern des Problems richtig erkannt: Kontrollen und Strafen!
Und ich habe noch hinzuzusetzen: Die größte Strafe wäre doch, das SM einzuziehen und Nummer und Redistrierungsadresse für eine gewisse Zeit zu sperren. Das mag sicher brutal klingen, könnte aber erzieherische Wirkung haben.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
16. November 2019 um 21:33
In Antwort auf devota1977

Wieso machen Leute sowas?
Weil Sie leider A zu selten erwischt werden
und B - die Strafen viel zu klein sind.

Ich habe leider den Eindruck gewonnen das Teile unserer Gesellschaft, Anstand und die Moral verloren haben
Wenden in der Rettungsgasse - oder eh keine Bilden
Wenn dann am Unfallort - Zack schnell das Handy raus - Bilder machen und Filmen.

Das mit der Rettungsgasse gibt es ja noch nicht soooo lange. Es machen aber, entlang der Autobahn, immer wieder Schilder darauf aufmerksam.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. November 2019 um 21:34
In Antwort auf mooritz1

Ja...das Smartphone..eine geniale Erfindung! Und das war das Auto vor nahezu 120 Jahren ebenfalls. Aber man erkannte im Laufe der Jahre, dass Regeln unausweichlich sind, man legte auch eine Führerscheinpflicht fest, zur Identifizierung entstand das System der Autokennzeichen, Verkehrspolizisten kümmerten sich intensiv um die Einhaltung dieser Regeln, bestimmte Strafen wurden auch als solche empfunden.
Devota1977 hat da den Kern des Problems richtig erkannt: Kontrollen und Strafen!
Und ich habe noch hinzuzusetzen: Die größte Strafe wäre doch, das SM einzuziehen und Nummer und Redistrierungsadresse für eine gewisse Zeit zu sperren. Das mag sicher brutal klingen, könnte aber erzieherische Wirkung haben.

Oh ja, das könnte definitiv erzieherische Wirkung haben !

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. November 2019 um 20:04
In Antwort auf annapopanna2

Stand im Stau auf der Autobahn. Jeder dritte guckte auf das Handy. In unserem kleinen Land Deutschland sterben pro Jahr 500 Menschen deswegen. Komapatienten, schwer Verletzte...Kinder...nicht eingerechnet. Wieso machen Leute sowas? 
Ich selber mache die Leute IMMER aufmerksam, wenn es geht, dass sie aufhören sollen, also z.B an einer Ampel... 
Das Nutzen von Handy am Steuer wird vieeel zu niedrig bestraft. Jeder Mensch, der liebesfähig ist, muss sich doch im klaren sein, dass es auch seinen Lebensgefährten, Kind... treffen kann. 

Eine Bitte: Teilt doch alle möglichen Spots... gegen diese grausige Gewohnheit auf den sozialen Medien. Es macht mich so wütend! 
Ich selber werde bald eine Petition einreichen und hoffe, dass sich dann was tut. Ich selber habe vor Kurzem im europäischen Ausland zwei junge Männer 28 und 20 auf der Intensivstation landen sehen. Mutter und Vater waren im Schockzustand. Ein Lkw Fahrer mit Handy war den Jungs ungebremst reingefahren. Ob sie es überlebt haben, weiß ich nicht. Die Schrei jedoch werde ich mein Leben lang nicht vergessen. 
 

Ab und zu ertappe ich mich dabei, wie ich manchen Menschen mit aller Kraft ans Schienbein treten möchte. Nur damit sie sich erinnern, was Schmerzen sind. Nutzt leider nix. Unaufmerksam sind sie und immun gegen jeden Appell.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. November 2019 um 14:59
In Antwort auf lissabon

Das mit der Rettungsgasse gibt es ja noch nicht soooo lange. Es machen aber, entlang der Autobahn, immer wieder Schilder darauf aufmerksam.

In jedem Erste Hilfe Kurs wird (nicht nur) die Rettunggasse lang und breit erklärt.

Das ist gleich ein weiterer und sehr wichtiger Punkt... Wer kann Erste Hilfe?

War für mich auch lange kein Thema. Führerschin über 20 Jahr her..

Unser Sohn und seine Freundin ( 17+18) machen bzw. haben nun den Führerschein gemacht.
Und ich einen frischen Erste Hilfe Kurs. War zwar so die älteste dort, fand das aber enorm wichtig.
Hoffe es nie zubrauchen. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. November 2019 um 16:38

Mit welchen Argumenten stört ihr euch denn an der Benutzung eines Handy wenn man an einer roten Ampel steht? Das ist doch wie die Bedienung des Radios oder des Navis an der Ampel.
Da halte ich es für gefährlicher während der Fahrt mich mit Fahrgästen zu unterhalten (vs. Whatsapp schreiben an der Ampel/im Stau).

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. November 2019 um 20:13
In Antwort auf marie089

Mit welchen Argumenten stört ihr euch denn an der Benutzung eines Handy wenn man an einer roten Ampel steht? Das ist doch wie die Bedienung des Radios oder des Navis an der Ampel.
Da halte ich es für gefährlicher während der Fahrt mich mit Fahrgästen zu unterhalten (vs. Whatsapp schreiben an der Ampel/im Stau).

Es stört nicht. Höchstens du verpennst das Grün.  So in der Nebenstraße, wo gefühlt nach 3 Sekunden wieder Rot ist und 10 Autos hinter dir.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. November 2019 um 22:05

Also handy während der Fahrt oder an der roten Ampel auf keinen Fall... 

Aber wenn ich im Stau stehe und es auto sich auf längere Zeit nicht bewegt wem Schade ich da wenn ich aufs Handy gucke? 🤔

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. November 2019 um 0:25
In Antwort auf bennet_18248626

Volle Zustimmung (Dein Anliegen gehört bloß nicht in das Beziehungsforum, sondern eher in das allgemein Gesellschaftliche).

Ich finde Deinen Ratschlag sehr gut! Wenn es geht, werde auch ich andere aufmerksam machen.

Ich fahre seit vielen Jahren PKW mit integrierter Freisprechanlage. Befehle gebe ich meistens per Sprachsteuerung ein, und dazu habe ich einen Knopf direkt am Lenkrad. Mir ist natürlich klar, dass viele (vor allem junge) Menschen nicht die finanziellen Möglichkeiten für solche PKWs haben. Dennoch ist das eine Ausrede: Es gibt viele preiswerte technische Möglichkeiten fürs freie Sprechen während der Fahrt. Und wenn man eine Nummer wählen möchte und keine Sprachsteuerung hat, dann muss man eben einmal anhalten. Sicherheit geht vor Bequemlichkeit.

Eine weitere Gefahr geht davon aus, dass einige Leute ja nicht nur telefonieren wollen, sondern auch "social media" verfolgen. Das geht gar nicht.

Was ebenfalls ein Problem ist, sind Fußgänger, die auf ihre Smartphones starren und vom Verkehr nichts mehr mitbekommen, dann auch plötzlich auf die Fahrbahn treten. Das habe ich schon alles erlebt, und nur den guten Bremsen und meiner gemäßigten Fahrweise ist zu verdanken, dass nichts passiert ist.

Da hilft dann ebenfalls nur Aufklärung.

Also den finazellen Aspekt halte ich für das kleinste Problem. 1 alle Handies der Smartphone-Generation haben eine Freisprechfunktion eingebau. 2. Gibt es im Internet auch günstige Bluetooth-Freisprechgeräte. 3. Muss ich mit Gott und der Welt quatschen wenn ich mit 100 km/h auf der Autobahn fahre oder konzentriere ich mich da lieber auf den Verkehr. 4. Ist mir eine Investion in eine Freisprechanlage nicht wert. Hier geht es um die eigene Gesundheit bzw. die von dritten. 5. Sorry, ich habe vergessen, dass eine Freisprechanlage nicht so hip ist wie ein paar Schuhe oder Klamotten. Wer sich ein Handy für über 500 Euro leisten kann, kann sich auch eine Freisprechanlage leisten oder vielleicht ist er bzw. sie nicht so wichtig, dass die Person unbedingt im Auto erreichbar sein.

Vergesst eines nicht der nächste der von einem telefonierenden Autofahrer getroffen werden kann, könnte ihr oder ein Familienangehöriger sein. Ich find die Strafe in Spanien geltenden Regel richtig. Dort wird telefonieren am Steuer mit 2.000 Euro und 6 Monate Fahrverbot bestraft.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
24. November 2019 um 8:21

In Deutschland sind Strafen und Bußgelder, verglichen mit anderen europäischen Ländern, sehr gering. Geradezu lächerlich gering manchmal.

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
24. November 2019 um 9:35
In Antwort auf bavarian335

Also den finazellen Aspekt halte ich für das kleinste Problem. 1 alle Handies der Smartphone-Generation haben eine Freisprechfunktion eingebau. 2. Gibt es im Internet auch günstige Bluetooth-Freisprechgeräte. 3. Muss ich mit Gott und der Welt quatschen wenn ich mit 100 km/h auf der Autobahn fahre oder konzentriere ich mich da lieber auf den Verkehr. 4. Ist mir eine Investion in eine Freisprechanlage nicht wert. Hier geht es um die eigene Gesundheit bzw. die von dritten. 5. Sorry, ich habe vergessen, dass eine Freisprechanlage nicht so hip ist wie ein paar Schuhe oder Klamotten. Wer sich ein Handy für über 500 Euro leisten kann, kann sich auch eine Freisprechanlage leisten oder vielleicht ist er bzw. sie nicht so wichtig, dass die Person unbedingt im Auto erreichbar sein.

Vergesst eines nicht der nächste der von einem telefonierenden Autofahrer getroffen werden kann, könnte ihr oder ein Familienangehöriger sein. Ich find die Strafe in Spanien geltenden Regel richtig. Dort wird telefonieren am Steuer mit 2.000 Euro und 6 Monate Fahrverbot bestraft.

Auch eine Freisprechanlage im Auto oder Handy lenkt genauso ab wie das Handy am Ohr oder in der Hand.

Es muss der Anruf angenommen werden, die Taste(meist am Lenkrad integriert) wird gedrückt, da musst du auch hinsehen und das Gespräch mit irgendwem lenkt die Aufmerksamkeit eben auf das Gespräch. 

Weder Handy noch Freisprechanlage müssen sein während der Fahrt inclusive laute Musik, dass der evtl. nahende Rettungswagen oder Feuerwehr überhört wird. 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2019 um 11:49

Die Gesprächsinhalte am im Auto geführten Handy-Gespräch sind meistens viel inhaltsreicher als die Unterhaltung mit den Insassen. Oft geht es da bei Dienstgesprächen um Terminabsprachen, bei denen man sogar den Kalender hernehmen muss und nachblättert, und das alles während der Fahrt. Und dann muss man noch sehen, diesen Termin einzutragen um nicht zu vergessen! Oft harte Gehirnarbeit! Daher sollten auch die Chefs Verständnis zeigen. dem gerade autofahrenden Mitarbeiter keine allzuschweren Antworten während der Fahrt abzuverlangen.
Es wäre da sicher hilfreich, wenn es eine Funktion "Gespräch aufzeichnen" gäbe, so dass man nachträglich den Gesprächsinhalt verarbeiten könnte.
Erschwerend ist auch, dass immermehr "wilde" Haltebuchten an den Straßen verschwinden, so das das Heranfahren zum Telefonieren nicht möglich ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. November 2019 um 18:41

Ich bin mal so frei und behaupte, dass die meisten derjenigen, die sich hier beschweren, ebenfalls während ihrer Autofahrten auf ihre Handys gucken. Ich bin überzeugt, dass es hier kaum jemand gibt, der das zugeben würde.

2 LikesGefällt mir 3 - Hilfreiche Antworten !
28. November 2019 um 7:50

Stimme dir zu. Die Gefahr wird unterschätzt und viel zu wenige nehmen das Thema ernst... 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Dezember 2019 um 13:58

Ich finde Handys am Steuer auch unmöglich! Egal ob im Stau, an einer roten Ampel oder sonstwas, zumal es bei laufenden Motor untersagt ist, das Teil zu nutzen. Leider wird das Verhalten der exzessiven Nutzer auch noch mit so einem Mist wie Bodenampeln für Fußgänger die zu blöde zum Hochschauen sind unterfüttert.

Hier ein paar Anekdoten zur Handynutzung am Steuer:

1. Mein Halbbruder steht mit seiner Karre an einer roten Ampel und zückt unauffällig zwischen seinen Beinen das Handy, um irgendeinen Quark nachzusehen und was passiert? Die Polizei steht neben ihm und zieht in raus, richtig so. Hat er daraus gelernt? Ja, für ca. 2 Wochen, danach ist er wieder in das alte Muster verfallen.

2. Meine Erzeugerin und ihr Mann regen sich immer über die Handynutzung meines Halbbruders auf und was macht der Mann meiner Erzeugerin? Schreibt bei voller Fahrt auf der Landstraße ne WA an sie. Daraufhin habe ich ihn angeblafft und ihm das Teil abgenommen und für ihn getippert. Der war aber total ungerührt "Is ja nur kurz, passiert schon nix."

3. Ein Bekannter regt sich immer über Smartphones auf (hat nun selbst eins und ist zum "Junkie" geworden) und über die Nutzung am Steuer und das man nen Störsender im Auto dafür bräuchte und was macht er? Zückt es nun selbst bei laufendem Motor, da kann ich ihm noch so oft den Spiegel vorhalten. "Ach, ist doch eh rot, bei der Fahrt mach ich das nicht oder wenn die Bullen hier rumstehen würden."

Es sind immer die gleichen Ausflüchte und das Messen mit zweierlei Maß, da bekomme ich Plaque. Total bescheuert sind auch die Rechtfertigungen für Smartphones á la: "Da kann ich nach dem Weg schauen." Sorry aber wie hat man das vor den Teilen gemacht? Genau, nach dem Weg gefragt oder sich vorher schlau gemacht. Diese Teile beruhen einzig und allein auf Bequemlichkeit, Selbstdarstellung und das man immer erreichbar und up to date sein muss/will. Jeder ist auch der Ansicht, er hätte sein Verhalten diesbezüglich unter Kontrolle oder wird nie so extrem werden. Pustekuchen!

Gefällt mir 1 - Hilfreiche Antworten !
2. Dezember 2019 um 8:51
In Antwort auf mopi16

Ich finde Handys am Steuer auch unmöglich! Egal ob im Stau, an einer roten Ampel oder sonstwas, zumal es bei laufenden Motor untersagt ist, das Teil zu nutzen. Leider wird das Verhalten der exzessiven Nutzer auch noch mit so einem Mist wie Bodenampeln für Fußgänger die zu blöde zum Hochschauen sind unterfüttert.

Hier ein paar Anekdoten zur Handynutzung am Steuer:

1. Mein Halbbruder steht mit seiner Karre an einer roten Ampel und zückt unauffällig zwischen seinen Beinen das Handy, um irgendeinen Quark nachzusehen und was passiert? Die Polizei steht neben ihm und zieht in raus, richtig so. Hat er daraus gelernt? Ja, für ca. 2 Wochen, danach ist er wieder in das alte Muster verfallen.

2. Meine Erzeugerin und ihr Mann regen sich immer über die Handynutzung meines Halbbruders auf und was macht der Mann meiner Erzeugerin? Schreibt bei voller Fahrt auf der Landstraße ne WA an sie. Daraufhin habe ich ihn angeblafft und ihm das Teil abgenommen und für ihn getippert. Der war aber total ungerührt "Is ja nur kurz, passiert schon nix."

3. Ein Bekannter regt sich immer über Smartphones auf (hat nun selbst eins und ist zum "Junkie" geworden) und über die Nutzung am Steuer und das man nen Störsender im Auto dafür bräuchte und was macht er? Zückt es nun selbst bei laufendem Motor, da kann ich ihm noch so oft den Spiegel vorhalten. "Ach, ist doch eh rot, bei der Fahrt mach ich das nicht oder wenn die Bullen hier rumstehen würden."

Es sind immer die gleichen Ausflüchte und das Messen mit zweierlei Maß, da bekomme ich Plaque. Total bescheuert sind auch die Rechtfertigungen für Smartphones á la: "Da kann ich nach dem Weg schauen." Sorry aber wie hat man das vor den Teilen gemacht? Genau, nach dem Weg gefragt oder sich vorher schlau gemacht. Diese Teile beruhen einzig und allein auf Bequemlichkeit, Selbstdarstellung und das man immer erreichbar und up to date sein muss/will. Jeder ist auch der Ansicht, er hätte sein Verhalten diesbezüglich unter Kontrolle oder wird nie so extrem werden. Pustekuchen!

Die Bullen stehen auf der Weide.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Dezember 2019 um 14:58
In Antwort auf lissabon

Die Bullen stehen auf der Weide.

Wenn du genau gelesen hättest, dann wäre dir aufgefallen, dass ich meinen Bekannten zitiert habe. Bei dem ersten Beispiel habe ich nämlich von Polizei gesprochen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
3. Dezember 2019 um 8:42
In Antwort auf annapopanna2

Stand im Stau auf der Autobahn. Jeder dritte guckte auf das Handy. In unserem kleinen Land Deutschland sterben pro Jahr 500 Menschen deswegen. Komapatienten, schwer Verletzte...Kinder...nicht eingerechnet. Wieso machen Leute sowas? 
Ich selber mache die Leute IMMER aufmerksam, wenn es geht, dass sie aufhören sollen, also z.B an einer Ampel... 
Das Nutzen von Handy am Steuer wird vieeel zu niedrig bestraft. Jeder Mensch, der liebesfähig ist, muss sich doch im klaren sein, dass es auch seinen Lebensgefährten, Kind... treffen kann. 

Eine Bitte: Teilt doch alle möglichen Spots... gegen diese grausige Gewohnheit auf den sozialen Medien. Es macht mich so wütend! 
Ich selber werde bald eine Petition einreichen und hoffe, dass sich dann was tut. Ich selber habe vor Kurzem im europäischen Ausland zwei junge Männer 28 und 20 auf der Intensivstation landen sehen. Mutter und Vater waren im Schockzustand. Ein Lkw Fahrer mit Handy war den Jungs ungebremst reingefahren. Ob sie es überlebt haben, weiß ich nicht. Die Schrei jedoch werde ich mein Leben lang nicht vergessen. 
 

Ich bin bei dir, aber wenn man im Stau steht, STEHT, Motor aus, dann kann man doch aufs Handy schauen? 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Dezember 2019 um 21:55
In Antwort auf annapopanna2

Stand im Stau auf der Autobahn. Jeder dritte guckte auf das Handy. In unserem kleinen Land Deutschland sterben pro Jahr 500 Menschen deswegen. Komapatienten, schwer Verletzte...Kinder...nicht eingerechnet. Wieso machen Leute sowas? 
Ich selber mache die Leute IMMER aufmerksam, wenn es geht, dass sie aufhören sollen, also z.B an einer Ampel... 
Das Nutzen von Handy am Steuer wird vieeel zu niedrig bestraft. Jeder Mensch, der liebesfähig ist, muss sich doch im klaren sein, dass es auch seinen Lebensgefährten, Kind... treffen kann. 

Eine Bitte: Teilt doch alle möglichen Spots... gegen diese grausige Gewohnheit auf den sozialen Medien. Es macht mich so wütend! 
Ich selber werde bald eine Petition einreichen und hoffe, dass sich dann was tut. Ich selber habe vor Kurzem im europäischen Ausland zwei junge Männer 28 und 20 auf der Intensivstation landen sehen. Mutter und Vater waren im Schockzustand. Ein Lkw Fahrer mit Handy war den Jungs ungebremst reingefahren. Ob sie es überlebt haben, weiß ich nicht. Die Schrei jedoch werde ich mein Leben lang nicht vergessen. 
 

Handy hat im Straßenverkehr nix zu suchen...ENDE. An alle die hier schreiben........ABER IM STAU,WENN DER MOTOR AUS IST DANN GEHT DAS DOCH.
Stellen wir uns mal vor ich schreibe eine WA auf der Autobahn.
Plötzlich geht es weiter und ich brauche 5 Seknden länger um los zu fahren oder übersehe es ganz.
Jetzt stellen wir uns vir das passiert noch weitete 50 mal. Und Ihr die Ihr geschrieben habt......ABER IM STAU,WENN D..... seit die Nr. 51 und regt euch dann so lang auf das es nicht weiter geht.
Merkste wat? . Einfach Rücksichtslos dieses Verhalten. Ich würde gerne jeden Anzeigen der sein Handy nutzt am Steuer.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Dezember 2019 um 12:00
In Antwort auf rainmaker34

Handy hat im Straßenverkehr nix zu suchen...ENDE. An alle die hier schreiben........ABER IM STAU,WENN DER MOTOR AUS IST DANN GEHT DAS DOCH.
Stellen wir uns mal vor ich schreibe eine WA auf der Autobahn.
Plötzlich geht es weiter und ich brauche 5 Seknden länger um los zu fahren oder übersehe es ganz.
Jetzt stellen wir uns vir das passiert noch weitete 50 mal. Und Ihr die Ihr geschrieben habt......ABER IM STAU,WENN D..... seit die Nr. 51 und regt euch dann so lang auf das es nicht weiter geht.
Merkste wat? . Einfach Rücksichtslos dieses Verhalten. Ich würde gerne jeden Anzeigen der sein Handy nutzt am Steuer.

Die Schreiberei ist ja auch verboten.
Leute nehmt euer Handy doch für das, warum es erfunden wurde:
Ruft an!
Das ist mit einer Freisprechanlage sogar während der Fahrt erlaubt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest