Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Hände waschen - wann isses richtig und richtig notwendig?

Hände waschen - wann isses richtig und richtig notwendig?

17. Januar 2006 um 11:11

hallo ihr forumler!

gestern hatte ich eine kleine diskussion mit meinem freund; danach waren wir aber einfach nicht schlauer.
deswegen frag ich euch mal nach eurer meinung...

-----------------------------
denkt nich, dass ich irgendeinen "nutzen" aus euren meinungen ziehe,
einige kennen meine beiträge -
obwohl ich mich in letzter zeit sehr rar gemacht hab.
also verbannt mich nich in`s sex-forum zu all den "anderen".
danke dafür vorweg!
wir haben weder ein hygieneproblem noch bereitet uns dieses thema schlaflose nächte!
-----------------------------


es ging um`s händewaschen nach dem toilettengang.


es ist ja allgemein gültig,
dass man(n) wie frau sich n-a-c-h dem toilettengang die hände wäscht.
aber warum eigentlich?


____________________ der gedanke für frauen war folgender: ____________________
meine hose ist sauber, meine unterwäsche auch.
ich komme mit meinen ausscheidungen nicht in berührung.
es gibt toilettenpapier, welches i.d.r. von der rolle, aus dem spender kommt und nicht kontaminiert ist.

____________________ der gedanke bei den männer ist jener: _______________________
haben wir einen stehpinkler (die ich persönlich nicht wirklich "schätze"),
wäre es nicht sinnvoller sich dann auch v-o-r-h-e-r die hände zu waschen?
der sitzverweigerer kommt ja direkt mit seinem p`enis in berührung.
durch das v-o-r-h-e-r-i-g-e waschen werden quasi die keime, bakterien, etc. die im alltag an den händen haften bleiben vor dem direkten kontakt weggespült und nicht weitergetragen.
wenn man`s ganz eng sieht, wär eine händedesinfektion natürlich das optimum.


uns ist auch klar, dass auf öffentlichen toiletten oder in büros wo auch keime unzähliger anderer menschen rumschwirren, hände waschen "danch" selbstverständlich ist.
man weiß ja nicht was der vorgänger gemacht hat...


____________________ die frage die sich aufdrängte: ____________________
ist es denn nicht durchaus sinnvoller sich auch v-o-r dem toilettengang die hände zu waschen?
vor allem bei "stehpinklern"?!


noch eine anekdote zum schluß:
meine hygienedozentin in der ausbildung wäscht sich die hände, nimmt dann papiertücher zum hände trocknen und dreht den wasserhahn mit einem extra-papiertuch zu wegen der kontaminationsgefahr durch das "ungeschützte" hahn zudrehen...


komisches thema, wissen wir ... :fou.
danke für`s lesen!

LG, Aki und Tom


Mehr lesen

17. Januar 2006 um 11:53

...ich bin keine Hygienedozentin
...aber ähm ...*räusper* ich drehe in einer öffentlichen Toilette auch nie den Wasserhahn mit meiner frisch gewaschenen Hand zu, ich fass auch keine Türklinken mehr an, danach. Wenn nicht grad jemand reinkommt und ich dann rausschlüpfen kann, nehme ich ein Tuch für die Klinke. Und vorher Hände waschen tu ich auch hin und wieder - zB im Zug. Ich halte das nicht für übertrieben, zumal ich mal so nen Versuch mal irgendwo gesehen habe, bei dem rausgekommen ist, daß sich Frauen nach dem Toilettengang in den meisten Fällen nur dann die Hände gewaschen haben, wenn da noch jemand anwesend war. Ich weiß die Zahl nicht mehr, aber sie war erschreckend hoch. Männern wars eher egal, die hatten weniger Probleme damit, sich nicht die Hände zu waschen. Die Differenz zw. allein im Raum oder nicht war nicht so groß.
Zu Hause wasche ich aber auch immer die Hände - ich berühre ja die Toilette - Deckel auf, Deckel zu...

Wieso ist das so wichtig - ich mein, schlaflose Nächte hätt ich nicht grad deswegen da wasch ich mir doch lieber einmal zu oft die Hände und guttso.

Phyllisgrüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2006 um 12:58

ÜPber vorher Hände waschen habe ich noch nie nachgedacht.....
... gebe aber zu, dass es logisch klingt. Vor allem beim Mann.

"Bekannte" Wasserhähne und Türklinken fasse ich mit bloßen Händen an, "unbekannte" nicht immer. Beim rausgehen im angeheitertem Zustand, ist mir das egal
Aber ich benutze dann auch gern' den Ellenbogen um Türen auf zu machen.

Eine Freundin von mir, setzt sich nur auf ihre eigene Toilette.... finde ich etwas übertrieben. Aber sie kennt ja die Hygiene der anderen nicht und hat öfter mal Ärgern mit Pilzen.

Aber auf der anderen Seite, finde ich übertriebe Angst vor Konterminierung fast schon krankhaft..... Aber denke, dass das ein schleichender Übergang ist.


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2006 um 13:11

SAUBERKEITSWAHN!
Ich muss grad lachen. Also nach dem toilettengang ist es normal sich die hände zu waschen, aber vorher auch noch? Na da müsste ich viel zu tun haben meine güte. Das sind ja hier echt komische theorien...

Je mehr man sich wäscht und macht, desto öfter bekommt man infektionen und krankheiten. Denn irgendwann hat der körper keine abwehr mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2006 um 13:19
In Antwort auf leta_12706627

...ich bin keine Hygienedozentin
...aber ähm ...*räusper* ich drehe in einer öffentlichen Toilette auch nie den Wasserhahn mit meiner frisch gewaschenen Hand zu, ich fass auch keine Türklinken mehr an, danach. Wenn nicht grad jemand reinkommt und ich dann rausschlüpfen kann, nehme ich ein Tuch für die Klinke. Und vorher Hände waschen tu ich auch hin und wieder - zB im Zug. Ich halte das nicht für übertrieben, zumal ich mal so nen Versuch mal irgendwo gesehen habe, bei dem rausgekommen ist, daß sich Frauen nach dem Toilettengang in den meisten Fällen nur dann die Hände gewaschen haben, wenn da noch jemand anwesend war. Ich weiß die Zahl nicht mehr, aber sie war erschreckend hoch. Männern wars eher egal, die hatten weniger Probleme damit, sich nicht die Hände zu waschen. Die Differenz zw. allein im Raum oder nicht war nicht so groß.
Zu Hause wasche ich aber auch immer die Hände - ich berühre ja die Toilette - Deckel auf, Deckel zu...

Wieso ist das so wichtig - ich mein, schlaflose Nächte hätt ich nicht grad deswegen da wasch ich mir doch lieber einmal zu oft die Hände und guttso.

Phyllisgrüße

ich auch
zumindest in öffentlichen toiletten. denn wozu hände-waschen nach dem toilettengang, wenn ich den hahn, der ja vorher mit der pinkelhand aufgedreht worden ist, mit derselben im gewaschenen zustand wieder zudrehe?

nette diskussion *g*

lg



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2006 um 14:01

Liebe Aki und lieber Tom
Ich finde Euer Thema überhaupt nicht komisch. Genau dieselben Gefühle/Gedanken kommen mir immer wieder hoch.

Es ist doch tatsächlich eklig, wenn der Mann nach der Berührung der kontaminierten Türgriffe sein bestes Ding in die Hände nimmt. Spätestens da sollte er zum Sitzpinkler mutieren.

Allerdings ärgere ich mich auch über gewisse "Damen", die sich zwar ekeln, direkt auf den Toilettensitz zu sitzen und dann, ohne die WC-Brille hochzuheben, über alles rüber pinkeln. (Nach dem Motto: Nach mir die Sintflut) Den Toilettentürgriff dann aber ohne Hemmungen berühren und anschliessend - vor dem Händewaschen!, ihre Haare frisieren und die Lippen berühren. Pfui Teufel! Was sind das für Ferkel! Aber Hauptsache: Frau sieht gut aus.

Ich für meinen Teil kleide den Toilettensitz auswärts mit Toilettenpapier aus und versuche, das restliche Nass so lange wie möglich trocknen zu lassen, um mich nicht berühren zu müssen... dann Händewaschen und nachher die Wassserhähne nicht berühren, auch die Türgriffe nicht. Hatte (deshalb!?) auch noch nie irgendwelche Infekte, Pilze o.ä.

Bussi, Nessie 45

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2006 um 14:12
In Antwort auf devi_12503776

Liebe Aki und lieber Tom
Ich finde Euer Thema überhaupt nicht komisch. Genau dieselben Gefühle/Gedanken kommen mir immer wieder hoch.

Es ist doch tatsächlich eklig, wenn der Mann nach der Berührung der kontaminierten Türgriffe sein bestes Ding in die Hände nimmt. Spätestens da sollte er zum Sitzpinkler mutieren.

Allerdings ärgere ich mich auch über gewisse "Damen", die sich zwar ekeln, direkt auf den Toilettensitz zu sitzen und dann, ohne die WC-Brille hochzuheben, über alles rüber pinkeln. (Nach dem Motto: Nach mir die Sintflut) Den Toilettentürgriff dann aber ohne Hemmungen berühren und anschliessend - vor dem Händewaschen!, ihre Haare frisieren und die Lippen berühren. Pfui Teufel! Was sind das für Ferkel! Aber Hauptsache: Frau sieht gut aus.

Ich für meinen Teil kleide den Toilettensitz auswärts mit Toilettenpapier aus und versuche, das restliche Nass so lange wie möglich trocknen zu lassen, um mich nicht berühren zu müssen... dann Händewaschen und nachher die Wassserhähne nicht berühren, auch die Türgriffe nicht. Hatte (deshalb!?) auch noch nie irgendwelche Infekte, Pilze o.ä.

Bussi, Nessie 45

Hmm,
ich würde sagen, frau schminkt sich erst nach dem händewaschen oder?
Ähm, noch was. Wie willst du denn die tür aufbekommen, wenn du die türklinke nicht traust anzufassen, LOOOOL! Echt übertriebn.

Ich habe diesen sauberkeitswahn nicht und hatte auch noch nieeee im leben nen pilz oder magendarmgrippe oder derartiges....

Gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2006 um 14:33
In Antwort auf nightflight3

Hmm,
ich würde sagen, frau schminkt sich erst nach dem händewaschen oder?
Ähm, noch was. Wie willst du denn die tür aufbekommen, wenn du die türklinke nicht traust anzufassen, LOOOOL! Echt übertriebn.

Ich habe diesen sauberkeitswahn nicht und hatte auch noch nieeee im leben nen pilz oder magendarmgrippe oder derartiges....

Gruss

Hmm
Liebe nightflight3

Achte künftig drauf, wieviele der Damen nach dem "Geschäft" rauskommen und sich sofort ins Gesicht fassen. Besonders gut zu beobachten vor Aufführungen (Theater o.ä.), wenns besonders eilt... Später bedienen sie sich noch mit einem toll aromatisierten Kaugummi! LOOOOL!

Logisch, ich krieg die Tür entweder mit einem frischen Tuch/Taschentuch, das ich dann rückwärts in den Abfalleimer werfe oder mit dem Ellenbogen auf.

Bussi!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2006 um 14:56
In Antwort auf devi_12503776

Hmm
Liebe nightflight3

Achte künftig drauf, wieviele der Damen nach dem "Geschäft" rauskommen und sich sofort ins Gesicht fassen. Besonders gut zu beobachten vor Aufführungen (Theater o.ä.), wenns besonders eilt... Später bedienen sie sich noch mit einem toll aromatisierten Kaugummi! LOOOOL!

Logisch, ich krieg die Tür entweder mit einem frischen Tuch/Taschentuch, das ich dann rückwärts in den Abfalleimer werfe oder mit dem Ellenbogen auf.

Bussi!

Ja, ich weiss ja nicht, wo du so
verkehrst! Aber, wenn ich ab und zu mal weggehe, habe ich echt noch nie beobachtet, dass sich ne frau vorm händewaschen schminkt, na ja, auch wurscht.

Was ich allerdings komisch finde, dass es auf den damentoiletten immer mehr stinkt, wie bei den männern und auch mehr verschmutzt ist, da krieg ich manchmal echt plack...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2006 um 15:11
In Antwort auf alanis_12681975

ÜPber vorher Hände waschen habe ich noch nie nachgedacht.....
... gebe aber zu, dass es logisch klingt. Vor allem beim Mann.

"Bekannte" Wasserhähne und Türklinken fasse ich mit bloßen Händen an, "unbekannte" nicht immer. Beim rausgehen im angeheitertem Zustand, ist mir das egal
Aber ich benutze dann auch gern' den Ellenbogen um Türen auf zu machen.

Eine Freundin von mir, setzt sich nur auf ihre eigene Toilette.... finde ich etwas übertrieben. Aber sie kennt ja die Hygiene der anderen nicht und hat öfter mal Ärgern mit Pilzen.

Aber auf der anderen Seite, finde ich übertriebe Angst vor Konterminierung fast schon krankhaft..... Aber denke, dass das ein schleichender Übergang ist.


LG
Pluster

Ich setze mich auch nur auf meine eigenen Toilette!!!
Ihr glaubt doch nicht, dass ich mich einem fremden Klo mehr als 20 cm nähere!!!

Angefaßt wird so wenig wie möglich, Händewasche ist selbstverständlich!

Das mit dem Schminken habe ich auch noch nie beobachtet ... ich schminke mich selten nach, wenn ich Lipgloss nachziehe, mach ich das irgendwo auf dem Weg (glaub ich).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2006 um 8:01
In Antwort auf biddy_12156480

Ich setze mich auch nur auf meine eigenen Toilette!!!
Ihr glaubt doch nicht, dass ich mich einem fremden Klo mehr als 20 cm nähere!!!

Angefaßt wird so wenig wie möglich, Händewasche ist selbstverständlich!

Das mit dem Schminken habe ich auch noch nie beobachtet ... ich schminke mich selten nach, wenn ich Lipgloss nachziehe, mach ich das irgendwo auf dem Weg (glaub ich).

Du setzt Dich bei.....
... Deiner Freundin, Tante, Mutter nicht auf die Toilette???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2006 um 10:12
In Antwort auf alanis_12681975

Du setzt Dich bei.....
... Deiner Freundin, Tante, Mutter nicht auf die Toilette???

Naja, da schon...
...wenn ich die Leute wirklich gut kenne, ok!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2006 um 10:26

Genau
...manchmal komme ich mir schon paranoid vor, aber wenn ich so ein paar weniger Colis meiner Mitmenschen abbekommen...
Türen in öffentlichen Gebäuden sind nicht wirklich lustig und in Bus und Bahn sitze ich lieber, als mich irgendwo festhalten zu müssen, die Drücker ? *schüttel*
Ich weiß, ich kling grad etwas gestört, aber über die Hände wird das nun mal übertragen (beim *hatschi* brav die Hand vor den Mund gehalten und dann mit derselben den Haltegriff in der Tram geschnappt )
Ich sehe dann halt zu, daß ich nichts mit den Fingern ess (Eis "auffe Faust" nur mit Papierchen drum...) und mir ziemlich bald die Hände wasche.

Ja, mir ist schonmal im Restaurant der Appetit vergangen, als ich auf dem Weg zur Toilette an der Küche vorbeikommen einen Blick auf den Koch erhascht habe...
Bei ner verdreckten Toilette stornier ich auch schonmal mein Vorhaben, trinke evtl noch mein bestelltes Getränk aus und gehe wieder.

Und das alles, lieber Robse, kann ich ganz ohne Geschrei!

Phyllisgrüße

Ach, im Laden (im ganztägigen Kontakt mit Menschen und Geld) wasche ich mir ständig mal zwischendurch die Hände und nasche auf keinen Fall mit ungewaschenen Händen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2006 um 11:16

Bakterien gehören zum Leben
...und sind auch nicht immer schlecht. Sie sind einfach ein Teil von unserer Welt. Man wird ja eigentlich auch nicht krank, nur weil man sich im Bus festgehalten hat. Also, ich persönlich wasche mir natürlich auf öffentl. Toiletten die Hände aber das mit dem Wasserhahn zudrehen find ich schon wieder übertrieben. Zuhause wasche ich mir auch die Hände, weil man ja doch irgendwie die Klobrille anfaßt die ja nicht gerade immer steril sauber ist aber das ist eigentlich mehr gewohnheit. Allerdings in der grippezeit achte ich schon darauf, mir oft die Hände zu waschen, weil es erwiesen ist, daß die Grippe sich so verbreitet. man faßt sich ja schon oft ins Gesicht. Aber das hat dann auch wieder nichts mit Ekel oder übertriebener reinheit zu tun - ich möcht nur nicht krank werden.

Als Mann und Stehpinkler würde ich mir vorher und nachher die Hände waschen - stehpinkeln find ich wiederum ein bißchen ekelhaft, weil hinterher der Urin unter der Brille hängt und meistens auch ein Tropfen auf dem Boden landet (möglichst noch auf dem flauschigen Kloteppich!)und das stinkt einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2006 um 11:28

???
Ich hab ebenfalls beim Benutzen der öffentlichen Toiletten meine Probleme. Besonders da man bzw. Frau doch ehrlich zugeben muss, dass diese besonders verdreckt sind. Egal ob Kabine oder Waschbereich.
Stell sich mir die Frage, werden WC's von Frauen stärker frequentiert als Männern. Oder läuft der Größtteil des anderen Geschlechts mit ungewaschenen Händen durch die Gegend? Schüttel!!!
Ich hab jedenfalls immer ein paar Hygienetücher dabei. Ansonsten versuche ich die Örtlichkeiten nach Möglichkeit nicht aufzusuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2006 um 13:54
In Antwort auf unintended12

Bakterien gehören zum Leben
...und sind auch nicht immer schlecht. Sie sind einfach ein Teil von unserer Welt. Man wird ja eigentlich auch nicht krank, nur weil man sich im Bus festgehalten hat. Also, ich persönlich wasche mir natürlich auf öffentl. Toiletten die Hände aber das mit dem Wasserhahn zudrehen find ich schon wieder übertrieben. Zuhause wasche ich mir auch die Hände, weil man ja doch irgendwie die Klobrille anfaßt die ja nicht gerade immer steril sauber ist aber das ist eigentlich mehr gewohnheit. Allerdings in der grippezeit achte ich schon darauf, mir oft die Hände zu waschen, weil es erwiesen ist, daß die Grippe sich so verbreitet. man faßt sich ja schon oft ins Gesicht. Aber das hat dann auch wieder nichts mit Ekel oder übertriebener reinheit zu tun - ich möcht nur nicht krank werden.

Als Mann und Stehpinkler würde ich mir vorher und nachher die Hände waschen - stehpinkeln find ich wiederum ein bißchen ekelhaft, weil hinterher der Urin unter der Brille hängt und meistens auch ein Tropfen auf dem Boden landet (möglichst noch auf dem flauschigen Kloteppich!)und das stinkt einfach.

Stimme ich dir voll und ganz zu!
Wenn man so pingelig ist, dürfte man nicht mal mehr geld anfassen oder die einkaufswagen in den supermärkten. Genau solche bazillenträger sind computertastaturen, oh je, ich müsste mir ja den ganzen tag nur die hände waschen.

Also wirklich, einige haben hier schon nen krankhaften sauberkeitswahn oder besser gesagt sauberkeitszwang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2006 um 8:53

Des hob i mir denkt
...aber das einzige, was Du - bei entsprechender Situation s.o. - sehen könntest, wäre eine grün angelaufene, um Fassung ringende Phyllis...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
PLEASE HELP!!! Schreibgeschützte Dateien - wie löschen, bearbeiten???
Von: zilpah_12489582
neu
24. Mai 2005 um 12:45
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen