Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Hallooooooo??????? ich hab da mal ne frage.....

Hallooooooo??????? ich hab da mal ne frage.....

13. Februar 2008 um 17:34

ist hier jemand??? das kann doch nich sein, dass sich so wenige für natuschutz interessieren!!! so viele tiere sterben aus und die erde wird immer weiter zerstört!! versteht ihr denn nich,dass man was tun muss??? es könnte ja sein , dass ihr euch total dafür interessiert und deswegen keine fragen mehr habt aber das glaube ich nich!!!! also kommt her und zeigt interesse!!!


so und jetzt zu meiner frage: was können wir menschen dafür tun, dass die erde gerettet wird??? ich will unbedingt was machen!! strom und wasser sparen tu ich schon und die umwelt verschmutz ich auch nich. das meer wird ja am dollsten von sonnencreme verschmutzt!! =( und unsere kinder und deren kinder und deren kindeskinder usw. werden irgendwann nicht mehr auf dieser erde leben können!! so das musste ich mal loswerden !!!!


ich hoff, dass mir jemand schreibt!!!!
dankeschööööön!!!!
le laura

Mehr lesen

13. Februar 2008 um 21:49

Nun
als erstes könnten wir nach Amerika und einem wie Bush eins über ziehen, dann gleich nach Japan dort sieht es nämlich auch nicht viel besser aus...

Was willst du machen?
Wenn Menschen sich gegenseitig umbringen oder Kinder misshandeln sehen die Leute auf die andere Seite weil sie Angst haben und es ihnen egal ist, solange sie nicht selbst Opfer sind.

Diese Vogel Strauss Methode verfolgen sie auch beim Umweltschutz, weil sich selbst jeder der nächste ist..

Mich trifft es nicht und die Generation nach mir ist mir sowieso scheissegal, dass sagen sich zuviele.
Was glaubst du wie oft ich draussen unterwegs bin und sehe wie Leute den Müll achtlos zum Autofenster rauswerfen?

Es gibt bei uns auf dem Land zwar sehr viele Vereine die zweimal jährlich Wald und Flur bereinigen aber eine Stadt bzw. ein Dorf allein ist wohl ein Tropfen auf einem heißen Felsen.
Ich trage auch meinen Teil dazubei, Energiesparlampen, Müll trennen, kein Wasser verschwenden etc.

Aber viele sind dazu schon wieder zu geizig, ich denke, die Menschen die vielleicht, etwas machen sind von den Buschbränden Betroffenen.
Aber der Rest der Menschheit schert sich weiterhin einen Dreck..

Sehr traurig, aber leider wahr

LG

Gefällt mir

13. Februar 2008 um 21:52

Ich glaube
es geht nicht darum die welt zu retten, sondern nur um unseren eigenen hintern...

wenn die welt der menschen überdrüssig ist wischt sie uns mal eben weg

Gefällt mir

20. Februar 2008 um 21:45
In Antwort auf advisingwoman

Nun
als erstes könnten wir nach Amerika und einem wie Bush eins über ziehen, dann gleich nach Japan dort sieht es nämlich auch nicht viel besser aus...

Was willst du machen?
Wenn Menschen sich gegenseitig umbringen oder Kinder misshandeln sehen die Leute auf die andere Seite weil sie Angst haben und es ihnen egal ist, solange sie nicht selbst Opfer sind.

Diese Vogel Strauss Methode verfolgen sie auch beim Umweltschutz, weil sich selbst jeder der nächste ist..

Mich trifft es nicht und die Generation nach mir ist mir sowieso scheissegal, dass sagen sich zuviele.
Was glaubst du wie oft ich draussen unterwegs bin und sehe wie Leute den Müll achtlos zum Autofenster rauswerfen?

Es gibt bei uns auf dem Land zwar sehr viele Vereine die zweimal jährlich Wald und Flur bereinigen aber eine Stadt bzw. ein Dorf allein ist wohl ein Tropfen auf einem heißen Felsen.
Ich trage auch meinen Teil dazubei, Energiesparlampen, Müll trennen, kein Wasser verschwenden etc.

Aber viele sind dazu schon wieder zu geizig, ich denke, die Menschen die vielleicht, etwas machen sind von den Buschbränden Betroffenen.
Aber der Rest der Menschheit schert sich weiterhin einen Dreck..

Sehr traurig, aber leider wahr

LG

Was tun ....
Grundsätzlich kann man wohl zwei unterschiedliche Ansätze:
- man kann sein persönliches Verhalten möglichst umweltfreundlich gestalten. Dazu gehört Bioladen statt Supermärkte, Fahrrad statt Auto, Energiesparen statt Flugreisen etc

- man engagiert sich für Vereine oder unterstützt diese zumindest, deren Ziel Umweltschutz ist.
Das können BUND, Greenpeace, Rettet den Regenwald oder andere sein.

Gefällt mir

16. April 2008 um 21:01

Test! Nicht beachten
http://www.imnotobsessed.com/2008/04/
10/jordan-katie-price-at-a-book-signing/

Gefällt mir

11. Juli 2008 um 21:28

Go vegan
Werd Veganer. Ganz einfach.
Zum Beispiel hiermit:
http://www.goveganradio.com/

Peta hilft auch (manchmal^^) und informiert:
http://peta.de/vegetarismus/der_globalen_erwrmung_-den_kampf.963.html
http://peta.de/leserbriefe/essen_fr_das_klima_von_-bruce_friedrich.1427.html

Hilft jährlich mehr, als ein Hybrid-Auto zu fahren.
mfg

Gefällt mir

15. Juli 2008 um 18:23

Danke...
für deine antwort. ich verstehe dich sehr gut, weil ich auch erst 14 bin und mir darüber gedanken mache. aber lass dich nicht beirren und mach weiter so!!

Gefällt mir

22. Februar 2010 um 12:11
In Antwort auf laura6290

Danke...
für deine antwort. ich verstehe dich sehr gut, weil ich auch erst 14 bin und mir darüber gedanken mache. aber lass dich nicht beirren und mach weiter so!!

Lesen!
Bücher helfen, zu informieren und aufzuklären:

Das Schwarzbuch der Markenfirmen

No Logo

Mein abenteuerlicher Versuch, ethisch koreckt zu leben

Die Suppe lügt

uvm.

Gefällt mir

24. Februar 2010 um 5:23

Auch: go vegan
Die vegane Lebensweise ist der erste Schritt in die Zukunft in der Mensche im Einklang und Harmonie mit der restlichen Welt exestieren kann. Ich finde das schön, dass du so einen Hilfeschrei aussendest und dich aktiv damit befassen möchtest!!

Gefällt mir

11. April 2010 um 2:25

Go Vegan!
Werd Veganer!

Infos: vebu.de peta.de rezeptefuchs.de vegan.de

Gefällt mir

24. Juni 2010 um 18:27

Werde doch Utopist
Bin bei Utopia registriert, denn mir geht es ähnlich wie dir. Ich finde es so erschreckend, wie wenig Menschen sich für unsere Umwelt registrieren. Auf jeden Fall ist www.utopia.de eine Seite auf der man sich über Nachhaltigkeit und Umweltschutz informieren kann. Da sind wohl schon einige Tausend registriert und das gibt mir doch ein wenig Hoffnung.
Es gibt echt so viel, was jeder im kleinen machen kann, z.B. weniger tierische Produkte essen, Bio und Naturkosmetik kaufen, öffentliche Verkehrsmittel nutzen, und ganz wichtig: zu Ökostrom wechseln! Und am besten natürlich noch viele Leute überzeugen auch ein wenig mehr auf die Umwelt zu achten - das ist echt nicht so schwer.

Gefällt mir

8. April 2011 um 8:14

...
Die Erde ist freundlich...warum wir eigentlich nicht??...

Gefällt mir

10. April 2011 um 20:15
In Antwort auf klex73

Lesen!
Bücher helfen, zu informieren und aufzuklären:

Das Schwarzbuch der Markenfirmen

No Logo

Mein abenteuerlicher Versuch, ethisch koreckt zu leben

Die Suppe lügt

uvm.

Also
umweltschutz ja aber mit umweltzonen bestimmt nicht.

umweltzonen z.b. ist ne lüge um geld zu machen hält der dreck wohl am schild an was?

dieselpartikelfilter sind auch schmarn da der dieselverbrauch stark ansteigt wegen den freibrennzyklen!

30 zonen gehören in 50er zonen umgewandelt
in der 30er zone braucht man je nach auto 12 liter auf 100km oder mehr in der 50 zone 4,5 bis 5 liter auf 100km was ist denn nun umweltfreundlich.

das problem in deutschland ist es sehen viele nur kapital aber die probleme werden verdeckt!

Gefällt mir

19. April 2011 um 17:42

Es gibt einen Weg
Man kann nur das sehen, was man kennt und nur das beurteilen, was man "kennen gelernt" hat. Es wäre für dich möglich, einige neue Erkenntnisse zur Zukunft und den Veränderungsmöglichkeiten für den Einzelnen
"kennen zu lernen" . Wie funktioniert unser System und was kann man für eine Veränderung tun. Zu diesem Thema haben wir Neues und Bekanntes mit nachgewiesener Wirkung zusammengetragen: Glück finden, ISBN 978-3-8391-7605-4
viel Erfolg!!

Gefällt mir

19. April 2011 um 17:46
In Antwort auf vegancake

Go Vegan!
Werd Veganer!

Infos: vebu.de peta.de rezeptefuchs.de vegan.de

Den Weg verbreitern
Das ist alles richtig. Nur sind Appelle leider wenig wirksam. Möglicherweise könntest du deinen Weg verbreitern, deine Wirkung verstärken, in dem du dich mit den Hintergründen und den Veränderungsmöglichkeiten beschäftigst. Es gibt da viel Neues und sehr Wirksames, leider ist das Thema nicht leicht: nachlsen in Glück finden von Röhrig
Viel Erfolg

Gefällt mir

22. April 2012 um 1:31

Handlungsvorschläge
Hi Laura,

erstmal finde ich es super, dass du dich für Umweltschutz interessierst und dir Handlungsmöglichkeiten suchst!

Du kannst:
- vegan leben, dann verbrauchst du weniger Biomasse und verursachst weniger Leid
- Ökostrom beziehen,z.B. Strom von Greenpeace Energy
- in einer Umweltorganisation aktiv werden
- darauf achten, was für Holzprodukte du/deine Familie kaufst, also darauf achten, kein Tropenholz zu kaufen
- Biokosmetik kaufen
- Bio - und Fairtradeprodukte kaufen
- statt einem Benzinauto ein Elektroauto kaufen oder noch besser die Öffentlichen benutzen
- Carsharing betreiben
- Anderen erklären, wieso du so leben willst. Aber sei dabei nicht so ein Weltuntergangsöko oder Missionar, die find ich nicht besonders toll (meine Meinung) und denen wird meistens auch nicht so viel Glauben und Sympathie geschenkt
- dir einen Beruf suchen, der im Bereich Umweltschutz/Fairer Handel/Entwicklungspolitik ist
- Spaß am Leben haben und nicht verbissen sein. natürlich ist es ökologischer wie ein Steinzeitmensch in der Höhle zu leben, aber sei nicht zu verbissen Öko. Das ist nicht gesund und macht keinen Spaß.

glg
lapetitemarguerite

Gefällt mir

22. April 2012 um 1:35

Bücher zum Thema lesen
Es gibt viele Bücher zu dem Thema, z.B. ,,Skinny ... '

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 12:47
In Antwort auf lapetitemarguerite

Handlungsvorschläge
Hi Laura,

erstmal finde ich es super, dass du dich für Umweltschutz interessierst und dir Handlungsmöglichkeiten suchst!

Du kannst:
- vegan leben, dann verbrauchst du weniger Biomasse und verursachst weniger Leid
- Ökostrom beziehen,z.B. Strom von Greenpeace Energy
- in einer Umweltorganisation aktiv werden
- darauf achten, was für Holzprodukte du/deine Familie kaufst, also darauf achten, kein Tropenholz zu kaufen
- Biokosmetik kaufen
- Bio - und Fairtradeprodukte kaufen
- statt einem Benzinauto ein Elektroauto kaufen oder noch besser die Öffentlichen benutzen
- Carsharing betreiben
- Anderen erklären, wieso du so leben willst. Aber sei dabei nicht so ein Weltuntergangsöko oder Missionar, die find ich nicht besonders toll (meine Meinung) und denen wird meistens auch nicht so viel Glauben und Sympathie geschenkt
- dir einen Beruf suchen, der im Bereich Umweltschutz/Fairer Handel/Entwicklungspolitik ist
- Spaß am Leben haben und nicht verbissen sein. natürlich ist es ökologischer wie ein Steinzeitmensch in der Höhle zu leben, aber sei nicht zu verbissen Öko. Das ist nicht gesund und macht keinen Spaß.

glg
lapetitemarguerite

"statt einem Benzinauto ein Elektroauto kaufen"
"statt einem Benzinauto ein Elektroauto kaufen"
Was daran jetzt genau umweltfreundlich ist, möchte mir mal jemand erklären. Klar der Verbrennungsmotor des Benzinauto verursacht CO2. Aber das tun unsere Kohlekraftwerke, welche den Strom erzeugen auch. Ich sehe mittel- bis langfristig ein ganz großes Problem in Sache Akku-Entsorgung auf uns oder auf die Nachfolgenden Generationen zukommen. Ich sehe sogar parallelen zu den damaligen Atomstromdebatten. Da hies es Atomstrom ist sauber, weil er kein CO verursacht, das Problem mit dem Atommüll ist dann erst viele Jahre später aufgetaucht.

Gefällt mir

31. August 2014 um 10:02

Umwelt
Ich finde das du recht hast. Man könnte ja auf eine andere Weise versuchen die Menschheit darauf aufmerksam zu machen. Aber wie weiß ich gerade auch nicht. Aber ich stehe ganz auf deiner Seite

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Gibt es hier noch echte Frauen? :/
Von: matefox
neu
23. August 2014 um 1:04
Züchtigung dasselbe wie beschneidung?
Von: thalia1908
neu
5. August 2014 um 10:00

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen