Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Hallo ich habe mal eine Frage an die Moslems an frauen und männern,wie denkt ihr darüber...

Hallo ich habe mal eine Frage an die Moslems an frauen und männern,wie denkt ihr darüber...

15. Juni 2011 um 12:42

Hallo ich bin Vany1489,ich bin zur hälfte albanisch und jugo,bin aber ein moslem.Bin seit fast 3 jahren mit einen türken zusammen und jetzt brauch ich eure antworten und hilfe:es geht darum ich habe vor meinem freund schon beziehungen gehabt was ich ihm auch gleich von anfang an alles erzählt habe und hab auch viel scheiße gebaut bevor ich mit mein freund zusammen gekommen bin ich hatte voher auch schon sex und ich weiß das es bei und nicht in ordnung ist das zu machen aber ich war einfach dumm.egal es geht darum das mein freund 2 leute kennt mit dene ich was hatte aber er wusste das von anfang unserer beziehung und er macht mich bis heute immernoch fertig warum ich das gemacht habe.das macht mich voll fertig den ich liebe meinen freund und ich will ihn nicht verlieren und ich wollte mit ihm meine zukunft planen aber er sagt zu mir weil ich das gemacht habe kann er mich nicht heiraten bzw keine zukunft mit mir vorstellen.wie denkt ihr darüber???

danke schon im vorraus

lg

Mehr lesen

15. Juni 2011 um 13:03

Schade..
hatte gedacht das mir jemand helfen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2011 um 15:40

Wieso
ist diese frage speziell an die muslime gerichtet?
er kann mal froh sein, dass du so ehrlich warst und es ihm gesagt hast! ausserdem ist es deine vergangenheit! was jetzt zählt ist die gegenwart und die zukunft mit ihm!
ich bin mir sicher, dass er auch irgendwelche erfahrungen vor dir gemacht hat, also sollte er sich an die eigene nase packen! sag ihm das! klar, er wird dann bestimmt sagen, dass es was anderes ist, wenn ein mann das macht, bla bla bla.
mach dich selbst nicht fertig! auch wenn es jetzt hart klingt. wenn er es nicht mit dir vorstellen kann, dann mach schluss. denn es ist zeitverschwendung. lieber ein ende mit schrecken, als dass man es immer weiter hinauszieht. denn früher oder später wird es zu bruch kommen. wenn er schon sowas sagt, dass ihr keine zukunft habt. usw.
ich will dir nicht damit die laune verderben! ich hoffe, du verstehst es auch nicht falsch. ich meine es nur gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2011 um 21:03

Danke....
für eure antworten ich wollte wissen wie ihr darüber denkt.danke nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2011 um 0:05

Danke Rassami..
danke für deine antwort den wie gesagt ich weiß einfach nicht weiter mit diesem mann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2011 um 9:51

rassami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2011 um 14:05

Ich
bin zwar keine muslimim,aber kann dir sagen der typ ist es nicht wert wenn jemand dich liebt,dann nimmt er dich so wie du bist und wenn du prostituierte gewesen wärst er hält dich nur hin,hat seinen spaß mit dir ,denn er hat dir ja klipp und klar gesagt dass eine zukunft für ihn nicht drin ist.sofort trennen und dir einen MANN suchen und keine vollidioten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 14:29

Süüss
Das ist doch religiöses problem.

Wenn man ständig in der vergangenheit herumstochert und die vergangenheit des partners nicht akzeptiert.... Dann ist ne zukunft ziemlich aussichtslos findest du nicht?

Tja wenn du ihn bedingunslos liebst, dann musst du seine manipulationen dich als minderwertig darzustellen wohl auch lieben ernen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 14:30

Süüss
Das ist doch kein religiöses problem.

Wenn man ständig in der vergangenheit herumstochert und die vergangenheit des partners nicht akzeptiert.... Dann ist ne zukunft ziemlich aussichtslos findest du nicht?

Tja wenn du ihn bedingunslos liebst, dann musst du seine manipulationen dich als minderwertig darzustellen wohl auch lieben ernen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2012 um 11:22


WIE-SO muss ihr ihr Freund vergeben? Sie hat doch kein Verbrechen begangen. Sie hat nur IN DER VERGANGENHEIT mit ihren damaligen Freunden geschlafen, was zu einer Beziehung gehört. Solange sie nicht liiert ist, kann sie machen, was sie will. Seit wann ist Sex etwas Verwerfliches????
Und nächste Frage: Darf der Mann auch nicht vor der Ehe????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2012 um 11:22
In Antwort auf rnblady88

Ich
bin zwar keine muslimim,aber kann dir sagen der typ ist es nicht wert wenn jemand dich liebt,dann nimmt er dich so wie du bist und wenn du prostituierte gewesen wärst er hält dich nur hin,hat seinen spaß mit dir ,denn er hat dir ja klipp und klar gesagt dass eine zukunft für ihn nicht drin ist.sofort trennen und dir einen MANN suchen und keine vollidioten


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2012 um 15:32


Äh - also da kenne ich auch genügend muslimische Männer, die Sex mit anderen vor der Ehe haben UND auch während! Abgesehen davon: Ich wollte keinen Mann ohne Erfahrung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 8:02

Ich habe nichts gegen Gebote
Aber ich habe was gegen unsinnige Gebote. Man sollte manches hinterfragen. Z.B. "Du sollst nicht töten" usw. sind Gebote bzw Gesetze, die Sinn machen. Aber wem wird geschadet, wenn man vor der Ehe mit anderen Sex hat. Da müssen ja immer zwei dazu bereit sein.
Also es ist ein absolut riesiger Unterschied, wenn ein Mann "noch nie Sex hatte". und nicht weiß, wie er die Frau richtig anfasst. Ich möchte auch nicht, dass ein unerfahrener Mann bei mir was ausprobiert. Außerdem ist es für mich unvorstellbar, in meinem ganzen Leben nur EINEN Mann gehabt zu haben, dem ich näher gekommen bin. Wenn man nur EINEN Geschlechtspartner im Leben hat, ist die Gefahr wesentlich größer, dass man später mal ausbricht, einfach, um zu sehen, wie es mit jemand anderem ist. Und mit JEDEM ist es anders. Das möchte ich rückwirkend nicht missen.
Du isst ja auch nicht dein Leben lang dasselbe.
Was an Sex eine "Sünde" sein soll, entzieht sich vollkommen meinem Verständnis. Das ist doch etwas Natürliches und nicht zwingend auf EINEN einzigen Menschen beschränkt.
Ich kann auch als erfahrene Frau mit einem erfahrenen Mann Sex haben, das kann auch "Liebe sein". Liebe ist ja nicht nur körperlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2012 um 8:04

Offensichtlich hast du null Ahnung
wie unterschiedlich die Menschen sind. Mit jedem Geschlechtspartner ist der Sex anders. So wie jeder Mensch anders ist. Und DAS meine ich mit Erfahrung sammeln. Bei jedem lernt man ein bisschen etwas anderes kennen, das man dann irgendwann später in eine Beziehung mit einbringen kann. Davon kann der Partner jeweils nur profitieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2012 um 11:00


Wieso hilft es, zu erkennen, dass eine Frau nur Lustobjekt ist??
Und WENN - was ist dann so schlimm dran??
Vielleicht ist der Mann für mich manchmal auch "nur" ein Lustobjekt.
Was ist an reiner Lust so schlimm???? Das ist doch nichts Verwerfliches.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2012 um 11:01


was heisst hier du hast scheisse gebaut? in dem moment wo du mit den typen was hattest hast du es wohl nicht bereut.. sry aber sone einstellung hat hier nichts verloren .. du hast ihn nicht betrogen sondern einfach vor ihm sex gehabt -_- was ist daran so schlimm ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2012 um 11:06

Nun ja
Man kann nichts vermissen, was man nicht kennt. Ich weiß nicht, ob das so richtig ist.
Beispiel: Es war eine Person noch nie in diesem oder jenen Land oder im Urlaub oder wie auch immer. Trotzdem hat diese Person Lust darauf, in der Welt umherzureisen, auch wenn sie es nicht kennt. Und Erfahrungen, die man mit unterschiedlichen Menschen sammelt, kann man nie mit einer Person sammeln, weil jeder Mensch auf dies oder jenes anders reagiert und anders ist. Ich brauche auch nicht "mehrere Männer", ich habe vor einem Jahr das zweite Mal geheiratet. Aber ich hatte, seit ich 16 war, schon einige Beziehungen, was eher in unserer Gesellschaft normal ist. Ich zumindest würde es vermissen. Selbstverständlich akzeptiere ich deine Ansicht, nur habe ich zweimal im Leben ähnliche Fälle in meinem Umfeld mitbekommen. Die Frauen sagten mir, sie hätten jung geheiratet und keine Erfahrungen mit anderen gesammelt, sie "bräuchten das nicht". Und so sei es auch bei ihren Männern. Beide wurden inzwischen betrogen, denn "ewig lockt das Weib". Und in den seltensten Fällen bleibt ein Mann da standhaft, wenn sich die Gelegenheit böte, insbesondere dann nicht, wernn er immer dieselbe Frau im bisherigen Leben hatte. Mag es Ausnahmen geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2012 um 16:29
In Antwort auf happy_12971330


was heisst hier du hast scheisse gebaut? in dem moment wo du mit den typen was hattest hast du es wohl nicht bereut.. sry aber sone einstellung hat hier nichts verloren .. du hast ihn nicht betrogen sondern einfach vor ihm sex gehabt -_- was ist daran so schlimm ?



Eben!
Es gibt schlimmere, bzw WIRKLICHE Sünden. Diese sind für mich, wenn man jemand anderem Schaden zufügt.
Mit freiwilligem Sex schadet sich gegenseitig niemand.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 10:30

Ich verstehe aber nicht...
... warum ein "TRIEB" Sünde sein soll.
Ich schade doch damit niemand anderem. Und DAS ist doch der springende Punkt.
Ein natürlicher Trieb ist auch Hunger, Durst, Juckreiz (also sich dann zu kratzen) usw
Eine Sünde muss sinnvoll als solche deklariert sein. Dieses "Verbot" entbehrt für mich jeglicher Logik.
Wenn BEIDE miteinander diesen "Trieb" befriedigen, WAS ist daran so schlimm?????? Es ist etwas Natürliches von der Natur gegebenes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 10:33

Sehe ich anders
Wieso wird immer nur von der Frau als Lustobjekt ausgegangen??
Ich hatte schon Beziehungen, da waren wir uns beide einig, dass wir kein Paar im klassischen Sinne sind, sondern dass wir uns als MENSCHEN und gute Freunde achten und auch miteinander Spaß haben. Mehr nicht. Da fühle ICH mich nicht ausgenutzt und er nicht.
Auch FRAUEN können Spaß am Sex haben, sogar ohne zu heiraten.
WER sagt, dass die "pure Lust" "vom Satan" kommt?? Glaubt ihr alles, was ihr irgendwo lest?
Nochmal: Solange niemandem geschadet wird, ist es auch keine Sünde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 10:39

Ich hatte nicht nur One Night Stands
Das meiste waren feste Beziehungen.
Ich sehe nur nicht ein, dass ich unbedingt heiraten muss, um Sex zu haben. Menschen verändern sich, Liebe kann nach ein paar Jahren verschwinden. Ich will nicht wissen, wieviele Paare sich nimmer lieben, und nur noch dem Schein nach zusammenbleiben.
Dann doch lieber offen und ehrlich.
Mein Mann ist für mich während des Sexes selbstverständlich für die Lust da. Das schließt doch nicht aus, dass wir uns lieben.
Und selbst, wenn ich in meiner Vergangenheit NICHT in jemanden verliebt war und mit ihm ins Bett bin, WOLLTE ich es und WOLLTE er es und es war schön. Dieser Körper hat mich einfach gereizt und niemand kam zu schaden und niemand fühlte sich ausgenutzt. Zur REINEN Befriedigung! 'Ein herrliches rein körperliches Gefühl. Kann sein, dass man danach noch was Trinken gegagen ist, denn man war sich ja sympathisch.
Deshalb bin ich nicht "tief" gesunken.
Ich finde, es ist viiiiiiieeeel wichtiger, ein guter Mensch zu sein, indem man anderen hilft usw.
Mein Sex schadet niemandem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 19:07

Ich verurteile
...ebenfalls Sex mit Kindern oder Vergewaltigung. Prostitution verurteile ich NICHT. Solange sie auf ffreiwilliger Basis geschieht, ist das eine Dienstleistung wie jede andere. Die Frau verdient damit ihr Geld, der Mann zahlt. Ich selbst wäre nicht in der Lage, gegen Geld Sex anzubieten, ich möchte mir meinen Sexualpartner raussuchen können und dann selbst Spaß daran haben Alles auf beidseitiger freiwilliger Basis ist nichts Böses. ICH weiß, von wem meine beiden Kinder sind. Und ich wusste eine ungewollte Schwangerschaft davor zu vermeiden, so wie das jede verhindern kann in unserer aufgeklärten Gesellschaft. Ich bin Christ und mir ist nicht verboten, Sex vor der Ehe zu haben, mit wem auch immer. Bei mir wurde auch nichts im Leben schlimmer, als ich "meinem Juckreiz" nachgegangen bin. Es hat uns immer beiden Spaß gemacht, wir haben keine ungewollten Kinder in die Welt gesetzt, auch nicht abgetrieben. Meine jeweiligen Partner und ich haben also niemandem geschadet. Wenn jemand so wenig Verantwortung aufbringt, nicht zu verhüten, dann sollte er das Thema wirklich ganz lassen.
Ich finde es eine Anmaßung, es als "Sünde" zu bezeichnen, Sex miteinander zu haben, wenn die von dir genannten Voraussetzungen nicht gegeben sind. Man muss nicht alles, was irgendwo von MENSCHENHAND vor tausenden von Jahren niedergeschrieben ist, als bare Münze nehmen, sondern selbst den Verstand benutzen.
Sünde ist, wenn ich jemandem wehtue, in welcher Form auch immer. Von mir aus auch Fremdgehen, damit wird ein Partner seelisch verletzt. Das ist meine - ich denke gesunde - Auffassung. Apropos gesund - auch, um sich vor Krankheiten zu schützen, gibt es Kondome. .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 19:09

Das ist mag sein, dass Frauen eher "die Opfer" sind
Auch mir selbst ist das in ganz jungen Jahren mal passiert. Das war von meiner Seite aber eine andere Voraussetzung, ich habe mich in den Jungen verliebt und wollte mehr. Natürlich habe ich das schnell bemerkt und habe dann den Kontakt abgebrochen. Aber der Sex mit ihm hat trotzdem Spaß gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 19:11

Eine Zweckehe
stelle ich mir furchtbar vor. Vor allem unter den von dir vorausgesetzten Bedingungen, dass man als Frau nur "mit Liebe" mit einem Mann schlafen soll/kann/darf. Wie kann man dann mit einem Mann, den man zwar noch als Mensch achtet, aber nimmer liebt, Sex haben. Ich gehe mal davon aus, dass der Mann auch bei Zweckehen seinen Sex möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2012 um 19:14

Tja - DA denke ich anders
Ich könnte - ob es in der Religion erlaubt ist oder nicht - NIEMALS mit einem Mann in einer Beziehung sein bzw bleiben, der eine zweite Frau dazunimmt. WENN ich ein einer festen Beziehung bin, möchte ich auch die einzige für ihn sein. Wieso darf eigentlich nur der Mann eine zweite Partnerin nehmen und die Frau hat nicht dasselbe Recht??? DA wollte ich mal den Mann sehen, wenn das erlaubt wäre. Der würde AUSFLIPPEN!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 7:47

Da weißt du etwas falsch
Dieses bezieht sich nur auf die KATHOLISCHE Kirche. Und selbst DIE lockert ihre Gesinnung, weil ihr die Leute davonlaufen und zum Evangelischen konvertierten oder ganz aus der Kirche austreten.
Ich kann auch ohne Glaubenszugehörigkeit ein guter Mensch sein, indem ich helfe, wo es geht. Mehr braucht es nicht. Ich schade niemandem. Punkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 7:48

Schlimm???
Ich bin ein normaler gesunder Mensch mit natürlichen Funktionen und Wünschen und Bedürfnissen.
Ich habe keine Ahnung, warum ausgerechnet SEX immer so überbewertet wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 7:50

Das nehme ich niemandem ab
Man weiß, wie es oft HINTER den Kulissen aussieht.
Wie du schreibst, sie SCHEINEN entspannter zu sein.
Wenn die Liebe verbunden mit dem Sex soooo wichtig ist, ist das ein Widerspruch.
Sex zu haben, ohne zu lieben, kann doch für Frauen mit dieser Gesinnung nimmer möglich sein. Sonst wäre es ja Heuchelei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 7:51

Und nochmal meine Frage
Wieso ist die "Bigarmie" nur für Männer erlaubt??????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 16:46

Es ist bei uns
(außer im katholischen Glauben) NICHT verboten, unehelichen Sex zu haben.
Ich habe keine Quellen, ich suche jetzt auch keine, ich weiß das. Selbst unser Religionslehrer in der Schule sagte damals vor 40 Jahren, er würde demnächst heiraten, weil seine Frau das ZWEITE (!) Kind von ihm erwartet und er es nun besser fände, zu heiraten. Heute ist nicht mal DAS mehr nötig, es gibt genug Paare, die einfach so zusammenleben und Kinder miteinander haben und keine Nachteile daraus entstehen.
Wenn da anders wäre, wären 90% der Deutschen Atheisten.Nicht mal die Katholiken sehen diese Vorschriften mehr ein und es wird an einer Reform gearbeitet.
Und ja - ich sehe mich als Christin, weil ich versuche, die Gebote einzuhalten, bzw dazu gar keine benötige, das sagt mir der klare Menschenverstand, was richtig ist und was falsch. Nochmal: Alles, mit dem ich jemand anderem schade (Mensch, Tier), ist nicht gut.
So einfach sind für mich die Regeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 16:47


War ja von mir AUCH nicht bös gemeint.
Wie du bereits erwähnst - geschrieben kann man vieles anders interpretieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2012 um 16:53

Dass das Argument mit dem Unterhalt kommt,
war mir klar. Aber in der heutigen Zeit ist ja Gott sei Dank nimmer nur der Mann für das Überleben der Frau und der Kinder zuständig. Mein erster Mann, von dem meine beiden Söhne sind, hat überdurschnittlich verdient, und ich habe SOFORT, als die Kinder in Kindergarten gegangen sind, wieder angefangen, halbtags zu arbeiten, obwohl es finanziell nicht nötig gewesen wäre. Ich wollte nie ganz von einem Mann abhängig sein, nie!
Kam mir natürlich nach der Scheidung und alleinerziehenderweise die letzten 13 Jahre zugute. Ich habe fur die Kinder Unterhalt erhalten, für mich nie gefordert. Ich habe uns selbst durchgebracht, und nicht in Armut, hatte immer Auto usw.
Das Argument "unterschiedliche Natur" von Mann und Frau akzeptiere ich absolut NICHT. Das ist mal wieder eine absolute Bevorzugung des Mannes, dem sexuelle Abwechslung mit wenigstens zwei Frauen genehmigt ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2012 um 12:26

Also bitte!
Sex ist doch keine "Unzucht", solange es in gegenseitigem Einvernehmen ist!
Wieso leben dann ev. Pfarrer zum großen Teil genauso, wie der große Rest der Bevölkerung?
Oder anders gesagt, 90% unserer Gesellschaft sündigen quasi täglich.
Wie schon irgendwo von mir erwähnt - der Mensch hat selbst zu wissen, was gut und schlecht ist. Es wird niemandem geschadet bei freiwilligem Sex. Und Gott sei Dank können wir unseren gesunden Menschenverstand benutzen.
Die meisten Menschen lassen sich doch nicht von einer Interpretation in der Bibel das Leben vorschreiben.
Millionen Menschen haben ein glückliches bzw. geglücktes Leben, obwohl sie Sex haben, der nicht zwigend innerhalb der Ehe ist.
Wir leben nimmer im Mittelalter!
Und wenn ein Pfarrer so handeln darf, kanns wohl nicht so schlimm sein, der wäre sonst nicht in seinem Dienst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 10:43


Seid ihr Geschwister???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 10:51

Gott sei Dank richtet sich unsere Gesellschaft
......nicht nach jedem Buchstaben. Ich wusste nicht mal, dass das in der Bibel so gehandhabt wird, da ich eben christliche Geistige kenne, die das genauso leben, wie die Normalbevölkerung. Sogar bei mir in einer Vorstadt. Aber wie gesagt - solche Bücher sind von Menschenhand geschrieben - mehr sag ich nicht dazu.
Ach ja, in der Bibel steht auch, dass Maria ein Kind bekam. Sie war nicht verheiratet. Sie war mit Josef und dem Baby unterwegs auf der Suche nach ner Bleibe. Wer ist nun eigentlich der Vater von Jesus? Mit irgendjemandem muss die gute Frau doch Sex gehabt haben
Ich schätze mal, mit Josef. Hm. So was Verwerfliches!

Natürlich schreibe ich, ICH schade niemand anderem damit. Aber damit bin ich nicht die einzige. Millionen haben vor der Ehe Sex, OHNE Kinder zu zeugen, OHNE abzutreiben, usw. Also die alle sind auch keine Sünder, weil sie keinen Schaden anrichten und niemandem wehtun.
Wenn sich irgendjemand nach irgendwelchen von Menschenhand geschriebenen - z.T. unsinnigen Regeln sein Leben vorschreiben lassen will, darf er das gerne tun. Ich mag und mochte rückblickend so ein eingeschränktes Leben nicht, 80-90% unserer deutschen Bevölkerung auch nicht, dazu ist das Leben zu schön, auf Dinge zu verzichten, die Spaß machen und alle Beteiligten wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 14:02

Man kommt als unbeschriebenes Blatt auf die Welt
Und mein Verstand resultiert im Laufe des Lebens nicht zuletzt aus Lebenserfahrung, Gesellschaft, meinem Umfeld.
Was ich "glauben soll", lasse ich mir nicht vorschreiben, sonst wäre es kein "Glaube". Ich glaube, dass es eine höhere Macht gibt, egal, wie diese genannt wird von den Menschen. Ich glaube, dass alles, was man Gutes tut, irgendwie zurückkommt, und alles, was man Böses tut, sich irgendwann im Leben rächt. Das habe ich so erfahren. Die Bibel, der Koran wurde von Menschenhand geschrieben. Da kann jeder alles schreiben. Ob das so stimmig ist, können wir nicht beweisen, auch nicht das Gegenteil,.
Darum heißt es Glaube.
Gottes Wort KANN ich nicht anzweifeln, weil ich selbst ihn nicht mit meinen eigenen Ohren gehört habe. Und Papier ist geduldig.
Wenn mir etwas Gutes wiederfährt, danke ich immer. Ob das in Form eines "Gebetes" ist, oder in einer Art gedanklicher Zwiesprache, spielt keine Rolle. ICH muss das Gefühl haben, dass ich für etwas dankbar bin und das wiedergebe.
Wenn dieser Gott uns den Geist gibt, den wir haben, dann frage ich mich, warum es auf der Welt so viele wirkliche Sünder gibt, damit meine ich Schwerverbrecher. Ich meine damit auch keinen Banküberfall oder Betrug, sondern z.B. Morde an Kindern, auch Erwachsenen, Schläge usw. Und da sind wir schon wieder an einem Punkt, der die Moslems betrifft: Ehrenmorde, weil ein Mädchen sich z.B. heimlich mit einem Jungen getroffen hat, weil eine Frau sich einem anderen Mann zugewandt hat usw. Wenn ein Moslem fremd geht (und glaub mir, das passiert oft, wenn ich schon ausgegangen bin, wird man zahlreich von Männern (Nicht-Moslems und auch Moslems) angemacht), der wird kein Opfer eines Ehrenmordes.
Schon allein das Wort "Ehre" in diesem Zusammenhang lässt mich erschaudern.
Nochmal: Ich zweifle nichts an, ich stelle nur in Frage, was ein Mensch geschrieben hat. Beweise für die Richtigkeit kann niemand liefern. Darum heißt es Glaube und nicht Wissen.
Diese Zweifel mir als "Sünde" zu unterstellen, ist schon herb genug! Dann gibt es aber verdammt viele derer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 14:03

Aha
Ja, das wird behauptet.
Ob das wirklich so gesagt wurde, wie es geschrieben ist, weiß kein Mensch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 14:05

Ja klar
Ich MÖCHTE aber beim Sex SEHR gerne das Geschlechtsteil meines Mannes sehen, und er meins. So hat uns die Natur geschaffen und das ist etwas Natürliches.
Ogott, bin ich ne Sünderin Ich gehe sogar in die Sauna. Massen von Leuten sehen mein Geschlechtsteil! Und ich ihres.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 14:09

Logisch
Ein paar wenige Leute stützen sich auf etwas, um ihrer Verklemmtheit Berechtigung zu geben. Etwas, das irgendein Mensch geschrieben hat mit der Behauptung, so hat es Gott gesagt.
Au weia!
Ich werde beim nächsten 'Treffen mit "unseren Asylanten" (wo ich ehrenamtlich zugange bin, ist von der Kirche aus) mal unsere diese Einrichtung leitende sehr moderne junge Pfarrerin fragen. Soweit ich weiß, hat sie schon jahrelang einen Freund.
Ich glaube, für die Welt ist es wesentlich wichtiger, sich für andere zu engagieren, als beim Sex das Licht auszumachen. Daran geht die Welt mit Sicherheit nicht zugrunde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 16:30

Ahja
Schwester.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 16:38

Ehrenmorde
...passieren aber nur in moslemischen Familien.
Zum größten Teil zumindest.
"Der Inhalt des Korans kann niemals vom, Menschen kommen"??
Also wenn ich die Literatur aur der ganzen Welt zugrunde lege, wovon ich nur einen kleinen Teil kenne, dann ist der Mensch sehr wohl in der Lage, alles zu schreiben. Papier ist geduldig, bzw. das Material, auf das es verewigt wurde.
Woher ich weiß, was gut und böse ist:
Ganz einfache Lösung, wie schon oft zitiert:
Gut ist, wenn ich jemandem etwas tu, das ihm guttut, schlecht ist, wenn ich jemandem schade.
So einfach ist das.
Die bösen sind also böse wegen des Satans. Aha. Wo ist Satan? Wann wurde er geboren? Wo wohnt er? Wie alt ist er?
Die Thesen mit Himmel und Hölle und Teufel sind doch nur schöne Märchen.
Und ehrlich gesagt - wenn es wirklich nach dem Tod "Himmel und Hölle" gäbe, wie stellt man sich das dann vor? Die Guten schweben auf einer Wolke und haben eine Zither in der Hand? Die Bösen sind in der Hölle im Feuer?
Sorry, ich möchte niemanden beleidigen, aber bitte bitte Gehirn einschalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 17:06

DAZU
... habe ich tatsächlich mal einen Pfarrer befragt, da es ja nicht nur total komisch klingt, sondern anatomisch absolut unmöglich ist.
Ich wurde dahingehend aufgeklärt, dass in diesem Falle "Jungfrau" ein Überlieferungsfehler sei und "junge Frau" gemeint war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 17:10

Nur aufgrund der Tatsache,
dass mir Sex Spaß macht (auch VOR meiner Ehe mit anderen Beziehungen oder auch nur Affären), heißt das doch nicht, dass es für mich das Wichtigste ist.
Wenn jemand sagt, dass es ihm Spaß macht, gerne zu tanzen oder was weiß ich was, darf man doch zugestehen,dass es in dessen Leben noch andere Prioritäten gibt.
Und zu dem Zeitpunkt, als ich mit diesem Mann Sex hatte, HABE ich es ja genossen. Als ich hinterher mitbekommen habe, dass er weiter gar nichts von mir will, war ich nur traurig, weil ich in ihn verliebt war und mehr wollte. Nicht wegen des Sexes.
Ich hatte auch schon Affären in meinem Leben, die NUR aus Sex bestanden und natürlich mit eingeschlossen Sympathie. Der Mann muss mir auch optisch gefallen. Aber ich muss nicht zwingend verliebt sein. Männer können das doch auch. Frauen auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 17:11

So?
Dann steht das aber stark im Widerspruch zu manchen Statements hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 17:14

Fähig,
ohne Sex zu befruchten.
Ja kar
Wie kam sein Samen dann in die Frau?
Wann hat er sie befruchtet?
Wieso war sie mit Josef und dem Neugeborenen zusammen.
War vielleicht DER der Vater? Läge nahe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 17:15

Woher weißt du,
dass ER alles am besten weiß?
Du GLAUBST es, weil du es glauben willst, ohne jegliches Hinterfragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 17:17
In Antwort auf sauberfrau

Nur aufgrund der Tatsache,
dass mir Sex Spaß macht (auch VOR meiner Ehe mit anderen Beziehungen oder auch nur Affären), heißt das doch nicht, dass es für mich das Wichtigste ist.
Wenn jemand sagt, dass es ihm Spaß macht, gerne zu tanzen oder was weiß ich was, darf man doch zugestehen,dass es in dessen Leben noch andere Prioritäten gibt.
Und zu dem Zeitpunkt, als ich mit diesem Mann Sex hatte, HABE ich es ja genossen. Als ich hinterher mitbekommen habe, dass er weiter gar nichts von mir will, war ich nur traurig, weil ich in ihn verliebt war und mehr wollte. Nicht wegen des Sexes.
Ich hatte auch schon Affären in meinem Leben, die NUR aus Sex bestanden und natürlich mit eingeschlossen Sympathie. Der Mann muss mir auch optisch gefallen. Aber ich muss nicht zwingend verliebt sein. Männer können das doch auch. Frauen auch

Und wieso "scheint mich alles andere nicht zu interessieren?"
Das ist eine Unterstellung, die jeglicher Basis entbehrt.
Wir diskutieren hier in diesem Thread nun mal über das Thema, und somit schreibe ich auch nur darüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2012 um 17:34

Klar glauben die meisten an die "Jungfrau"
Ich habs ja auch nie kapiert, was das soll.
Bis ich mich eben erkundigt habe.
Kann ja auch nicht anders sein. Seit es die ersten Menschen gibt, wurde sich so fortgepflanzt.
Ganz abgesehen von den heutigen "technischen" Methode, die es alle gibt, wie künstliche Befruchtung usw. Aber das ist ja hier nicht das Thema.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2012 um 9:23


Aua-aua-aua! DAS tut schon richtig weh!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2012 um 9:23

Also
SEX ist KEINE Sünde. Zufrieden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest