Home / Forum / Gesellschaft & Leben / Hallo

Hallo

26. April 2008 um 11:15

ich bin eine 20jährige türkin und lese seit einigen monaten fleißig mit. ich muss zugeben, ich kann beide "parteien" sehr gut verstehen. ich als ausländerin bin teilweise selbst sehr enttäuscht von meinen landsleuten.

ich kann euch ja mal ein paar zeilen aus meinem leben beschreiben. ich bin zwar ein geborener moslem, aber ich würde mich nicht als gläubig bezeichnen. unsere familie ist gemixt, dh manche sind sehr gläubig und manche überhaupt nicht. deshalb bin ich teilweise sehr schockiert, wenn ich so schlimme zeilen über den islam lese, denn ich kenne wirklich nur die friedliche seite des islam (von meiner familie).
viele leute denken ich bin griechin, italienerin oder sonst was. aber auf türkin kommt keiner. vielleicht liegt das auch daran, dass ich nicht diesen blingbling-style habe ich spreche fließend deutsch und mache gerade mein abi. vielleicht ist das der grund, warum ich schon vieles von meinen landsleuten einstecken musste. "du bist doch keine türkin, du bist wie ne deutsche, ey" und das sagen sie, als ob es eine beleidigung wäre eine deutsche zu sein. in diesen momenten fühle ich mich ehrlich gesagt auch beleidigt, weil ich nämlich stolz bin eine türkin zu sein (jeder sollte stolz auf seine herkunft sein) aber ich begegne seeehr oft solchen menschen und es nervt mich. meistens sind es auch -ich will nicht abwertend klingen- nicht ganz so intelligente menschen, die sowas von sich geben.

meine eigene theorie, die ich in den letzten jahren selbst zusammengebastelt habe, ist, dass sich ausländer (speziell moslems) sich ihr leben selbst schwer machen, in dem sie sich gegenseitig unter druck setzen.

ich persönlich habe es sehr schwer von türken "anerkannt" zu werden, weil ich eine sehr liberale erziehung genossen habe. das heißt, ich durfte all das tun, was meine deutschen freundinnen tun durften (disco etc) es ist wirklich nicht leicht und ich denke, dass andere (mädels) auch gerne so sein wollen würden wie ich, bloß sie trauen sich nicht bzw dürfen nicht und sind deshalb neidisch.

ich werde dumm angequatscht, weil ich schon freunde hatte (o mein gott, wie schlimm) aber kenne mädchen, die sich in den hintern **** lassen, damit sie "unbefleckt" in die ehe gehen können. was ist das für eine verkorkste welt? und die allerbesten sind die jungs, die sagen "ich bin ein stolzer moslem" und im nächsten atemzug ein wodka-redbull bestellen.

fazit: moslems, die vielleicht ein liberales, modernes leben führen wollen, können nicht, weil sie angst haben gegen den strom zu schwimmen. und ich kann es verstehen. meine eltern hatten selbst sehr viele probleme (von allen türkischen seiten) in bezug auf ihre kindererziehung.

vielleicht müssen wirklich härtere gesetze eingeführt werden, sodass kein platz mehr ist für schwachsinnige möchte-gern-traditionen und verhaltensregeln.

Mehr lesen

27. April 2008 um 10:58

Allevieten!
Alevieten sind keine moslems.aber auch Türken und da ist es auch so das sie keinen Freund haben dürfen vor der Ehe und auch nicht in die Disco dürfen.Also es liegt nicht am Islam liegt sondern an der Tradition.Es wird nur immer gleich geschriehn das es der Islam ist.

Beide Seiten sollten sich an die eigene Nase fassen.Ich bin selbst deutsche und es ist wirklich öfters schon vorgekommen das es einem schon peinlich ist,deutsche zu sein und zu sehen wie die mit Moslems umgehen.Alle werden ja in den gleichen Topf geworfen.Ich glaube auch kaum das sich das ändert.Und jetzt sagt nicht,die sind ja selbst schuld.Ich habe schon oft mitbekommen wie deutsche(vorallem Erwachsene,also keine Jugendliche) ohne Grund Moslems auf offener Straße beleidigt haben!Man kannn ja auch nicht sagen,deutsche sind alles säufer und Hartz 4 Schmarotzer.Genausowenig sind alle moslems in einen Topf zu schmeißen!So einfach ist das!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2008 um 13:16

Toleranz können auch Moslems sein!
Oder nicht?

Du sagst es ja selber.Es gibtdie deutschen und die.Es gibt die Moslems und die!
Man kann nicht alle über einen Haufen werfen.

Allevieten sind keine Moslems,kenne auch viel von meiner Schule früher.
Die kannst du ja auch mal selbst fragen.An was sie denn genau im Islam glauben.da würdest du dich wundern.;-9

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2008 um 16:28

Ja genau.
Sie lehnen einieges ab und fügen einieges dazu.Genau da liegt der Punkt.Wer etwas von sich dazu fügt und sagt das ist so im Islam ist kein Moslem auch jemand der etwas im Koran ablehnt ist kein Moslem!
Ich bin deutsche Muslima und hatte genug Alevieten in meiner Schule früher.

Ich bin deutsche Muslima,trage ich desshalb einen Bombengürtel öder habe keinen Kontakt mit deutschen die nicht Muslime sind?

Du brauchst auch nichts weiter dazu zu schreiben,ich weiß ja wie es ist.

Aber entteuschen muss ich dich trotzdem denn ich hatte vorher einen anderen Namen,hab ihn nur geändert.Bin schon 3 1/2 Jahre hier bei Gofeminin und finde es echt scheiße das immer alle in einem Topf geschmissen werden.Wenn das dann aber andere Menschen bei deutschen machen,macht man aber wieder den Mund ganz weit auf.Typisch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club